##

Veganer Cashew Mozzarella

Cashew Mozzarella

Es kommt wirklich selten vor, dass wir Rezepte nahezu 1:1 übernehmen und sie euch hier auf eat this! vorstellen.

Bei diesem unglaublichen Mozzarella-Rezept von Miyoko Schinner machen wir da aber eine Ausnahme. Sie ist die Käsekönigin der veganen Welt (ich hoffe, sie würde das als Kompliment auffassen) und wir verbeugen uns mit unserer Hommage vor ihr.

Bei Käse-Ersatzprodukten sieht die Produktpalette ja nach wie vor etwas „mau“ aus.

Natürlich gibt es mittlerweile leckere Scheibenkäse-Alternativen, die „Käseraspel“ zum Überbacken fanden wir jedoch bisher nicht wirklich überzeugend – schon gar nicht auf Pizza.

Der Geschmack stimmt einfach nicht, außerdem riechen viele dieser „Pizzaschmelz“-Produkte beim Backen nicht gerade lecker. Geht es dir genauso?

Ein richtig guter, veganer Mozzarella fehlt ohnehin in den Kühlregalen der Supermärkte.

Irgendwann stießen wir dann auf ein Video mit Miyoko Schinner – Kochbuchautorin und außerdem super-symphatische Käseherstellerin aus Kalifornien – und Nadine erinnerte sich, dass wir sogar eins Ihrer Bücher im Schrank stehen haben.

Ihr Mozzarella-Rezept klang nicht nur einfach, sie benutzt es als Demo-Rezept für Vorträge und veröffentlichte es sogar auf Ihrer eigenen Website.

Ich übertreibe nur ein bisschen, wenn ich sage, wir haben vor Freude geheult, als wir die erste Pizza mit diesem Mozzarella zubereitet haben. Ich bin mir sicher, dir wird es genauso gehen 😉

Zutaten

Cashewkerne in reichlich Wasser für etwa 2-3 h quellen lassen, danach abgießen.

Sojajoghurt, Cashews, die Hälfte des Wassers und Salz in einen Mixer geben und gründlich pürieren. In eine Schüssel geben, mit einem Teller abdecken und 24 h bei Zimmertemperatur „reifen“ lassen. Wenn die Mischung säuerlich-käsig riecht, die Tapiokastärke mit einem Schneebesen unterrühren.

Agar Agar in einem kleinen Topf im restlichen Wasser auflösen und abgedeckt langsam bei geringer Hitze aufkochen. 3 Minuten köcheln lassen.

Cashew-Joghurt-Mix unter Rühren in den Topf geben. Herd auf eine mittlere Hitze schalten, mit einem Kochlöffel gut rühren. Die Masse kann recht zäh werden, also immer kräftig rühren.

Eine Schüssel mit Eiswasser bereit stellen. Mit einem großen Löffel oder einem Eisportionierer nach und nach Mozzarellakugeln ins Eiswasser geben. 30 Minuten stehen lassen, danach in Salzwasser im Kühlschrank aufbewahren.

Der Mozzarella schmilzt nicht nur (Pizza!), man kann auch wunderbar Caprese damit zubereiten.

Bleibt mir nur noch ein abschließendes Nom!

Cashew Mozzarella

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt scharfes Essen und steht auf die Kombi Pasta & Brokkoli. Sammelt E-Gitarren und schreibt ab und zu darüber. Ist "eigentlich" Grafikdesigner und Webentwickler.

163 Kommentare

  1. Endlich ein tolles Mozzi-Rezept. Und für die Reifung der Masse im Speicher gekramt, und den ollen Joghurt-Maker (aus vegetarischen Zeiten) heruntergeholt. Hat prima geklappt, und das Ergebnis ist echt ne Wucht.
    Danke, danke an Euch.

    Antworten
    1. Auch eine super Idee. Vielen lieben Dank für den Tipp und freut uns riesig, dass der Mozzarella schmeckt 🙂

      Liebe Grüße
      Jörg

      Antworten
  2. @Mira: Ich habe den Omniblend-Mixer, der ist ähnlich wie der Vitamix kostet um die 200. Guck mal hier: https://www.ebay.de/itm/Omniblend-V-JTC-Hochleistungsmixer-Blender-Standmixer-1-5-L-Grun-Lime-Green/222330065748?hash=item33c3e79354:g:l1oAAOSwcB5ZFb06:rk:31:pf:0

    Und Mozzarella in vegan heißt zb Risella. Den gibt es bei Biomärkten wie Denns oder Mutter Grün, und bei „Alles vegetarisch“ im Online-Versand. Kostet aber um die 4 Euro und ist nicht so lecker wie die hier von Jörg vorgeschlagene Variante 😉 Ich habe den Mozzarella mit einem kleinen Mixer hergestellt (https://www.ebay.de/itm/MAGIC-MAXX-9-in-1-Kuchenmaschine-in-Silber-Rot-18-teilig-Neu-OVP/173572910422?epid=1809894255&hash=item2869c06d56:g:D3AAAOSwl4lbs32H:rk:3:pf:0) und das geht auch prima, man muss nur die Cashews ordentlich einweichen. Der Kleine hat mir schon super Dienste geleistet, das ist ein sehr empfehlenswertes Einsteigermodell 😉 Und zuletzt: diesen Roman schreibe ich Dir, weil ich es total großartig finde, dass Du Dich als Schülerin schon mit veganen Rezepten beschäftigst! Standing Ovations für Dich – es ist so mega wichtig, dass die „Jugend von heute“ kapiert, was die Generationen davor verbockt haben und was auf dem Spiel steht.. Und ich freue mich jedesmal, wenn ich vegane Schüler und Studenten treffe 😀
    Liebe Grüße, Caro

    Antworten
  3. Hey
    Habe dieses Wochenende den Mozzarella gemacht.
    Ich bin begeistert.
    Schmeckt mir sogar besser als das Original,einfach köstlich.
    LG Manu

    Antworten
    1. Yay, freut uns so! 🤗

      Lieben Gruß,
      Nadine

      Antworten
  4. hey ich hab euer rezept jetzt mal ausprobiert aber koste erst morgen früh.. wollte fragen was ich verändern kann um den mozzarella fester hinzubekommen (er erschien mir jetzt sehr weich und schwammig)
    und könnt ihr mir einen guten mixer empfehlen der sich für die ganzen veganen sachen gut eignet? habe unsere alte mulinette benutzt und alles flüssige ist an der seite rausgelaufen… tipps?
    lg mira

    Antworten
    1. Hallo liebe Mira,

      „weich und zu flüssig“ klingt nach zu wenig Agar Agar und/oder Tapiokastärke. Allerdings festigt sich die Masse auch noch, insofern warte mal ab und benutze vielleicht beim nächsten mal etwas mehr von den Verdickungsmitteln 🙂

      Als Mixer können wir den guten alten Vitamix empfehlen. Damit macht man nichts falsch 👍

      Liebe Grüße
      Jörg

      Antworten
      1. hallo erstmal danke für das feedback 🙂
        könnte mir vielleicht jemand einen mixer empfehlen der eher in mein preisliches budget (höchstens 150/200) passt?
        mit 800 euro siehts bei ner schülerin wie mir nämlich eher schlecht aus…
        und wo bekomme ich eigentlich bereits fertigen veganen mozzarella her? gibts doch bestimmt auch irgendwo zu kaufen

      2. Hi Mira!

        Da bin ich ganz ehrlich: Die Preissegmente unterscheiden sich dann natürlich qualitativ und von den Leistungsangaben stark. Ein Standmixer für 200€ kann natürlich nicht an die Kraft eines Vitamix herankommen. Leider kann ich dir da auch kein Gerät uneingeschränkt empfehlen. Ich würde mir in dem Fall vielleicht sogar einen Food Processor mit Mixeraufsatz anschauen, denn dann hast du zumindest mehrere Einsatzzwecke abgedeckt 🙂

        Liebe Grüße
        Jörg

    2. Der ninja food processor wurde mir in diesem Zusammenhang (und Preissekment) schon ein paar Mal empfohlen 🙂

      Antworten
  5. Ihr Lieben,
    ich koche viel und gern von eurem Blog. Der Käse ist aber irgendwie an mir vorbei gegangen. Ich habe vor ein paar Tagen in einer Facebook-Gruppe von dem Rezept gelesen und wollte es sofort testen. Ich habe alles nach der Stärke abgesucht…letzten Endes nur die Kügelchen gefunden. Hatte aber die Cashews schon im Wasser stehen… dem www sei Dank kam heute zum Samstag meine Stärke und ich konnte die angesetzte Masse zu Käse werden lassen 😀
    Die erste Ladung Agar Agar ging in den Ausfluss, da sie so klumpig war🤣 der zweite Versuch war super. Ich war mir dann nur unsicher wie lange ich die Cashew-Mischung rühren soll🤨 aber nach einer Weile rühren, oder nach einer längeren Weile…🤓 habe ich mal den Kochlöffel ins Eiswasser gesteckt und probiert. Der Mozzarella ist PERFEKT. Ich bin im Himmel!! So simpel und sooo gut. Heut Abend gibt es Tomate-Mozzarella und Pizza mit Tomaten und Mozzarella. Ich bin gespannt wie er sich auf der Pizza macht 😍

    Antworten
    1. Hallo liebe Nora,

      oh super, das freut uns wirklich riesig. Beim Rühren geht es eben um die richtige Konsistenz. Sobald die Masse wirklich zäh ist, kannst du loslegen, aber das scheint ja super geklappt zu haben 👍

      Sag uns Bescheid, wie du den Käse auf der Pizza fandest.

      Liebe Grüße
      Jörg

      Antworten
  6. Das habe ich tatsächlich getan, aber scheinbar hat sich das Agar Agar doch nicht richtig aufgelöst. Vielleicht ist das auch der Grund das er so sehr weich ist. Eher pastenartig. Also es sind schon Kugeln geworden, aber Scheiben schneiden ist schwierig und er ist extrem weich.

    Antworten
    1. Dann hat garantiert das Agar Agar geklumpt. Beim Einfüllen der kalten Zutaten, also der Cashew-Mischung musst du direkt kräftig rühren, dann sollte da auch nichts klumpen 🙂

      Antworten
  7. So, das gute Ding wurde so eben ausprobiert. Hat alles auch gut funktioniert. Das es leicht käsig säuerlich riecht konnte ich nicht so ganz sicher sagen, aber es hat alles geklappt. Was allerdings bei mir gewesen ist, ist das sich das Agar Agar nicht richtig aufgelöst hat. Es blieb so „krümelig“ und auch und dem Mozzarella sind jetzt so leichte „Krümel“ wie so geiner Grieß. Ich hoffe es ist verständlich. Habt ihr ne Ahnung an was es liegen könnte? Liebe Grüße Bianca

    Antworten
    1. Nein, das kam bei uns jetzt noch nicht vor. Klingt danach, als hätte sich das Pulver nicht richtig aufgelöst. Notfalls würde ich das Agar Agar mit einem Schneebesen einrühren, dann sollte das nicht passieren.

      Antworten
  8. Hallo Ihr Lieben,
    ich hatte Euren supergenialen Mozzarella schon letzten Sommer gemacht, zu Tomate und Basilikum der OBERHAMMER, die komplette Familie ist begeistert, aber gestern kam der ultimative Test: Fußballgucken und danach Grillen, dazu gab’s Euren Mozzarella mit Tomate, JEDER hat zugegriffen, KEINER hat irgendwas gemerkt!!! Das sagt doch alles! 😉 Und das, obwohl unsere Freunde immer superpiefig sind, wenn’s um veganes Essen geht, ständig wird irgendwas herumgemäkelt. Ich musste mir SO das Grinsen verkneifen!!

    Antworten
    1. Na das sagt doch mal alles 😆
      Vielen lieben Dank für das tolle Feedback!

      Antworten
  9. Ihr habt mal wieder ein kulinarisches Highlight losgetreten 😀 Ich habe den Link zu Myoko verfolgt und in ihren Rezepten gestöbert. Dann nach Bauchgefühl Euer Rezept leicht abgeändert: mit Kokosjoghurt von Rewe die Cashewmasse bereitet, abends (nach 24 Std) natürlich die Weiterverarbeitung vergessen, und als es mir beim Schlafengehen (5 Std zu spät, hehe) einfiel, war die Masse perfekt. Ich habe noch einen guten TL Edelhefeflocken mit der Tapiokastärke eingerührt und dann nach Gefühl noch ca einen TL Xanthan (empfiehlt Myoko für mehr „stretchy“ Konsistenz). Agaragar aufgekocht, nach 3 Min die Masse dazu und mit Silikonspatel ständig in Bewegung gehalten, ca 8-10 Min später mit kleinem Eiskugelformer annähernd runde Minimozzis in (schon kräftig gesalzenes) Eiswasser: ab-so-lut perfektes büffelmozzarelleskes Substitut 😀
    Kleiner Tip für die, die Tapiokabeschaffungsprobleme haben: Tapioka=Maniok=Cassava! Im Asialaden bestimmt unter einem dieser Namen zu finden! Die Kugeln sind für Bubbletea, und angeblich kann man veganen Kaviar draus machen, hab ich aber noch nicht versucht..
    Die Flohsamenmozzarellaexperimente sind übrigens auch nicht so mein Ding gewesen. Ist eher die Rohköstlervariante, denke ich..
    Mein Mozzi war auf jeden Fall der Renner auf selbstgebackenem Walnussbrot mit Tomaten und Basilikum. Und auf dem Spinatauflauf hat er sich auch gut gemacht. „Er schmilzt“ bedeutet in diesem Fall, dass er seine Form behält, eine leicht feste Oberfläche bekommt und darunter cremigzart wird, sogar ein leichter Ansatz von Fadenbildung beim Zerschneiden war erkennbar (nicht, dass mir das wichtig wäre). Und wirklich genial köstlich! Tausend Dank für Euren Blog, ihr seid meine kulinarischen Alltagshelden! 😉 Könnt ihr nicht bitte einfach mit Stina ein Restaurant eröffnen??
    Liebgrüßt
    Caro

    Antworten
    1. Hey Caro!

      Oh, das klingt super. Wir sollten auch mal wieder etwas herumexperimentieren. Xanthan für den Stretch klingt nach einer super Idee. Vielen lieben Dank für das Feedback und die Inspiration 🙂

      Liebe Grüße
      Jörg

      Antworten
  10. Ich habe es gerade nach gemacht also seit gestern angefangen mit dem Ruhen lassen 😂 ich gabe nur statt Sojajoghurt Kokosjoghurt genommen. Bisher sieht Alles super aus jetzt warte ich die 30 Minuten und glaube wir müssen damit heute noch (Lizza) Pizza ausprobieren. Bin super gespannt wie es fertig schmeckt!

    Antworten
    1. Oh, mit dem Kokosjoghurt klingt das aber auch interessant. Lässt du uns wissen, wie der Kokos-Mozzarella geworden ist? 🙂

      Antworten
  11. Pingback: Ist Käse vegetarisch? Über Lab und seine Beziehung zum Kalb – veggie-kids.de

  12. Ich bin heute Abend zum Raclette eingeladen und dachte, ich bringe mir meinen Käse selber mit ;-). Ich habe mich an die exakte Anleitung gehalten und mich dann auf mittlerer Hitze echt doof gerührt. Das wurde und wurde nicht zäh, blieb ein schöner dicker Brei, wie Grießbrei. Hätte die Masse kochen sollen? Und habt ihr eine Idee, woran das liegen könnte, das sie nicht zäh wurde? Hab dann eben den Brei löffelweise ins Eiswasser befördert, sieht jetzt recht chaotisch aus, aber mal schauen. Die Masse war vom Geschmack her auf jeden Fall top.

    Wie wiel Salz gebt ihr denn auf wie viel Wasser zum Einlegen?

    Danke für einen Hinweis, lieben Gruß,

    Claudia

    Antworten
    1. Hallo liebe Claudia,

      hmm, das ist eigenartig. Da es immer wieder vorgekommen ist: Du hast schon Tapiokastärke verwendet, oder?

      Liebe Grüße
      Jörg

      Antworten
  13. Ich war selbstgemachtem Mozzarella gegenüber immer sehr misstrauisch, da ich es schon einmal mit einem anderen Rezept probiert hatte, das leider gar nicht funktioniert hat. Umso mehr bin ich jetzt positiv überrascht, dass ich gleich beim ersten Versuch so eine schöne Konsistenz hinbekommen habe mit diesem Rezept und dass es auch noch so gut schmeckt. 😊 Vor allem hatte ich auch keine Tapioka Stärke da und musste es mit feiner Maisstärke ersetzen, hat trotzdem super geklappt. Mal schauen, wie sich der Mozzarella auf einer Pizza macht. Danke für das tolle Rezept!

    Antworten
    1. Yay, das freut uns sehr liebe Liv, vielen Dank ! 🙌🏻☺️ Das mit der Maisstärke haben wir noch nicht probiert, danke für das Feedback – gut zu wissen, falls die Tapiokastärke mal aus ist 🙃Wir lieben ihn auf der Pizza besonders ❤️ Viel Spaß beim Ausprobieren!

      Lieber Gruß
      Nadine

      Antworten
  14. Wow sooo lecker! Hatte Käse gar nicht mehr so doll vermisst, aber jetzt möchte ich alles damit überbacken:) Ich tu etwas mehr Salz dazu, statt der Tapiokastärke geht auch Pfeilwurzelstärke, sie wird auch schön zäh, und es gibt sie in Bio- Qualität.
    Mit Soja- Mandel- Joghurt schmeckts mir auch fein!
    Wenn der Käse nicht schmilzt, würde ich weniger Agar- Agar nehmen, das macht ja die Festigkeit aus. Ich back und koch eigendlich immer ohne Waage, aber hier hab ich mir dann doch mal eine besorgt- das mach schon nen Unterschied, weil ich vorher ja noch nicht wusste, wie die Konsistenz vorm kochen sein soll:)
    Uuuund: der erste Camembert ist angesetzt! Bin so gespannt:) Die Kulturen hab ich von Cashewbert, da gibts auch kleine Mengen.
    1000 Dankan euch!!

    Antworten
  15. Hallo ihr Lieben. HaB den Mozarella gemacht und schon die Rohmasse fand ich toll, das rein geben ins Wasser ging auch gut, wenn man den Eisportionierer vorher nass macht und die Kugeln UNTER Wasser raus gibt, dann bleibt kein bisschen kleben. Nach dem Eiswasserbad hab ich ihn probiert und war von der Konsistenz positiv überrascht, kam nah ran, noch einen Tick fester und es hätte gepasst. Und nun nach einer Nacht Salzwasserbad ist er leider VIEL Weicher geworden und man kann ihn vermutlich auch streichen :/
    Kann man das Sakzwasserbad auch weg lassen?

    Antworten
    1. Hallo liebe Bine,

      vielen lieben Dank, freut uns sehr, dass dir das Rezept zumindest grundsätzlich taugt 😉

      Wenn die Bällchen zu weich werden, könnte der Salzgehalt des Wassers etwas zu knapp gewesen sein. Probier’s gerne beim nächsten mal mit etwas stärkerem Salzwasser.

      Liebe Grüße
      Jörg

      Antworten
    2. Okay werde ich probieren.
      Apropos probieren, ixh wollte nun damit ein Baguette Überbacken, leider hat das nicht wirklich geklappt 🙁 der Mozzarella ist nämlich überhaupt nicht geschmolzen, die Form blieb komplett gleich, oben worden er sogar leicht trocken, innen ist er etwas weicher geworden, Konsistenz eher in Richtung breiig 🙁
      Da war ich dann schon recht enttäuscht.

      Antworten
      1. Hallo liebe Bine,

        das kommt uns komisch vor, denn wir lieben den Mozzarella auf z. B. Pizza sehr 🤔

        Du darfst jetzt aber auch nicht erwarten, dass er sich 1:1 wie das „Original“ verhält. Er schmilzt und zerläuft etwas, aber – wie soll ich sagen – eben nur im gewissen Rahmen. Trocken dürfte er nicht werden und „breiig“ würde ich ihn auch nicht bezeichnen. Hast du ihn eventuell sehr dick auf die Baguettes gelegt?

        Liebe Grüße
        Jörg

        Liebe Grüße
        Jörg

  16. Ich finde ihn geschmacklich ganz toll, aber nachdem ich ihn ins Salzwasser gelegt habe ist er irgendwie relativ weich geworden. Woran könnte das liegen?

    Antworten
    1. Hi Viola,

      außen wird er durch das Einlegen ein bisschen weicher, aber alles in allem behält er eigentlich seine Konsistenz. Hmmm, wie lange hast du ihn denn eingelegt? 🙂

      Liebe Grüße
      Nadine

      Antworten
    2. Neee der ist richtig weich geworden und zerfällt auch wenn man ihn rausnimmt. Na hab ihn die gabze Zeit in Wasser liegen damit er haltbar bleibt…ist das nicht richtig?

      Antworten
      1. Ui, das ist echt komisch. Das Problem hatten wir, wie gesagt, noch nie. Welches Agar Agar-Pulver benutzt du bzw. wie lange war die Lagerzeit? Doch, das im Wasser ist schon richtig.

        Lieber Gruß
        Nadine

  17. Woher weiss ich denn ob es zuviel gegärt Ist?
    Die Masse sah normal aus nach 20 h, nach 24 h ist die Masse plötzlich aufgegangen und klebte am Teller und roch seltsam. Aber du schreibst ja es soll käsig säuerlich riechen…naja nun schmeckt es die erste Sekunde gut und dann kommt echt ein komischer Geschmack . Es riecht auch leicht. Jetzt weiss ich nicht ob das normal ist oder der Käse schlecht Ist? Habe alles wie beschrieben gemacht.nur in salzlake hab ich es nicht eingelegt…

    Antworten
    1. Hi Jo,

      also aufgehen sollte die Masse nicht – das haben wir auch noch nicht gesehen! Und seltsam riechen sollte es natürlich auch nicht. Eher leicht säuerlich, eher wie Joghurt gemischt mit dem nussigen Geruch der Cashews. Aber keinesfalls unangenehm! Leider weiß ich, ohne ihn gesehen zu haben nun leider auch nicht, was genau schief gelaufen ist. Vielleicht probierst du es noch mal und lässt die Masse einfach mal über Nacht stehen und probierst sie morgens einmal ? Die Salzlake kommt ja eh erst ganz zum Schluss.

      Liebe Grüße
      Nadine

      Antworten
  18. Danke für das super Rezept. Bin sehr begeistert von diesem Mozzarella. In der Salzlake wird er jeden Tag noch ein wenig besser. Morgen wird gleich noch eine Portion fürs Wochenende gemacht.
    Herzliche Grüsse, Franco

    Antworten
    1. Hej Franco,

      das freut uns! Ja, wenn er noch ein bisschen durchzieht, schmeckt er richtig gut – finde ich auch ? ??

      Liebe Grüße
      Nadine

      Antworten
  19. Heute gab es Euren tollen Mozzarella… es hat alles wunderbar geklappt, die Tapiokaperlen habe ich im Blender zu Mehl gemahlen, ich hatte nur Agartine 1 Btl./6g zu Hause, statt Agar Agar … da nach Packungsanweisung gearbeitet, auch damit ist nichts schief gegangen. Ich bin begeistert, herzlichen Dank und liebe Grüße

    Antworten
    1. Hallo liebe Gaby,

      yeah, das freut uns sehr. Und vielen Dank für den Tipp mit der Agartine – das haben wir nämlich tatsächlich noch nicht ausprobiert 🙂

      Liebe Grüße
      Jörg

      Antworten
  20. Hallo ihr Lieben
    Es hat geklappt,obwohl ich nur noch 5 Gramm Tapiokastärke hatte.
    sie sehen nicht besonders schön aus schmecken aber sehr gut.
    Wenn jetzt noch der glutenfreie Hefeteig für die Pizza Margarita funktioniert bin ich glücklich.
    Ich bin ein Fan eures Blogs und eurer Bücher.
    Meine allerliebsten Rezepte sind das Granola, hält nie 8 Wochen ,eher 8 Tage und der Gurkensalat Hanoi.
    Ich bin sehr froh in euren Büchern und eurem Blog für immer wieder neue Ideen zu bekommen.
    auch nicht veganen Gästen schmecken eure Rezepte immer.
    Vielen Dank
    Emma

    Antworten
    1. Hallo liebe Emma,

      dann musst du den Mozzarella unbedingt nochmal mit mehr Tapioka versuchen – dann klappt es auch mit der Optik 🙂
      Aber wir sind sehr happy, dass dir der Käse auch so geschmeckt hat.

      Vielen lieben Dank und liebe Grüße
      Jörg

      Antworten
  21. Hallo ihr Lieben,

    danke für das tolle Rezept, ich hab es direkt nach der Entdeckung ausprobiert (okay, ich musste noch Cashews besorgen, die haben bei mir eine Halbwertszeit von einem Tag)!

    Leider war meine Schüssel randvoll, so dass die Masse unter Ausschluss von Luft herumstand und auch nach 36 Stunden noch kein säuerlich-käsiger Geruch entstanden war – ich hab es dann trotzdem weiter verarbeitet, weil ich nicht wollte, dass die Masse schlecht wird.
    Der Geschmack ist dadurch leider etwas fad und minimal mehlig (vermutlich durch die Tapiokastärke), ich nehme an, dass genau die Milchsäure-Entwicklung fehlt. Nächstes Mal gebe ich einen Hauch Zitrone hinzu, wie in anderen Rezepten empfohlen, das dürfte helfen.

    Da ich durch eine Facebook-Gruppe hier gelandet bin, hatte ich Grammangaben für Tapioka und Agar Agar (gibt es eines, das nicht so penetrant fischig riecht wie das von Arche?), mit 25g Tapioka und 8g Agar Agar wurde die Masse ziemlich perfekt. Für eine Person ist es ganz schön viel, die nächsten Tage gibt es also Caprese, Pizza, Pasta etc. Mal schauen, was noch alles geht. Auflauf, Überbackene Kartoffeln – so viele Möglichkeiten!

    Insgesamt bin ich auf jeden Fall zufrieden – bisher habe ich immer die Variante mit Flohsamenschalen gemacht, und die fand ich immer arg weich und irgendwie „schwammig“ in der Konsistenz. Die Tapiokastärke ist da deutlich besser.

    Sobald der Berg aufgefuttert ist, geht es in die zweite Runde (okay, vermutlich hab ich dann mal kurz einen Mozzarella-Overload, aber das gibt sich ja schnell) und ich berichte dann mal, wie es mit den Modifikationen geworden ist.

    Ach ja, ich habe es mit der Quarkalternative von Provamel gemacht, die finde ich ziemlich lecker und sie ist absolut zuckerfrei.

    Antworten
    1. Hallo liebe Susanne,

      vielen lieben Dank. Freut uns riesig, dass unser Cashew Mozzarella funktioniert hat (trotz Stolpersteine) 🙂

      Wir verwenden tatsächlich gerne Agar Agar aus dem Asialaden, da es einfach etwas neutraler schmeckt. Eine andere Leserin hat es mit Agartine versucht und das hat auch gut geklappt. Also insofern kannst du da auch experimentieren.

      Liebe Grüße
      Jörg

      Antworten
  22. Unfassbar! Ich war 2 Jahre auf Rucksackreise in Asien, davor waren alle veganen Mozzarella Produkte nicht nur fast tödlich für unseren OmniBlend, nein sie haben meistens auch eklich geschmeckt.. DAS HIER IST BAHNBRECHEND! Ich habe das Rezpet mit 25g Tapiokastärke (Pulver v Arche) und 8gramm Agaragr (Biovegan) Sojade (Zero Sugar) und Himalayasalz gemacht, außerdem habe ich darauf geachtet, dass die Cashwes nicht „alt“ schmecken. Dann ganz wichtig rührt mind 10min auf mitl. Hitze..die Masse muss wirklich wirklich super zäh werden- dann ist sie bereit fürs Eiswasser.. wir hatten einen Eisportionierer und der hat sich gelohnt! Meine Entdeckung: die warme Masse verhält sich exakt wie Käsefondeu: Hallllllloooo wie geil ist das denn bitte!!!!!!!! Veganes, käsiges Käsefondeu das verdammt geil schmeckt.. ich bin fast umgefallen vor Begeisterung! Die Pampe ist saulecker und die „Vozzarella“ Kugeln ebenfalls..hatte sie auch eben nochmal zum Frühstück! Genial- tausend und abertausend Dank!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! <3

    Antworten
    1. Hallo liebe Anananda,

      haha, ja so ging es uns bei der ersten Zubereitung auch! Wir sind vor Begeisterung fast umgefallen ? Der schmeckt einfach zu gut! Schön, dass es dir auch so geht! Dann noch viel Spaß bei allen Vozzarella-Rezepten (Probier ihn unbedingt auf Pizza & Lasagne!!) und beim Kochen!

      Liebst,
      Nadine

      Antworten
  23. Hey ihr beiden,
    ich freue mich schon darauf das Rezept für euren Mozarella auszuprobieren. Jetzt möchte ich noch die restlichen Zutaten einkaufen und dann gehts los.
    Meint ihr ich kann anstelle des Sojajogurt auch eine Soja-Quark-Alternative nehmen?
    Liebe Grüße
    Lisa

    Antworten
    1. Hi Lisa!
      Wir haben es noch nicht ausprobiert, aber das sollte funktionieren 🙂

      Antworten
    2. Ich habe es probiert (Quarkalternative von Provamel), klappt! Allerdings darauf achten, dass noch ein bisschen Luft in der Schüssel ist, während die Masse reift, sonst gärt da nichts und es gibt keinen käsig-säuerlichen Geschmack (siehe meinen Hauptkommentar).

      Antworten
  24. Hey ihr Süßen,

    danke auch wieder zu diesem tollen Rezept. Wir (mein Mann und ich) haben lange gewartet den veganen Mozzarella auszuprobieren, warum fragt sich? – Bleibt wohl ungewiss. Aber wir sind wirklich begeistert, wie einfach das geht und wie schmackhaft es ist 😀

    Grundsätzlich gelingen uns all eure Rezepte auf Anhieb und schmecken natürlich sehr lecker – das spricht selbstverständlich für euch! Daumen hoch und weiter so!

    Antworten
    1. Hallo liebe Julia,

      das freut uns wirklich total! Vielen lieben Dank ❤️

      Lieben Gruß
      Nadine

      Antworten
  25. Oh mein Gott! Eine Freundin hat mir dies mega Rezept empfohlen und ich muss sagen – vergesst Flohsamenschalen und alles andere – DAS HIER ist SOOO GUT! Ich habe lange nach einer veganen Alternative zu Mozzarella gesucht, die auch eine wirkliche Alternative ist und bin hiermit mehr als fündig geworden. Danke Euch. Yummy!

    Antworten
    1. Hatte übrigens kein Eiswasser da kein Gefrierfach, ging aber auch so hervorragend!

      Antworten
    2. Das freut uns Liese! ❤️

      Antworten
  26. Hallo,habe den Mozarella ausprobiert, als ich in ins Eiswasser einlegte musste ich sofort kosten und er schmeckte SUUUUPER ,hab in über Nacht in Salzwasser gelegt und wollte heute einen Essen und der tolle Geschmack war Weg,schmeckt nur mehr wässrig,was habe ich falsch gemacht?
    Danke für die Antwort
    Lg Christine

    Antworten
    1. Hej Christine,

      das ist tatsächlich komisch, denn wir haben ihn bisher auch so aufbewahrt und der Geschmack blieb eigentlich immer gleich! Vor allem finde ich es seltsam, dass er zunächst super geschmeckt hat und am nächsten Tag dann nicht mehr. Wie war denn die Konsistenz?

      Lieber Gruß
      Nadine

      Antworten
  27. Hallo ihr Lieben,
    der Mozzarella schmeckt spitze, habe ihn jetzt schon das 2. Mal gemacht und er ist super! Musste zwar etwas mehr Agar Agar und Tapiokastärke nehmen, aber sonst hat alles einwandfrei geklappt!
    Ich habe oben öfter die Frage wegen der Tapioka-Bällchen gelesen – ich hatte welche und habe sie einfach im Thermomix zermahlen lassen, hat dann soweit alles super geklappt!
    Liebe Grüße

    Nici

    Antworten
    1. Hallo liebe Nici,

      das freut uns, danke dir! ? Ach super, danke für das Feedback wegen der Tapioka-Perlen! Hatten wir selber auch noch nicht ausprobiert ?

      Lieber Gruß
      Nadine

      Antworten
  28. Hallo!
    Ich habe nur Tapiokaperlen der Marke Holo (die kleinen) gefunden. Kann ich diese im Mörser zu „Stärkepulver“ zerkleinern, ohne die Funktion zu beeinträchtigen?

    Antworten
    1. Hi Christopher,

      selbst ausprobiert haben wir das nie, aber lt. der Info aus einem Forum soll das funktionieren.

      Lass uns wissen, ob’s geklappt hat 😉

      Antworten
  29. Pingback: Laugenbrezeln – Fräulein Wunderlich backt.

  30. Hi,
    habe gestern einen Versuch mit Pektine gewagt und es hat leider nicht geklappt.. Bei 20g wurden die Bällchen nicht fest, und bei 40g war der Eigengeschmack der Pektine einfach unerträglich. Also alle die gerade kein Agar Agar im Haus haben dieses lieber kaufen fahren. Denke aber wenn man nach dem Rezept vorgeht entsteht ein köstliches Ergebniss, denn die Rohmasse hat lecker geschmeckt.
    LG Lukas

    Antworten
    1. Hi Lukas,

      danke für deinen Test ?

      Lieber Gruß
      Nadine

      Antworten
  31. Hi,
    kann man den Mozarella auch mit Pektine fest bekommen?

    LG Lukas

    Antworten
    1. Puh, gute Frage. Wir haben da nicht mehr groß rumexperimentiert – weil, funktioniert eben. Da hilft wohl nur ausprobieren. Aber lass uns wissen, ob das klappt ☺️

      Beste Grüße

      Antworten
  32. habe das Rezept soeben ausprobiert und bin begeistert. Textur und Geschmack absolut mozzarellig. danke! hatte bloss kein eiswasser wg. fehlendem Gefrierfach, 4 Grad C haben auch funktioniert.

    Antworten
    1. Das freut uns! ?

      Antworten
  33. Hallo,
    erstmal vielen Dank für die tollen Rezepte und die Inspirationen. Ich wollte hier nur mal kurz darauf hinweisen, dass der Link zur Sojade-natur oben in der Zutatenliste nicht funktioniert. Ich denke es ist in eurem Sinne das zu ändern 😉 … sonst gibt es aber auch rein garnichts zu bemängeln. Have fun und weiter so…
    Domi

    Antworten
  34. Hab den gerade zum ersten Mal gemacht und gleich rundum getestet – Tomate-Mozzarella, „Käse“brot und gerade eben auf Pizza. Ich find ihn soooo lecker. Naja, wirklich nach Mozzarella schmeckt er für mich trotzdem nicht, schon mehr nach Cashew, aber einer der leckersten Cashew-Käses, die ich bis jetzt gemacht habe. Ein bisschen weich ist er allerdings geblieben, wird das mit ein bisschen mehr Agar-Agar besser?
    Bis jetzt war ich immer nur auf Mozzarella mit Flohsamenschalen gestoßen, und die fand ich immer total eklig. So wie es anderen offensichtlich mit Agar-Agar geht … man muss halt rumprobieren, bis man findet, was passt. Für mich wird auf jeden Fall dieser hier jetzt mein Standard-Mozzarella

    Antworten
    1. Hey! Das freut uns, danke für dein Feedback ? Bei uns ist es ja mittlerweile schon mehr als 10 Jahre her, dass wir „echten“ Mozzarella gegessen haben, aber für uns kommt der Cashew-Mozzarella definitiv stark in die Richtung des Geschmacks und der Konsistenz, die wir noch in Erinnerung haben ☺️ Für mich persönlich sogar besser – aber das ist ja Geschmackssache, hehe.

      Viele liebe Grüße
      Nadine

      Antworten
  35. Nun habe ich das Rezept auch endlich ausprobiert. An sich ist der Mozzarella einfach nur super. Leider mag ich absolut kein Agar Agar und schmecke das überall raus. Ich habe auch das von Bio vegan und der Geschmack ist nicht neutral. Könnte man dieses evtl durch etwas anderes ersetzen? Vielen Dank für dieses super Rezept!

    Antworten
    1. Hallo Steffi,

      oh, das ist natürlich schade! Es gibt noch eine Möglichkeit den Mozzarella mit Flohsamenschalen zuzubereiten – das Rezept dazu werden wir demnächst auch mal posten. Wollten wir nämlich eh schon lange mal testen ?

      Liebe Grüße
      Nadine

      Antworten
  36. Eeeendlich hatte ich Zeit dieses Rezept auszuprobieren! Ich bin völlig begeistert! Ich habe schon Caprese gemacht, esse ihn zum Frühstück mit Tomaten auf Brot und heute Abend kommt er auf die Pizza! Ich freue mich wie ein kleines Kind 🙂
    Vielen Dank für dieses Rezept!
    Liebe Grüße,
    Lea

    Antworten
    1. Hallo Lea,

      super, dann geht’s dir ja genau wie uns! Wir können von ihm einfach auch nie genug kriegen und auf der Pizza ist er sooooooo göttlich! Bin gespannt, was du sagen wirst 🙂

      Liebe Grüße & einen tollen Pizzaabend!
      Nadine

      Antworten
    2. Vielen Dank!
      Die Pizza mit Cashew-Mozzarella war wie erwartet bombastisch!
      Ich habe schon den nächsten Sojajoghurt-Cashew-Wasser-Mix aufgesetzt 🙂
      Liebe Grüße,
      Lea

      Antworten
      1. Ahhhh, super! Das haben wir uns doch gedacht bzw. gehofft 🙂 Freut uns!!

        Liebe Grüße
        Nadine

  37. Hallöchen!
    Ich habe mich riesig auf das Rezept gefreut und es schon 2 mal ausprobiert- leider immer ohne Erfolg. Beide male hat sich auf meiner Masse ein pinker Pilz gebildet und der Geruch war eher hefig. Einmal habe ich den Käse trotzdem weiterverarbeitet um zu sehen, wie das Enprodukt wird und bei mir sind die Kugeln nicht fest geworden. Den Geschmackstest habe ich mir dann gespart… wisst ihr eventuell woran das liegen kann? Der Pilz hat sich bei mir sogar schon vor Ablauf der 24h gebildet.
    und wieso werden die Kugeln nicht fest?

    Liebe Grüße!

    Antworten
    1. Hallo Julia,

      ui, das ist ja echt komisch 🙁 Nein, das ist uns bisher noch bei keinem „Käse“ passiert. Saubere Arbeitsgeräte sind natürlich wichtig, steril müssen sie aber nicht sein. Welche Cashewkerne und welchen Joghurt benutzt du?

      Liebe Grüße
      Nadine

      Antworten
    2. Auf Sauberkeit achte ich beim Kochen natürlich so wie so- daran kann es nicht gelegen haben.
      Ich habe Sojade und Cashews aus dem Edeka benutzt. Beide male habe ich allerdings eine Schüssel mit einem „Ausguss“benutzt, kann es daran liegen, dass zu viel Sauerstoff an die Masse gekommen ist? Oder eventuell an der Temperatur?

      Antworten
      1. Nunja, die Schüssel sollte schon einigermaßen abgedichtet sein (deshalb soll das Ganze ja auch mit einem Teller abgedeckt werden). Durch so einen Ausguss entsteht natürlich ein Zwischenraum, durch den auch Dinge an den Käse geraten können, die dort nichts verloren haben.

        Leider können wir anderweitig so „in die Ferne“ nur raten, an was es gelegen haben könnte.

        Wie warm ist denn deine Zimmertemperatur? Je wärmer es ist, desto eher wird natürlich auch die Keimbildung gefördert (wobei es auch dann eigenartig wäre, dass sich der Pilz innerhalb der 24 Stunden bildet).

  38. Wie lange rührt Ihr die Masse (ca.) bei mittlerer Hitze?
    Danke für Eure tollen Rezepte.
    LG Michi

    Antworten
    1. Hallo Michi,

      die Rühren wir etwa 5-10 Minuten 🙂

      Lieber Gruß,
      Nadine

      Antworten
    2. Hi Michi,

      etwa 5-10 Minuten 🙂 Vielen Dank, da freuen wir uns!

      Liebe Grüße
      Nadine

      Antworten
  39. Hammer! Vielen vielen Dank für dieses tolle Rezept, welches auf Anhieb geklappt hat! 🙂

    Antworten
    1. Wunderbar! Freut uns sehr Claudia 🙂

      Antworten
  40. Das Rezept hört sich ja toll an!
    Für wie lange (und bei welcher Temperatur) wird der Mozzarella auf die Pizza gegeben?

    Antworten
    1. Hallo Eli,

      vielen Dank! Den Mozzarella gibst du einfach ganz normal mit den anderen Zutaten auf deine Pizza und bäckst sie (je nach Ofen unterschiedlich) ganz normal fertig. Wie z. B. hier http://www.eat-this.org/pizza-margherita-vegan-glutenfrei/. Ein tolles Rezept für einen normalen Pizzateig findest du z. B. auch in unserem Kochbuch „Vegan kann jeder“. Viel Spaß beim Kochen!

      Liebe Grüße
      Nadine

      Antworten
  41. Ich teste es einfach aus sobald die Tapiokastärke bei mir angekommen ist und gebe Feedback ??

    Antworten
  42. Ungesüsst nicht ungerüstet sollte es heißen ?

    Antworten
  43. Liebe Nadine, lieber Jörg,

    ich bin ganz verliebt in das Rezept und werde es umsetzend!!
    Habt Ihr es ggf schon mal mit Cashewmus (ungerüstet), statt der Cashewkerne probiert? Müsste der „Mozarella“ dann nicht noch feiner werden?

    Liebe Grüße
    Anke

    Antworten
    1. Das könnte klappen. Wir haben allerdings so gut wie nie Cashewmus im Haus (dafür fast IMMER Cashewkerne) 🙂

      Mit einem Highspeed-Blender musst du dir aber auch bei ganzen Cashews keine Gedanken um die „Feinheit“ des Mozzarellas machen 🙂

      Antworten
  44. Sehr lecker, leider sind sie mir trotz intensivem Umrühren etwas angebrannt, habt ihr einen Trick um das zu verhindern?

    Antworten
    1. Hej Steffi,

      jeder Herd ist ein bisschen anders – probiere es einfach mal mit niedrigerer Hitze. Da sollte nichts mehr schiefgehen 😉

      Liebe Grüße

      Antworten
  45. Hallo ihr Lieben 🙂 Ich habe den Mozzarella heute ausprobiert – Eigentlich alles super, nur wie bei einer Vorgängerin ist das Ergebnis etwas säuerlich. Der Sojajoghurt war auf jeden Fall noch gut (habe probiert). Ich habe den Käse 24h in der Küche „reifen“ lassen, allerdings war meine Zimmertemperatur aufgrund der heißen Tage relativ warm. War es vielleicht zu warm für den Mozzarella? Oder ist es gewollt, dass er etwas säuerlich wird?
    Beste Grüße, Elisa

    Antworten
    1. Hej Elisa,

      das könnte tatsächlich auch ein wenig an der Hitze gelegen haben. Wirklich säuerlich wird das Ergebnis sonst eigentlich nicht. Probiere es doch einfach noch mal bei kühlerem Wetter und vergleiche 😉

      Liebe Grüße

      Antworten
  46. Hallo zusammen
    Voller Begeisterung und Zuversicht endlich eine Mozzarella Ersatz gefunden zu haben, hab ich euer Rezept ausprobiert. Konsistenz und Geschmack wären ok, aber das Agar-Agar schmeckt man leider raus und das verdirbt den ganzen Geschmack wieder. Kann man auch Guarkernmehl nehmen? Agar agar ist leider ziemlich wääähh!

    Antworten
    1. Hallo Martin,

      was für ein Agarpulver verwendest du? Unseres von biovegan ist komplett neutral 😉

      Antworten
  47. Hallo,

    einfrieren klappt nicht wirklich gut ….. nach dem Auftauen ist die Konsistenz eklig.

    Viele Grüße
    Monja

    Antworten
    1. Ahhh, danke Monja! Schade!

      Liebe Grüße

      Antworten
  48. Hallo 😉

    vielen lieben Dank für das Rezept! Ich bin begeistert! Total lecker!

    Zwei Fragen habe ich allerdings 😉

    Wie salzig sollte das Aufbewahrungswasser sein?

    Ob man die Kugeln in Salzlake einfrieren kann? Wohl eher nicht, wegen der Stärke …. oder?

    Viele Grüße
    Monja

    Antworten
    1. Hallo Monja,

      vielen Dank, das freut uns 🙂 Das Wasser kann ruhig sehr salzig sein, dann halten sie sich besser. Einfrieren würde ich sie wenn dann, nur ohne Salzlake. Aber da wir das noch nicht ausprobiert haben, kann ich leider nicht sagen, ob das gut funktioniert oder nicht.

      Falls du es dennoch ausprobieren solltest, freuen wir uns natürlich über Feedback 🙂

      Liebe Grüße

      Antworten
  49. Habe es gerade ausprobiert: unglaublich lecker. Der Geschmack geht bei mir allerdings mehr in Richtung Gorgonzola. Herrlich!
    Statt Eisportionierer habe ich einem Gefrierbeutel eine Spitze gekappt und statt Kugeln Weißwürste fabriziert.

    Tapiokastärke habe ich nach langem Suchen nur im Asialaden gefunden. Der alteingesessene Bioladen meinte, es gäbe das Mehl/die Stärke nicht in Bioqualität und sei deswegen in Bioläden nicht verfügbar. Es werde oft danach gefragt.
    Wenn jemand Bio-Tapiokastärke gefunden hat, würde ich die Marke gerne meinem Bioladen weiter geben.

    Antworten
    1. Hallo Nicola,

      vielen Dank, das freut uns, dass er dir genauso super schmeckt wie uns! 🙂 Das mit dem Gefrierbeutel ist ja auch ne tolle Idee – und danach einfach in Scheiben schneiden?

      Manchmal mit viel Glück, findet man Tapioka-Stärke auch in Bio-Qualität, z. B. diese hier:

      http://www.greenweez.de/primeal-bio-tapioka-250g-p5803?ectrans=1
      http://www.medigruen.com/naturkost/pulver/bio-tapioka-pulver-100g
      https://www.santi-shop.eu/de/p1702-Tapioca-Maniokstaerke-bio-Markal.html

      Es stimmt aber, dass es (noch) nicht gerade einfach ist, sie immer zu bekommen! Ich hoffe, dass sich das bald ändert 😉

      Liebe Grüße
      Nadine

      Antworten
  50. Mein Mann hatte das Rezept mal probiert. Irgendetwas scheint schief gelaufen, der Käse war total säuerlich. Habt eine Ahnung was schief gelaufen sein könnte?

    Antworten
    1. Hallo Barbara,

      wir können ohne weitere Details leider nur raten. Vielleicht war der Sojajoghurt bereits „schlecht“? Wir haben z. B. erst kürzlich einen eigentlich frischen, noch haltbaren Joghurt aus dem Supermarkt mitgenommen, der leider „sauer“ war. Könnte natürlich gut sein, dass das bei euch auch der Fall war.

      Viel Glück beim nächsten mal! 🙂

      Antworten
  51. WOW! Dieser Mozzarella ist der Hammer! Es ist doch einfach immer wieder unglaublich, was diese netten kleinen Cashews alles können: Vom Müsli über göttliche Knabberei bis zum, u.a. auch pizzatauglichen, Käse! Welch` eine Karriere 🙂 Danke mal wieder an euch beide für eure tollen Rezepte! 🙂

    Antworten
    1. Schön, dass er dir schmeckt Sharon! Freut uns 🙂

      Antworten
  52. Hallo zusammen,
    ich habe gestern euer Rezept ausprobiert und heute mein erstes Tomaten Mozzarella Schnittchen gegessen. Ein Genuss.
    Leider habe ich die kleinen Tapioka-Kügelchen verwendet, weswegen das Ergebnis ein bisschen quarkig ist. In Scheiben schneiden lässt es sich trotzdem hervorragend. Und wenn man es auf dem Brot mit einem Messer verstreicht, hat man eben gleich noch einen tollen Aufstrich 😉 Das nächste Mal werde ich die Kügelchen einfach im Mixer zerkleinern.
    Vielen Dank für das tolle Rezept und und all die anderen leckeren Kreationen. Meine Mitbewohnerin und ich sind große Fans von eurer Seite. Ihr bereichert unsere Küche sehr!

    Antworten
    1. Hallo liebe Julia,

      vielen Dank, da freuen wir uns natürlich wie Bolle 🙂
      Die Kügelchen zu mahlen, sollt eigentlich super funktionieren! Wäre super, wenn du uns dazu noch mal Feedback geben könntest, wie das geklappt hat 😉

      Viele liebe Grüße!

      Antworten
  53. Hallo ihr,
    ich noch mal – nachdem ich nun endlich einen guten Mixer habe, wenn auch leider keinen Vitamix, war ich auf der Suche nach Tapiokastärke und habe dafür den einen oder anderen Asialaden abgeklappert.
    Das einzige, was ich hier bekommen könnte, scheinen so Tapioka“bällchen“ zu sein – kleine, oder größere. Von den Inhaltsangaben her ist es wohl gleich, bzw. ähnlich, schaut aber anders aus wie Stärke. Habe jetzt erst einmal vorsichtshalber nichts gekauft. Könnt ihr mir da helfen? Ansonsten geht es wohl nur über Internet.
    LG, Natascha.

    Antworten
    1. Hallo Natascha,

      mit den Tapiokabällchen als Stärkeersatz haben wir leider keine Erfahrung. Wir würden dir eher zur Sicherheit zu der normalen Tapiokastärke raten 😉

      Liebe Grüße

      Antworten
  54. Hallo und guten Morgen!
    Erst mal rein riesen Lob für Euer Kochbuch, das bei uns im Dauereinsatz ist und mir einen neuen Koch-Kick verpasst hat 🙂
    Jetzt zum Mozzarella: Mein erster Versuch gestern war vielversprechend. Geschmacklich ist er wirklich erstaunlich lecker – freu mich heut schon auf Caprese ….naja – Fetzencaprese! Denn Konsistenz ist mir viel zu weich . Ich war bei den Mengenangaben unsicher: gehäufte Esslöffel Tapioka / Agar-Agar, gestrichene? Bei solch „empfindlichen“ Rezepten wären mir persönlich Gramm-Angaben lieber. Auf jeden Fall wird das ganze – nach Anschaffung eines Eisportionierers, denn das Kugelformen war eine schöne Schmiererei – wiederholt. Denn was ist ein Sommer ohne Tomate-Mozzarella!
    Liebe Grüße aus dem Elsass!

    Antworten
    1. Hallo Hilde,

      vielen Dank für das Lob 🙂 Eigentlich ist das Caprese-Rezept gar nicht so empfindlich – hat bei uns bisher jedesmal mit dem EL (mal mehr, mal weniger gehäuft) funktioniert. Werden aber mal schauen, ob wir das mal in Gramm-Angabe zur Sicherheit ändern 😉

      Liebe Grüße

      Antworten
    2. Juhu,
      mit 25 g Tapiokastärke und 8 g Agar-Agar – und dem neuen Eisportionierer mit 7 mm Durchmesser habe ich heute 5 perfekte, feste Mozzarellakugeln gezaubert 🙂
      Grüße
      Hilde

      Antworten
      1. Super Hilde, das freut uns! 🙂

        Liebe Grüße!

  55. Aaaaah, das ist genau was ich so lange gesucht habe! Diese Rezept MUSS ich einfach ausprobieren! Ich esse noch nicht so lange vegan und habe Mozzarella sehr vermisst.

    Antworten
    1. Viel Spaß beim Ausprobieren, Selma 🙂

      Antworten
  56. Huhu!

    Das Rezept hört sich super an! Kann man auch einen anderen Pflanzenjoghurt, z.B. Reisjoghurt, für das Rezept verwenden? 🙂

    Viele Grüße!

    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      du kannst bestimmt auch anderen Pflanzenjoghurt verwenden, wenn er dementsprechend mit Kulturen angereichert ist 😉 Was für eine Marke verwendest du denn?

      Liebe Grüße

      Antworten
  57. Hallo,

    ich hoffe, Ihr lest noch diesen Kommentar, bzw. die Frage, habe dieses wunderbar klingende Mozzarella-Rezept nämlich erst jetzt entdeckt.
    Mozzarella für Caprese und Pizza vermisse ich schmerzlichst, und da ich leider überhaupt kein Naturtofu-Fan bin, fielen mögliche Versuche mit dieser Variante schon im Voraus flach…
    Aber zu der Frage: Ich habe leider keinen Mixer (den ich aber nun vielleicht doch endlich anschaffen sollte…), nur einen Pürierstab, meint Ihr, wenn ich die Cashews zuvor gründlichst zerkleinere, dass es mit der Konsistenz klappen könnte?
    LG, Natascha.

    Antworten
    1. Hallo Natascha,

      ein Mixer ist in diesem Fall sicherlich am besten geeeignet. Wenn du die Cashews allerdings ein paar Stunden in Wasser eingeweicht hast und sie richtig lange mit dem Pürierstab pürierst, sollte es zur Not auch mal klappen 😉

      Liebe Grüße & viel Erfolg 😉

      Antworten
  58. Frage: Habe die Nüsse mit dem Joghurt gestern angesetzt. Vorhin allerdings bemerkt das die Stärke fehlt. Wie kann ich die Grundmasse bis Morgen aufbewahren? Kühlschrank oder Küche????

    Antworten
    1. Hallo Norbert,

      das sollte kein Problem sein. Einfach im Kühlschrank aufbewahren 😉

      Liebe Grüße

      Antworten
  59. Hi ihr 2!

    Ich bin voll der Fan von Friss-Das 😉 Hab auch Euer Buch, und bisher hat eigentlich noch alles ziemlich gut geschmeckt. Ich hab diesen Käse genau nach Anleitung gemacht, Konsistenz ist OK und dem Original-ähnlich, den Geschmack finden wir hingegen ‚untolerierbar ekelig‘, musste leider in den Komposti :-((

    Ists möglich, dass das an den Nicht-Bio-Cashews vom Aldi liegt? Sojayoghurt, Tapioka, etc. war alles Bio …

    Danke & lG
    Andi

    Antworten
    1. Hej Andi,

      vielen lieben Dank, freut uns sehr 🙂 Hmmm, das ist komisch! Haben die Nüsse vom Aldi u.a. auch schon mal dafür verwendet und es hat uns auch super geschmeckt 😀 Vielleicht unternehmt ihr einfach noch mal einen Versuch? Wichtig ist, dass der Sojajoghurt ganz neutral ist, also am besten Sojade oder Sojafit verwenden. Damit hatten wir die besten Ergebnisse 😉

      Liebe Grüße!

      Antworten
  60. Hallo,

    Danke für das Rezept. Mir ist der Mozarella von der Konsistenz leider nicht ganz gelungen. Etwas zu weich für mein Empfinden. Habt ihr vielleicht einen Tipp, würdet ihr eher mehr Stärke oder Agar Agar nehmen?

    Geschmacklich war er super.

    Antworten
    1. Hej Sabine,

      wahrscheinlich mehr Agarpulver. Zuviel Stärke könnte sich evtl. negativ auf die Konsistenz auswirken? Müsste man ausprobieren 😉

      Liebe Grüße

      Antworten
  61. Hallo ihr beiden,

    darf man fragen welchen Sojajoghurt ihr benutzt habt? 🙂 Ich hatte den Joya Natur, und auch wenn ich überaus zufrieden mit dem Ergebnis bin (da gibt es morgen gleich mal einen leckeren Tomate-Mozarella-Salat zum Mittag!), schmeckt mir das irgendwie mehlige vom Joghurt noch zu sehr raus. Ich kann mich natürlich auch selbst durch verschiedene Sorten durchtesten, aber ich dachte, vielleicht habt ihr einen Tipp für mich ^^

    Statt einem Eisportionierer funktioniert übrigens auch ein Melonenbällchenformer prima, für Baby-Mozarella-Kugeln ;>

    Liebe Grüße

    Anja

    Antworten
    1. Hallo Anja,

      wir haben eigentlich meistens „Sojade natur“ und auch schon den „Soja Fit natur“ benutzt. Mit beiden hat es uns sehr gut geschmeckt 😉

      Mini-Mozzarella-Kugeln sind natürlich auch toll! Danke für den Tipp, werden wir direkt ausprobieren 🙂

      Liebe Grüße

      Antworten
  62. Hallo,
    ich habe nur Tapioka als Kügelchen bekommen.
    Geht das auch?

    Antworten
    1. Hallo Yvonne,

      ich denke, dass das leider nicht funktionieren wird. Die Stärke soll sich ja schnell in der Masse auflösen, was mit den Kügelchen höchst wahrscheinlich nicht passieren wird. Tapiokastärke gibt es normalerweise in jedem Asialaden, oder man bestellt sie einfach mal online. Sie hält einem recht lange 😉

      Liebe Grüße

      Antworten
    2. Die Kügelchen kann man doch mit einem kleinen mixer kleinmahlen… Ich denke ein mistermagic schafft das.

      Antworten
      1. Das könnte natürlich auch funktionieren. Wenn die Kügelchen tatsächlich aus reiner Tapiokastärke bestehen, sollte es wahrscheinlich ok sein 🙂
        Wäre natürlich super, wenn du Feedback dazu gibst, solltest du es ausprobieren!

        Liebe Grüße

  63. Hallo Ihr,
    Vielen Dank für das tolle Rezept. Hab den Cashew Mozzarella letzte Woche ausprobiert, hab ihn leider etwas versalzen

    Antworten
    1. Hej Tati,

      lieben Dank! Ja, das geht schnell 🙂 Nächstes mal wird er perfekt!

      Liebe Grüße

      Antworten
    2. Habt Ihr schon Erfahrungswerte wie lange der im Kühlschrank hält?

      Antworten
      1. Hallo Tati,
        lange hält er sich allein deshalb nicht, weil wir ihn recht schnell verputzen 😉
        4-5 Tage sollte er aber durchhalten.

  64. Ich möchte mich auch mal an dieses Rezept wagen. Meint ihr, ich kann statt Tapapiokastärke auch Guakernmehl oder Johannisbrotkernmehl nehmen?

    Antworten
    1. Hallo Erika,

      super! Nein, in diesem Fall ist der Ersatz der Stärke leider nicht möglich. Hier wird nur Tapiokastärke funktionieren, da nur sie die richtige Konsistenz ergibt 😉

      Liebe Grüße

      Antworten
  65. Liebe Nadine,

    das sieht super lecker aus!

    Viele Grüße
    Ulle

    Antworten
    1. Lieben Dank Ulle 🙂

      Antworten
    2. kann man Stadt sojajogurt, soja Tofu nehmen? vielen dank!

      Antworten
      1. Hallo Iveta,

        das wird eher nicht gut funktionieren – die Konsistenz passt nicht und es fehlen auch die Joghurtkulturen (ja, auch im veganen Joghurt enthalten), damit die Masse „reift“ und geschmacklich Mozzarella ähnelt ?

        LG,
        Nadine

  66. Wir haben den käse gerade gemacht leider schmeckt er überhaupt nicht käsig sondern einfach nur nach gar nichts und ist sehr wabbelig. Ich weiß nicht was wir falsch gemacht haben 🙁

    Antworten
    1. Hallo Mariana,

      das tut mir leid! Habt ihr irgendwelche Zutaten ausgetauscht bzw. ersetzt?

      Lieber Gruß

      Antworten
  67. Ui auf das Rezept habe ich mich gefreut! Klingt echt spitze!
    Ich werd’s ausprobieren. Aber Tapiokastärke muss ich auch erst noch kaufen.
    Habt ihr da einen Laden-Tipp? Reformhaus?

    LG Verena

    Antworten
    1. Hej Verena,

      Tapiokastärke ist im Bio-Supermarkt, Reformhaus oder ganz einfach im Asialaden erhältlich. Viel Spaß beim Ausprobieren 🙂

      Lieber Gruß

      Antworten
  68. Hey, das klingt super lecker, aber ich hab leider nur Kartoffelstärke im Haus. Kann diese anstelle der Tapiokastärke nehmen? Danke für die Antwort 🙂

    Antworten
    1. Hallo Kay,
      die Tapiokastärke ist für die zähe, käseähnliche Konsistenz verantwortlich. Mit anderen Speisestärken klappt es leider nicht.

      Antworten
  69. ich will dazu nur eins sagen: geil!

    Antworten
    1. Danke Lena 🙂 Probier ihn aus!

      Antworten
  70. Tapiokamehl = Tapiokastärke? 🙂 klingt echt super und sieht noch toller aus, als die Version mit Flohsamenschalen !!

    Antworten
    1. Hej Kati,

      ja, genau – Tapiokamehl ist dasselbe wie Tapiokastärke. Schmeckt auch genauso lecker 😉 Die Version mit Flohsamenschalen haben wir auch noch nicht ausprobiert, würde mich aber auch mal interessieren!

      Liebe Grüße

      Antworten
  71. Danke dass ihr dieses tolle Rezept mit uns teilt!
    Ich bin schon ganz gespannt darauf es nachzumachen.

    Antworten
    1. Lieben Dank Lea! Hoffen, dir schmeckt er genauso gut wie uns 😉

      Antworten
  72. Wow alleine die Beschreibung haut mich um, was habe ich Mozarella vermisst!!! 😀 Das wird direkt mal ausprobiert, wenn ich den Kopf wieder frei habe vom Unistress. Vielen Dank für diese Bereicherung! 🙂 <3

    Antworten
    1. Ja, der hat uns auch recht interessiert – und wir wurden nicht enttäuscht! 🙂 Viel Spaß beim Ausprobieren.

      Liebe Grüße

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.