Vegane überbackene Dinkel-Laugenstangen mit Vollkorn

Vegane überbackene Dinkel-Laugenstangen mit Vollkorn

Lau­gen­zeug vom Bäcker – mein abso­lu­tes „guil­ty pleasure“!

Es geht fast nichts über Bre­zeln, Lau­gen­bröt­chen und in grau­er Vor­zeit, also zu Vege­ta­rier­zei­ten, habe ich mich mit Käse­lau­gen­stan­gen regel­recht vollgestopft.

Glück­li­cher­wei­se stel­len vie­le Bäcke­rei­en ihr Lau­gen­ge­bäck mitt­ler­wei­le vegan her. Das Gerücht, dass Bre­zeln etc. in Schwei­ne­schmalz geba­cken wer­den, hält sich trotz­dem noch hart­nä­ckig, ist aber in den meis­ten Fäl­len völ­li­ger Humbug.

Frag‘ bei dei­nem Lieb­lings­bä­cker trotz­dem sicher­heits­hal­ber nach, denn auch Milch­be­stand­tei­le lan­den unnö­ti­ger­wei­se lei­der ab und zu im Teig. Das gilt dann aber meist für Pro­duk­te von Ket­ten, die ohne­hin nur noch auf­ba­cken. Bei Hand­werks­bä­ckern und bei­spiels­wei­se Hof­pfis­te­rei­en kommt nichts in den Teig, was da nicht hin gehört.

Aber klar, die Käse­lau­gen­stan­gen sind auch dort nicht vegan. Bleibt also nichts ande­res übrig, als tief zu seuf­zen, die Ärmel hoch­zu­krem­peln und selbst zu backen.

Als ob ich einen Grund bräuch­te, um Brot zu backen ?

Als „Käse“ haben wir uns die wirk­lich unver­schämt lecke­ren Cheesa­na-Bio-Brot­auf­stri­che auf Cas­hew­ba­sis von San­chon aus­ge­sucht. Die eig­nen sich wirk­lich super zum über­ba­cken und blub­bern im Ofen wun­der­bar über die Lau­gen­stan­gen. Außer­dem geben sie dem Gebäck den per­fekt-rei­fen und käsi­gen Geschmack, den ich an Käse­lau­gen­stan­gen immer geliebt habe. Beson­ders gut passt übri­gens die Sor­te Rauch-Zwiebel!

Aber auch unser vega­ner Cas­hew Moz­za­rel­la schmeckt wun­der­bar und falls du eine Aus­re­de brauchst, war­um du den unbe­dingt mal wie­der machen musst – jetzt hast du sie ?

Vegane überbackene Dinkel-Laugenstangen mit VollkornVegane überbackene Dinkel-Laugenstangen mit Vollkorn

Also. Los geht’s!

Wie jetzt, wo bleibst du denn? Ach, du hast irgend­wie „Angst“ davor, mit Natron­lau­ge her­um­zu­han­tie­ren? Ja, okay, klingt wirk­lich etwas fies. Das Zeug läuft schließ­lich unter dem Schlag­wort „Gefah­ren­stoff“ ☠️

So wild ist das Gan­ze aber auch nicht, wie du hier nach­le­sen kannst. Bist du nicht gera­de der schus­se­ligs­te Mensch der Erde und bist bei der Ver­ar­bei­tung vor­sich­tig, steht auch dem Expe­ri­ment mit Natron­lau­ge nichts im Weg.

Aber kei­ne Sor­ge, auch die Rest-Angst kann ich dir neh­men, denn wir free­sty­len uns unse­re „Lau­ge“ aus dem unge­fähr­li­chen Natron zusam­men, wel­ches du wahr­schein­lich ohne­hin noch in der Küchen­schub­la­de ‚rum­lie­gen hast.

Beru­higt? Alles klar, das woll­te ich hören. Schnapp‘ dir schon­mal das Mehl, das brau­chen wir gleich.

Vegane überbackene Dinkel-Laugenstangen mit Vollkorn

Zuta­ten für 8 Laugenstangen

  • 1 Pkg. Tro­cken­he­fe (entspr. 7 g)
  • 350 g Din­kel­mehl Type 630
  • 150 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 3/4 EL Salz
  • 50 g Natron
  • 8 EL San­chon Cheesa­na Rauch-Zwie­bel, Jala­pe­ño, Papri­ka oder Tomate

Vegane überbackene Dinkel-Laugenstangen mit Vollkorn

Tro­cken­he­fe in einer gro­ßen Schüs­sel in 250 ml lau­war­mes Was­ser ein­rüh­ren und 5 Minu­ten ste­hen lassen.

250 g Din­kel­mehl Type 630 unter­rüh­ren und abge­deckt bei Zim­mer­tem­pe­ra­tur über Nacht rei­fen lassen.

Am nächs­ten Tag einen 3/4 EL Salz und das übri­ge Mehl unter den gereif­ten Vor­teig heben und auf einer leicht bemehl­ten Arbeits­flä­che mit den Hän­den 10 Minu­ten zu einem glat­ten Teig kneten.

Dabei den Teig mit dem Hand­bal­len in die Län­ge zie­hen, auf­ein­an­der­fal­ten, um 90° dre­hen und von vorn begin­nen. Am Schluss zu einer glat­ten Kugel for­men, zurück in die Schüs­sel geben und abge­deckt an einem war­men Ort 1 Stun­de gehen las­sen bis sich das Volu­men ver­dop­pelt hat.

8 Teig­lin­ge abste­chen und die­se auf einer leicht bemehl­ten Arbeits­flä­che jeweils flach drü­cken und zu etwa 20 cm lan­gen Stan­gen auf­rol­len. Mit genü­gend Abstand neben­ein­an­der auf ein Back­blech geben, mit einem Tuch abde­cken und wei­te­re 20 Minu­ten gehen lassen.

Zwi­schen­zeit­lich das Natron und das übri­ge Salz in einem gro­ßen Topf in 1 1/2 – 2 l Was­ser aufkochen.

Back­ofen auf 230 °C Ober-/Un­ter­hit­ze vor­hei­zen und eine feu­er­fes­te Scha­le mit 1 l Was­ser auf den Boden des Back­ofens stellen.

Die Lau­gen­stan­gen ein­zeln in das Was­ser geben und etwa 1 Minu­te bei mitt­le­rer bis hoher Hit­ze köcheln las­sen, bis sie von allei­ne an die Was­ser­ober­flä­che stei­gen. Gut abtrop­fen las­sen und zurück auf das Back­blech legen.

Die Lau­gen­stan­gen mit einem schar­fen Mes­ser oder einer Rasier­klin­ge drei mal an der Ober­flä­che dia­go­nal ein­rit­zen und mit je 1 EL San­chon Cheesa­na bestrei­chen oder mit in klei­ne Stü­cke geris­se­nen Cas­hew Moz­za­rel­la-Stü­cken belegen.

20 Minu­ten backen, bis die Lau­gen­stan­gen schön braun sind und der Belag geschmol­zen ist.

Vegane überbackene Dinkel-Laugenstangen mit VollkornVegane überbackene Dinkel-Laugenstangen mit Vollkorn

Gewinnspiel

Gewin­ne eins von drei Über­ra­schungs­pa­ke­ten von San­chon – natür­lich mit den lecke­ren Cheesa­na Bio-Brotaufstrichen.

Wie du teil­neh­men kannst, erfährst du in der Gewinnspielbox.

a Raffle­co­p­ter giveaway


Rekla­me! Die­ser Bei­trag ist in Zusam­men­ar­beit mit der Peter­sil­chen GmbH entstanden.

Unterstütze uns

Für diesen Post haben wir keinen Sponsoren. Aber auch du kannst uns unterstützen und uns dabei helfen, dieses kleine Business aus Herzblut und viel Liebe zum Essen am Laufen zu halten. Was sagst du? Hast du Lust auf viele weitere Küchenabenteuer mit uns? Dann komm in die „Sriracha-Gang“ auf Steady.

Steady

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt es, zu kochen, guten Kaffee, Chilis in allen Formen und Farben, Kameras und Objektive – hofft dabei, dass er das ganze Zeug auch zumindest einigermaßen angemessen bedienen kann –, hat nie genügend Messer, sitzt gerne auf dem Mountainbike und hört dabei Metal.


Gib deinen Senf dazu!

  1. Hey!
    Ich hab mir lau­gen­per­len bestellt damit ich euer super lecker aus­se­hen­des Bre­zel Rezept pro­bie­ren kann. Meinst du ich kann die­ses Rezept auch mit ech­ter Lau­ge aus­pro­bie­ren wenn ich die sowie­so schon da habe? Dan­ke! Kann es kaum erwar­ten ich lebe momen­tan nicht in Deutsch­land und ver­mis­se Bre­zeln sehr

    1. Hal­lo lie­be Michelle,

      das klappt auf jeden Fall. Du musst nur schau­en, dass du die Per­len im kor­rek­ten Mischungs­ver­hält­nis in Was­ser löst (das dürf­te je nach Pro­dukt unter­schied­lich sein) und beim Auf­tra­gen vor­sich­tig sein. 

      Lie­be Grü­ße und viel Erfolg
      Jörg

  2. Ihr Lie­ben 🙂 Ich habe mich heu­te das ers­te Mal an Lau­gen­ge­bäck gewagt. Lei­der sehen mei­ne nicht so hübsch aus, wie eure fan­tas­ti­schen Stan­gen, blas­ser und auch nicht so schön an der Schnitt­stel­le auf­ge­klappt. Mei­ne sind auch im Lau­gen­was­ser direkt an der Ober­flä­che geschwom­men – viel­leicht habe ich irgend­was falsch gemacht? Schme­cken tun sie aber zum Glück trotz­dem sehr lecker 🙂

  3. Mein Lieb­lings­auf­strich ist der Rauch-Zwiebel…und jetzt bin ich nur noch auf der Suche nach einer Mög­lich­keit einen vega­nen Obaz­da her­zu­stel­len, der wür­de näm­lich per­fekt auf die Lau­gen­stan­ge passen

  4. Ich mache mein Lau­gen­ge­bäck nur mit ech­ter Lau­ge, der Geschmack ist ein ganz ande­rer! Wenn man es nicht im Halb­schlaf oder betrun­ken macht, dann kann da auch nichts Schlim­mes pas­sie­ren. Man muss sich nur ent­spre­chend infor­mie­ren wie man mit Lau­ge umgeht, sie anrührt, Schütz­klei­dung und Lage­rung. Klingt kom­pli­ziert, ist es aber nicht. Man wird mit tol­lem Gebäck belohnt!
    Dass man die Teig­lin­ge in der Lau­ge kocht, ist mir aber voll­kom­men neu. Was soll das bewir­ken? Ich ken­ne es nur so, dass die Teig­lin­ge ein paar Sekun­den in die kal­te Lau­ge getaucht wer­den und dann auf das vor­ge­heiz­te Blech und Ofen.
    Ich mag auch am liebs­ten Gua­ca­mo­le drauf, mit Basilikum!

  5. Natür­lich würd ich gern mal all die­se Auf­stri­che ausprobieren…klingt total lecker.
    Ich mag auch Rote Bee­te Aufstrich:
    Rote Bete, Son­nen­blu­men­ker­ne, rote Zwie­bel, Son­nen­blu­men­öl, Zitronensaft,Reissirup:fein!
    ***********************************************************************************************************************

  6. Mein Lieb­lings Brot­auf­strich ist zur­zeit eine „Papri­ka-Nuss-Pas­te“ 50g Cas­hew­bruch ca. 2 Stun­den in hei­ßem Was­ser ein­wei­chen. 250g rote Papri­ka­scho­ten, 100g Möh­ren, 50g Zwie­beln und 1 Knob­lauch­ze­he fein wür­feln und etwa 10 Min. zuge­deckt in ca. 2 EL Raps­öl weich düns­ten. Etwas abküh­len las­sen, abge­tropf­te Cas­hew­ker­ne und 1 Pri­se Kräu­ter­salz zuge­ben, mit einem Mix­stab pürie­ren und mit 1 TL Zitro­nen­saft und 2 EL gehack­ter Peter­si­lie abschmecken.

  7. Mein aller­liebs­ter Brot­auf­strich ist zur Zeit die Chu­fel­la Creme von Govin­da. So in Love. Alles ande­re, ins­be­son­de­re die­ses viel­um­wor­be­ne brau­ne Hasel­nuss­ge­pan­sche, darf ruhig im Regal bleiben!
    LG, Laura

  8. Hmmm, die klin­gen super lecker!
    Mein All­time-Favou­rite: selbst­ge­mach­te Gua­ca­mo­le! Super easy und ein­fach lecker!
    Wür­de auch die Cheesa­na-Auf­stri­che sehr ger­ne ein­mal testen 🙂 

    Lie­be Grüße
    Teresa

  9. Mein liebs­ter un neu ent­deck­ter Auf­strich ist der vega­ne Apfel-Zwie­bel­schmalz … auf­ge­stri­chen auf etwas ganz, ganz knusp­ri­ges… Lecker!!

  10. Ich lie­be Lau­gen­tei­le, habe sie aber noch nie selbst gemacht, wird also mal Zeit 🙂 Mein All-Time-Favo­rit-Auf­strich ist der Bru­sches­to von Zwergenwiese 🙂

  11. Ich mache mein Auf­stri­che immer selber!?
    Ob Hum­mus, Nuss­auf­stri­che, „Frischkäse“aufstriche oder Gua­ca­mo­le.. ich Lie­be alles was Vegan ist und man aufs Brot schmie­ren kann! ? Und Lau­gen­ge­bäck lie­be ich sowieso! ?

  12. Ich lie­be ein aus­ge­dehn­tes Früh­stück am Wochen­en­de. Nur da gibt es lecke­res Rog­gen­voll­korn­brot. Hier­zu wür­den die Auf­stri­che sicher per­fekt passen!

  13. Lau­gen­ge­bäck sel­ber­zu­ma­chen klingt gar nicht so kom­pli­ziert wie gedacht und die Kom­bi­na­ti­on mit den Brot­auf­stri­chen sehr spannend!

  14. Hum­mus geht immer und der Alna­tu­ra Spi­nat-Wal­nuss Auf­strich Ist auch super lecker. Die lau­gen­stan­gen muss ich auf jeden Fall ausprobieren. 🙂

  15. Ich lie­be Hum­mus und Gua­ca­mo­le, habe aber auch schon eini­ges an pflanz­li­chen Fer­tig­auf­stri­chen aus­pro­biert – die von San­chon aller­dings noch nicht, wobei die ja momen­tan schein­bar in aller Mun­de sind 🙂

  16. Ich lie­be als Auf­strich Hum­mus in allen Vari­an­ten, aber auch vega­nen Frisch­kä­se mit Gua­ca­mo­le fin­de ich auf Lau­gen­brot extrem lecker.

  17. Ich lie­be Gemü­se­auf­stri­che (am bes­ten selbst gebas­telt) und dann noch­mal Roh­kost drauf – oder dann auch mal Kokos Kakao­creme 🙂 für den süßen Zahn

  18. Klingt unheim­lich lecker und sieht ein­fach zum anbei­ßen aus! Mein Lieb­lings­auf­strich? San­chon Son­nen­to­ma­te 🙂 Lau­gen­stan­ge mit Zwie­bel­schmelz ist aber auch immer wie­der toll!

  19. Das wird am Wochen­en­de direkt aus­pro­biert, bei mei­nem Freund habe ich näm­lich schon einen der Cheesa­na-Auf­stri­che rum­ste­hen. Und das wäre zusätz­lich DIE Gele­gen­heit, end­lich den Cas­hew-Moz­za­rel­la auszuprobieren.
    End­lich wie­der Käse-Lau­gen­stan­ge, ich dach­te, das wirds nie wie­der geben. Dan­ke für das Rezept, Jörg <3

  20. Genia­les Rezept, vor Lau­ge fürch­te ich mich den­noch ein wenig. ? Mein liebs­ter Auf­strich zur­zeit ist der Streich­kä­se von Vio­li­fe mit Kräu­tern. Ansons­ten lie­be ich Hum­mus in jeder Vari­an­te und Avo­ca­do-Kno­bi-Mayo, natür­lich vegan und selbstgemacht.