Süßes

Veganes Osterbrot

Veganes Osterbrot

Tut uns leid, dass wir in letzter Zeit so wenig Rezepte gepostet haben! Wir haben dafür aber ganz viele leckere Rezept ins Kochbuch gepackt!

Jetzt gibt es aber erst mal passend zu den Feiertagen ein leckeres und natürlich veganes Osterbrot für euch!

Perfekt für ein schönes Osterfrühstück, -brunch oder den Nachmittagskaffee!

Zutaten für einen Zopf oder ein Brot

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 250 ml Sojamilch
  • 35 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 60 g Margarine
  • 1 Päckchen Orangeat
  • 100 g Sultaninen

Zunächst alle Zutaten bis auf die Margarine, das Orangeat und die Sultaninen in einer Rührschüssel gut vermengen.

Die zimmerwarme Margarine dazugeben und zu einem lockeren Teig verkneten.

Orangeat und Sultaninen zuletzt hinzufügen und alles nochmal gut verkneten.

Die Schüssel mit dem Teig mit einem sauberen Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort, z.B. der Fensterbank, mindestens 30-60 Minuten gehen lassen, bis der Teig ungefähr das doppelte Volumen hat.

Teig aus der Schüssel nehmen kurz glatt kneten. Anschließend in drei gleich große Stücke teilen und zu länglichen „Teigwürsten“ formen und zu einem Zopf flechten.

Den Zopf auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit etwas Wasser bepinseln, damit er nicht austrocknet und wieder mit einem Küchentuch abdecken. Erneut etwa 30 Minuten gehen lassen und danach noch mal mit Wasser bepinseln.

Nun kann der Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vorgeheizt werden und der Zopf, ist die Temperatur erreicht, anschließend etwa 30 Minuten gebacken werden.

Lasst nach dem Backen mindestens 30 Minuten abkühlen – fertig!

Veganes Osterbrot

Seit 2005 glücklich vegan. Pinterest- und Grüne Smoothies-Addict. Kocht aus Leidenschaft. Grafikdesignerin @ kreativagentur wowitmoves

10 Kommentare

  1. Hallo Nadine und Jörg,

    funktioniert das Rezept auch mit Hafer- oder Reismilch? Sonst habe ich nachher drei verschiedene Sorten veganer Milch offen, zudem verträgt mein Partner leider kein Soja. Daher machen wir Alles am liebsten mit Reismilch, die also sowieso angebrochen ist. Ginge der Mohn-Babka auch damit? Den wollen wir nämlich auch backen 😉

    Schon mal ein frohes Osterfest!
    Johanna

    Antworten
    1. Hi Johanna,

      aber klaro, die kannst du auf jeden Fall bei beiden tauschen! Viel Spaß ☺️

      Lieben Gruß & schöne Feiertage,
      Nadine

      Antworten
      1. Liebe Nadine,

        danke, das Osterbrot hat auch mit der Reismilch super geklappt. 🙂
        Ich habe allerdings das Orangeat weggelassen, da ich es nicht so mag, und zudem keinen Zopf geflochten, sondern kleine Brötchen in Osterhasenform gemacht. Das kam v. a. beim Jüngsten in der Familie sehr gut an. 🙂

        Beste Grüße
        Johanna

  2. Sehr gutes Rezept, ich werde es auf jeden Fall zum Ostern ausprobieren!! Braucht man dafür einen Backform oder direkt auf dem Backblech backen?

    LG
    Antonia

    Antworten
    1. Hallo liebe Antonia,

      nein, das Brot kannst du direkt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. So steht es ja auch im Rezept. 🙂

      Liebe Grüße
      Jörg

      Antworten
  3. Hallooo! 🙂

    Da bald die Weihnachtszeit beginnt, stelle ich mir die Frage, ob sich dieser Teig auch zur Herstellung von Weckmännern eignet?

    Liebste Grüße

    P.S.: Danke für so eine großartige Website. Möchte euch und eure wunderbaren Rezepte nicht mehr missen!!

    Antworten
    1. Hallo liebe Hanna,

      genau, unseren einfachen Hefeteig kannst du auch zur Zubereitung aller anderen Hefegebäcke wie Weckmännern oder Stutenkerlen, wie sie bei uns heißen, verwenden. Viel Spaß ☺️

      Liebsten Gruß & dankeschön für das liebe Feedback!
      Nadine

      Antworten
  4. Ich bin total begeistert von eurer Website und habe quasi als Einstieg diesen totaaaaal leckeren Zopf gebacken. Weil ich nur Dinkelvollkornmehl hatte, hab ich das verwendet. Orangeat und Sultaninen hab ich weggelassen. Einfach LECKER!!! Vielen Dank für die tollen Rezepte!

    Antworten
    1. Hallo Lisa,

      vielen Dank, da freuen wir uns natürlich 🙂

      Lieber Gruß

      Antworten
  5. Ein sehr leckeres Rezept! Ich bin total begeistert! Es schmeckt einfach super! Noch eine schöne Tasse Kaffee dabei, herrlich! Vielen Dank 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.