#

Veganes Grilled Cheese Sandwich

Veganes "Grilled Cheese Sandwich"

Gril­led Cheese Sand­wi­ches. Irgend­was ist schon dran an den knusp­rig gerös­te­ten, in geschmol­ze­nem Käse getränk­ten Brot­schei­ben, oder? Das klingt doch bereits nach Soul­food in Reinform.

Ich mei­ne, nicht umsonst steht ein­fach jeder auf Fon­due und Raclette. Käse, Brot, alles in Ord­nung. Allei­ne des­halb ist es eigent­lich bei­na­he eigen­ar­tig, dass das gegrill­te Käse­brot hier­zu­lan­de nicht den­sel­ben Stel­len­wert hat wie über dem gro­ßen Teich, wo Gril­led Chee­ses und Toma­ten­sup­pe Hand in Hand gehen.

Aber sind wir mal ehr­lich: So ein „ech­tes“ Gril­led Cheese ist nicht unbe­dingt als gesund zu bezeich­nen. Ein Hau­fen Käse, Weiß­brot und nur wenn man Glück kommt die erwähn­te Sup­pe dazu.

Die vega­ne Alter­na­ti­ve? Oh boy, das sieht schon viel bes­ser aus. Die Käse­sauce besteht bei uns aus viel Gemü­se und Cas­hew­ker­nen und wir top­pen das Sand­wich mit kurz blan­chier­tem Spi­nat und selbst­ge­mach­ten Pick­les. Wenn du nun das Sand­wich­brot noch gegen ein paar Schei­ben unse­res Rog­gen­sauer­teig­bro­tes aus­tauschst, geht unser vega­nes Gril­led Cheese Sand­wich sogar als gesund durch.

Zutaten für 6 Portionen

Drucken
Vor­be­rei­tung 10 Minu­ten
Zube­rei­tung 10 Minu­ten
Gesamt 20 Minu­ten

Für die Käsemasse

Außerdem

  1. Gemü­se grob wür­feln. Karot­ten- und Kar­tof­fel­wür­fel in reich­lich Salz­was­ser 10 Minu­ten garen. Anschlie­ßend abgie­ßen, 50 ml Koch­was­ser auffangen.

  2. Gemü­se und das auf­ge­fan­ge­ne Koch­was­ser zusam­men mit den rest­li­chen Zuta­ten für die Käse­mas­se im Mixer oder High­speed Blen­der fein pürieren.

  3. Erneut auf­ko­chen, bei gerin­ger Hit­ze 10 Minu­ten köcheln las­sen und bei Bedarf abschmecken.

  4. Spi­nat abbrau­sen, tropf­nass in eine hei­ße Pfan­ne geben und 3 Minu­ten düns­ten. Anschlie­ßend aus der Pfan­ne neh­men beiseitestellen.

  5. Sand­wich­brot von bei­den Sei­ten anrös­ten. Eine Hälf­te mit „Käse“ bestrei­chen, mit Spi­nat und Pick­les bele­gen und mit wei­te­ren Brot­schei­ben abschließen.

Tipps

Die Käse­sauce schmeckt auch super als vega­ner Käse­dip oder als kräf­ti­ger Käse­er­satz für unser vega­nes Raclette.

Eine ande­re Vari­an­te für ein vega­nes Gril­led Cheese Sand­wich fin­dest du auch in unse­rem Buch Vegan gril­len kann jeder.

Veganes "Grilled Cheese Sandwich"

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

75 Kommentare

  1. Hal­lo, ent­we­der habe ich etwas über­se­hen, über­le­se, es wird mir nicht ange­zeigt, oder­was auch immer, aber in dem Rezept steht nicht, was ich mit den Cas­hews und dem Kno­bi und so wei­ter machen soll. Wer­den die ein­fach mit in den Mixer getan?
    LG, Saskia

    Antworten
    1. Hi Saskia,

      lies noch­mal Schritt 2, da wer­den die Cas­hews mit den rest­li­chen Zuta­ten für die Käse­sauce püriert. 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  2. Super Rezept! Ich hat­te gar nicht erwar­tet, dass die Käse­sauce zwi­schen dem Brot noch „anzieht“ (wenn ihr wisst ‚was ich mei­ne🙈). Umso begeis­ter­ter war ich, als ich es gese­hen habe!

    Antworten
  3. Vie­len Dank für eure tol­len abwechs­lungs­rei­chen Rezep­te! Euer Blog ist ein­fach super (schön).

    Könnt ihr Emp­feh­lun­gen für einen High­speed-Blen­der aus­spre­chen? Die gibt es ja in jeder Preis­ka­te­go­rie und ich weiß nicht so rich­tig wel­cher am geeig­nets­ten ist.
    Dankeschön!

    Antworten
    1. Hey Celi­ne,

      erst­mal vie­len lie­ben Dank für das lie­be Feedback.

      Wir ver­wen­den einen Vit­amix 750 (den es aktu­ell bei Ama­zon sehr güns­tig zu geben scheint), kön­nen aber auch den „klas­si­schen“ 5200 emp­feh­len. Wir haben vor Jah­ren auch mal ande­re Blen­der getes­tet, kamen aber immer wie­der zum Vit­amix zurück. Die Qua­li­tät, das Ergeb­nis und auch der Ser­vice kos­ten zwar, das ist es unse­rer Erfah­rung aber auch wert.

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  4. Huhu, ich wür­de die Käse­sauce gern an Sil­ves­ter zum Raclette anbie­ten, jetzt hab ich mir über­legt ob ich mir den Stress am Tag selbst spa­ren kann und die Sau­ce schon einen Tag vor­her zube­rei­te- geht das? oder soll­te sie eher ganz frisch sein?
    Dan­ke für das tol­le Rezept!
    Lie­be Grüße

    Antworten
    1. Hi Anne!

      Nein, das kannst du auf jeden Fall so machen, du soll­test die Sau­ce dann ein­fach noch­mal lang­sam erwär­men und, falls nötig, ein biss­chen verdünnen. 😊 

      Lie­be Grü­ße, Jörg

      Antworten
      1. Alles klar, danke! 🙂

  5. Ich möch­te das Rezept ger­ne für Weih­nach­ten aus­pro­bie­ren und bin nach den gan­zen guten Bewer­tun­gen wirk­lich gespannt! 😊
    Wer­den die cas­hew­nüs­se vor­her ein­ge­weicht oder kom­men die direkt in den Mixer?
    Lie­be Grü­ße und schö­ne Festtage 😊

    Antworten
    1. Hi Lau­ra,

      du kannst sie auch ein­wei­chen, muss aber nicht sein. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
    2. Hal­lo Ihr beiden,

      habe heu­te die Käse-Creme zum Raclette aus­pro­biert, mega fein! Dan­ke für das Rezept!

      LG aus Zürich
      Matthias

      Antworten
      1. Dan­ke­schön Mat­thi­as, freut uns riesig!

        Lie­ben Gruß,
        Nadine

  6. Hal­lo, ich bin weder Vege­ta­ri­er noch Vega­ner. Aber unser Gro­ßer hat uns offen­bart, dass er nun Vega­ner ist. Und da wir Weih­nach­ten zusam­men fei­ern, möch­te ich mit der Raclette-Tra­di­ti­on nicht bre­chen und einen vega­nen Raclette­kä­se kau­fen. Ich bin auf Eure Sei­te gestol­pert und was soll ich sagen, es wird nun vega­nes Raclette für alle geben. Das ist ja sowas von der Ham­mer, was Ihr da alles zube­rei­tet. Unser Jüngs­ter reagiert aber lei­der all­er­gisch auf Nüs­se. Nicht lebens­be­droh­lich, aber bekommt Aus­schlag und Hals­ju­cken. Erd­nuss­öl für den veagnen Bacon kann ich sicher durch Oli­ven­öl erset­zen. Aber was kann ich statt der Cas­hew­ker­ne im Moza­rel­la (wird er weg­las­sen müs­sen, oder?) und die­ser Käse­sauce hier nehmen?

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Sibylle,

      das klingt doch mal mega, tau­send Dank für das Feed­back! Wenn ich mich recht erin­ne­re, hat einE Lese­rIn den Moz­za­rel­la schon­mal mit wei­ßen Boh­nen zube­rei­tet und das hat wohl so eini­ger­ma­ßen hin­ge­hau­en. Die kannst du auch für eine „Käse­sauce“ verwenden.

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  7. Hal­lo ihr 

    … die Papri­ka wird ein­fach roh dazu gege­ben und püriert?
    Oder auch gekocht/gegrillt? 🙂

    Antworten
    1. Hey Freia,

      nein, ein­fach roh. Sonst hät­ten wir schon etwas zum Kochen oder Gril­len geschrieben. 😉
      Aber lass dich nicht auf­hal­ten, eine ange­grill­te Papri­ka gibt sicher noch ein tol­les Aroma.

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  8. Ich habe die­se Sau­ce als Top­ping für gefüll­te Papri­ka gemacht. Nach dem Pürie­ren hat man die Hefe­flo­cken deut­lich raus­ge­schmeckt und ich habe mir schon Sor­gen gemacht, dass die Kin­der es boy­kot­tie­ren. Aber nach dem Köcheln war es eine run­de Sache – nach­dem ich noch etwas Zitro­nen­saft dazu getan habe. Kam bei der Fami­lie sehr gut an – ver­mut­lich auch, weil ich es nicht als Käse, son­dern als Sau­ce bezeich­net habe. Dann ist die Erwar­tungs­hal­tung eine andere 😉
    Dan­ke für das Rezept!

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Juke,

      das freut uns rie­sig, vie­len lie­ben Dank! Der Geschmack der Hefe­flo­cken vari­iert total zwi­schen den Pro­duk­ten, wel­che hast du denn verwendet?

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
      1. Hal­lo Jörg, ich weiß die Mar­ke gera­de nicht. Ich habe sie bei Denn‘s gekauft und sie ist auf Reis­ba­sis. Davor hat­te ich eine auf Basis von Gers­te oder Gers­ten­malz, die fand ich zu pene­trant im Geschmack.

      2. Hi Juke,

        wir ver­wen­den die Hefe­flo­cken von rina­tu­ra (in der Zuta­ten­lis­te ver­linkt) und fin­den die­se super lecker ✌🏼

        LG,
        Nadine

  9. Hey, ich hab da noch ´nen Nach­trag zu mei­nem Kom­men­tar vor­hin zur Käse­sauce. Sie funk­tio­niert groß­ar­tig auf Piz­za, ist nicht weg­ge­lau­fen, son­dern oben auf dem Gemü­se kle­ben­ge­blie­ben. Hmm­m­mm. Lecker! Noch­mals vie­len Dank für die tol­len Rezepte.

    Antworten
  10. Hal­lo ihr beiden.
    Hab nach der brau­nen Sau­ce (für die ich das aller­ers­te Mal im Leben einen Kom­men­tar auf einem Blog hin­ter­las­sen habe) eure Käse­sauce getes­tet. AAAAH, es gibt nicht nur den einen Gott, ihr seid mei­ne per­sön­li­chen Küchen­göt­ter! 1000 Dank für das Rezept.
    Jetzt sehe ich mei­ne erzwun­ge­ne (gesund­heit­lich) Ernäh­rungs­um­stel­lung viel posi­ti­ver ent­ge­gen. Wer­de mich wohl im nächs­tens Jahr doch an eure Käse­re­zep­te wagen. Denn das eigent­li­che Pro­blem bei mei­ner Ernäh­rungs­um­stel­lung sind: kaum Glu­ten und fast kei­ne Milch­pro­duk­te mehr. Als lang­jäh­ri­ger Vege­ta­ri­er nicht ganz ein­fach. Dazu eigent­lich kei­nen Zucker und wenig Soja. Ich dan­ke, dan­ke, dan­ke euch. Ihr macht mir wie­der Hoff­nung auf schmack­haf­tes Essen.
    Fro­he Festtage!

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Jana,

      oh, das freut uns rie­sig, vie­len lie­ben Dank dafür.
      Und toi toi toi, dass du genü­gend Ideen bei uns findest 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  11. HE…
    so bin jetzt auch end­lich mal dazu gekom­men die Sos­se nach­zu­ma­chen und sehr sehr lecker…
    Jetzt habe ich mich nur etwas mit den Men­gen ver­tan und soviel das ich es ver­mut­lich gar nicht schaffe.
    Meint ihr die kann man auch einfrieren?

    Antworten
  12. Muss man hier­für zwin­gend Soja­milch ver­wen­den, oder klappt es auch mit ande­rer Pflan­zen­milch? Bin lei­der gegen Soja all­er­gisch, aber das Rezept hört sich so gut an!

    Antworten
    1. Du kannst auch ande­re Pflan­zen­drinks ver­wen­den. Soja­milch gefällt uns geschmack­lich ein­fach am besten 😉

      Antworten
    2. Hey,
      Heu­te mit unge­süß­ter Man­del­milch zube­rei­tet und kei­ner hat den Unter­schied zu letz­tem Mal (mit Soja­milch) bemerkt 😉

      Antworten
    3. Wenn ich die Sau­ce zum Raclette benut­ze, kann ich sie denn auch aufs Pfänn­chen machen?

      Antworten
      1. War­um nicht? 🙂

  13. Mei­ne Mama ist gegen Papri­ka all­er­gisch – habt ihr irgend­ei­ne Idee für eine Alternative?

    Antworten
    1. Hi Lisa!

      Wel­che Art von all­er­gisch? So rich­tig? In dem Fal­le kannst du die Papri­ka ein­fach weg­las­sen – schmeckt anders, aber wenn’s nicht anders geht, geht’s halt nicht anders 🙂

      Mag sie ein­fach nur kei­ne Papri­ka? Dann pack sie trotz­dem rein, die schmeckt man nicht raus 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
    2. Rich­tig rich­tig all­er­gisch mit Bauch­krämp­fen und so. Okay, dann las­se ich sie ein­fach weg. Daan­ke für dei­ne Antwort 🙂

      Antworten
      1. Ein­fach ver­su­chen, geschäl­te Papri­ka zu ver­wen­den . Es ist ganz oft die Scha­le, die schwer ver­dau­bar ist.

  14. Super­le­cker!
    Hab die Soße schon zwei­mal gemacht, ein­mal zum Raclette und als Nudel­so­ße. Gut,dass ich genug Nudeln gekocht hat­te. Nächs­tes Wochen­en­de gibt es sie wie­der. Sie ist auch sehr schnell gemacht. Vie­len Dank dafür.
    Lie­be Grü­ße, Biggi

    Antworten
  15. Hal­lo zusammen,
    mein Mann und ich mögen kei­nen Papri­ka. Ein­fach weg­las­sen oder durch ein ande­res Gemü­se (z. B. Zuc­chi­ni) ersetzen?

    Dan­ke und LG
    Katharina

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Katharina,

      die Papri­ka schmeckt man nicht wirk­lich raus, sie ist aber für die Far­be und ein wenig Fri­sche ver­ant­wort­lich. Inso­fern kannst du sie weg­las­sen, aber das Ergeb­nis wird halt nicht das­sel­be sein 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  16. Hi Ihr beiden!
    Habe den Gril­led Cheese fürs Syl­ves­ter-Raclette gemacht – wie von Euch emp­foh­len – und er ist auf schwe­re Begeis­te­rung gestoßen!
    Dan­ke fürs genia­le Rezept!
    Lie­be Grüße
    Anna
    P.S.: Kar­tof­feln und Möh­ren habe ich Dampf­ga­rer gegart. Da blei­ben noch ein Vit­amin­chen mehr erhalten.

    Antworten
  17. DANKE DANKE DANKE ich habe das Rezept als Sil­ves­ter­fon­due ver­wen­de, ein­fach genial.

    Antworten
    1. Cool, vie­len lie­ben Dank 🙌

      Freut uns rie­sig, du hät­test aber natür­lich auch direkt unser Fon­du­e­rezept ver­wen­den können 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  18. Die Sau­ce ist super!!!! Gera­de vor­be­rei­tet für das Race­let­te heu­te Abend und ich muss mich beherr­schen, sie nicht jetzt schon zu essen. Und das, obwohl Hefe­flo­cken nicht­so­zia­lis­ti­schen rich­tig meins sind. In die­ser Kom­bi passt es pri­ma. Dan­ke für das Rezept!!!!

    Antworten
  19. Mit nem Sprit­zer Zitro­nen­saft und wei­ßem Pfef­fer auch sehr gut!

    Antworten
    1. Hey Caro­li­ne,

      dan­ke, wird ausprobiert! 🙂

      Lie­be Grüße

      Antworten
  20. hal­lo, erst­mal vie­len dank für die­ses tol­le rezept! ich bin heu­te abend zum raclette essen ein­ge­la­den und wer­de es gleich mal ausprobieren.
    eine gra­ge hab ich aller­dings noch: kommt das öl mit in den mixer oder ist es dafür gedacht, die toast­schei­ben in der pfan­ne zu rösten?

    Antworten
    1. Hey Deni­se,

      jap, das Öl kommt mit in den Mixer 🙂 Toll, viel Spaß beim Raclette-Abend! 

      Lie­be Grüße

      Antworten
  21. Hört sich geni­al an! 

    Und da drängt sich mir doch direkt eine Fra­ge auf: Hat schon­mal jemand pro­biert, die­se Käse­sauce auf Auf­läu­fe oder (ich trau mich gar nicht zu fra­gen…) PIZZA zu geben??

    Alles Lie­be und vie­len herz­li­chen Dank für die tol­len Rezepte

    Jackie

    Antworten
    1. Hey Jackie!

      Nein, das haben wir lei­der auch noch nicht aus­pro­biert. Hmm, also auf nen Auf­lauf in klei­ner Men­ge könnt ich’s mir vor­stel­len, auf einer Piz­za eher nicht. Das wird wohl eher zu matschig 😉

      Lie­be Grü­ße & gutes Gelingen!

      Antworten
  22. Tol­le Rezept­idee. Ich bin zwar kein Vega­ner, will mich aber ver­stärkt der gesun­den Ernäh­rungs­wei­se mit einer ein­ge­schränk­ten Men­ge an Fleisch mich fokus­sie­ren und fin­de sol­che Sand­wi­ches sehr willkommen.

    Antworten
    1. Hey Khoa,

      dan­ke dir! Hof­fe, du fin­dest auf unse­re Sei­te noch mehr Rezep­te, die dir gefallen 🙂

      Lie­be Grüße

      Antworten
  23. Ihr seid der Ham­mer! Hab die Soße grad zum ers­ten Mal gemacht und es ist echt beein­dru­ckend, wie nah das Resul­tat an die­ser Nacho-/Schmelz­kä­se­tun­ke ist! Dan­ke <3

    Antworten
    1. Hal­lo Tobi,

      huuii, vie­len Dank! Freut uns sehr, dass dir die Sau­ce genau­so schmeckt wie uns 🙂

      Lie­ber Gruß

      Antworten
  24. oh man, zum glück bin ich vor eini­ger zeit über die­sen wahn­sin­nig tol­len blog gestolpert.
    das ist ja wirk­lich der ham­mer, die­se sau­ce! ich hab mich bis­her durch ein paar käse­al­ter­na­ti­ven getes­tet und fand kei­ne wirk­lich überzeugend…mal abge­se­hen davon, dass da ein­fach viel unnö­ti­ger mist drin steckt.
    und jetzt, tadaa, easy selbst gemacht, man weiß was drin ist und im sand­wich­toas­ter isses der wahn­sinn, wirk­lich. dan­ke, dan­ke, danke!

    Antworten
    1. Hey Jana!

      Hui, dan­ke sehr! 😉 Freut uns, dass dich unse­re „Käse-Sau­ce“ auch so begeis­tert! Gutes kann ja so ein­fach sein – wer hätt’s gedacht 😉 

      Lie­be Grüsse!

      Antworten
  25. Ohhh supi, wer­de ich bald mal nachmachen..
    Ich wür­de aus­ser­dem das Toast mit dünn geschnit­te­nen Toma­ten­schei­ben oder
    ange­düns­te­ten Cham­pi­gnons belegen..

    HUNNNNGÄÄÄÄÄR..und kom­me nicht zum Laden um Hefe­flo­cken zukaufen..grmpff

    Antworten
    1. Hey,

      ja kla­ro, das gute Sand­wich noch mit Gemü­se bele­gen, ist natür­lich auch toll! Na dann auf auf, zum Hefe­flo­cken-Kauf 😉 Viel Spaß beim Köcheln!

      Lie­be Grüße

      Antworten
  26. super lecker. aber was tun mit der mas­se an restsauce? 😉

    Antworten
  27. Auf Grund aku­ter Über­pro­duk­ti­on muss­te der Käse am nächs­ten Tag als Nudel­sos­se herhalten.
    Ganz gro­ßes Kino!

    Antworten
    1. Haha … vie­len Dank, Doerte! 🙂

      Antworten
  28. Bei mir war’s ein biss­chen flüs­sig, evtl. waren die Kar­tof­fel zu klein. Macht aber nix, woll­te den Sand­wich-Toas­ter schon weg­wer­fen, jetzt wird er in nächs­ter Zeit eher glühen!

    Antworten
    1. Die Creme ist schon etwas flüs­sig, aber etwas mehr bzw. grö­ße­re Kar­tof­feln macht das Gan­ze sicher­lich etwas „dicker“ 🙂

      Antworten
  29. hey!

    ich muss erst ein­mal ein rie­si­ges lob an euren Blog loswerden..
    Ich weiß nicht, wie ich die letz­ten 2 jah­re als vega­ner ohne eure rezep­te leben konn­te xD
    die cheese sand­wi­ches waren unglaub­lich lecker!
    Vie­len lie­ben dank für die­ses tol­le rezept 😀
    Die rezep­te sind wirk­lich mega genial!!!

    glg,
    Isabel

    Antworten
    1. Hal­lo Isabel,
      vie­len vie­len Dank für das Lob. Freut uns wahnsinnig! 🙂
      Vie­le Grüße

      Antworten
  30. Wie groß waren dei­ne Kar­tof­feln denn so in etwa?

    Antworten
    1. Hey Lena,

      puhh, sie waren etwa mit­tel­groß. Also weder Kar­tof­fel­rie­sen noch ‑zwer­ge :-). Hof­fe, das hilft!

      Lie­ber Gruß

      Antworten
      1. 😉 Dan­ke!

      2. Bit­te bit­te, kei­ne Ursache 😉
        Hast du die Cheese-Sand­wi­ches schon ausprobiert?

  31. Ach! Du! Lie­bes! Biss­chen! Und wir haben kei­ne Hefe­flo­cken mehr im Schrank…

    Vie­len, vie­len Dank fürs Erfin­den! Wird so bald wie mög­lich nachgebastelt 🙂

    Antworten
    1. Hey Anne!

      Haha, unse­re sind lei­der auch fast auf­ge­braucht, da muss auch drin­gendst wie­der Nach­schub her! Viel Spaß beim Nach­bas­teln und Schlemmen 😉

      Lie­ber Gruß

      Antworten
  32. Wow, soooooooo lecker! Ich bin SO froh, dass ich die­ses Rezept gefun­den habe. Habs im Ther­mo­mix gemacht, dann noch nen Salat dazu, und die Becki is hap­py. Und bald gibts Nachos dazu!

    Antworten
    1. Hey Becki!

      Huuii, schön, dass es dir auch so gut schmeckt wie uns :-). Mit Nachos müs­sen wir’s auch noch aus­pro­bie­ren – leeeecker!

      Lie­be Grüße

      Antworten
  33. Wie groß waren dei­ne Kar­tof­feln denn so in etwa? Hört sich super lecker an! Werd ich mor­gen mal ausprobieren!!!

    Antworten
  34. Hey! Sehr coo­le Idee! Nur so vorneweg 😉

    Habt ihr die Papri­ka geschält/gehäutet oder hat der Vit­amix so eine Power, dass er selbst die ner­vi­ge Haut der Papri­ka pulverisiert?

    Antworten
    1. Hey!

      Nein, wir haben die Papri­ka nicht geschält, da wäre der Vit­amix sehr bei­lei­digt :D. Hmmm, wobei ich glau­be, dass es auch mit einem „nor­ma­len“ Mixer oder Pürier­stab klap­pen müss­te. Die Kon­sis­tenz die man mit einem Pürier­stab erhält, kann man ins­ge­samt lei­der nie mit der des Vit­amix ver­glei­chen – wir haben ja auch jah­re­lang mit dem Pürier­stab gear­bei­tet ;-). Ich wür­de es jetzt ein­fach mal mit Haut ver­su­chen. Soll­te es gar nicht gehen, dann eben das nächs­te Mal doch häu­ten. Find ich nur immer ziem­lich ner­vig und auch scha­de um’s ver­lo­re­ne Essen, schließ­lich ste­cken ja in der Scha­le bekannt­lich die meis­ten Vitamine ;-).
      Schreib uns doch ein­fach, wie’s bei dir geklappt hat! Wäre super!

      Lie­ber Gruß

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.