Wassermelonen-Gazpacho mit Basilikum & Minze

Wassermelonen-Gazpacho mit Basilikum & Minze
Direkt zum Rezept →

Du dachtest, die altbekannte Gazpacho Andaluz wäre das sommerlichste, was deiner Suppenschüssel passieren kann? Achtung, unsere Wassermelonen-Gazpacho mit Basilikum und Minze könnte ihr diesen Platz streitig machen!

Wir geben es zu, auch wir müssen manchmal mit verbaler Gewalt dazu gezwungen werden, endlich ein Rezept auszuprobieren! Mein Schwesterherz lag mir jetzt wochenlang unermüdlich in den Ohren, doch endlich mal eine Wassermelonen-Gazpacho zu mixen, die sie selber gerade quasi rund um die Uhr schlürft.

Bei Ulmer Regenwetter kamen wir dann bis jetzt irgendwie noch nicht so richtig in die Gänge, aber nach dem sich bei uns schon fast eine alljährliche Gazpacho-Tradition eingeschlichen hat, konnten wir das Ritual dieses Jahr ja auch nicht einfach so unterbrechen.

Zum Glück zieht auch Jörg bei herzhaften Smoothies mit und so stand unserem neuen Kalte-Suppen-Abenteuer nichts mehr im Wege. Gazpacho-Puristen schlagen hier vielleicht die Hände über dem Kopf zusammen. Wassermelone in der Gazpacho? Ist uns aber egal.

Selbst Ottolenghi traut sich das und das wiederum nehmen wir als Freifahrtschein! Die Kombi aus Melone, Gurke, ordentlich Knobi und Weißbrot ist auch keine Neuerfindung – im Internet tummeln sich Hunderte verschiedener Rezepte. Wir haben uns bei unseren Recherchen kräftig inspirieren lassen und dann einfach losexperimentiert.

Wassermelonen-Gazpacho mit Basilikum & Minze

Warum funktioniert das Rezept so gut?

Ganz einfach. Die süße Frische der Wassermelone und der Tomaten vertragen sich hier bestens mit den leicht bitteren Noten von Paprika, Stangensellerie und den restlichen herzhaften und schärferen Aromen wie Knoblauch und Zwiebel. Die Säure vom bittersüßen Limettensaft und die feinen Noten von frischem Basilikum und Minze sorgen als i‑Tüpfelchen für die perfekte Harmonie im Mixer! Ein Stückchen Weißbrot darf natürlich auch nicht fehlen, um eine leckere, sämige Konsistenz zu bekommen. Hier kannst du entweder Toast verwenden oder auch helle, altbackene Brötchen oder Brot.

Zur Zubereitung selber gibt es eigentlich gar nicht so viel zu sagen. Das ist ja auch das Schöne an einer Gazpacho. Man hat so gut wie nichts zu tun, der Mixer erledigt die Hauptarbeit. Wenn du dich rein gar nicht um jegliche Präsentationsästhetik scherst, weil Hunger oder wahlweise Durst schon zu groß sind oder es einfach zu warm für Chichi ist, schmeißt du einfach alle Zutaten in das Maschinchen und ab dafür!

Zutaten Wassermelonen Gazpacho

Wenn’s denn dann doch ein bisschen schicker zugehen darf und du das kalte Süppchen vielleicht zur nächsten Grillsause servieren willst, dann kannst du natürlich noch ein paar Toppings vorbereiten. Geröstete Croûtons, kleine Melonen- und Gurkenstückchen sehen auf der Suppe nicht nur schön aus, die Kombi aus crunchy und cremig macht auch beim Essen Spaß. Und mal ehrlich, wer sagt schon Nein zu Extra-Croûtons?

Kann ich die wassermelonen-Gazpacho auch…

  • …auf Vorrat zubereiten? Aber sicher. Achte lediglich darauf, dass du die Suppe nach dem Mixen in einem sauberen, dicht verschlossenen Behälter bis zum Verzehr im Kühlschrank lagerst. So kannst du sie problemlos ein paar Tage aufheben. Auch einfrieren ist möglich, wird dann quasi zum Gazpacho-Slushie.
  • …glutenfrei zubereiten? Na klar. Verwende einfach glutenfreies Toast- oder Weißbrot.
  • …XYZ auch weglassen? Dann schmeckt es vermutlich nicht mehr so gut, aber du kannst natürlich selbst experimentieren und schauen, was dir beliebt. Just do it!
Wassermelonen-Gazpacho mit Basilikum & Minze
Zutaten für 4 Portionen

Wassermelonen-Gazpacho mit Basilikum & Minze

Vorbereitung 5 Minuten
Zubereitung 5 Minuten
Gesamt 10 Minuten

Für die Croûtons

  • 70 g Vollkorntoast oder Weißbrot
  • 2 EL Olivenöl
  • ¼ TL Salz

Für die Gazpacho

  • 500 g Wassermelone
  • 3 Tomaten
  • 1 Stange Stangensellerie
  • 1 rote Paprika
  • ½ Salatgurke
  • 1 Schalotte
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 Limetten Saft ausgepresst
  • 1 Handvoll Basilikum
  • 1 Zweig Minze
  • 30 g Vollkorntoast oder Weißbrot
  • ½ TL Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl
  • Essig

Für das Topping

  • 100 g Wassermelone
  • 100 g Salatgurke
  1. Für die Croûtons Brotränder abschneiden und das Innere in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Öl in eine heiße Pfanne geben, Croutons bei mittlerer Hitze 3 Minuten rösten, anschließend vom Herd nehmen, Salz dazugeben, gut umrühren und abkühlen lassen.

  2. Für die Gazpacho Wassermelone, Tomaten, Sellerie, Paprika, Salatgurke und Schalotte in grobe Stücke schneiden und zusammen mit Knoblauch, Limettensaft, Basilikum, Minze, Toast, Salz, Pfeffer, Öl und Essig in den Mixer geben und auf höchster Stufe glatt mixen.

  3. Übrige Wassermelone und Gurke in kleine Würfel schneiden.
  4. Gazpacho gekühlt mit Croûtons und Melonen- und Gurkenwürfeln getoppt servieren.

Unsere Tipps

  • Lege die Melone vor der Zubereitung ebenfalls in den Kühlschrank, dann ist die Suppe direkt nach dem Mixen schön kühl und ready to go! Ansonsten tun es auch 2–3 Eiswürfel bei akutem Suppen-Jieper.
  • Die Farbe der Gazpacho wird noch leuchtender und schöner, wenn du die Salatgurke vorher schälst. 
Wassermelonen-Gazpacho mit Basilikum & Minze

Unterstütze uns

Für diesen Post haben wir keinen Sponsoren. Aber auch du kannst uns unterstützen und uns dabei helfen, dieses kleine Business aus Herzblut und viel Liebe zum Essen am Laufen zu halten. Was sagst du? Hast du Lust auf viele weitere Küchenabenteuer mit uns? Dann komm in die „Sriracha-Gang“ auf Steady.

Steady

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.


Gib deinen Senf dazu!

  1. Hey Ihr Lieben , das war quasi auf Bestellung, Gedankenübertragung hat funktioniert! Ich habe leider vor zwei Wochen eine Krebsdiagnose erhalten und versuche dem Tumor durch keto-vegane und rohköstliche Ernährung (zusätzlich zur Chemo…) den Garaus zu machen. Pflanzenpower halt. Euer Rezept ist da also genau richtig. Sofort gemacht und schon die Hälfte gegessen ..SO lecker !!

    1. Oh shit, das tut uns leid! Wir wünschen dir alles Gute und auf dass die Wassermelonen-Gazpacho (und natürlich auch alle anderen Rezepte, auf die du Lust hast) Kraft gibt. 💪

      Liebe Grüße
      Jörg

  2. Sofort ausprobiert- hier in der Provence mit besten Zutaten direkt aus dem Garten- jedoch- eine unappetitlich braune Farbe, obwohl ich die Salatgurke durch mehr Melone ersetzt habe- habt ihr einen Farbfilter für euer Foto? Zuviel Basilikum? Und ein leicht bitterer Geschmack (Die Melonenkerne?)

    1. Weder das eine, noch das andere kann ich dir so genau beantworten. Wenn die Gurke eine besonders dicke Schale hat, könnte diese natürlich stärker färben. Solche Gurken können auch eine gewisse Bitternote haben, hast du sie denn mal roh probiert?

  3. Als Spanierin, einen kleinen Tipp: Gazpacho hat normalerweise kein Brot – das würde dann stattdessen Salmorejo heißen!
    Sieht aber mega aus, werde es demnächst mal (ohne Brot 😉 ) ausprobieren hahah 🙂
    Danke für’s Rezept!

    1. Hey Rebecca,

      also einer Spanierin möchte ich natürlich nicht einfach nur widersprechen, aber nach allem, was wir bisher über Gazpacho gelernt haben (auch in Spanien) wird die in den meisten Fällen zumindest mit etwas Brot sämig gemacht, während die Salmorejo mit viel Brot zubereitet und beinahe schon breiig ist. Beides geht ja auf die Mauren und ein Rezept aus Mandeln und altem Brot zurück. Vielleicht gibt es da auch regionale Unterschiede? 

      Liebe Grüße
      Jörg

      1. Super lecker. Fix zubereitet, an einem heissen Tag wie heute genau das richtige. Wieder ein tolles Rezept von euch. Danke!