Dinner Time

Veganes Käsefondue

Veganes Käsefondue

Nadine und ich haben ganz ähnliche Erinnerungen an die Silvesterabende als Kind. Irgendwie gab es in beiden Familien immer Fondue. Wenn auch eigentlich meist mit Brühe, gab es auch hin und wieder herzhaftes Käsefondue mit leckerem Brot und sauer eingelegtem, knackigem Gemüse 🧀

Dann zieht man aus, das Fondue bleibt bei den Eltern und staubt dort ein und für ein selbst gekauftes ist irgendwie kein Platz. Abgesehen davon ist Käsefondue als Veganer ja ohnehin hinfällig. Das war’s dann wohl mit den Silvester-Memories.

Oder doch nicht? Plötzlich kam der Fondue-Jieper durch und wir guckten genau so 😱

Veganes KäsefondueVeganes Käsefondue

Wenn sich so eine Idee in unseren Köpfen festsetzt, kommen wir irgendwie nicht mehr davon los, deshalb haben wir uns ein kleines, wirklich schickes, gusseisernes Fondueset gegönnt und herumexperimentiert. Verdammte Hacke, irgendwie bekommen wir doch wohl ein veganes Käsefondue hin, oder nicht?

Doch, wir haben es hinbekommen. Yay! Und deshalb gibt es jetzt ohne viel weiteres Blabla unser Silvesterfondue mit ganz viel Kindheitserinnerungen. Falls du also noch auf der Suche nach DER Idee für’s letzte Festessen in 2016 bist – vielleicht wäre das ja was für dich 🎉

Mit wenig Vorbereitung gibt’s ein lecker leichtes Silvester-Schlemmeressen, dass man super in gemütlicher Runde verspeisen kann. Die Fondue-Flamme lässt sich danach übrigens gleich noch super zum Bleigießen verwenden. Ist das gut oder ist das gut? 😂

Peace out! 👌

Veganes Käsefondue

Zutaten für 1 l Käsefondue (4 Portionen)

  • 2 EL vegane Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 ml trockener Weißwein
  • 200 ml Sojamilch
  • 100 ml Wasser
  • 1 1/2 TL Salz
  • 50 g Kartoffel
  • 300 g gekochte weiße Bohnen
  • 50 g Cashews
  • 3 EL Tapiokastärke
  • 4 EL Hefeflocken

Beilagen

  • Wir lieben verschiedene Brote zu unserem Käsefondue. Zum Beispiel Vollkornstangen, Laugengebäck und natürlich Baguette.
  • Mixed Pickles. Ganz wichtig! Eingelegte Silberzwiebeln und Cornichons gehören einfach dazu.
  • Gedämpftes Gemüse wie Karotten, Brokkoli und Kartoffelwürfel.

Vegane Butter in einem Topf schmelzen.

Knoblauch fein hacken und bei niedriger bis mittlerer Hitze unter Rühren 2 Minuten in der geschmolzenen veganen Butter anschwitzen. Anschließend mit Weißwein, Sojamilch und Wasser ablöschen und mit Salz würzen.

Kartoffel würfeln und zusammen mit den Bohnen und Cashews dazu geben und aufkochen. Bei niedriger Hitze ohne Deckel 20 Minuten köcheln lassen. Anschließend vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Währenddessen die Beilagen vorbereiten.

Den Inhalt des Topfes zusammen mit der Tapiokastärke und den Hefeflocken in einem High-Speed-Blender oder dem Handmixer fein pürieren. Zurück in den Topf geben und erneut unter Rühren aufkochen. So lange weiterrühren, bis das vegane Käsefondue leicht zäh wird und Fäden zieht.

Kochendheiß in den Fonduetopf umfüllen und schlemmen.

Veganes Käsefondue Veganes Käsefondue

Lebt seit 2006 vegan. Autor, Grafiker und Webworker @ kreativagentur wowitmoves. Musiker, Gitarren- und Technik-Nerd. Du findest mich auch auf Twitter.

Du kannst mit den Pfeiltasten ( & ) auf deiner Tastatur zwischen den vorherigen und nächsten Einträgen weiterschalten. Probier’s gleich mal aus!

39 comments

  1. Wow! Das klingt ja super toll! Das werde ich definitiv ausprobieren! Da werden Erinnerungen wach. Danke für das tolle Rezept! Welche Stärke könnte ich wohl am besten statt Tapiokastärke nehmen? Habt ihr einen Tipp?

    Antworten
    • Hej Sandra,

      lieben Dank! Leider kann man die Tapiokastärke hier nicht wirklich ersetzen, weil sie ausschlaggebend für die käseähnliche Konsistenz ist 😉

      Lieber Gruß
      Nadine

  2. Das klingt oberköstlich, das muss ich ausprobieren!

    Ich wünsche euch einen guten Rutsch!
    Liebe Grüße
    Rina

    Antworten
    • Vielen Dank Rina! Viel Spaß & einen super Rutsch 😊 🎉

      Lieber Gruß
      Nadine

  3. Wie cool ist das denn?!!! Das muss auch sofort getestet werden. Die Fotos und das Rezept sind schon mal vielversprechend! Wir werden berichten!

    Gruß,

    Susanne & Kai

    Antworten
    • Vielen Dank ihr beiden & viel Spaß! 😊 🎉

      Lieber Gruß
      Nadine

    • Wir haben’s ausprobiert. Und was sollen wir sagen: wir sind begeistert! Es war superlecker und sowas von dicht am Original. Ein tolles Rezept, wir empfehlen es auf unserem Blog weiter! Danke dafür!

      Gruß nochmal,

      Susanne & Kai

    • Hallo ihr beiden!

      Tausend Dank, da freuen wir uns natürlich wie Bolle! 😊

      Viele liebe Grüße
      Nadine

  4. Heyyy, der Mann der besten Bratensauce hat wieder erfolgreich zugeschlagen! Danke, das lag mir auch sehr am Herzen, ein Käsefondue!
    Guten Rutsch! Ihr ward in 2016 provider für ein paar Lieblingsrezepte … Danke für Euer Durchhaltevermögen beim Rezepte finden und weiterhin viel Glück und Freude, Doris

    Antworten
    • Liebe Doris,

      vielen Dank für so ein liebes Feedback! Hach, da wird’s uns gleich ganz warm um’s Herz 😘
      Wir wünschen dir ebenfalls einen guten Rutsch & hoffen, dass wir dich 2017 auch wieder begeistern können! 🎉

      Lieber Gruß
      Nadine

  5. Hi, sieht mal wieder sehr lecker aus!
    Welche Funktion haben in dem Rezept die Bohnen? Kenne Käsesoße sonst mit Möhre oder Süßkartoffel. Wie unterscheidet sich der Geschmack?

    Antworten
    • Vielen Dank Steffi 😊 Die Bohnen dienen hier ganz einfach als Basis, quasi als Abwechslung zu Kartoffeln oder teuren Cashews – damit wird’s ebenfalls schön sämig. Der Geschmack der Bohnen ist hier genauso neutral wie z. B. von Kartoffeln 😉

      Lieber Gruß
      Nadine

  6. Oh, das schaut ja ganz käsesuchtbefriedigend-fantastisch aus! Ich habe mir das Rezept gleich einmal auf gefühlt hundert Arten abgespeichert, damit es nicht in Vergessenheit gerät – Käsesoße machen wir hier bereits regelmäßig aus Hefeflocken und Cashews selbst und können uns daher schon richtig gut vorstellen, wie ungemein gut euer Fondue schmecken muss!

    Danke euch für die schöne Inspiration!
    (Und wenn’s dieses Silvester nicht nachgemacht wird, dann eben irgendwann im Laufe des nächsten Jahres. Fondue geht schließlich immer. 😉 )

    Liebe Grüße und einen guten Start ins neue Jahr!
    Jenni

    Antworten
    • Vielen Dank liebe Jenni, wir hoffen es schmeckt euch! 😊

      Liebe Grüße & einen guten Rutsch ins neue Jahr! 🎉
      Nadine

  7. Da ich auf Soja und Mandeln und auch Hafer allergisch bin (Pollen-Kreuzallergie), kommt für mich nur Reismilch in Frage. Kann man das auch damit machen? Ich glaub ich probiers einfach mal aus 🙂
    veganes Fondue…. unglaublich was man alles so zaubern kann. Und schaut richtig echt auch, bin so gespannt wie das schmeckt. Als ich damals den Hüttenkäse aus Cashews gemacht habe, war ich auch verblüfft über den Geschmack.
    LG & einen schönen Rutsch ins neue Jahr
    Eva

    Antworten
    • Hi Eva,

      klar, mit Reismilch sollte es genauso gut klappen 😊 Viel Spaß beim Testen!

      Lieber Gruß & einen super Rutsch 🎉
      Nadine

  8. Mhhhmmm, das wird nachgekocht! Aber meint ihr, dass ich die Cashews schon vorher mahlen kann? Ich glaub mein Pürierer bekommt die sonst nicht klein.

    Antworten
    • Hi Elisabeth,

      wenn du die Cashews einfach vorher mindestens 4 Stunden in lauwarmen Wasser einweichst, dann schaffts auch der Pürier 😉

      Lieber Gruß
      Nadine

  9. Klingt ganz gut.
    Kann man die Sojamilch durch andere Pflanzenmilch ersetzen? Was ist der Unterschied zwischen Tapiokastärke und anderer Stärke (z.B. Kartoffelstärke)?
    Lieben Gruß
    Sabrina

    Antworten
    • Hi Sabrina,

      die Sojamilch kannst du natürlich durch deine Lieblingspflanzenmilch ersetzen (am besten ungesüßt). Die Tapiokastärke ist hier für die Konsistenz verantwortlich, da sie sich beim Aufkochen ein bisschen wie flüssiger Käse verhält und sich die Masse leicht „zieht“😉

      Lieber Gruß
      Nadine

  10. Hallo ihr Zauberkünstler,
    .Hab ihr schon mal probiert den veganen Fonuekäse am Vortag vorzubereiten und dann erst am nächsten Tag zu verwenden oder ratet ihr ,keine grosse Pause zwischen Mixen und dann Erhitzen und Serviern zu machen?
    Ganz liebe Grüsse und freu mich schon es morgen mit Freunden zu testen!

    Lg Bea

    Antworten
    • Hi Bea,

      das geht theoretisch schon, die Käsesauce dickt im kalten Zustand aber recht stark ein und müsste dann unter Zugabe von Flüssigkeit (am besten Sojamilch) unter Rühren langsam noch mal aufgekocht werden 😉

      Viel Spaß & liebe Grüße
      Nadine

  11. Hello!
    Das gibt es morgen Abend zu Silvester für meinen Hubby und mich. Bin sehr gespannt. Hab heute schon alles eingekauft, nur die Cashews hab ich vergessen. Wird morgen nachgeholt, aber die sind bis gegen Abend hoffentlich auch pürierbar. Die weißen Bohnen sind bereits eingeweicht. Für die Tapiokastärke hab ich mir extra einen Asia-Shop in der Nähe gegoogelt, und einen fantastischen Laden entdeckt. Tapiokastärke kannte ich bisher nicht.

    Antworten
    • Hej Gabriele,

      super, dann könnt ihr heut‘ Abend ja richtig durchstarten! Wir wünschen euch viel Spaß & guten Hungääär 😊 🎉

      Lieber Gruß
      Nadine

  12. Dieses Rezept klingt so köstlich und sieht so appetitlich aus, dass ich kurz davor bin Morgen noch schnell ein Fondue Set zu kaufen 😉 Eigentlich sollte es Raclette geben, aber je öfter ich eure Bilder anschaue, umso mehr wünschte ich mir ich hätte damals das alte Fondue meiner Eltern aus dem 80-igern nicht entsorgt.
    Ob sich eurer Käse auch zum Überbacken eignet?
    sabbernde Grüße
    Stephanie

    Antworten
    • Hi Stephanie,

      lieben Dank! Ja, können wir verstehen, wir hatten auch so richtig Lust drauf 😜 Die Fondue-Käsemasse eignet sich bestimmt auch zum Überbacken, wir haben es allerdings noch nicht getestet 😉

      Lieber Gruß
      Nadine

    • Ist mir gestern so gegangen, hab spontan ein Fondue-Set gekauft 😀
      Hat super geschmeckt (mit Reismilch). Ich habe püriert, da mein Mixer für grössere Mengen zu klein ist.
      Liebe Grüsse
      Eva

    • Das freut uns Eva, yay! Danke dir 😊

  13. ui das hört sich ja mega an 😃 würden wir wahnsinnig gerne ausprobieren aber bei 6 (klein)kids ist der Weißwein eher schlecht 😅 kann man den auch weglassen bzw durch was anderes ersetzen oder ist der ein wichtiger Bestandteil ? Ganz LG Familie K.

    Antworten
    • Hi Tanja,

      leider ist der Weißwein hier schon recht wichtig für den würzigen Geschmack 😉 Ihr könntet es alternativ mit Gemüsebrühe, einem Schuss Apfelessig und etwas mehr Hefeflocken probieren.

      Lieber Gruß
      Nadine

  14. Thank you sooooo much! This has been missing in my life for so long, you are a star! I didn’t´t tell my husband that it was vegan, we had separat pots (I know, I´m mean!) he didn’t´t notice and said „Woman, you just don´t know what you are missing!“ I will certainly be following you from now on!

    Antworten
    • Thank YOU so much Jacqueline! That makes us really, really happy ☺️ And, come on, the story with your husband? Just awesome! 👌🏼 😂

      Happy New Year!
      Nadine

    • REALLY!!!! He is still none the wiser! I will be inviting other guests to try this next week and do not want him to spoil my vegan revenge! I will let you know what the others, plus hubby say when I tell them!

    • Hahaha, that’s great! We’d love to see their faces 😜 🙌🏼

  15. Hallo und ein gutes Neues Jahr!
    Wir haben euer Käsefondue nachgekocht und es wurde fantastisch, es schmeckte besser, als wir es uns noch erhofft hatten. Und es war einfach und schnell zuzubereiten, wir waren schenller fertig als der andere Teil der Familie, der ein „echtes“ Käsefondue zubereitete. Zum Glück haben wir einen kleinen rest, den wir jetzt noch als kalten Dip aufbrauchen – auch köstlich!
    Wir freuen uns auf weitere tolle Ideen von euch!

    Antworten
    • Oh, das freut uns so ihr Lieben! Yay! 🙌🏼 ☺️

      Viele liebe Grüße & ein supertolles Neues Jahr euch!
      Nadine

    • Oh, das freut uns so ihr Lieben! Yay, vielen Dank! 🙌🏼 ☺️

      Liebe Grüße & ein supertolles Jahr euch!
      Nadine

  16. Müssen die Cashews nicht erst gerieben werden?

    Champignos würde ich noch dazu geben. Mir fällt auch noch ein, könnte man nicht auch marinierte Sojawürfel verwenden? Ich mariniere immer nach einem Rezept das ich in YouTube gefunden habe. So wird jeglicher Eigengeschmack herausgewaschen: https://youtu.be/38f3l8O9MWc

    Antworten
    • Hallo Renate,

      nein, die Cashews müssen, wie beschrieben, nicht erst gerieben werden 😉 Was du noch alles leckeres dazu machst, bleibt natürlich dir überlassen – da sind der Fantasie keinerlei Grenzen gesetzt 😊

      Viel Spaß & viele Grüße
      Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns auf Instagram @eatthisorg

Suchbegriff eingeben und Enter drücken.