Schnell & einfach

Würziger Spinat auf Reisnudeln

Würziger Spinat auf Reisnudeln - Feature

Spinat und Sesam gehört einfach irgendwie zusammen! Beides für sich schmeckt schon lecker, aber werden beide Aromen in einem Gericht kombiniert, lasse ich fast alles andere dafür stehen. Das Spinatgemüse mit nussigem Dressing ist leicht und dementsprechend perfekt geeignet für die hoffentlich bald kommenden warmen Tage.

Frischen Spinat in Bünden bekommt man leider recht selten. Wo und wann auch immer wir welchen finden, decken wir uns so richtig damit ein. Das Tolle daran: Er hält sich einige Tage länger im Kühlschrank, als gezupfter Blattspinat. Wenn ihr keinen frischen Spinat im Bund finden könnt, könnt ihr die Menge natürlich auch durch frischen Blatt- oder die dementsprechende Menge gefrorenen Spinat verwenden.

Zutaten für 4 Portionen

  • 800 g frischer Spinat – am bestem im Bund
  • 250 g getrocknete Reisnudeln (3 mm Breite)
  • 5 EL Tahin
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 EL Mirin (oder Reisessig)
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Sesamöl
  • 2 EL schwarze & weiße Sesamsamen

Reisnudeln mit kochendem Wasser überbrühen und in 5-8 Minuten garen. Zur Sicherheit Packungsanweisung prüfen!

In einer trockenen Pfanne die Sesamsamen bei mittlerer bis hoher Hitze für 4-5 Minuten rösten. Dabei immer gut umrühren und aufpassen, dass die Samen nicht anbrennen.

Tahin, Sojasauce, Mirin & Zucker zu einem glatten Dressing verrühren. Sollte die Sauce etwas zu dickflüssig sein, 1 EL Wasser hinzugeben.

Spinat gut waschen, Wurzeln abschneiden und in einem weiteren Topf in kochendem Wasser für 1-2 Minuten blanchieren. Der Spinat sollte noch etwas Biss haben, also auf keinen Fall ganz durch kochen.

Reisnudeln abgießen und mit dem Sesamöl vermischen.

Spinat ausdrücken und sofort mit dem Dressing und einem Großteil der Sesamsamen vermischen. Einige Sesamsamen für die Deko aufheben.

Gemüse auf den Reisnudeln servieren.

Würziger Spinat auf Reisnudeln

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt scharfes Essen und steht auf die Kombi Pasta & Brokkoli. Sammelt E-Gitarren und schreibt ab und zu darüber. Ist "eigentlich" Grafikdesigner und Webentwickler.

10 Kommentare

  1. Wieder ein super Rezept, das schnell gemacht und total lecker ist :-)! Danke!!

    Antworten
    1. Danke liebe Gitti, freut uns! ?

      Antworten
  2. Suuuper lecker! Schwarzen Sesam habe ich leider nicht bekommen und Mirin/Reisessig besaß ich auch nicht, es hat aber auch so wunderbar geschmeckt. Danke! 🙂

    Antworten
  3. GENAU DIE KOMBI hatte ich früher in meinem bevorzugten Sushi-Lokal immer als Vorspeise gegessen und durch Umzug aus den Augen verloren. Jetzt hab ich´s wieder und kann es sogar selbst machen. Manche Dinge sind einfach so einfach:-) Super, vielen Dank dafür! Hab auch gleich euer Buch bestellt – freu mich auf weitere Hammer-Rezepte!

    Antworten
  4. Aww, ich liebe Spinat und ich liebe Pad Thai Nudeln. Wird auf jeden Fall nachge“kocht“ 🙂

    Antworten
    1. Hey Stephi,

      viel Spaß beim Zubereiten & Schlemmen 🙂

      Antworten
  5. Hallo,
    das Rezept klingt prima. Vielen Dank dafür. Ich werde es morgen gleich ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Bea

    Antworten
  6. Super Rezept! Habe es mit Mangold gekocht und es war auch absolut lecker! Einfach aber genial!

    Antworten
  7. Wow! Auf Grund mangelnder asiatischer Kocherfahrung war ich wirklich sehr gespannt, wie wohl das Geschmackserlebnis ausfallen würde.
    Fazit: Außergewöhnlich, aber im absolut positiven Sinne!
    Danke für die kulinarische Horizonterweiterung 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.