Vietnamesischer Tomaten-Tofu

Vietnamesischer Tomaten-Tofu
Direkt zum Rezept →

Hier bei uns geht ja der Run­ning Gag in Bezug auf Toma­ten­saucen um. Ich könn­te alles damit essen und Toma­ten­sauce macht mei­ner Mei­nung nach alles besser.

Nadi­ne kann die­se enge Bezie­hung lei­der nicht so ganz ver­ste­hen. Sie beteu­ert immer, sie habe nichts gegen Toma­ten­sauce – und ich glau­be ihr auch –, aber vor allem mei­ne Lie­be zur Kom­bi „Brok­ko­li und Toma­ten­sauce“ macht ihr manch­mal Angst.

Ver­ste­hen kann ich das über­haupt nicht. Toma­ten­sauce ist immer gut zu einem. Und eigent­lich zu ein­fach, um sie nicht zu allen mög­li­chen Gele­gen­hei­ten zu machen.

Zwie­beln und Knob­lauch in gutem Öl anschwit­zen, Toma­ten dazu, mit Salz und Pfef­fer (und je nach­dem, wor­auf du gera­de Lust hast) abschme­cken, köcheln las­sen und das Ergeb­nis wird trotz des bei­na­he schon pene­tran­ten Mini­ma­lis­mus immer legen­där. Jedes Mal!

Und nein, Toma­ten­sauce muss nicht immer auf Pas­ta. Noch sel­te­ner auf Brok­ko­li. Toma­ten­sauce ist Pasta­sau­ce, Gemü­se­sauce, Piz­za­sauce, aber eben auch Tofusauce.

Vietnamesischer Tomaten-Tofu

Heu­te gibt es des­halb eines unse­rer abso­lut liebs­ten Toma­ten­ge­rich­te über­haupt: Viet­na­me­si­schen Toma­ten-Tofu oder ĐẬU SỐT CÀ CHUA.

War­um es eines unse­rer abso­lut liebs­ten Toma­ten­ge­rich­te über­haupt ist? Des­halb: Es ist super­ein­fach gemacht, steht fix auf dem Tisch, zele­briert Toma­ten, wie kaum ein ande­res Gericht und güns­tig ist es noch dazu.

Essen­zi­ell sind nur zwei Din­ge: Guter Tofu und selbst­ver­ständ­lich gute Toma­ten (eine Not­fall-Vari­an­te für den Win­ter habe ich dir auch ins Rezept gepackt). Der Tofu wird gut tro­cken getupft und rund­her­um kross gebra­ten. Danach läuft alles, wie schon beschrie­ben: Früh­lings­zwie­beln und so viel Knob­lauch, wie du willst (oder dei­ner Umge­bung antun möch­test) wer­den kurz ange­bra­ten. Dann stellst du ihnen die guten, aro­ma­ti­schen Som­mer­to­ma­ten vor und zusam­men mit Soja­sauce und unse­rer aller­liebs­ten Sri­racha wird die Kom­bi eine der bes­ten Tofu­saucen, die du dir vor­stel­len kannst. Ehrenwort!

Vietnamesischer Tomaten-Tofu
Zuta­ten für 4 Por­tio­nen

Vietnamesischer Tomaten-Tofu

Vor­be­rei­tung 5 Minu­ten
Zube­rei­tung 20 Minu­ten
Gesamt 25 Minu­ten
  1. Tofu gut tro­cken tup­fen und in 1 1/2 cm gro­ße Wür­fel schneiden.

  2. 2 EL Öl in eine hei­ße Pfan­ne geben, Tofu bei mitt­le­rer bis hoher Hit­ze 6–8 Minu­ten rund­her­um gold­braun bra­ten. Anschlie­ßend aus der Pfan­ne nehmen.

  3. Knob­lauch fein hacken, den wei­ßen Teil der Früh­lings­zwie­bel in Rin­ge schneiden.

  4. Das rest­li­che Öl in die Pfan­ne geben, Knob­lauch und Früh­lings­zwie­bel unter häu­fi­gem Rüh­ren 2 Minu­ten bei mitt­le­rer Hit­ze anschwitzen.

  5. Toma­ten grob hacken und in die Pfan­ne geben. Soja­sauce und Reis­si­rup unter­rüh­ren und 5 Minu­ten köcheln las­sen, bis die Toma­ten zer­fal­len sind. Mit Sri­racha abschmecken.

  6. Tofu in die Sau­ce geben und wei­te­re 2 Minu­ten schmo­ren. Früh­lings­zwie­bel­grün in Rin­ge schneiden

  7. Toma­ten-Tofu mit Jas­min­reis ser­vie­ren und mit dem Früh­lings­zwie­bel­grün toppen.

Unsere Tipps

Unser viet­na­me­si­scher Toma­ten-Tofu ist natür­lich das per­fek­te Gericht, um dei­ne fri­schen Som­mer­to­ma­ten zu zelebrieren.

Wenn Toma­ten gera­de kei­ne Sai­son haben und die Ware aus dem Bio­la­den oder Super­markt nach nichts schmeckt, kannst du auch Dosen­to­ma­ten ver­wen­den und etwas spar­sa­mer mit dem Sirup umgehen.

Vietnamesischer Tomaten-Tofu

Unterstütze uns

Für diesen Post haben wir keinen Sponsoren. Aber auch du kannst uns unterstützen und uns dabei helfen, dieses kleine Business aus Herzblut und viel Liebe zum Essen am Laufen zu halten. Was sagst du? Hast du Lust auf viele weitere Küchenabenteuer mit uns? Dann komm in die „Sriracha-Gang“ auf Steady.

Steady

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt es, zu kochen, guten Kaffee, Chilis in allen Formen und Farben, Kameras und Objektive – hofft dabei, dass er das ganze Zeug auch zumindest einigermaßen angemessen bedienen kann –, hat nie genügend Messer, sitzt gerne auf dem Mountainbike und hört dabei Metal.


Gib deinen Senf dazu!

  1. So lecker, ein Fest für Tofu­freun­de wie mich! Und der Gar­ten gibt gera­de so viel gute Toma­ten her, es passt ein­fach alles. So leicht und schmack­haft kann es sein, auch als Tierfreund*in ans Eiweiß zu kommen : )
    Geht doch!
    Herz­li­chen Dank für das Rezept!

  2. Mei­ne Eltern haben mir Toma­ten aus Grie­chen­land mit­ge­bracht, die danach rie­fen, zu die­sem Gericht ver­ar­bei­tet zu wer­den. Dazu gab es Reis­nu­deln 🙂 es war so köst­lich und wird sicher noch öfter gekocht!

  3. Hi zusam­men. Ich wer­de heu­te die­ses Gericht zube­rei­ten ;-). Eine Fra­ge: Kom­men die Toma­ten kom­plett mit dem Frucht­fleisch grob gehakt in die Pfan­ne? Und soll­te man das Toma­ten­was­ser nicht vor­her ent­sor­gen? Ich habe mal gehört oder gele­sen, wenn die­ses Wäss­ri­ge ent­fernt wird, hat die Toma­te mehr Geschmack. Lie­ben Dank

    1. Hi Frank,

      rich­tig, die Toma­ten kom­men kom­plett rein (abge­se­hen vom Strunk natür­lich). Das über­schüs­si­ge Was­ser hilft dabei, dass die Toma­ten beim Schmo­ren schnel­ler weich wer­den und ver­dampft dann ohnehin.

      Lie­be Grü­ße und viel Spaß beim Nachkochen
      Jörg

  4. Genia­les Rezept, so schnell wie das fer­tig ist, kann man gar ich gucken. Und soooo lecker. Die Zuta­ten hören sich ja erst mal nicht so spek­ta­ku­lär an. Aber es ist wirk­lich wie immer bei Euren Rezep­ten ein­fach nur Soul­food. Ich hat­te Polen­ta mit Kür­bis und die Miso Zuc­chi­ni dazu. Mhmmm
    Dan­ke, dan­ke, danke
    Meinem

  5. hal­lo, ich hab eine fra­ge: was ist genau der unter­schied zwi­schen sri­racha und sam­bal oelek? besteht das nicht bei­des nur aus chi­li? und kann man die bei­den gegen­sei­tig ersetzten?

    1. Bei­des sind zwar Sau­cen auf Chi­li­ba­sis, kom­men jedoch aus unter­schied­li­chen Regio­nen (Thai­land und Indo­ne­si­en), haben eine unter­schied­li­che Kon­sis­tenz, schme­cken unter­schied­lich und wer­den auch unter­schied­lich hergestellt.

  6. Eigent­lich neh­me ich Rezep­te immer nur an und bedan­ke mich zu selten…für die­ses Rezept möch­te ich das mal nachholen!
    DANKE, es schmeckt sooo gut und ich bin ein biss­chen süch­tig nach die­sem Rezept 😉

  7. Was für ein groß­ar­ti­ges Rezept!
    Mein Mann (omni) isst zwar alles ohne Mur­ren, aber davon woll­te er unbe­dingt den Rest mit­neh­men auf Arbeit. Geils­tes Rezept mit Natur­to­fu in der „Haupt­rol­le“! Tau­send Dank, das kommt ins Feierabend-Repertoire!

  8. Ihr Lie­ben,

    euer Toma­ten­to­fu hat mir heu­te den Tag gerettet.
    Ich hat­te schon sooooo einen Hun­ger und war fast schon zu schwach zum kochen. 😅
    Aber der Toma­ten­to­fu war ratz fatz fer­tig. Unglaub­lich, dass man aus so weni­gen Zuta­ten in so kur­zer Zeit sowas unheim­lich Lecke­res zau­bern kann. 🤩
    Ich dan­ke euch! 🙏 

    Alles Lie­be,
    euer Fan 😜
    Madeleine

    p.s. Ihr macht das toll! 👌

    1. Mooch, das freut uns aber lie­be Made­lei­ne. Tau­send Dank! ❤️ Ja, der Toma­ten­to­fu ist auch einer unse­rer abso­lu­ten Lieb­lin­ge, so so gut!

      Liebst,
      Nadine

  9. Köst­lich! Love it.
    (hab trotz der nor­ma­len Soja­sos­se kei­ne dunk­le Sos­se gekriegt – beim Sri­racha hab ich es aber erst mal mit nur einem Löf­fel­chen ver­sucht, hab die Erfah­rung gemacht, dass ich – im Gegen­satz zu Euch – bezüg­lich Schär­fe wohl eher der Weich­be­cher bin. War super so.)

      1. Hi Jörg
        Elke hat­te in ihrem Kom­men­tar vom August 2015 gefragt, ob Ihr hel­le Soja­sauce ver­wen­det, weil die Toma­ten­sauce bei ihr mit der dunk­len Soja­sauce eher pilz­saucen­far­big wur­de. Dar­auf habe ich Bezug genom­men 😉 Weils eben bei mir nicht der Fall war. Gibt es heu­te übri­gens zu – tada­aaaa 😀 – Spaghetti!

        Lie­be Grüsse
        Ste

      2. Hi Ste!

        Ah, ver­ste­he. Du hast nicht auf ihren Kom­men­tar geant­wor­tet, des­halb konn­te ich das nicht zuordnen. 🙂

        Nur eins: Die „nor­ma­le“ Soja­sauce ist im Regel­fall die hel­le Soja­sauce. Die Anga­be „dun­kel“ und „hell“ bezieht sich auf den Ver­gleich zwi­schen bei­den Sau­cen, dunk­le Soja­sauce ist nahe­zu tiefschwarz. 😉

        Lie­be Grüße
        Jörg

  10. I love it!!! 😍 hab noch nen EL Erd­nuss­but­ter zum Tofu beim anbra­ten gege­ben, war super dazu. Und jetzt hab ich mor­gen nix zum Mit­tag­essen, weil ich die zwei­te Por­ti­on auch noch gefut­tert hab 🙈 sooo lecker!
    Aller­dings hab ich sowie­so noch nie was von euch gekocht, was mir nicht geschmeckt hät­te, ganz gro­ßes Lob an die­ser Stel­le, macht bit­te wei­ter so!

    1. Hal­lo lie­be Eva!

      Auch wenn das jetzt natür­lich blöd gelau­fen ist mit dem Mit­tag­essen, freut uns das Feed­back natür­lich mega. Tau­send Dank!

      Lie­be Grü­ße, Jörg

  11. Ihr Lie­ben,
    Ich möch­te euch an die­ser Stel­le mal dan­ke sagen..
    Die­ses Rezept ist (wie alles, was ich bis­her an euren Rezep­ten nach­ge­kocht habe- und das ist nicht wenig :)) mal wie­der unfass­bar lecker! Ich lie­be es ein­fach, wie BÄM!! ‑mäßig eure Gerich­te abge­schmeckt sind und wie easy man sie auch nach dem stres­sigs­ten Hor­ror­tag des Jahr­tau­sends kochen kann. Der Toma­ten­to­fu ist wie eine Umar­mung von innen und hat einen fes­ten Platz in mei­ner Go-To-Eat-This-Drei­fal­tig­keit erhal­ten- neben eurer Al Pomo­do­ro (Klein­kind – Lieb­ling) und den Teri­ya­ki Tofu Meat­balls (jeder­manns Lieb­ling, ob frisch, kalt, für so, für aufs Brot..)!
    Vie­len Dank, dass ihr mei­nen Hori­zont und mei­nen Gewür­ze­schrank immer wie­der erwei­tert.. Ich chill‘ mich jetzt zu Net­flix aufs Sofa, eine rie­sen Por­ti­on Toma­ten­to­fu in der Hand und ein Glück­li­ches Gefühl im Bauch.

    1. Hal­lo lie­be Alex,

      hey, das freut uns echt rie­sig. Tau­send Dank für das lie­be Feed­back und wir hof­fen, du hat­test den per­fek­ten Tomaten-Tofu-Netflix-Abend. 😊 

      Lie­be Grü­ße, Jörg

  12. Hi, Ihr 2
    Gucke öfters mal bei Euch vor­bei und sage nie was … drum jetzt mal end­lich das Kom­pli­ment, das Ihr ver­dient. Ich fin­de Eure Sei­te wun­der­bar und Ihr würzt Eure Spei­sen auch ganz toll. Nor­ma­ler­wei­se muss ich bei Rezep­ten immer 2–3x soviel Gewür­ze ver­wen­den und durch wei­te­re ergän­zen, damit es nach irgend­was schmeckt. Nicht bei Euch. Natür­lich benut­ze ich alles immer nach Gefühl, aber es ist ziem­lich iden­tisch mit Euren Anga­ben. Super! 🙂
    Die­se Tofu-Varia­ti­on habe ich gera­de jetzt gemacht, sie liegt im Tel­ler neben mir und schmeckt wun­der­bar. Danke!

  13. Hal­lo Nadine,
    Hal­lo Jörg,

    die­ses Gericht habe ich inner­halb von fünf Wochen fünf­mal gekocht und fin­de es immer noch klas­se. Das pas­siert mir nicht oft. Die­ses Gericht macht mich irgend­wie glück­lich. Die­se Wür­zig­keit gepaart mit der Fri­sche der Toma­ten tut so gut und dabei ist das Gericht so schnell und unkom­pli­ziert herzustellen.
    Mei­ne Lieb­lings­bei­la­ge ist dabei ein Stück getoas­te­tes tür­ki­sches Fla­den­brot oder Baguette alter­na­tiv auch Reis.

    Bes­ten Dank für das Rezept und lie­be Grüße
    Barbara

    1. Habe eine frage.….Beim Asia-Restau­rant ist der tofu immer lecker gebra­ten aus­sen leicht knusp­rig inner­halb ver­füh­re­risch weich und so oo oo locker .…Wie bekom­men die das hin.…Mein tofu.…. (kau­fe guten tofu.….Nur was heist gut????)…Ist immer so fest hmmmmm.…..gruss harry

      1. Hi Har­ry,

        es kommt auf jeden Fall auf den Tof­u­her­stel­ler und die rich­ti­ge Zube­rei­tung an. Unser Lieb­lingsto­fu von Tai­fun hat eine tol­le Kon­sis­tenz und bekommt nach dem Bra­ten von allen Sei­ten eine schö­ne kna­cki­ge „Krus­te“, bleibt aber innen schön soft. Im Asia-Restau­rant wer­den die Tofu­stück­chen frit­tiert, so dass das Ergeb­nis natür­lich außen noch knusp­ri­ger wird 😉Ach ja, auch der Tofu von Lidl ist übri­gens schön soft und man bekommt tol­le Ergebnisse! 

        Lie­ben Gruß,
        Nadine

  14. 😍 ich habe es gera­de für mich gemacht!
    Es ist sooooo köst­lich, wie bis­lang alles
    was ich von Euch nach­ge­kocht habe.
    Nur mit dem Siracha muss ich beim nächsten
    mal vor­sich­ti­ger sein, aber ist ja dies­mal eh nur für
    mich. 😊
    Lie­ben Gruß
    Britta

  15. Habe die­ses ein­fa­che Gericht öfter mal gekocht und find es Klasse.
    Ich mach den Tofu aber in der Fri­teu­se, dann wird er schnell kross von allen Sei­ten und bleibt es auch in den leicht zer­koch­ten Tomaten.
    Außer­dem esse ich dazu Pilaw, was das gan­ze noch lecke­rer macht. Außer ich hab weni­ger Zeit, dann nur nor­ma­len Reis. Bei sons­ti­gem Zeit­druck kann man auch die fri­schen Toma­ten durch gehack­te aus der Dose erset­zen. Neh­me aber lie­ber Fri­sche und mehr als 3. 🙂

    Dan­ke für das Rezept.

    Tho­mas

    1. Hi Tho­mas,

      das freut uns, lie­ben Dank! Klar, Tofu aus der Fri­teu­se schmeckt auf jeden Fall super lecker und geht schnell ? Wenn man es in der Pfan­ne rich­tig macht, schmeckt er aber fast genau­so lecker – dau­ert aber ein biss­chen länger ?

      Lie­ber Gruß
      Nadine

  16. Hey, ich habe es genau wie im Rezept nach­ge­macht und es war super lecker, aber lei­der hat­te ich nicht die­se „Toma­ten­so­ße“ son­der es war eher wie „schmie­ri­ger“ Tofu 🙁
    Also die gan­ze Soja­so­ße und das „Toma­ten­was­ser“ ist total ver­dampft, obwohl ich es nur bei nied­ri­ger Hit­ze hatte 🙁
    Wie bekom­me ich es so hin, dass es auch eine rich­ti­ge Soße wie im Bild wird? Soll­te ich viel­leicht noch pas­sier­te Toma­ten oder ähn­li­ches hinzufügen?

    1. Hej Lina,

      was hat­test du denn für einen Tofu? Und hast du den Tofu zunächst kross gebra­ten und aus der Pfan­ne genom­men? Anschlie­ßend kommt er ja nur noch­mal kurz zum auf­wär­men mit in die Sau­ce 😉 Dabei zer­fällt Tofu nor­ma­ler­wei­se nicht.

      Viel­leicht pro­bierst du es ein­fach noch mal 😉 Es klappt bestimmt!

      Lie­be Grüße
      Nadine

  17. Hal­lo, ein tol­les Rezept. Ich habe ein paar Jah­re in Viet­nam gelebt, und es schmeckt echt ‚echt‘. Den Knob­lauch kann man auch weg­las­sen, ist immer noch super, und durch die Toma­ten hat es eine super Frische.
    Danke!

  18. Das gab es heu­te bei uns – sooo lecker! 🙂 Aber benutzt ihr dafür hel­le Soja­sauce? Bei mir wur­de es näm­lich nicht so schön toma­tig-rot, son­dern eher pilzsaucen-dunkel. 😉

    1. Lie­ben Dank Elke! Genau, wir benut­zen für fast alles die hel­le Soja­sauce, weil sie vom Geschmack her etwas mil­der ist und die Gerich­te auch nicht „ver­färbt“ 😉

  19. Hal­lo 🙂 wir möch­ten euer Rezept heu­te ger­ne aus­pro­bie­ren. Eine klei­ne Fra­ge hät­te ich noch: ver­wen­det ihr Natur­to­fu oder eine ande­re Art? 

    Dan­ke 🙂 und einen lie­ben Gruß,
    Lea und Johannes

  20. Ich habe das am Sonn­tag mit 2 Toma­ten von Nach­barn und Por­ree statt Früh­lings­zwie­beln nach­ge­kocht. Soooo lecker. Habe heu­te alles für das rich­ti­ge Rezept geholt, mache auf jeden Fall wieder.

  21. Hal­lo Jörg,

    woll­te das Gericht mor­gen nach­ko­chen, habe alles da, außer Toma­ten, nicht mal Dosen­to­ma­ten. Durch was könn­te ich die­se ersetz­ten? Z.B. Natur­let­scho oder Toma­ten­mark? Ketch­up? Wür­de das noch schmecken?
    LG

  22. Bin gera­de am genießen!
    Sehr lecke­res und leich­tes Sommer-Feierabend-Essen 🙂
    Ich lie­be euren Blog… Buch ist auch schon vorbestellt 😉

    lg

    1. Hal­lo Julia,

      Sri­racha-Sau­ce ist eine schar­fe Chi­li-Wür­sauce, die du in jedem gut sor­tier­ten Asi­a­laden oder tür­ki­schen Super­markt fin­dest. Ist sehr lecker und viel­fäl­tig einsetzbar 🙂

      Lie­ber Gruß

  23. Hal­lo Jörg,
    da hört sich sehr lecker an. Hab mal noch ne Fra­ge: Habe gehört, dass wenn man zu viel Soja­pro­duk­te isst, das nicht gut sein soll. Stimmt das? Dan­ke für die Ant­wort. Hab einen schö­nen Tag.
    LG Heidi

    1. Hal­lo Heidi,

      wir sind lei­der auch kei­ne Ernäh­rungs­ex­per­ten, aber da wir uns nun schon seit fast 10 Jah­ren vegan ernäh­ren und auch regel­mä­ßig Soja­pro­duk­te kon­su­mie­ren (Tofu, Soja­milch, Soja­jo­ghurt …) konn­ten wir kei­ner­lei nega­ti­ve Aus­wir­kun­gen fest­stel­len – im Gegenteil 🙂 

      Lie­ber Gruß
      Nadine