Sandwiches, Snacks & BurgerSchnell & einfach

Veganes Kimchi Grilled Cheese Sandwich

Veganes Kimchi Grilled Cheese Sandwich

Gesun­des, ober­le­cke­res Delu­xe-Soul­food mit weni­gen Zuta­ten gefäl­lig? Und die Zube­rei­tung kos­tet dich gera­de mal zehn Minu­ten? Sag’ Hal­lo zu unse­rem bom­bas­ti­schen vega­nen Kim­chi Gril­led Cheese Sandwich!

Hel­ge Schnei­der hat­te schon immer recht: Käse­brot ist ein gutes Brot. Und das gilt natür­lich erst recht für ein gutes vega­nes Käse­brot- oder eben einen vega­nen Käsetoast.

Man muss aber auch klar unter­schei­den. Es gibt den pro­fa­nen, lab­be­ri­gen Toast, den man um ein Uhr nachts nach dem Fei­ern in einer herz­haf­ten Heiß­hun­ger-Atta­cke zube­rei­tet. Schlimms­ten­falls in der Mikro­wel­le. Frei nach dem Mot­to „Haupt­sa­che, der Käse ist so eine Art von geschmolzen“.

Und dann gibt es da noch die Delu­xe-Vari­an­te. Das „Gril­led Cheese Sand­wich“, das wir hier auch schon mal auf dem Blog und in einer ande­ren Vari­an­te in unse­rem Buch „Vegan gril­len kann jeder“ zele­briert haben.

Veganes Kimchi Grilled Cheese Sandwich

Und heu­te set­zen wir noch mal eins oben­drauf. Der Clou dabei: Auch für das fan­cy Käse­brot mit Kim­chi benö­tigst du nur weni­ge Zuta­ten, die Zube­rei­tung ist kin­der­leicht und der schmack­of­at­zi­ge Toast in maxi­mal zehn Minu­ten fer­tig. Zehn Minu­ten! Ansa­ge, oder? Den Unter­schied machen die Ingre­di­en­zi­en. Auch für das vega­ne Kim­chi Gril­led Cheese Sand­wich kom­men zwar nur simp­le, aber dafür rich­tig gute Zuta­ten auf den Teller.

Star­ten wir mit unse­rem Kim­chi. Wenn du unse­rem Blog-Aben­teu­er schon ein biss­chen län­ger folgst, weißt du ja mitt­ler­wei­le, wie sehr wir dem Fer­men­tie­ren ver­fal­len sind. „Kon­trol­liert Ver­gam­mel­tes“ in jeg­li­cher Art ist aus unse­rem Vor­rats­schrank nicht mehr weg­zu­den­ken – über das „Wie­so, wes­halb, war­um“ haben wir uns ganz aus­führ­lich in unse­rem gro­ßen Fer­men­ta­ti­ons-Spe­cial aus­ge­las­sen.

Der zusam­men mit ordent­lich Chili­pul­ver und noch ein paar wei­te­ren Zuta­ten fer­men­tier­te Chi­na­kohl gehört seit lan­gem zu unse­rem All­tags­re­per­toire. Das korea­ni­sche Sauer­kraut ist immer wie­der Lebens­ret­ter, wenn es schnell gehen muss. Fer­men­tier­tes ist näm­lich ein biss­chen wie Magie im Glas. Ein­fa­chen, sonst eher faden und lang­wei­li­gen Gerich­ten wird mit ein paar Löf­feln „Ver­go­re­nem“ aus dem Zau­ber­topf ratz­fatz Leben ein­ge­haucht und alles schmeckt auf ein­mal geni­al gut. Die schnel­le Reis­bowl, der Ein­topf oder die Schupf­nu­del­pfan­ne sind anschlie­ßend wie verwandelt.

Die abso­lu­te Geschmacks­ex­plo­si­on pas­siert jetzt, wenn du lecke­res (im bes­ten Falls selbst geba­cke­nes) Sauer­teig­brot mit einer Ladung Uma­mi-Kim­chi und fei­nem vega­nen Käse kombinierst.

Veganes Kimchi Grilled Cheese Sandwich

Für das bes­te Kim­chi Sand­wich, das du dir vor­stel­len kannst, eig­net sich übri­gens „altes“ Kim­chi, also län­ger fer­men­tier­tes bezie­hungs­wei­se gereif­tes, am aller­bes­ten. Hier konn­ten sich die Aro­men und Geschmä­cker so rich­tig ent­fal­ten und ken­nen­ler­nen. Nicht zu ver­ges­sen die fei­ne Säu­re, die schon fast ein biss­chen briz­zelt und auch schläf­ri­ge Geschmacks­knos­pen mal ordent­lich auf­mischt. Mmhhh…

Als streich­ba­re Unter­la­ge eig­net sich bes­tens eine Mischung aus der korea­ni­schen, eben­falls fer­men­tier­ten Chi­li-Würz­pas­te Gochu­jang und fein-nus­si­gem, cre­mi­gem Tahin. Natür­lich kannst du statt Gochu­jang auch dei­ne liebs­te Hot Sau­ce wie zum Bei­spiel Sri­racha oder Tahin pur mit etwas Knob­lauch ver­mengt ver­wen­den. Je nach eige­ner Schär­fe­to­le­ranz, ver­steht sich.

Veganes Kimchi Grilled Cheese Sandwich

Auf die Pas­te folgt nun eine dün­ne Schicht fein geschnit­te­ner Scha­lot­ten oder Früh­lings­zwie­beln und dar­auf eine Eta­ge Kim­chi. Zum Abschluss top­pen wir das Gan­ze jetzt mit einer Hand­voll vega­nem Käse und der zwei­ten Brot­hälf­te und bepin­seln die Außen­sei­ten mit etwas Öl. Jetzt heißt es nur noch: Ab damit in die hei­ße Pfan­ne und vor­freu­dig auf den betö­ren­den Duft warten.

Unser Kim­chi Sand­wich ist übri­gens das per­fek­te Pau­sen­brot für das der­zei­ti­ge Home Office. Du fragst dich warum?

Der Snack braucht nur weni­ge Zuta­ten, ist super­schnell gemacht, gesund und auch noch mega­l­e­cker. Und na gut, spre­chen wir es aus: Es „duf­tet“ eben auch ein biss­chen streng, was die Kol­le­gen im Groß­raum­bü­ro viel­leicht nicht so leicht ver­zei­hen wür­den. Also ist jetzt defi­ni­tiv der rich­ti­ge Zeit­punkt für Kimchi-Experimente.

Pro­bier‘ hier ein­fach ver­schie­de­nen fer­men­tier­te Gemü­se­kom­bis, vega­ne Käse­sor­ten, wie zum Bei­spiel unse­rem Moz­za­rel­la, Pas­ten und Gewür­zen. Wer­de krea­tiv, hab’ Spaß!

Veganes Kimchi Grilled Cheese Sandwich

Zutaten für 2 Sandwiches

Drucken
Vor­be­rei­tung 5 Minu­ten
Zube­rei­tung 5 Minu­ten
Gesamt 10 Minu­ten
  1. Scha­lot­te in fei­ne Rin­ge schnei­den. Tahin, Gochu­jang und 2 EL Was­ser zu einer cre­mi­gen Pas­te verrühren.

  2. Brot­schei­ben mit Pas­te bestrei­chen. Mit Scha­lot­ten­rin­gen, Kim­chi und Käse belegen.

  3. Sand­wi­ches mit Öl bepin­seln und in einer hei­ßen Pfan­ne von bei­den Sei­ten jeweils ca. 4 Minu­ten bei mitt­le­rer Hit­ze kross braten.

  4. Anschlie­ßend Brot mit der vor­her hal­bier­ten Knob­lauch­ze­he ein­rei­ben und mit Sesam, fein gehack­ter Peter­si­lie und etwas Meer­salz toppen.

Tipps

Noch ein biss­chen deka­den­ter wird das Sand­wich, wenn du unse­ren vega­nen Moz­za­rel­la verwendest.

Veganes Kimchi Grilled Cheese Sandwich

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

20 Kommentare

  1. Lie­ben Dank für so ein lecke­res und ein­fa­ches Rezept! Am Anfang war ich etwas skep­tisch, ob die Mischung passt, aber es ist wirk­lich perfekt!
    Für ein schnel­les Mit­tag­essen auch easy gemacht und kommt bei uns häu­fi­ger auf den Tisch 🙂

    Antworten
    1. Sehr cool, das freut uns rie­sig. Dan­ke für das Feedback!

      Antworten
  2. Ein Gedicht! Mehr gibt es da nicht zu sagen!

    Antworten
    1. Dan­ke dir, das freut uns mega!

      Antworten
  3. Ein­fach super­le­cker, der Dau­er­bren­ner im Home Office, wenn’s mit­tags mal wie­der schnell gehen muss. Gut, dass die Knob­lauch­fah­ne bei Online-Mee­tings nicht mit über­tra­gen wird … noch.

    Antworten
    1. Eigent­lich wäre jetzt die Gele­gen­heit, die Knob­lauch­fah­ne im Home­of­fice so der­ma­ßen zur Nor­ma­li­tät zu machen, dass sie nie­man­dem mehr auf­fällt, wenn es mal wie­der zurück ins Büro geht. 😉

      Lie­ben Dank für das mega Feed­back – die Sand­wi­ches gab es heu­te auch hier zu Mittag. 😅

      Antworten
  4. Ges­tern Abend aus­pro­biert mit selbst­ge­mach­tem Kim­chi, war sehr lecker!!

    Antworten
    1. Spit­ze, das freut uns. Lie­ben Dank! 🙌

      Antworten
  5. Guten Abend,

    Ich muss mich allen vor­an­ge­gan­ge­nen Kom­men­ta­ren anschlie­ßen. Euer Sand­wich ist das bes­te, wel­ches ich je geges­sen habe. Habe es mit eurem schnel­len Kim­chi gemacht, da ich es sofort pro­bie­ren muss­te. Ich lebe nun seit etwas mehr als einem Jahr vegan und ver­mis­se nichts und fin­de eure Rezep­te 1000mal bes­ser als die nicht vega­nen. Vie­len lie­ben Dank. Und ich freue mich immer wie­der, wenn ein neu­es Rezept gebloggt wird.
    Lie­be Grü­ße Jenny

    Antworten
    1. See­ehr cool. Vie­len lie­ben Dank für das mega Feedback!

      Antworten
  6. Sand­wich mit „altem“ Kim­chi? Ich habe noch ein Glas im Kühl­schrank gefun­den. Alter ca 18 Mona­te. 🙈 Passt per­fekt ins Sand­wich mit fri­schen Zwie­beln und Cas­hew-Miso-Creme (Reib­kä­se war kei­ner da). Uma­ni-Bom­be 😋😋 Dan­ke für die Idee 😍

    Antworten
    1. Ui, per­fekt! Das klingt super­le­cker ☺️🔥

      Antworten
  7. Die­ses Sand­wich ist per­fekt. Zufäl­lig alles zu Hau­se gehabt und dann uner­war­tet zum Delu­xe-Abend­essen gekom­men. Schmeckt wirk­lich ultra gut. Alles har­mo­niert so schön zusam­men. Vie­len Dank für die­ses ein­fa­che und wirk­lich lecke­re Rezept!

    Antworten
    1. Hey Caro!

      Das freut uns wirk­lich irre. Tau­send Dank dafür!

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  8. Hab erst letz­tens euer Kim­chi aus­pro­biert und lus­ti­ger Wei­se die­se Pas­te gleich im Asi­a­laden mit­ge­nom­men, weil ich neu­gie­rig drauf war. Wer­de ich mor­gen wohl gleich aus­pro­bie­ren eure lecke­re Rezeptidee.

    Antworten
    1. Super, wir hof­fen, es hat geschmeckt. Und Gochu­jang zuhau­sen zu haben, ist nie verkehrt. 😉

      Antworten
  9. Wir haben es gera­de nach­ge­macht und mit sehr viel „mmmhh!!!“ und „woahhh!“ ver­putzt! Köst­lich! Vie­len Dank!

    Antworten
    1. Das freut uns mega lie­be Sabri­na! Genau­so gings uns beim Ver­put­zen auch, yay! 😅❤️

      Liebst,
      Nadine

      Antworten
  10. Ein­fach geni­al! Schnel­les Soul­food at it’s best 😋

    Antworten
    1. Tau­send Dank lie­be Michae­la, freut uns! Wir kön­nen auch nicht genug krie­gen ☺️

      Lie­ben Gruß,
      Nadine

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.