Veganes Tiramisu mit Cashew-Mascarpone

Tiramisu mit Cashew-Mascarpone
Direkt zum Rezept →

Darf’s noch was Süßes für die Fei­er­ta­ge sein?

Falls du noch unschlüs­sig bist – wie wäre es denn ein­fach mit Tira­mi­su als ech­tem Klassiker?

Das Ori­gi­nal könn­te ja lei­der nicht „unve­ga­ner“ sein – Mas­car­po­ne satt, Eier und jede Men­ge Löffelbiskuit.

Trotz­dem ist es zum Glück super­sim­pel vega­nes Tira­mi­su zu zau­bern, das ein­fach gött­lich schmeckt. Mir per­sön­lich sogar bes­ser, als ich das „Rich­ti­ge“ in Erin­ne­rung habe.

Ein Tira­mi­su war Anfang 2011 sogar eines der ers­ten Rezep­te auf die­sem Blog

Als gro­ßer Cas­hew-Fan woll­te ich jetzt aber unbe­dingt Tira­mi­su mit fei­ner Cas­hew-Creme als Alter­na­ti­ve zu unse­rer lecke­ren Vari­an­te mit Tofu aus­pro­bie­ren. Und was soll ich sagen? Leeecker!

Und statt Zwie­back gibt’s dies­mal fluffi­gen, selbst­ge­ba­cke­nen Bis­kuit. Ein biss­chen fan­cy darf’s an den Fei­er­ta­gen schließ­lich schon mal wer­den, oder?

Ok, zuge­ge­ben: Den Bis­kuit sel­ber zu machen ist ein biss­chen auf­wen­di­ger als ein­fach nur fer­ti­gen Löf­fel­bis­kuit oder Zwie­back zu schich­ten. Schmeckt dafür aber umso unver­schämt bes­ser. Natür­lich kannst du, wenn’s schnel­ler gehen soll, auch zum Zwie­back grei­fen. Kein Problem!

Bei uns gibt’s jeden­falls immer nur glück­li­che Gesich­ter, wenn Tira­mi­su auf­ge­tischt wird. Selbst die Nicht-Vega­ner holen sich dann immer noch mal Nachschlag.

Tiramisu mit Cashew-Mascarpone
Zuta­ten für 4 Por­tio­nen

Tiramisu mit Cashew-Mascarpone

Für die Cashew-Mascarpone

Für den Biskuit (Ø 28 cm Springform)

  1. Cas­hews in reich­lich Was­ser min­des­tens 6 Stun­den, bes­ser über Nacht, einweichen.
  2. Back­ofen auf 160 °C Umluft vorheizen.
  3. Alle Zuta­ten für den Bis­kuit in eine Rühr­schüs­sel geben und mit dem Hand­rühr­ge­rät auf höchs­ter Stu­fe zu einem glat­ten Teig verrühren.
  4. Teig in eine gefet­te­te Spring­form fül­len und 35 Minu­ten auf mitt­le­rer Schie­ne backen. Anschlie­ßend gut aus­küh­len lassen.
  5. Für die Creme das Ein­weich­was­ser der Cas­hews abgie­ßen und die Ker­ne zusam­men mit 80–100 ml Was­ser in einem High-Speed-Blen­der glatt pürieren.

  6. Cas­hew­mas­se mit Quark und Reis­si­rup ver­rüh­ren. Espres­so kochen und zusam­men mit dem Ama­ret­to in einer fla­chen Scha­le verrühren.
  7. Bis­kuit in pas­sen­der Grö­ße für die Des­sert­glä­ser aus­ste­chen und den Boden kurz in die Kaf­feee-Ama­ret­to-Mischung tau­chen, so dass die unte­re Hälf­te gut getränkt ist.
  8. Bis­kuit in das Glas geben, mit etwas Cas­hew-Mas­car­po­ne top­pen und je nach Glas­grö­ße das Gan­ze noch 1–2 mal wiederholen.
  9. Anschlie­ßend Glä­ser mit vor­han­de­nem Glas­de­ckel (Ein­mach­glas) oder Frisch­hal­te­fo­lie abde­cken und min­des­tens 6 Stun­den, bes­ser über Nacht, in den Kühl­schrank stellen.
  10. Vor dem Ser­vie­ren mit Kakao­pul­ver bestäuben.
Tiramisu mit Cashew-MascarponeTiramisu mit Cashew-MascarponeTiramisu mit Cashew-Mascarpone

Unterstütze uns

Für diesen Post haben wir keinen Sponsoren. Aber auch du kannst uns unterstützen und uns dabei helfen, dieses kleine Business aus Herzblut und viel Liebe zum Essen am Laufen zu halten. Was sagst du? Hast du Lust auf viele weitere Küchenabenteuer mit uns? Dann komm in die „Sriracha-Gang“ auf Steady.

Steady

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.


Gib deinen Senf dazu!

  1. Vega­ner Tira­mi­su ist so lecker. Aller­dings fin­det man oft kei­nen vega­nen Löf­fel­bis­cuit – ich neh­me dann zur Not Hafer­kek­se oder Spekulatius
    Da cas­hew auch immer sehr vie­le Res­sour­cen braucht & teu­er ist neh­me ich immer vega­nen Quark den ich selbst her­stel­le indem ich Soja Joghurt über Nacht abtrop­fen las­se ☺️

  2. Hal­lo ihr Lieben,
    ich möch­te das Des­sert ger­ne zu Sil­ves­ter zube­rei­ten. Die Anga­be mit dem Spru­del­was­ser ver­wirrt mich jedoch etwas – in der Zuta­ten­lis­te steht „200ml Spru­del­was­ser“, im Rezept ist jedoch nur von 80–100 ml die Rede, wel­ches dann mit in den Mixer soll? Wird die Koh­len­säu­re dann nicht weg­ge­mixt? Und was pas­siert mit den rest­li­chen 100 ml? Könn­te ich auch nor­ma­les Lei­tungs­was­ser nehmen?

    Vie­len Dank im Vor­aus und einen guten Rutsch für alle! 

    Lie­be Grüße
    Christin

    1. Hi Chris­tin,

      in der Zuta­ten­lis­te ist das Mine­ral­was­ser für den Bis­kuit ange­ge­ben, die 80–100 ml Was­ser kom­men in die Mascarpone. 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      1. Hey Jörg,

        vie­len Dank für die schnel­le Ant­wort. Ich habe es dann auch gese­hen… Steht nun alles im Kühlschrank.

        Guten Rutsch! 🙂

        Lie­be Grüße

  3. Hal­lo Ihr beiden,

    Ich lie­be Ihren Blog. Beim nächs­ten gro­ßen Fami­li­en­mit­tag wer­de ich ganz sicher die­sen Tira­mi­su ser­vie­ren. Ich hab ja noch Zeit zum Üben wegen des Coro­na­vi­rus. Toll auch, dass man den vega­nen Quark auch gegen abge­tropf­ten Joghurt aus­tau­schen kann, denn hier in Schwe­den habe ich noch kei­nen vega­nen Quark gesehen.

    Vie­len Dank!

  4. Lie­be Nadine,

    dein Rezept sieht super lecker aus und ich möch­te gern dein Tira­mi­su zu mei­nem Geburts­tag die­ser Woche aus­pro­bie­ren. Ich fin­de die Idee, dass man das gan­ze in Des­sert­glä­ser ser­viert, total Klas­se. Könn­test du mir sagen, wie groß dei­ne Glä­ser auf dem Bild waren? (2,5dl?) Ich weiß nicht, wie viel Glä­ser ich mit der Fül­lung vor­be­rei­ten könnte. 

    Dan­ke und LG
    Timea

    1. Hi Timea,

      puh, gute Fra­ge. Du siehst auf den Bil­dern, dass wir ja sogar unter­schied­lich gro­ße Glä­ser ver­wen­det haben. Aber mit den 250 ml dürf­test du ganz gut hin­kom­men. Hab ’nen super Geburts­tag und …

      Lie­be Grüße
      Jörg

  5. Ich DANKE euch für die­ses fan­tas­ti­sche Rezept – ihr ver­süßt mir damit das Vegan­sein wirk­lich sehr, da ich auf Tira­mi­su ein­fach ungern ver­zich­ten möch­te und Soja lei­der nicht ver­tra­ge. Die Cas­hew-Mas­car­po­ne schmeckt wirk­lich wun­der­bar cre­mig und lecker!

    Auch sonst ein gro­ßes Lob an euch, ich las­se mich beim Kochen ganz oft von euren Rezep­ten und Ideen inspi­rie­ren <3

    Lie­be Grüße
    Julia

  6. Das klingt toll, aber lei­der bekom­me ich mit mei­nem Mixer die Cas­hews nicht cre­mig gemixt.
    Geht alter­na­tiv auch fer­ti­ges Cashewmus?
    Wenn ja, wie viel brau­che ich da?

    1. Hal­lo lie­be Maren,

      fer­ti­ges Cas­hew­mus ist recht „ver­dünnt“, des­halb kön­nen wir dir da lei­der kei­ne ver­läss­li­che Info dazu geben 🙁

      Ganz lie­be Grüße

  7. Hal­lo Nadine

    Das Rezept sieht super aus! Möch­te dies ger­ne pro­bie­ren, jedoch bin eich auf Cas­hew­nüs­se allergisch..gibt es da irgend­wel­che alternativen?

    evtl. Maca­da­mia-Nüs­se?

    Bes­ten Dank für dei­ne Antwort.

    Gruss

    David

    1. Maca­da­mia könn­ten gera­de in der Tira­mi­su ganz gut funk­tio­nie­ren, aller­dings schme­cken sie natür­lich kräf­ti­ger als Cashews. 

      Wenn du Man­deln essen kannst, kannst du die Creme auch mit geschäl­ten Man­deln ausprobieren ??

  8. Lie­be Nadine,
    das hört sich suuuuu­per lecker an. Lei­der bekom­me ich kei­nen vega­nen Quark.
    Kann ich den sel­ber her­stel­len oder kann ich dein Rezept mit ande­rer Alter­na­ti­ve nachbauen?

    P.S.: Euer Käse­fon­due ist deeeeer Ham­mer. Dan­ke dafür <3

    Ganz lie­be Grüße
    Petra

    1. Hal­lo lie­be Petra,

      den vega­nen Quark haben wir frü­her auch immer (not­ge­drun­gen) sel­ber gemacht ? Ein­fach den vega­nen Joghurt in zwei über­ein­an­der­lie­gen­den Kaf­fee­fil­tern über Nacht im Kühl­schrank abtrop­fen lassen ?? 

      Schön, dass euch das Käse­fon­due so gut schmeckt! Vie­len lie­ben Dank! ?

      Liebst,
      Nadine

      1. Das Rezept hört sich super an 😍
        Kann man das Kokos­öl auch durch Dis­tel­öl oder Mar­ga­ri­ne ersetzen?
        Lie­be Grüße,
        Laura

      2. Hi Lau­ra,

        Dis­tel­öl wird ja nicht fest, wes­we­gen das nicht funk­tio­nie­ren wird. Und Mar­ga­ri­ne hat (je nach Pro­dukt, ver­steht sich) doch einen ziem­li­chen Eigen­ge­schmack, den ich mir jetzt nicht unbe­dingt im Tira­mi­su wün­schen würde. 

        Lie­be Grüße
        Jörg

  9. Wür­de so ger­ne das Tiami­su als Sil­ves­ter-Des­sert machen, habe nur ein Pro­blem: einer unse­rer Gäs­te ver­trägt kein Soja … wie könn­te ich dem Quark erset­zen? Auf­ge­schla­ge­nes Rice­Whip viel­leicht? LG Katrin

    1. Huhu, das Tira­mi­su ist mega-gut ange­kom­men. Dazu muss ich sagen, dass ich die ein­zi­ge Vega­ne­rin war und 6 „Normal“esser. Dan­ke für das tol­le Rezept. Und euren tol­len Blog ins­ge­samt. Ich wünsch­te ich wäre ein wenig koch-flei­ßi­ger auch im All­tag und nicht nur dann wenn Gäs­te kom­men. Wür­de ger­ne so viel mehr Rezep­te von euch tes­ten. Ach so: Ich habe Sil­ves­ter zum Raclette euer Erb­sen­pes­to gemacht, statt Basi­li­kum aber Kori­an­der und Min­ze ver­wen­det. Yummy!

      1. Das freut uns wie Bol­le Kat­rin, tau­send Dank! ☺️ ?

        Lie­ber Gruß
        Nadine

  10. Hal­lo Nadine,
    Wir hat­ten Euer tol­les Tira­mi­su ges­tern als Weih­nachts­dessert. Ober­le­cker! Eben gabs noch ein Übriggebliebenes.
    Wir haben das Rezept auf unse­rem Blog verlinkt.

    Alles Gute fürs neue Jahr!
    Lie­be Grüße,
    Susan­ne & Kai

  11. Hal­lo noch­mal?, dan­ke für die Flot­te Antwort…bin heu­te tat­säch­lich fün­dig gewor­den im Super­markt, hat­te ich gar nicht erwartet…aber fein, dann kann ich beim Weih­nachts­es­sen auf Num­mer Sicher gehen…wird bestimmt lecker????

  12. Hallo?Danke für das tol­le Rezept. Wo bekom­me ich denn vega­nen Quark her? Zur Zeit machen wir immer lecke­ren Cas­hew- Joghurt, meint Ihr das schmeckt auch, statt Quark?
    Lie­be Grü­ße, Thurid

    1. Hi Thu­rid,

      den Soja­quark von Pro­va­mel gibt’s zum Bei­spiel bei Alna­tu­ra und vie­len Bio-Super­märk­ten. Von Alpro gibt’s ihn auch und den fin­dest du eigent­lich in jedem gut sor­tier­ten Super­markt ? Soja­quark ist von der Konis­tenz her schön fest und cre­mig, daher könn­te es mit einem Cas­hew-Joghurt evtl. zu „flüs­sig“ wer­den. Müss­te ein­fach aus­pro­biert werden ?

      Lie­ber Gruß,
      Nadine

  13. Ich habe es gleich am Wochen­en­de nach­ge­macht und alle fan­den es sehr lecker. Tol­les Rezept, dass nun zu Weih­nach­ten bei uns auf den Tisch kommt.
    VG Claudia

  14. Hi Nadi­ne,
    wenn man jetzt echt arm dran wäre und kei­ne Mög­lich­keit hat Espres­so zu machen, wür­de dann auch Kaf­fee gehen? :‘)
    Gruß
    Lia

    1. Hi Lia,

      na klar, das geht zur Not auch! Ein­fach einen ziem­lich star­ken Kaf­fee auf­brü­hen, damit der Geschmack spä­ter schön rauskommt ?

      Lie­ber Gruß
      Nadine

  15. Lie­be Nadine,
    das klingt unfass­bar lecker! Vor allem dei­ne Idee mit dem Cas­hew-Mas­car­po­ne hat es mir total ange­tan, der sieht ein­fach per­fekt reich­hal­tig-cre­mig aus <3
    Muss ich unbe­dingt bald ausprobieren!
    Lie­be Grüße,
    Elisabeth