Wie man eine vegane Käseplatte zusammenstellt

Wie man eine vegane Käseplatte zusammenstellt

Trom­mel­wir­bel bit­te, es ist so weit: Wir prä­sen­tie­ren die ers­te vega­ne Käse­plat­te mit lie­be­voll hand­ge­mach­tem Edel-Nuss­kä­se von Jay&Joy aus Frank­reich, die sich auch stolz so nen­nen darf!

Es ist doch immer noch so – und das wird sich wohl auch vor­erst nicht ändern –, dass es vie­len Leu­ten laut eige­ner Aus­sa­ge rela­tiv leicht fällt, auf Fleisch zu ver­zich­ten, nicht aber auf Käse. Somit wäre so manch Lim­bur­ger, so man­cher Brie Grund Num­mer eins, war­um es mit der pflanz­li­chen Ernäh­rung noch nicht klappt. Umge­kehrt ist Käse auch unter Vega­nern die Stan­dard­ant­wort Num­mer eins auf die Fra­ge nach Food-Cra­vings aus „ver­gan­ge­nen“ Tagen.

Zum Glück hat sich in den letz­ten Jähr­chen so eini­ges getan an der rein pflanz­li­chen Käse­front. Vor­bei sind die Zei­ten, als vega­ne Käse­schei­ben, die uns zu Anfang zuge­ge­be­ner­ma­ßen teil­wei­se noch ein biss­chen an die Kon­sis­tenz von Radier­gum­mi erin­nert haben, als bil­li­ger Ana­log­kä­se ver­teu­felt wurden.

Nein, die pflanz­li­che From­age­rie hat einen rie­si­gen Sprung nach vor­ne gemacht. Weg von Nach­ah­mer-Pro­duk­ten, hin zu hoch­wer­ti­gen Lebens­mit­teln, die für sich ste­hen und es nicht nötig haben einem Vor­bild hin­ter­her­zu­ren­nen. Man könn­te bei­spiels­wei­se den gran­dio­sen, rein pflanz­li­chen Blau­schim­mel­kä­se „Jean­ne“ von Jay&Joy ganz sim­pel neben tra­di­tio­nel­len Käse legen und wir sind uns ganz sicher, dass die­ser bei Omni­vo­ren ohne Wenn und Aber genau­so gut ankä­me. Für uns war die Erst­ver­kos­tung von „Jean­ne“ die reins­te Offen­ba­rung. In den Genuss eines ver­gleich­ba­ren vega­nen Blau­schim­mel­kä­ses sind wir bis­her noch nicht gekom­men. Mon dieu!

Mit der Aus­wahl von Jay&Joy, der ers­ten rein pflanz­li­chen und bio­lo­gi­schen „Mol­ke­rei“ Frank­reichs lässt sich auch eine rich­ti­ge (vega­ne) Käse­plat­te zusam­men­stel­len, die einem sprich­wört­lich die Schu­he aus­zieht – und nein, ich möch­te jetzt kei­ne unan­ge­brach­ten Wit­ze über Käse­fü­ße hören! Feins­ter Camem­bert, Rot­schmier­kä­se namens „Jean-Jac­ques“, der an einen mil­den Lim­bur­ger erin­nert, kräf­ti­ger Blau­schim­mel­kä­se oder doch lie­ber eine lecke­re „Ziegenkäse“-Käserolle? Kein Pro­blem, bon­jour und will­kom­men im Käsehimmel.

Und das war ja noch lan­ge nicht alles. Dazu gesel­len sich noch diver­se fan­cy Streich­kä­se. Uns hat es ganz beson­ders der mild-wür­zi­ge Jean-Papri­ka mit getrock­ne­ten Toma­ten ange­tan. So viel Aus­wahl sind wir nicht gewohnt und lei­den schon fast an der Qual der Wahl. Natür­lich nur fast.

Wie man eine vegane Käseplatte zusammenstellt

Eine zusätz­li­che Beson­der­heit, die es bis dato im vega­nen Käse­land noch nicht gab: Eini­ge Sor­ten wie bei­spiels­wei­se der Camem­bert „José­phi­ne“ und der Blau­schim­mel „Jean­ne“ wer­den auch in gro­ßen Lai­ben ver­kauft. Wir hat­ten vor Freu­de wirk­lich fast „Pipi“ in den Augen, als wir das gro­ße Camem­bert-Rad aus­ge­packt haben.

Zu ver­dan­ken haben wir die­sen tol­len Fort­schritt Mary Car­men Iri­ar­te Jähn­ke und ihrem Mann Eric, den Grün­dern von Jay&Joy. Als die bei­den aus ethi­schen Grün­den vegan wur­den, haben sie für sich beschlos­sen, für den Eigen­be­darf selbst vega­nen Käse her­zu­stel­len. Das funk­tio­nier­te so gut, dass die bei­den ange­fixt waren und sich 2014 kom­plett ins Käse­aben­teu­er stürzten.

Wie ver­hal­ten sich die Käse­kul­tu­ren in Kom­bi­na­ti­on mit Cas­hew- und Man­del­milch und in wel­chem Milieu fühlt sich so ein vega­ner Camem­bert eigent­lich am wohls­ten? Genau die­se Wis­sens­lü­cke hat Mary nun gefüllt und wir sind ihr mit Sicher­heit auf ewig dank­bar dafür. Einen aus­führ­li­chen Über­blick über die span­nen­de Jay&Joy-Geschichte und eine kur­ze Gali­leo-Doku mit Ein­blick hin­ter die Kulis­sen fin­dest du unter den bei­den Links.

Wie man eine vegane Käseplatte zusammenstellt

So, jetzt geht’s aber ans Ver­kos­ten! Kei­ne Sor­ge, auch wir haben uns auf­grund man­geln­der Gele­gen­hei­ten in den letz­ten Jähr­chen eher weni­ger mit der Beschaf­fen­heit und per­fek­ten Umset­zung von schi­cken Käse­plat­ten aus­ein­an­der­ge­setzt. Die­se Plat­te läu­tet für uns aber die­ses Jahr nicht nur die fest­li­che Sai­son ein, son­dern gleich eine neue Ära, in der hof­fent­lich rein pflanz­li­che Käse­boards den Ton ange­ben. Wir sind defi­ni­tiv bereit für die fran­zö­si­sche Käse­re­vo­lu­ti­on. Und du?

Jay&Joy Camembert "Josephine"

Das haben wir auf unsere vegane KäsePlatte gepackt

Eine Käse­plat­te macht optisch extrem viel her, lässt sich aber – ach, wie herr­lich – mit mini­ma­lem Zeit­auf­wand umset­zen. Alles, was du dafür brauchst, ist ein schö­nes gro­ßes Brett und neben dem pflanz­li­chen Käse – es soll­ten opti­mal drei oder mehr Sor­ten sein – eine ordent­li­che Aus­wahl an Brot und diver­sen sal­zi­gen, pikan­ten und süßen Snacks.

Unser neu­es „Nerd-Käse­wis­sen“ umfasst, dass die Käse ger­ne in der Rei­hen­fol­ge von kräf­tig bis mild dra­piert wer­den. Ger­ne in einem grö­ße­ren Stück und ein paar Schei­ben, bei Camem­bert darf ein Kuchen­stück auch ger­ne auf der Sei­te lie­gen, damit auch das Innen­le­ben betrach­tet wer­den kann. Sexy!

Schritt Num­mer eins, das Anrich­ten der ver­schie­de­nen Käse­sor­ten. Für unse­re Plat­te haben wir uns ein­mal quer durch das Jay&Joy-Sortiment geschlemmt:

Jay&Joy vegane Käse

Jetzt sind die Side-Snacks dran. Arbei­te dich hier ein­fach von groß nach klein durch. Begin­ne zum Bei­spiel mit grö­ße­ren Früch­ten wie Bir­ne, Apfel, Kha­ki oder Man­da­ri­nen. Danach fol­gen Schäl­chen mit Oli­ven, Kapern und Chut­neys oder Frucht­ge­lees – Brot, Krä­cker und Gris­si­ni fin­den dazwi­schen Platz. Zum Schluss feh­len nur noch Nüs­se und Tro­cken­früch­te, die ihr Plätz­chen zwi­schen allem ande­ren bekom­men. Ein paar fri­sche Ros­ma­rin­zwei­ge brin­gen etwas fri­sches Grün ins Spiel und die­nen hier nur als Deko. Natür­lich kannst du die­se spä­ter aber ganz ein­fach weiterverwenden!

Dass dazu ein Gläs­chen Wein das abso­lu­te i‑Tüpfelchen ist, brau­chen wir ja wahr­schein­lich gar nicht erst erwäh­nen. Falls dich jetzt auch das Käse­fie­ber gepackt hat und du dir und dei­nen Lie­ben eben­falls eine vega­ne Käse­plat­te auf­ti­schen möch­test, kannst du mit etwas Glück bis ein­schließ­lich 29.11. eines von drei Jay&Joy-Käsepakten gewin­nen.

Alles, was du dafür tun musst, ist uns in den Kom­men­ta­ren zu ver­ra­ten, auf wel­che der vor­ge­stell­ten Sor­ten du dich beson­ders freust!

WILLST DU AUCH PROBIEREN?

Die fei­nen vega­nen Bio-Käse­al­ter­na­ti­ven von Jay&Joy kannst du ganz ein­fach online bestel­len und du fin­dest sie auch off­line in immer mehr Bio-Märk­ten in ganz Deutsch­land!  Teil­wei­se sogar in der Bedien-Käse­the­ke vom gro­ßen Laib – die Zei­ten, in denen wir Vega­ner einen gro­ßen Bogen um die Käse­the­ke gemacht haben, sind also vor­bei. Auch in der Schweiz und Öster­reich gibt’s schon Händ­ler. Ob es bei dir um die Ecke schon einen Laden gibt, kannst du im Laden-Fin­der auf der Jay&Joy-Website nach­se­hen. Und falls nicht: Sprich den Laden dei­nes Ver­trau­ens ein­fach mal drauf an, mit etwas Glück neh­men sie die wun­der­ba­ren Sor­ten dann bald ins Sor­ti­ment auf, wenn sie die Nach­fra­ge spü­ren! Oder ihr kauft per­sön­lich mit­ten in Paris (Rue Paul Bert No. 5) im schnu­cke­li­gen “Crèmerie”-Laden von Jay&Joy ein.

Wie man eine vegane Käseplatte zusammenstellt

Werbung

Werbung! Dieser Beitrag wurde von Jay&Joy unterstützt. Gesponserte Beiträge helfen uns dabei, regelmäßig neue Rezepte für unsere Leser zu kreieren, Inhalte spiegeln aber immer unsere eigene Meinung wider. Danke, Jay&Joy und Danke, dass du Produkte und Marken unterstützt, die Eat this! supporten.

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.


Gib deinen Senf dazu!

  1. Bei den tol­len Sor­ten möch­te ich am liebs­ten die kom­plet­te „Käse­the­ke“ durchprobieren…

    Am liebs­ten den vega­nen Brie aus Cas­hew­ker­nen Jay&Joy Joséphine…

    Lie­ben Gruß…Björn

  2. Der vega­ne Brie klingt toll <3 wow was für ein tol­ler Gewinn, da wür­de ich ja nur noch Freu­den­sprün­ge machen ❤ ein traum ❤ der ham­mer #dan­ke für das tol­le #gewinn­spiel ich drü­cke gaaa­annz fest die Daumen! ❤

  3. Die gereif­te Zie­gen­rol­le fin­de ich beson­ders span­nend. Bestimmt beson­ders gut als Sup­pen­ein­la­ge in unse­rer Brok­ko­li­sup­pe. Bis­her noch nicht mit einer vega­nen Alter­na­ti­ve ausprobiert. 😀

  4. Rose & Käse -
    Tra­gö­die einer Hasennase -
    Vom Schei­tern der Nasenweisheit -
    Der ver­ruch­te Geruch -

    Es war ein­mal ein SCHIMMEL – Käse
    ein schö­ner run­der Käse,
    der lag auf einer Bank
    und stank.

    Da schimpft die rote Rose:
    Potz, Don­ner, Hemd und Hose
    Der Käse ist aus Schimmel,
    der stinkt ja bis zum Himmel.

    Ein Hase saß im Grase
    und kräu­selt sei­ne Nase,
    er schwenkt sie schnell von rechts nach links:
    Was ist das, duf­tets oder stinkt’s?

    Riecht das nach Rosenkäse
    oder nach Käserose?
    Nach Käserosenkäse?
    Nach Rosenkäserose?

    Vom Rie­chen kriegt der Hase
    ein Kno­ten in die Nase
    Er hüpft davon der Nase nach
    bis er fast auf der Nase lag.

    Er roch nur Rosenkäse
    die Nase wurd zur Näse
    Ihm war so schräg, der Nach­bar grüßt:
    Schön guten Tag, Herr Häse.

  5. Hal­lo und herz­li­chen Dank für den schö­nen Bei­trag und das tol­le Gewinn­spiel! Sehr ger­ne ver­su­che ich mein Glück. Am meis­ten wür­de ich mich auf die Zie­gen­rol­le freu­en. Aber auch die ande­ren Sor­ten klin­gen sehr lecker.

    Lie­be Grüße
    Katja

  6. 🧀 Ich wür­de gern den “ Jack-Bas­ki­scher Chi­li – cre­mig-schmel­zen­de Alter­na­ti­ve zu Zie­gen­frisch­kä­se mit Piment d‘Espelette “ und mehr probieren 🍄

  7. Jay&Joy Freu­de Prai­rie – Kräu­ter­frisch­kä­se auf Cas­hew­ba­sis, aber auch auf
    Jay&Joy José­phi­ne – vega­ner Brie auf Cashewbasis.
    Oder doch eine ande­re Sor­te?? Eigent­lich möch­te ich alle Sor­ten probieren!

  8. Mmmmmhhh,die sind bestimmt alle wundervoll,mir läuft schon das Was­ser im Mund zusam­men und als ers­tes Lecke­res 😋 wür­de ich den Lim­ber­ger ähn­li­che vega­nen ROTSCHIMMELKAESE pro­bie­ren dank Euch und wuer­de mich rie­sig freuen!

  9. Ich wür­de gern Kräu­ter­frisch­kä­se auf Cas­hew­ba­sis pro­bie­ren . 😍✨😀 Fro­he Vor­weih­nachts­zeit 🎅🎄 Ich neh­me sehr ger­ne an der tol­len Ver­lo­sung teil und ver­su­che mein Glück! 🍀

  10. Am super inter­es­san­tes­ten klingt für mich Jack-Bas­ki­scher Chi­li – cre­mig-schmel­zen­de Alter­na­ti­ve zu Zie­gen­frisch­kä­se mit Piment d‘Espelette . Aber die ande­ren wür­de ich auch ger­ne alle mal probieren.

  11. Die Käse­sor­ten klin­gen alle echt lecker. Beson­ders ger­ne wür­de ich die Sor­te Josèphine,den vega­nen Brie auf Cas­hew­ba­sis, verkosten.

  12. ich lie­be Zie­gen­kä­se, so wür­de mich sehr freu­en auf Jack-Bas­ki­scher Chi­li – cre­mig-schmel­zen­de Alter­na­ti­ve zu Zie­gen­frisch­kä­se mit Piment d‘Espelette

  13. Eure Käse­plat­te sieht wirk­lich ein­fach umwer­fend aus! Sogar ohne Käse! Aber dann wäre es ja kei­ne Käse­plat­te mehr. Ich habe ein wun­der­schö­nes Käse­brett aus edlem Holz geschenkt bekom­men, aber das kriegt wenig zu tun… Müss­te ich mich ent­schei­den, so sind es der Brie und die Zie­gen­kä­se­rol­le, die ich favo­ri­sie­re. Das ist immer noch zu viel? Okay! Dann der Brie: aber bit­te ein ordent­lich gro­ßes Stück!

  14. Auch wenn alle Sor­ten fan­tas­tisch klin­gen, wür­de ich mich am meis­ten über den Brie freu­en. Mal wie­der ein Brot mit Brie und ein paar Trau­ben genie­ßen – ganz ohne Leid – wie wunderbar!

  15. ich bin ein abso­lu­ter Käse­fan; jede Sor­te für sich ist eine Gau­men­freu­de !! Zur Zeit schwär­me ich für Ziegenkäse.….….….….…..mmmhh

  16. Defi­ni­tiv auf die am Zie­gen­kä­se ori­en­tier­ten Sor­ten! Das war immer mein abso­lu­ter Lieb­ling – warm, mit Honig­d­res­sing auf Salat <3
    Da wür­de ich ja ausflippen 😀

  17. OMG! Die sehen ja toll aus. Die bis­he­ri­gen Käse­al­ter­na­ti­ven haben mich (bis auf einen vega­nen Ched­dar auf Zypern) nie wirk­lich überzeugt. 

    Aber die­ser Camem­bert und der Blau­schim­mel­kä­se sieht so aus als müss­te ich die unbe­dingt mal probieren!

  18. Ehr­lich gesagt klin­gen alle total toll! Aber der hier wäre das was ich ger­ne als ers­tes pro­bie­ren möch­te: Jay&Joy Freu­de Prai­rie – Kräu­ter­frisch­kä­se auf Cashewbasis

  19. Wow­zy, na die klin­gen alle toll.
    Am meis­ten wür­de mich aber der Rot­schim­mel­kä­se nach Lim­bur­ger Art interessieren.
    chee­sy dreams

  20. Bin auf alle gespannt. Ich lie­be Käse und pro­bie­re immer wie­der neue aus. Doch seit wir über­wie­gend vege­ta­risch Essen, ver­su­chen wir auch viel öfters vega­nes. Und wir lie­ben Blai­schim­mel­kä­se. Dar­auf freue ich mich in der vega­nen Sor­te ganz besonders

  21. wür­de gern den Kräu­ter­frisch­kä­se auf Cas­hew­ba­sis pro­bie­ren, bestimmt sehr lecker.
    Ich lie­be auch Kar­tof­feln, Men­schen, wel­che Kar­tof­feln mögen, sind mir sehr sympathisch.
    Man hat mir in einer Kur anstel­le von Reis Kar­tof­feln zum Essen gege­ben ( in Bad Kissingen).

  22. Hal­lo Leute !
    Grund­sätz­lich wür­de ich mich über jede der tol­len Sor­ten freu­en, aaa­ber –> beson­ders neu­gie­rig hat mich die Beschrei­bung von „Jay&Joy Jean-Asche – Frisch­kä­se auf Man­del­ba­sis mit Asche­hül­le“ gemacht !
    Fle­xi­ta­ri­sche Grü­ße aus Ober­ös­ter­reich & bleibt gesund

  23. ich wür­de ger­ne Jil – die vega­ne, gereif­te „Zie­gen­rol­le“ pro­bie­ren – vor allem ob sie sich schmel­zen lässt im Back­ofen mit Ros­ma­rin und Honig…

  24. Die Zie­gen­rol­le und den Brie konn­te ich bereits pro­bie­ren und fand sie super. Am meis­ten wür­den mich daher der Rot­schim­mel­kä­se (Jean-Jaques) und der Jean mit Asche interessieren.

  25. Am aller­meis­ten wür­de ich mich auf Jay&Joy Jil – vega­ne, gereif­ter „Zie­gen­rol­le“ freu­en. Für mei­nen selbst­ge­mach­ten Flamm­ku­chen mit Fei­gen und Wal­nüs­sen <3

  26. Der Jack-Bas­ki­scher Chi­li – cre­mig-schmel­zen­de Alter­na­ti­ve zu Zie­gen­frisch­kä­se mit Piment d‘Espelette inter­es­siert mich sehr!

  27. 1. Blau­schim­mel und 2. Ziegenrolle

    Aber wie ist das eigent­lich mit Nuss- oder Man­del­all­er­gi­ker? Muss ich den Käse zusam­men mit Cor­ti­son essen oder sind alle Eiwei­ße vernichtet?

  28. Jean-Jac­ques Lim­bur­ger Style und die Zie­gen­kä­se­rol­le wür­den mich beson­ders inter­es­sie­ren, Blau­schim­mel­kä­se bin ich sel­ber grad schon eif­rig am Käsen auch mit Kokos­milch drin, klappt auch echt gut, aber wür­de natür­lich auch die­sen gern im Ver­gleich mit Jay& Joy Käse probieren

  29. Oh, das sieht so lecker aus. Neben eini­gen Glä­sern Wein gebe es zu die­ser Plat­te Wal­nuss-Fei­gen-Brot. Der Geschmack von Jean-Jac­ques wür­de mich vor allem interessieren.

  30. Ich hat­te mal den Blau­schim­mel­kä­se von Jay&Joy und der war so fan­tas­tisch! Als nächs­tes wür­de ich ger­ne den vega­nen Brie auf Cas­hew Basis probieren. 😍

  31. OMG wer die Wahl hat hat die Qual – Jay&Joy Jeta Frais – Alter­na­ti­ve zu fri­schem Ziegenkäse
    aber auch Jay&Joy José­phi­ne – vega­ner Brie auf Cashewbasis

  32. Sie sind alle ver­füh­re­risch ‑am meis­ten wür­de ich mich auf die Zie­gen­rol­le und den Man­del­kä­se mit Kräu­ter-Papri­ka-Hül­le freu­en. Käse ver­mis­se ich tat­säch­lich immer wie­der in der vega­nen Ernäh­rung. Mei­ne eige­nen Ver­su­che waren nicht wirk­lich glück­lich (außer Frisch­kä­se) und daher kommt mir die­ses Sor­ti­ment sehr entgegen.
    Dan­ke (auch für all die ande­ren guten Ideen, die ich oft nach­ko­che) und lie­be Grüße
    Angelika

  33. Wow. Mich lacht beson­ders der Blau­schim­mel­kä­se Jay&Joy Jean­ne an. Die Optik ist ja schon mal der Hit. Oben­drein bin ich natür­lich seeeehr gespannt mal wie­der den Geschmack eines Schim­mel­kä­ses zu kosten.
    Vie­len Dank fürs Vorstellen 🙂

  34. ach toll- vie­len Dank für die Emp­feh­lung – suche schon lan­ge nach wirk­lich gutem, vega­nen Käse; beson­ders ger­ne wür­de ich den Blau­schim­mel­kä­se pro­bie­ren, auch für Pasta­va­ria­tio­nen viel­leicht geeig­net? Aber eigent­lich klingt alles lecker 😀
    Bes­ten Dank!

  35. Ohaaar, ist die wun­der­voll bepackt! Und die Aus­wahl!! Wenn der Jay&Joy Jean-Jac­ques so schön kräf­tig aro­ma­tisch ist, wie er als qua­si Lim­bur­ger klingt – dann hol­la hos­sa! Das wäre mei­ne Wahl!
    Aber hel­lo? Um ehr­lich zu sein: Ja, auch ich wür­de natür­lich cheeeeesend gern so ein Paket probieren!
    Ich freu mich RIESIG, dass so vie­le Pio­nie­re immer mehr lecke­re Kee­ses ent­wi­ckeln! <3

  36. Das ein­zi­ge was ich als Vega­ne­rin ver­mis­se, ist der lecke­re Geschmack von Käse. Pro­bie­ren wür­de ich am liebs­ten alle vega­ne Käse­sor­ten der Mar­ke Jay&Joy, aber beson­ders lacht mich der vega­ne Brie Jos­hepi­ne an.

  37. Fol­gen­de hab ich mir aus­ge­sucht: Jil – vega­ne, gereif­ter „Zie­gen­rol­le“, Freu­de Prai­rie – Kräu­ter­frisch­kä­se auf Cas­hew­ba­sis, Jean-Papri­ka – gereif­ter vega­ner Man­del­kä­se in wür­zi­ger Kräu­ter-Papri­ka-Hül­le. Hof­fent­lich klappt’s mit dem Gewinn. Alles Gute für Euch !!

  38. Hal­lo Nadine,
    hal­lo Jörg,
    also ich wür­de mich auf den Jay&Joy Jean-Papri­ka freu­en. Ich lie­be alles mit Papri­ka in jeder erdenk­li­chen Form, Papri­ka gibt es in so vie­len Vari­an­ten, dass ich gar nicht genug bekom­me. Mein meist ver­wen­de­tes Gewürz in der Küche.
    Vie­le advent­li­che Grü­ße und eine gute Zeit
    Manfred

  39. wow, die Sor­ten klin­gen alle irgend­wie extrem vielversprechend. 

    Beson­ders neu­gie­rig macht mich die Jean Papri­ka° Alter­na­ti­ve zu Ziegenfrischkäse

  40. Ich wür­de sehr ger­ne 2 Sor­ten pro­bie­ren den JAY & JOY FREUDE PRAERIE und den JAY & JOY JEAN – PAPRIKA !!!

    Lie­be Grü­ße und einen schö­nen 1 Advent

  41. Uuuuh, wow, ich wäre ja total gespannt auf die „Zie­gen­rol­le“! Und wür­de die auch lie­bend ger­ne mei­ner Mut­ter prä­sen­tie­ren an Weih­nach­ten, da sie so gern Zie­gen­kä­se isst!

  42. Ich esse unheim­lich gern Zie­gen­kä­se und wäre sehr gespannt dar­auf! Drück die Dau­men und hof­fe auf mei­ne Glücks­fee. Schö­nen 1. Advent! 🎄🌞❤🍀

  43. ✫¸.•°*”˜˜”*°•✫ ✫¸.•°*”˜˜”*°•✫ ✫¸.•°*”˜˜”*°•✫ ✫¸.•°*”˜˜”*°•✫ ✫¸.•°*”˜˜”*°•✫ ✫¸.•°*”˜˜”*°•✫

    Da wir alle gro­ße Camem­bert-Fans sind, freu­en wir uns am meis­ten natür­lich auf den Camem­bert „José­phi­ne“ 🙂

    ✫¸.•°*”˜˜”*°•✫ ✫¸.•°*”˜˜”*°•✫ ✫¸.•°*”˜˜”*°•✫ ✫¸.•°*”˜˜”*°•✫ ✫¸.•°*”˜˜”*°•✫ ✫¸.•°*”˜˜”*°•✫

  44. Mein Herz schlägt für Blau­schim­mel­kä­se und ich suche schon ewig nach einer vega­nen Alter­na­ti­ve. Auf den vega­nen Blau­schim­mel­kä­se freue ich mich also besonders!

  45. Es gibt so vie­le lecke­re Käse­sor­ten dass ich mich gar nicht für eine Sor­te ent­schei­den kann. So ein Abend mit Freun­den, einer Käse­plat­te, Baguette, Trau­ben und Rot­wein, ein­fach super.

  46. Am liebs­ten alle! Suche schon so lan­ge nach rich­ti­gen Vegan Käse alter­na­ti­ven. Aber wenn ich mich für einen ent­schei­den muss, dann den „Jay&Joy José­phi­ne – vega­ner Brie auf Cashewbasis“.

  47. Wow, ich finds so schön, dass vega­ner Käse end­lich mehr ins Ram­pen­licht tritt!
    Ich wür­de wahn­sin­nig ger­ne den vega­ne­nen Cas­hew-Brie und den gereif­ten ‚Zie­gen’­kä­se probieren 🙂
    Lie­be Grü­ße aus Wien,
    Alexandra

  48. sehr gern auf den
    Jay&Joy Jean­ne – vega­ner Blauschimmelkäse

    ich lie­be Blau­schim­mel­kä­se, hof­fent­lich ver­spricht der vega­ne auch das Erlebnis

  49. Mich spricht ganz beson­ders die Zie­gen­kä­se­rol­le an! Seit zwei Jah­ren mache ich jedes Jahr an mei­nem Geburts­tag eine vega­ne Käse­plat­te, aber aus Bud­get-Grün­den mit ganz vie­len ver­schie­de­nen selbst­ge­mach­ten Käsen 😀

  50. Dan­ke für die mega schö­ne Aktion.Wir freu­en uns beson­ders auf die „Zie­gen­rol­le“ ver­su­chen ger­ne unser Glück und wür­den uns rie­sig freuen…lecker!

  51. Den Jack-Bas­ki­scher Chi­li – cre­mig-schmel­zen­de Alter­na­ti­ve zu Zie­gen­frisch­kä­se mit Piment d‘Espelette fin­de ich beson­ders lecker!

  52. Bis­her gibt es weni­gen vega­nen Käse, der mich über­zeugt. Der Jeta Frais klingt inter­es­sant, wür­de aber alle Sor­ten gern ein­mal probieren 🙂

  53. Also am aller­liebs­ten hät­te ich ger­ne so eine schön her­ge­rich­te­te Plat­te von euch… die Bil­der machen so unfass­bar Appe­tit! Am meis­ten freu­en wir uns auf den Camembert!

  54. einen Blau­schim­mel­kä­se zu pro­bie­ren ist immer ein beson­de­rer Genuss . Aber die ver­schie­de­nen ande­re Käse­sor­ten ver­spre­chen eine Genuss­ex­plo­si­on der beson­de­ren Art .

  55. Ein Genuss! Blau­schim­mel­kä­se vegan auf einem kräf­ti­gen dunk­len Körnerbrot…dazu Papri­ka, Gür­k­chen etc.
    Mag ich lie­ber als jeden Süß­kram, Kuchen oder gar Torte.

  56. Eigent­lich bin ich neu­gie­rig auf alle Sor­ten, aber ganz gespannt bin ich auf die­se drei: Jean­ne , José­phi­ne und Jack-Bas­ki­scher Chi­li. Das könn­te etwas für mich sein.

  57. Boah…da kann man sich ja kaum ent­schei­den , so lecker hört sich das alles an! Aber ich wür­de den Jack bas­ki­schen Chi­li bevorzugen 🤩😋

  58. Puh, wie soll man sich bei der Aus­wahl ent­schei­den? Ich wür­de ger­ne alle auf ein­mal pro­bie­ren 😀 Mei­ne Kids und mein Mann sicher­lich auch… Den Favou­riten legen wir zum Schluss fest.

  59. Oh ja, ich bin ganz see­lig. Den Jay&Joy José­phi­ne – vega­ner Brie auf Cas­hew­ba­sis *-* wür­de ich als ers­tes kos­ten. Aber es sieht alles so gut aus. Es fällt echt schwer, eine Ent­schei­dung zu treffen. 🥰

  60. Auf jeden Fall der Blau­schim­mel­kä­se – für vie­les lässt sich ja mit etwas Krea­ti­vi­tät und ein paar Tricks mitt­ler­wei­le eine Alter­na­ti­ve „bas­teln“, aber ein guter Vega­ner blau­schim­mel­kä­se ist bis­lang noch uner­setz­bar. Bin gespannt! ☺️

  61. Oh mein Gott, die sehen alle so lecker aus, des­halb wür­de ich sie gern alle pro­bie­ren. Aber falls ich mich für einen ent­schei­den müss­te, wür­de ich den Blau­schim­mel­kä­se neh­men. Hun­ger hab ich jetzt jedenfalls. 🙂

  62. Defi­ni­tiv der Rot­schim­mel. Die ande­ren sind bestimmt auch super. Aber unter Rot­schim­mel kann ich mir noch nicht so viel vor­stel­len, wuss­te gar nicht dass es sowas gibt, und bin total gespannt auf das Geschmackserlebnis!
    LG

  63. Vega­nen Brie / Camem­bert auf Cas­hew­ba­sis gibt es ja schon eini­ge und die fand ich auch alle ganz lecker. Die José­phi­ne von Jay&Joy habe ich nächs­te Woche in mei­ner Bio-Kis­te 😍 ich bin gespannt!
    Eine Art vega­nen Blau­schim­mel­kä­se hat­te ich auch schon mal, da bin ich erwar­tungs­voll, um wie vie­le Län­gen die Jean­ne bes­ser ist!
    Aber vega­ner Rot­schim­mel­kä­se habe ich noch nie gese­hen geschwei­ge denn pro­biert, also für mich her mit Jean-Jac­ques! Und für die Plat­te braucht es es ja meh­re­re Sor­ten, also her mit der Zie­gen­rol­le Jill zum Vergleich 😉

  64. Mhhhh ich wür­de als ers­tes die Bir­ne neh­men!! Lecker. Danach die Dat­teln, Oli­ven & getrock­ne­ten Apri­ko­sen. Ja… Hm… war da noch was mit Käse?!?

  65. Da läuft einem ja schon beim lesen das Was­ser im Mund zusam­men!! Aber den Blau­schim­mel­kä­se wür­de ich als ers­tes pro­bie­ren wollen 🥰

  66. Da ich Käse in allen Varia­tio­nen mag, freue ich mich auf solch eine Käse­va­ri­an­te Mit Asche­hül­le am meisten.
    Jay&Joy Jean-Asche – Frisch­kä­se auf Man­del­ba­sis mit Aschehülle

  67. Rein zum Kochen wür­de ich mich auf °Jean­ne° Alter­na­ti­ve zu Blau­schim­mel­kä­se tie­risch freu­en. Aber zum so naschen wür­de ich °Jil° Alter­na­ti­ve zu gereif­tem Zie­gen­kä­se pro­bie­ren wollen.

    1. Mhhhh ich wür­de als ers­tes die Bir­ne neh­men!! Lecker. Danach die Dat­teln, Oli­ven & getrock­ne­ten Apri­ko­sen. Ja… Hm… war da noch was mit Käse?!?

  68. Ich fin­de Jean­ne span­nend, den vega­nen Blau­schim­mel­kä­se. Wir haben frü­her so gern Nudeln mit Spi­nat-Gor­gon­zo­la­sauce geges­sen , viel­leicht lie­ße die sich damit zubereiten…

  69. Jil – auf jeden Fall die Zie­gen­kä­se­rol­le, als Erin­ne­rung an mei­ne WG-Zeit, wo mei­ne Mit­be­woh­ne­rin das ers­te mal Zie­gen­kä­se geholt hat, der Kühl­schrank so mega gemieft hat und ich dach­te, dass ich ihn nie­mals mögen würde …
    Da ich jetzt vegan lebe, ist Zie­hen­kä­se nur noch eine sehr schö­ne Erin­ne­rung an das WG Leben 😍

  70. Alle alle alle 😉
    Favo­rit ist für mich der Jack-bas­ki­sche Chili.
    Dan­ke­schön, dass Ihr immer so tol­le Tipps habt.
    Heu­te wer­de ich Euren Man­gold pie mit Wild­kräu­tern kredenzen.
    Eine schö­ne Vor­weih­nachts­zeit für euch.

  71. Jean-Jac­ques könn­te in Kom­bi­na­ti­on mit Musik lecke­re Kind­heits­er­in­ne­run­gen wecken. Auf die­se Käse­sor­te bin ich am meis­ten gespannt.

  72. Vega­ner Käse­him­mel, du hast einen Namen: Jay & Joy!
    Schon vor zwei Jah­ren habe ich zur Weih­nachts­zeit in Frank­reich die Joie Gras im Bio­markt gefun­den – wirk­lich lecker!!
    Nun wer­de ich Aus­schau hal­ten nach dem Blau­schim­mel­kä­se, nein, dem Brie – oder doch dem Ziegenkäse …?
    ICH WILL SIE ALLE! 🙂

  73. mon dieu! ich sit­ze hier nahe­zu sab­bernd (iiieh) und träu­me von José­phi­ne. aber auch die ande­ren wür­de ich nicht ungern tes­ten. gemein! hat­te mei­nen Jie­per auf Käse eigent­lich gut im Griff, das ist jetzt vorbei!

  74. Hal­lo Ihr zwei,
    natür­lich habe auch ich Käse ver­misst. Und bin beim ers­ten Mal tat­säch­lich dar­an geschei­tert. Aber glück­li­cher­wei­se gibt es mitt­ler­wei­le vie­le vega­ne „Käse„sorten :-).
    Ich mag am liebs­ten vega­nen Camem­bert und alle ‑vega­nen- Zie­gen­kä­se­va­ri­an­ten. Zusam­men mit fruch­ti­gen Auf­stri­chen und Chutneys.
    Euer Foto die­ser herr­lich bela­de­nen Käse­plat­te ist wun­der­schön und lässt einem „das Was­ser im Mund zusammenlaufen“.

    Win­ter­li­che Grüße,
    Jutta

  75. Oh wie ger­ne wür­de ich den vega­nen Käse mit Blau­schim­mel pro­bie­ren, oder doch den Brie, oder doch den mit Rot­schmie­re oder, oder oder, eigent­lich ger­ne alle.

  76. Ges­tern kam das Päck­chen. Ich war so neu­gie­rig, dass ich auf den Link geklickt habe und mir eine Käse­aus­wahl geshoppt hab. Die gabs heu­te mit Chi­an­ti, Weiß­brot und Preis­sel­bee­ren. Das war das Bes­te was ich seit lan­gem geges­sen habe. Favo­rit ist der Blau­schim­mel­kä­se und das Joie Gras. Vie­len vie­len Dank für die­sen Tip. Ich lie­be Köse und jetzt hab ich tat­säch­lich eine ech­te Alternative.