Sandwiches, Snacks & Burger

Vincent Vega(n)s Quarterpounder!

Nein, man muss dar­aus kei­nen Quar­ter­po­un­der machen (113,4 g Pat­ty­ge­wicht vor dem Bra­ten). Man kann aber – und dar­auf kommt es an. Zusam­men mit lecke­ren Bröt­chen vom Bäcker oder selbst­ge­mach­ten „Bur­ger-Buns“ und fri­schen Top­pings wie Avo­ca­do, lecke­ren Toma­ten und Gur­ken­schei­ben könnt ihr nicht nur Vin­cent Vega(n), son­dern auch sei­nen Kum­pel Jules über­zeu­gen. Sor­ry für den Anflug schlech­ten Filmwitzes 😉

Zutaten für 4 Burger

  • 2 Dosen Kid­ney­boh­nen (klein)
  • 70 g gemah­le­ne Hafer­flo­cken oder Buch­wei­zen­mehl (glu­ten­freie Variante)
  • 1 Chi­li­scho­te
  • 1/2 Zwie­bel
  • 50 g gekoch­ter (brau­ner) Reis vom Vortag
  • 4 EL Mais­kör­ner aus dem Glas
  • 2 TL Kumin
  • 2 TL Currypulver
  • 2 TL Zwiebelpulver
  • 2 Knob­lauch­ze­hen
  • 2 EL Oli­ven­öl + 2 EL Oli­ven­öl zum anbraten
  • 2 TL Meersalz
  • 5–6 EL Wasser

Vor­aus­set­zung für die­ses Rezept ist eine Küchen­ma­schi­ne (a. k. a. Food-Pro­ces­sor, wie ich kürz­lich ler­nen muss­te durf­te) – nur so bekommt ihr eine gleich­mä­ßi­ge, fei­ne Masse.

Die Zwie­bel in fei­ne Rin­ge schnei­den und in 1 TL Oli­ven­öl lang­sam rös­ten. Dabei immer wie­der umrühren.

Kid­ney­boh­nen gut abtrop­fen las­sen und zusam­men mit dem Öl, den Knob­lauch­ze­hen, der Chi­li­scho­te und den Gewür­zen zu einer fei­nen Mas­se ver­ar­bei­ten. Dabei bei Bedarf nach und nach je 1 EL Was­ser zugeben.

Zur fer­ti­gen Mas­se kommt nun das Hafer­flo­cken- bzw. das Buch­wei­zen­mehl. Die­ses könnt ihr ent­we­der von der Küchen­ma­schi­ne ein­ar­bei­ten las­sen, oder ihr macht das von Hand 🙂
Hier auch bei Bedarf etwas Was­ser dazu geben.

Die Röst­zwie­beln, Mais und den Reis unter­he­ben, Pat­ty­mas­se mit Salz und Pfef­fer abschme­cken und den Teig für etwa 20 Minu­ten ruhen lassen.

Mit ange­feuch­te­ten Hän­den 4–6 Bur­ger-Pat­ties for­men und im übri­gen Oli­ven­öl in einer hei­ßen Pfan­ne gut durchbraten.

Wir haben die Quar­ter­po­un­der, zusam­men mit fri­schen Toma­ten, selbst­ge­mach­ter Avo­ca­do-Majo­nai­se, Gur­ken und dem neu­en Vio­li­fe Ched­dar (unser Review fin­det ihr hier) auf Voll­korn­bröt­chen gepackt und mit Senf und Ketch­up abgeschmeckt.

Vincent Vegans Quarterpounder-1Vincent Vegans Quarterpounder-2Vincent Vegans Quarterpounder-3

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt es, zu kochen, guten Kaffee, Chilis in allen Formen und Farben, Kameras und Objektive – hofft dabei, dass er das ganze Zeug auch zumindest einigermaßen angemessen bedienen kann –, hat nie genügend Messer, sitzt gerne auf dem Mountainbike und hört dabei Metal.

24 Kommentare

  1. Die Omnis waren begeis­tert 😬! Schänks!

    Antworten
    1. Freut uns! 🙂

      Antworten
  2. Hal­lo, ich woll­te ger­ne am Wochen­en­de eure Bur­ger machen. In der Beschrei­bung steht was von Röst­zwie­beln aber in der Zuta­ten­lis­te feh­len sie, wie­viel macht ihr den da ca rein? Gruß Tomy

    Antworten
    1. Hey Tomy,

      das Rezept ist schon echt alt und gehört mal überarbeitet 😜

      Pro­bier doch erst­mal unse­ren welt­bes­ten Black Bean Bur­ger, bis der Quar­ter­po­un­der aktua­li­siert wurde 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
    2. Den woll­te ich eigent­lich zuerst machen aber mei­ne Toch­ter mag kei­ne Pil­ze😕. Werd es mal mit dem Qua­ter­po­un­der ver­su­chen und die Zwie­beln nach Gefühl zuge­ben. Kann ja nicht viel schief gehen.😆

      Antworten
      1. Ger­ne. Aber die Pil­ze sind echt nur als Uma­mi­trä­ger in den Pat­ties. Her­aus­schme­cken tut man die abso­lut nicht 😉

  3. Hmm, ob das wohl statt in der Küchen­ma­schi­ne auch im Vit­amix funk­tio­nie­ren wür­de? Oder wird es dann zu pampig?

    Antworten
    1. Hej Lisa,

      an sich soll­te es schon funk­tio­nie­ren, wenn du alles nur kurz ver­mixt. Müss­te man ein­fach mal tes­ten 😉 Gib uns doch Bescheid, falls du dich getraut hast!

      Lie­be Grüße

      Antworten
  4. Hal­lo, dan­ke für die tol­len Rezep­te!!!! Bin Neu ‑Vega­ne­rin und sehr begeis­tert. Bis jetzt war alles lecker.Eine Fra­ge wo gibts das Rezept für selbst­ge­mach­te Bur­ger Buns?? 

    Ute

    Antworten
    1. Hal­lo Ute, 

      die Bur­ger-Buns ste­hen noch aus. In unse­rem Buch Vegan kann jeder fin­dest du aber „Din­ner Rolls“, die sich auch wun­der­bar als Buns eignen 🙂

      Lie­be Grüße

      Antworten
  5. Ich bin zwar kein Vega­ner, aber ich lie­be eure Rezep­te trotz­dem!!! Haben gera­de wie­der euren lecke­ren Quar­ter­po­un­der mit der Avo­ca­do­ma­yon­nai­se geges­sen! EIN TRAUM!!! 🙂 Bis jetzt hat mich noch kei­nes eurer Rezep­te ent­täuscht. Wer­de mir auch bald euer neu­es Koch­buch zule­gen! Macht wei­ter so & liebs­te Grüße

    Antworten
    1. Vie­len lie­ben Dank! Da freu­en wir uns natür­lich wie Bolle 🙂

      Antworten
  6. Heu­te gab es den Bur­ger zusam­men mit der Avo­ca­do­ma­yo. Sehr, sehr lecker. Die Zube­rei­tung war ein­fach und ging super. Wir haben dazu Kür­bis­pom­mes geges­sen. Dan­ke für das tol­le Rezept.

    Antworten
    1. Oh lecker … Kür­bis­pom­mes. Super Idee! 🙂

      Antworten
  7. Ok impro­vi­siert 😀 Avo­ca­do mit Mar­ga­ri­ne und nen Schuss Milch püriert und mit Senf, Salz, Pfef­fer abge­schmeckt – schmeckt sogar gut!^^

    Antworten
    1. Also solan­ge die Alter­na­ti­ve auf die Schnel­le gereicht hat, ist ja schon­mal tip-top! 😀
      Unser Rezept kommt aber auch … und zwar morgen 😉

      Antworten
  8. Buuuh need Avo­ca­do­ma­yo-Rezept! N‑A-O! 😉

    Antworten
  9. Wie groß sind denn die Kid­ney­boh­nen-Dosen? Bei uns gibts gro­ße und klei­ne… Und auf dem Bild habt ihr noch Mais und irgend­was rotes (Papri­ka?) in den Patties?

    Antworten
    1. Das sind die klei­nen Dosen. 

      Der Mais ist im Rezept ergänzt. Das rote sind die Chilistückchen 🙂

      Antworten
  10. Wow, na wenn das mal nicht lecker schmeckt & satt macht, dann weiß ich auch nicht. Das passt ja per­fekt in mei­ne glu­ten­freie Brat­ling­wo­che. Da habe ich mich an Lin­sen (http://​bil​las​-welt​.blog​spot​.de/​2​0​1​3​/​0​8​/​p​o​w​e​r​f​o​o​d​-​n​o​2​-​m​m​m​-​3​6​.​h​tml) mit Erfolg ver­sucht. Aber da fehl­te nur noch das Bröt­chen. Super Rezept, danke!
    Es grüsst die Billa

    Antworten
    1. Oh ja … dei­ne Brat­lin­ge sehen auch sehr lecker aus 🙂

      Antworten
  11. Ser­vus,

    haett da mal eine Fra­ge. Und zwar, wie macht ihr die Ava­ca­do-Mayo­nai­se? Gibs da ein net­tes Rezept? 🙂

    Und ist auf dem Bild nicht Mais mit in den Pat­tys? Sieht jeden­falls lecker aus.

    Gru­es­se aus Berlin

    Antworten
    1. Das hat man davon, wenn man ein Rezept eine Woche lang lie­gen lässt -> man ver­gisst die Hälfte 😉
      Ist ergänzt!

      Die Avo­ca­do-Mayo kommt bald als extra Rezept 😉

      Antworten
      1. Cool, freu mich schon drauf. Ich steh auf Avocados. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.