Würziger Spinat auf Reisnudeln

Würziger Spinat auf Reisnudeln - Feature

Spi­nat und Sesam gehört ein­fach irgend­wie zusam­men! Bei­des für sich schmeckt schon lecker, aber wer­den bei­de Aro­men in einem Gericht kom­bi­niert, las­se ich fast alles ande­re dafür ste­hen. Das Spi­nat­ge­mü­se mit nus­si­gem Dres­sing ist leicht und dem­entspre­chend per­fekt geeig­net für die hof­fent­lich bald kom­men­den war­men Tage.

Fri­schen Spi­nat in Bün­den bekommt man lei­der recht sel­ten. Wo und wann auch immer wir wel­chen fin­den, decken wir uns so rich­tig damit ein. Das Tol­le dar­an: Er hält sich eini­ge Tage län­ger im Kühl­schrank, als gezupf­ter Blatt­spi­nat. Wenn ihr kei­nen fri­schen Spi­nat im Bund fin­den könnt, könnt ihr die Men­ge natür­lich auch durch fri­schen Blatt- oder die dem­entspre­chen­de Men­ge gefro­re­nen Spi­nat verwenden.

Zutaten für 4 Portionen

  • 800 g fri­scher Spi­nat – am bes­tem im Bund
  • 250 g getrock­ne­te Reis­nu­deln (3 mm Breite)
  • 5 EL Tahin
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 EL Mirin (oder Reisessig)
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Sesamöl
  • 2 EL schwar­ze & wei­ße Sesamsamen

Reis­nu­deln mit kochen­dem Was­ser über­brü­hen und in 5–8 Minu­ten garen. Zur Sicher­heit Packungs­an­wei­sung prüfen!

In einer tro­cke­nen Pfan­ne die Sesam­sa­men bei mitt­le­rer bis hoher Hit­ze für 4–5 Minu­ten rös­ten. Dabei immer gut umrüh­ren und auf­pas­sen, dass die Samen nicht anbrennen.

Tahin, Soja­sauce, Mirin & Zucker zu einem glat­ten Dres­sing ver­rüh­ren. Soll­te die Sau­ce etwas zu dick­flüs­sig sein, 1 EL Was­ser hinzugeben.

Spi­nat gut waschen, Wur­zeln abschnei­den und in einem wei­te­ren Topf in kochen­dem Was­ser für 1–2 Minu­ten blan­chie­ren. Der Spi­nat soll­te noch etwas Biss haben, also auf kei­nen Fall ganz durch kochen.

Reis­nu­deln abgie­ßen und mit dem Sesam­öl vermischen.

Spi­nat aus­drü­cken und sofort mit dem Dres­sing und einem Groß­teil der Sesam­sa­men ver­mi­schen. Eini­ge Sesam­sa­men für die Deko aufheben.

Gemü­se auf den Reis­nu­deln servieren.

Würziger Spinat auf Reisnudeln

Unterstütze uns

Für diesen Post haben wir keinen Sponsoren. Aber auch du kannst uns unterstützen und uns dabei helfen, dieses kleine Business aus Herzblut und viel Liebe zum Essen am Laufen zu halten. Was sagst du? Hast du Lust auf viele weitere Küchenabenteuer mit uns? Dann komm in die „Sriracha-Gang“ auf Steady.

Steady

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt es, zu kochen, guten Kaffee, Chilis in allen Formen und Farben, Kameras und Objektive – hofft dabei, dass er das ganze Zeug auch zumindest einigermaßen angemessen bedienen kann –, hat nie genügend Messer, sitzt gerne auf dem Mountainbike und hört dabei Metal.


Gib deinen Senf dazu!

  1. Suuu­per lecker! Schwar­zen Sesam habe ich lei­der nicht bekom­men und Mirin/Reisessig besaß ich auch nicht, es hat aber auch so wun­der­bar geschmeckt. Danke! 🙂

  2. GENAU DIE KOMBI hat­te ich frü­her in mei­nem bevor­zug­ten Sushi-Lokal immer als Vor­spei­se geges­sen und durch Umzug aus den Augen ver­lo­ren. Jetzt hab ich´s wie­der und kann es sogar selbst machen. Man­che Din­ge sind ein­fach so ein­fach:-) Super, vie­len Dank dafür! Hab auch gleich euer Buch bestellt – freu mich auf wei­te­re Hammer-Rezepte!

  3. Wow! Auf Grund man­geln­der asia­ti­scher Koch­er­fah­rung war ich wirk­lich sehr gespannt, wie wohl das Geschmacks­er­leb­nis aus­fal­len würde.
    Fazit: Außer­ge­wöhn­lich, aber im abso­lut posi­ti­ven Sinne!
    Dan­ke für die kuli­na­ri­sche Horizonterweiterung 🙂