#

Wärmende Burrito Bowl mit Kürbis, Räuchertofu & Tabasco

Wärmende Burrito Bowl mit Kürbis, Räuchertofu & Tabasco

Okay, bevor wir uns inten­siv über unse­re Bur­ri­to Bowl mit Kür­bis, den Bowl­trend im All­ge­mei­nen und dar­über unter­hal­ten, was wir gera­de so Frei­tag­abend machen, neh­me ich dich mit auf eine klei­ne Exkur­si­on durch die frü­hen Jah­re mei­ner Biographie.

Wir schrei­ben ein Jahr um etwa 1998 her­um, ich sit­ze eines Som­mer­abends auf der Couch und gucke mir irgend­was in der damals noch etwas über­schau­ba­re­ren Welt der pri­va­ten Fern­seh­sen­der an. Wie man das mit 14 eben so tut. Was schon in den 90ern so war wie heu­te: Ner­vi­ge Wer­be­pau­sen mit uner­träg­li­chen Clips – für Gebiss­rei­ni­ger oder ande­ren Krem­pel. Seuf­zend stel­le ich mich auf uner­träg­lich lan­ge 5 Minu­ten schlech­ter Wer­be­clips ein.

Aber halt, irgend­was ist bei dem Wer­be­block anders. Den Typen, der da nachts auf der Veran­da in feucht­war­mem Kli­ma vor sei­ner Holz­hüt­te sitzt und jedes Stück Piz­za, dass er abbeißt vor­her mit einer hal­ben Fla­sche einer mir unbe­kann­ten, röt­li­chen Flüs­sig­keit tränkt, ken­ne ich noch nicht.

Der sitzt offen­sicht­lich in den Süd­staa­ten der USA, den­ke ich mir (nein, den­ke ich nicht. Ich war mies in Erd­kun­de) und bin nicht ver­blüfft, als sich der Mos­ki­to, der sich schon mit sei­nem Sur­ren bemerk­bar gemacht hat, auf den Ober­schen­kel des Typen setzt und genüss­lich zubeißt. Oh ja, Stech­mü­cken. Die machen auch mir den Som­mer zur Qual, wie­vie­le gibt es davon wohl gera­de im sump­fi­gen Louisiana?

„Grinst der des­halb so? Weil er die Vie­cher gewöhnt ist?“ fra­ge ich mich und plötz­lich … Boom explo­diert der Pla­ge­geist und mir ist klar, was los ist.

TABASCO® ist los. Liter­wei­se Chi­li­s­auce auf der Piz­za brin­gen Mos­ki­tos zum explo­die­ren. „Oh yeah, das brau­che ich auch“ rufe ich mücken­ge­plagt, ergän­ze sofort fünf Fla­schen der schar­fen Sau­ce auf die Ein­kaufs­lis­te, dis­ku­tie­re mit mei­ner Ma dar­über, strei­che vier davon wie­der und damit ist eine lebens­lan­ge Lie­bes­be­zie­hung zu allem, was mit Chi­lis zu tun hat besiegelt.

Wärmende Burrito Bowl mit Kürbis, Räuchertofu & Tabasco

Der Wer­be­clip ist heu­te Kult und Hot Sau­ces sind nicht mehr aus unse­rem Kühl­schrank weg­zu­den­ken. Und das Ori­gi­nal von Avery Island in Loui­sia­na, das aus nur drei Zuta­ten besteht – näm­lich Chi­lis, Salz und Brannt­wein­essig – und damit schon immer vegan war, hat noch immer einen Ehrenplatz.

Die­se Lei­den­schaft geht so weit, dass regel­mä­ßig ein gro­ßer Teil der Jah­res­ern­te sämt­li­cher Chi­li­va­ria­tio­nen vom Bal­kon klein geschnit­ten in Behäl­ter wan­dert und über Mona­te hin­weg fer­men­tie­ren darf. Gera­de haben wir eine Ladung Jala­pe­ños und eine mit roten Haba­ne­ros und Knob­lauch im Schrank ste­hen und wir kön­nen es kaum erwar­ten, bis wir sie im Novem­ber nach einem Jahr Rei­fe­zeit zu Sau­ce ver­ar­bei­ten kön­nen. Das eine Jahr kann nicht mit den drei Jah­ren nach dem Ori­gi­nal­re­zept der McIll­hen­nys mit­hal­ten. Aber in Loui­sia­na wer­den die Chi­lis auch in Eichen­fäs­sern gela­gert und dafür habe ich lei­der kei­nen Platz im Kel­ler. Und ich bin ein­fach zu unge­dul­dig. Ein ein­zi­ges Jahr sind schon die Härte.

Wärmende Burrito Bowl mit Kürbis, Räuchertofu & Tabasco

Du siehst also, wir sind so ein biss­chen chi­li-fana­tisch unter­wegs. Des­halb war es uns eine Ehre, vor ein paar Wochen den „Inter­na­tio­nal Cor­po­ra­te Chef“ von TABASCO®, Gary Evans, über die vega­ne Küche, den Bowl­trend und natür­lich über die Sau­ce selbst auszuhorchen.

TABASCO® Sau­ce is aged in oak wood bar­rels for a mini­mum of three years. The slow matu­ra­ti­on pro­cess which goes fas­ter in the hot sum­mer mon­ths and slower in the coo­ler win­ter mon­ths adds more fla­vor and pro­vi­des a touch of oak matu­re fla­vor to the sauce.

New (non-aged) pep­per mash is very bright. It’s raw and green in fla­vor. The age­ing fer­men­ta­ti­on pro­cess gives it the deli­cious ear­thy tones and pro­vi­des the uni­que cha­rac­ter of the sau­ce. This fla­vor cha­rac­ter is only achie­ved becau­se of this three-year age­ing process.

Sin­ce TABASCO Sau­ce has that won­der­ful uma­mi fla­vor, it com­pli­ments any vege­ta­ble and fruit dish. Use TABASCO Sau­ce in a light vin­ai­gret­te with oli­ve oil lemon juice and some fresh herbs and you’ll real­ly noti­ce a dif­fe­rence. It has a brigh­tening affect on the fla­vors and will just tas­te punchier.

Try swap­ping out the salt for TABASCO Sau­ce in a reci­pe. It’s a gre­at, low sodium way to sea­son foods. Just start slow­ly and build the fla­vor, but don’t be afraid to be adding mul­ti­ple das­hes – par­ti­cu­lar­ly if you’re coo­king the food.  What some peop­le don’t know is that when home cooks or pro­fes­sio­nal chefs use TABASCO Sau­ce in coo­king the “heat” of the aged pep­per sau­ce actual­ly dis­si­pa­tes and mel­lows lea­ving a rich­ness that enhan­ces the fla­vors of the dish, never mas­king them.
Gary Evans

Das klingt nicht nur nach einem „per­fect match“ für unse­re Bur­ri­to Bowl mit Kür­bis, Räu­cher­to­fu und Tabas­co, das ist es auch und so ver­wen­den wir gleich drei der hier­zu­lan­de bekann­ten fünf Sor­ten für unser Rezept: Das Ori­gi­nal, die rau­chi­ge Chip­ot­le Sau­ce und die mil­de­re, fri­sche Green Sau­ce aus Jala­pe­ños.

Wärmende Burrito Bowl mit Kürbis, Räuchertofu & Tabasco

Wir lie­ben die­se Kom­bi und gera­de jetzt zum Jah­res­zei­ten­wech­sel gibt es für uns fast nichts bes­se­res, als den Frei­tag Abend mit einer damp­fen­den Schüs­sel vol­ler Spät­som­mer- und Herbst­ge­mü­se und viel wär­men­der Chi­li­a­ro­men zu verbringen.

Also … ánda­le, ánda­le … heu­te brin­gen wir mit unse­rer Bur­ri­to Bowl mit Kür­bis und TABASCO® ein biss­chen Schär­fe in den Herbst.

Zutaten für 2 Portionen

Drucken
Vor­be­rei­tung 10 Minu­ten
Zube­rei­tung 35 Minu­ten
Gesamt 45 Minu­ten

Für den Limetten-Koriander-Reis

Für die Pintobohnen

Für das Kürbis-Mais-Ofengemüse

Für den Räuchertofu

Für das Joghurtdressing

Außerdem

  • 1 Avo­ca­do
  • 1 Jala­pe­ño
  • Kori­an­der

Für den Limetten-Koriander-Reis

  1. Den Reis nach unse­rem How To kochen.

  2. Limet­ten­zes­ten rei­ben, anschlie­ßend Limet­te aus­pres­sen. Kori­an­der fein hacken.
  3. Zes­ten, Saft und Kori­an­der unter den Reis heben.

Für die Bohnen

  1. Zwie­bel und Knob­lauch fein hacken. Toma­te würfeln.

  2. Öl in einen hei­ßen Topf geben und Zwie­beln, Knob­lauch und Kumin bei nied­ri­ger Hit­ze 5 Minu­ten anbra­ten. Ab und zu umrühren.
  3. Toma­ten­wür­fel hin­zu­fü­gen und wei­te­re 3 Minu­ten schmoren.
  4. Pin­to­boh­nen und 100 ml Boh­nen­was­ser hin­zu­fü­gen und aufkochen.
  5. Mit Tabas­co Chip­ot­le wür­zen und 15 Minu­ten bei nied­ri­ger Hit­ze ein­ko­chen las­sen. Ab und zu umrühren.

Für das Ofengemüse

  1. Back­ofen auf 200 °C Ober-/Un­ter­hit­ze vorheizen.

  2. Kür­bis in 3 cm dicke Spal­ten schnei­den, Mais­kol­ben vier­teln. Kür­bis und Mais in einer Schüs­sel mit Oli­ven­öl, Ore­ga­no und Tabas­co vermengen.
  3. Auf einem mit Back­pa­pier aus­ge­leg­ten Back­blech ver­tei­len und 30 Minu­ten im Back­ofen rösten.

Für den Tofu

  1. Tofu wür­feln und mit den rest­li­chen Zuta­ten vermengen.
  2. In einer hei­ßen Pfan­ne 15 Minu­ten von allen Sei­ten bei mitt­le­rer Hit­ze kross braten.

Bowl anrichten

  1. Soja­jo­ghurt mit Tabas­co und Salz abschmecken.
  2. Reis, Boh­nen, Kür­bis­spal­ten, Mais und Tofu in einer Bowl anrich­ten und mit Avo­ca­do­spal­ten, Jala­pe­ño­rin­gen und fri­schem Kori­an­der toppen.

Tipps

Wenn du kei­ne Pin­to­boh­nen fin­dest, kannst du auch schwar­ze Boh­nen oder Kid­ney­boh­nen verwenden.

Wärmende Burrito Bowl mit Kürbis, Räuchertofu & Tabasco Wärmende Burrito Bowl mit Kürbis, Räuchertofu & Tabasco

Mer­kenMer­ken


Werbung! Dieser Beitrag wurde von TABASCO® unterstützt. Gesponserte Beiträge helfen uns dabei, regelmäßig neue Rezepte für unsere Leser zu kreieren, Inhalte spiegeln aber immer unsere eigene Meinung wider. Danke, und Danke, dass du Produkte und Marken unterstützt, die Eat this! supporten.

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt es, zu kochen, guten Kaffee, Chilis in allen Formen und Farben, Kameras und Objektive – hofft dabei, dass er das ganze Zeug auch zumindest einigermaßen angemessen bedienen kann –, hat nie genügend Messer, sitzt gerne auf dem Mountainbike und hört dabei Metal.

4 Kommentare

  1. Wie kann es eigent­lich sein, dass die­se Wahn­sinns-Bowl nur 2 Kom­men­ta­re hat? 🙀
    Ich ver­mu­te je län­ger die Zuta­ten­lis­te, des­to abschre­cken­der… Aber es lohnt sich wirk­lich! Sol­che Bowls sind etwas auf­wen­di­ger, aber man kann gut sei­ne Mul­ti­Tas­king Skills in der Küche trai­nie­ren. 😉 und es eige­net sich auch herr­lich um zu zweit zu kochen!
    Mei­nem Mann und mir hat die Bowl fan­tas­tisch geschmeckt! Es ist das per­fek­te Herbst­re­zept. Da wir kei­nen Tabas­co zur Hand hat­ten, haben wir es mit Sri­racha ersetzt, was auch wun­der­bar funk­tio­niert hat! 5/5 Ster­nen, super Rezept! <3

    Antworten
    1. Sehr cool, das freut uns rie­sig. Lie­ben Dank für das Feed­back und klar, Bowls sind hier und da mal etwas umfang­rei­cher, aber im Regel­fall hält sich der Auf­wand ja in Gren­zen und auch wenn nicht, lohnt sich’s meist trotzdem. 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  2. Ich habe vor ein paar Tagen eure Bur­ri­to Bowl aus­pro­biert und ich muss sagen, dass sie wirk­lich fan­tas­tisch schmeckt! Habe sie mir aller­dings abends vor­be­rei­tet und dann in der Mit­tags­pau­se alles zusam­men­ge­fügt und kalt gegessen.
    Klei­ner Tipp: Habe dem gan­zen noch Gra­nat­ap­fel hin­zu­ge­fügt und die Süße passt wirk­lich super als Kon­trast zu Tabasco!

    Antworten
  3. mmmh, ich bin ein gro­ßer Fan von Bur­ri­tos – war­um also nicht als Bowl? Sehr lecker!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.