Schnell & einfach

Veganes Bánh Xèo

Veganes Bánh Xèo

OMG, wir haben dir hier bei uns noch gar kein Bánh Xèo auf­ge­tischt! Was ist los mit uns? Vor eini­ger Zeit haben wir zwar schon mal ein Rezept für die typi­schen viet­na­me­si­schen Street­food-Crê­pes für das Think Vegan-Heft bei­gesteu­ert, aber dann ganz ver­ges­sen, das auch auf eat this! zu posten!

Pheew, jetzt wird’s aber wirk­lich höchs­te Zeit! Die leckers­ten und fluffigs­ten aller vega­nen Pfann­ku­chen darfst du näm­lich wirk­lich nicht verpassen.

Der Clou: der Bánh Xèo-Teig muss gar nicht erst vega­ni­siert wer­den. Das Ori­gi­nal­re­zept ist nor­ma­ler­wei­se schon vegan – kei­ne Milch, kei­ne Eier! (Aus­nah­men gibt’s natür­lich lei­der immer, des­halb vor­her zur Sicher­heit lie­ber fragen).

Reis- und „nor­ma­les“ Mehl, Kur­ku­ma, Kokos­milch und Salz. Mehr braucht es nicht für fluffi­ge Crê­pes. Top, oder? Gefüllt wird das Bánh Xèo dann, wie es dir gefällt. Gän­gig sind Früh­lings­zwie­beln, Pil­ze, Spros­sen, Karot­ten und fri­sche Kräu­ter wie Kori­an­der und Min­ze. Yum!

Dazu gibt’s dann noch kna­cki­gen Salat und lecke­re Dips und schon schmeckt’s ein­fach nur phä­no­me­nal schmeckt. Sowas von!

Banh Xeo-2Collage

Zuta­ten für 4 Crêpes

  • 200 g Reismehl
  • 100 g Dinkelmehl
  • 3/4 TL Kurkuma
  • 1 TL Salz
  • 200 ml Kokosmilch
  • 200 ml Wasser
  • 2 EL Erdnussöl

Für die Füllung

  • 2 Früh­lings­zwie­beln
  • 75 g brau­ne Champignons
  • 1 Karot­te
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 6 Radies­chen
  • 1/2 Gur­ke
  • 200 g Sojasprossen
  • 1 hand­voll fri­sche Minzblätter
  • 1/2 Bund Koriander
  • 2 klei­ne Romanasalate

Reis- und Din­kel­mehl zusam­men mit Kur­ku­ma und Salz ver­men­gen. Kokos­milch und Was­ser zur Mehl­mi­schung geben. Mit einem Schnee­be­sen zu einem dünn­flüs­si­gen Crê­pe-Teig ver­rüh­ren. 10 Minu­ten ruhen lassen.

Früh­lings­zwie­bel in fei­ne Rin­ge, Cham­pi­gnons in dün­ne Schei­ben schnei­den. Karot­te ras­peln. Zwie­bel in Rin­ge, Radies­chen und Gur­ke in dün­ne Schei­ben schnei­den. Minz­blät­ter zup­fen und zusam­men mit dem Kori­an­der fein hacken.

Jeweils 1/2 EL Erd­nuss­öl in eine hei­ße, beschich­te­te Pfan­ne geben und eini­ge Früh­lings­zwie­bel­rin­ge und Cham­pi­gnons 1 Minu­te dar­in anbra­ten. Anschlie­ßend je Crê­pe etwa eine Schöpf­kel­le voll Teig in die hei­ße Pfan­ne geben und schwen­ken, so dass er sich gleich­mä­ßig ver­teilt. Mit geschlos­se­nem Deckel 4 Minu­ten bei mitt­le­rer Hit­ze anbraten.

Soja­spros­sen auf einer Hälf­te des Crê­pes ver­tei­len, mit Früh­lings­zwie­beln, Cham­pi­gnons und Karot­ten­ras­peln bele­gen und wei­te­re 2 Minu­ten mit geschlos­se­nem Deckel braten.

Mit Zwie­bel­rin­gen, Gur­ken­schei­ben, Radies­chen und fri­schen Kräu­tern top­pen und zusammenklappen.

Mit dei­ner liebs­ten Chi­li­s­auce, Salat, Limet­ten­spal­ten und Eis­tee servieren.

Banh Xeo-7

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

17 Kommentare

  1. viel­leicht steh ich auf der leitung.…das gan­ze muss nicht gewen­det werden?

    Antworten
    1. Genau rich­tig, das wird nur umgeklappt ?

      Antworten
  2. Hal­lö­chen!

    Das klingt ja total lecker! Würd ich ger­ne nach­ko­chen, hab aber kein Reis­mehl zuhau­se, kann ich das auch durch ande­res Mehl erset­zen oder ver­än­dert das den Geschmack/Konsistenz stark?

    LG Liesl 🙂

    Antworten
    1. Hi Liesl,

      bei dem Rezept ist „ein­fach aus­tau­schen“ lei­der nicht mög­lich, da sich Reis­mehl ein­fach anders ver­hält. Wir haben es auch noch nicht mit rei­nem Din­kel- oder Wei­zen­mehl aus­pro­biert, aber du könn­test natür­lich Flüs­sig­keit hin­zu­ge­ben, bis der Teig eine Pfann­ku­chen-Kon­sis­tenz hat. Das wird dann geschmack­lich auf jeden Fall etwas ande­res aber hey … wenn wir drin­gen­den Bánh Xèo-Heiß­hun­ger hät­ten und das Reis­mehl fehlt, wür­de ich das auch probieren ?

      Antworten
  3. Hal­lo,
    das sieht sooo lecker aus.
    Ist mit Kokos­milch die dicke, cre­mi­ge Kokos­milch aus der Dose gemeint?
    Dan­ke für das Rezept. 🙂

    Antworten
  4. dan­ke fürs schnel­le kümmern!!!!!!
    sieht super lecker aus!

    Antworten
  5. Ich lie­be eure Viet­nam­re­zep­te, da kom­men immer mal wie­der Erin­ne­run­gen an die 5 Mona­te dort hoch <3
    Nach dem Báhn Mì wird auch mal das hier dem­nächst ausprobiert 😀

    Vie­le Grüße,
    juno

    Antworten
    1. Awww, das ist aber schön! ? Wir wol­len auch schon so lan­ge mal hin – steht ganz oben auf unse­rer Reisewunschliste ?

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  6. Lie­be Nadine,

    wie­der ein Ham­mer­re­zept, das ich sofort nach unse­rem Urlaub tes­ten werde!!
    Gera­de habe ich Eure Bur­ger Buns aus Eurem Street­Food Buch gemacht. We are in LOVE, aber sowas von… Ein­fach zu machen und gran­di­os lecker!!!
    Was soll ich sagen? Ich bin ein­fach Fan von Euch ???❤️
    Lie­ber Gruß, Anke

    Antworten
    1. Lie­be Anke,

      vie­len lie­ben Dank! Schön, dass euch die Bur­ger Buns so gut schme­cken – dann sind wir hap­py ☺️?

      Liebst,
      Nadine

      Antworten
  7. Yeeee­ah! Das wird gleich am Wee­kend getestet. 🙂
    Dan­ke für das Rezept.
    Vie­le Grüs­se aus der Schweiz

    Antworten
    1. Yay, das freut uns! Viel Spaß 🙂

      Hap­py Wee­kend & lie­be Grü­ße in die Schweiz!

      Antworten
  8. Oh das muss ich unbe­dingt tes­ten! Das sieht ja wahn­sin­nig lecker aus! Gut, dass der Wochen­end­ein­kauf noch bevor steht 😀
    Lie­be Grüße!

    Antworten
    1. Dan­ke Vere­na! Schö­nes Wochenende 🙂

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  9. Hal­lo. Das hört sich super­le­cker an. Wird mor­gen nach gekocht. Ihr habt sowie­so immer tol­le Rezep­te. Habe schon eini­ges nach gekocht. LG

    Antworten
    1. Hal­lo Jutta,

      super, dan­ke dir! Viel Spaß beim Köcheln, wir hof­fen dir schmeckt’s ?

      Lie­be Grü­ße & schö­nes Wochenende!
      Nadine

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.