Zeit für Brot

Vollkorn-Sauerteigknoten mit Kürbis & Kräutern

Vollkorn-Sauerteigknoten mit Kürbis & Kräutern

Eigentlich können wir uns ja über eine zu kurze Kürbissaison wirklich nicht beschweren. Die ersten Sommerkürbisse und natürlich Zucchini gibt es ab Juli und dann zieht sich die Ernte aller übrigen Sommer- und Wintersorten bis etwa Mitte November hin.

Die ganz persönliche Kürbissaison kann außerdem ganz schön ausgeweitet werden, denn Hokkaido und Co. lassen sich wunderbar lagern. Zumindest, sofern man ein nicht zu feuchtes, dunkles Plätzchen für die dicken Dinger findet und man nicht quasi zügellos daran arbeitet, die Vorräte in kürzester Zeit zu vernichten, obwohl man sich fest vorgenommen hat, noch bis ins Frühjahr über die Runden zu kommen. Lass uns einfach sagen, dass ich da aus Erfahrung spreche.

Vollkorn-Sauerteigknoten mit Kürbis & Kräutern

In jedem Fall dürfte auch die Zeit für die gelagerten Kürbisse spätestens im Mai vorbei sein – ganz egal, wie diszipliniert du warst. Auch der tiefste Keller dürfte sich jetzt den täglichen Temperaturschwankungen ausgesetzt fühlen und damit geht es dem letzten Butternut an den Kragen. Jetzt beginnt zwar auch wieder die Pflanzzeit, aber auf die gelb-orange-bunten Dinger darf erst mal wieder gewartet werden.

Es sei denn, du hast mitgedacht und fleißig eingelegt. Nein? Okay, dann ist das heutige Rezept leider nix für dich. Auf unsere Sauerteig-Knoten mit Kräutern und Kürbis musst du beim Grillen leider verzichten. #okthxbye

Vollkorn-Sauerteigknoten mit Kürbis & Kräutern Vollkorn-Sauerteigknoten mit Kürbis & Kräutern

Halt, ne! Bleib da, war doch nur’n Witz. Du weißt doch, dass das nur Blödsinn war. Oder? Oder? Wir haben da nämlich die Lösung.

Unsere Freunde von Bonduelle sind auf die eigentlich verdammt einfache, aber für alle Kürbis-Liebhaber rettende Idee gekommen, mild süßsauer eingelegten Kürbis einfach ins Zartgemüse-Sortiment aufzunehmen. Und gib es zu: Du kennst den Song und der Ohrwurm kriecht gerade in deine Gehörgänge. #sorrynotsorry

Heißt das jetzt, dass dem Kürbis-Jieper das ganze Jahr über nachgeben kann? Auch in der „Off-Season“?

Oh ja, es heißt genau das! Und wir gehen mal mit gutem Beispiel voran und haben uns deshalb kräftige Sauerteig-Knoten mit vielen Kräutern und selbstverständlich Kürbis überlegt. Wir haben die Knoten auf Instagram die letzten Tage schon das ein oder andere mal angeteasert und ihr wart ja schon ziemlich hin und weg, weshalb es die schicken Dinger jetzt auch noch als Video on top gibt.

Die Wettervorhersage für den 1. Mai morgen sieht zwar leider nicht ganz so rosig aus, wie die letzten Tage, aber solltest du trotzdem ein Grillgelage geplant haben: Unsere Vollkorn-Sauerteig-Knoten passen sowohl zum London Style Tofu Steak aus Vegan grillen kann jeder, als auch als leckerste Feiertags-Brunch-Unterlage für Aufstriche aus Vegan frühstücken kann jeder.

Aber jetzt erstmal Hand auf’s Herz: Welches Gemüse könntest du das ganze Jahr über verspachteln, aber da macht dir jedes mal die Saison einen Strich durch die Rechnung? Lasst uns zusammen in den Kommentaren eine Kürbis-, Spargel- oder Sonstwas-Selbsthilfegruppe gründen.

Zutaten für 8 Knoten

Drucken

+ Gehzeit 12 Stunden
  1. Sauerteig-Starter mit Mehl, Trockenhefe und 1/2 TL Salz vermischen.

  2. Bonduelle Kürbis abgießen und zusammen mit 1 EL Olivenöl fein pürieren.

  3. Kräuter fein hacken und zusammen mit der Kürbismischung unter den Teig heben. 10 Minuten kneten, anschließend abgedeckt an einem kühlen Ort 12 Stunden gehen lassen.

  4. Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  5. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auf etwa 2 cm Dicke ausrollen und in acht Streifen schneiden. Jeden Streifen rund formen und verknoten. 

  6. Die Knoten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit dem restlichen Olivenöl einpinseln und mit Salz toppen. Abgedeckt 20 Minuten gehen lassen, anschließend 20 Minuten backen.

  7. Vollkorn-Sauerteigknoten komplett abkühlen lassen und mit frischen Kräutern getoppt servieren.

Tipps

Die Knoten können natürlich auch mit frischen, kurz blanchiertem Kürbis zubereitet werden. Dazu einfach Hokkaidokürbis in grobe Würfel schneiden, bei mittlerer Hitze für etwa 10 Minuten in etwas Salzwasser garen, abgießen und abkühlen lassen.

Vollkorn-Sauerteigknoten mit Kürbis & Kräutern Vollkorn-Sauerteigknoten mit Kürbis & Kräutern

Werbung! Dieser Beitrag wurde von Bonduelle Deutschland GmbH unterstützt. Gesponserte Beiträge helfen uns dabei, regelmäßig neue Rezepte für unsere Leser zu kreieren, Inhalte spiegeln aber immer unsere eigene Meinung wider. Danke, Bonduelle und Danke, dass du Produkte und Marken unterstützt, die Eat this! supporten.

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt scharfes Essen und steht auf die Kombi Pasta & Brokkoli. Sammelt E-Gitarren und schreibt ab und zu darüber. Ist "eigentlich" Grafikdesigner und Webentwickler.

2 Kommentare

  1. Mhhh das klingt sensationell! Werde ich am Wochenende gleich versuchen 🙂 Eine Frage wie essenziell ist das Olivenöl in diesem Rezept, normalerweise schmeckt mir Olivenöl nicht, als Alternative benutze ich dieses Öl: https://www.suppenhandel.de/basilikum-oel-wiberg Ich finde Basilikumöl unglaublich schmackhaft und passt zu fast allen Gerichten. Freu mich auf die nächsten Rezepte.
    lg Mia

    Antworten
    1. Hallo liebe Mia,

      abgesehen davon, dass ich wetten könnte, dass du einfach noch kein gutes Olivenöl probiert hast, kannst du natürlich Dinge, die dir nicht schmecken ersetzen. Ich würde ein neutrales Öl oder Erdnussöl versuchen.

      Dein verlinktes Öl ist übrigens Olivenöl mit einem ganz kleinen bisschen Basilikum-Extrakt 😉. Schmecken tut das aber sicherlich auch.

      Liebe Grüße
      Jörg

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.