Veganes Bananenbrot mit Tahin & Sesam-Swirl

Veganes Bananenbrot mit Tahin & Sesam-Swirl
Direkt zum Rezept Ôćĺ

Bananenbrot ist immer gut zu einem. Unser veganes Bananenbrot mit Tahin, einer ordentlichen Prise Kardamom und einem schniekem Sesam-Swirl hat definitiv Chancen auf einen Platz in deinen Back-Top-10!

Wie gut, dass sommersprossige bis fast schon tiefschwarze Bananen sowieso irgendwie immer anfallen. Gerade dann (erst), sind die krummen Dinger praktischerweise perfekt f├╝r das beste Bananenbrot, Pancakes oder schnelle, oberleckere Eiscreme.

Auch wenn du eigentlich schon dein absolutes Lieblingsbananenbrot auserkoren hast, darf es doch trotzdem mal eine Abwechslung in der Routine sein. Und ich sage dir, dieses saftige Prachtst├╝ck mit cremigem Tahin, das hier teilweise als ├ľlersatz dient und das Brot somit noch ges├╝nder macht, plus aufregendem Sesam-Swirl hat es in sich. Ich meine, hey, SE-SAM-SWIRL!

Veganes Bananenbrot mit Tahin & Sesam-Swirl

Der Teig ist genauso schnell wie immer in maximal f├╝nf Minuten zusammenger├╝hrt. W├Ąhrend du die Bananensenioren zerquetschst (sorry f├╝rs Kopfkino) und Mehl, Backpulver & Co. vermischst, wirfst du gleichzeitig einfach ganz locker aus der H├╝fte eine Ladung schwarzer Sesamsaat in deine K├╝chenmaschine und h├Ąckselst diese in ein paar Sekunden zu einer Art schwarzen ÔÇ×LavasandÔÇť. Klar, ist jetzt nicht wirklich der ad├Ąquateste Ersatz f├╝r den ausfallenden Urlaub auf La Palma, aber immerhin etwas.

Danach zwackst du einfach ein Viertel deiner geschmeidigen Bananenbrotmasse ab und verr├╝hrst diese mit dem dunklen Sesamstaub. Unsere Backform besprenkeln wir vor dem Backen noch gro├čz├╝gig mit ein paar ger├Âsteten Sesamk├Ârnern ÔÇô das gibt sp├Ąter noch extra Aroma!

Das Einf├╝llen in die Kastenform sorgt jetzt obendrein f├╝r gute Laune: Abwechselnd Klecksen wir f├╝r unser veganes Bananenbrot mit Tahin einen gro├čen L├Âffel helle und dunkle Teigmasse in die Form. Dann schnappen wir uns einen Grillspie├č oder einen umgedrehten L├Âffel und ziehen ein, zwei Schlangenlinien durch den Teig. Pass dabei auf, dass du nicht zu dolle verr├╝hrst. Vermengst du die beiden Teige zu homogen, ergibt das am Ende nur einen traurigen, grauen Blob. Und wir wollen doch lieber eine h├╝bsche Marmorierung, richtig?

Veganes Bananenbrot mit Tahin & Sesam-Swirl

Wie immer ist es wichtig, das Bananenbrot nach dem Backen und vor dem Anschneiden wirklich vollst├Ąndig abk├╝hlen zu lassen, damit es sich setzen kann. Ja, ich wei├č, es duftet so unglaublich gut und du hast dir genau jetzt ganz bestimmt eine Scheibe verdient und ├╝berhaupt. Aber glaube mir, die Geduld lohnt sich. Die Konsistenz wird so erst richtig sch├Ân schnittfest und es bleibt Abschneiden der ersten Scheibe nicht noch warmer Teig am Messer h├Ąngen. Auch der Geschmack ist nach der Ruhezeit um Welten besser. Ich backe das Brot auch gerne abends ÔÇô dann ist auch die Versuchung nicht zu gro├č, doch schonmal abbei├čen zu wollen ÔÇô, morgens ist es dann perfekt.

Ja, schon gut, ich gebe es zu: Ich liebe Bananenbrot auch warm. Aber eben nicht frisch aus dem Ofen, sondern aus dem Toaster oder der Pfanne. So vereinst du das Beste aus allen Welten.

Dazu der Lieblingskaffee oder -tee, vielleicht noch ein Klecks Tahin, Mandelmus oder Marmelade als Topping ÔÇŽ muss ich noch mehr sagen?

Veganes Bananenbrot

Portionen 1 Kastenform, L├Ąnge 28 cm

Veganes Bananenbrot mit Tahin & Sesam-Swirl

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 50 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 5 Minuten
  • Backofen auf 180 ┬░C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Mehl, Zucker, Backpulver, Natron, Kardamom, Vanille und Meersalz vermengen.
  • Bananen mit einer Gabel zu Mus zerdr├╝cken und mit Sojamilch, Tahin, ├ľl und Apfelessig vermischen.
  • Fl├╝ssige Zutaten zu den trockenen geben und rasch zu einem glatten Teig verr├╝hren.
  • Schwarzen Sesam in der K├╝chenmaschine zerkleinern. Ein Drittel des Teigs mit der gemahlenen Sesamsaat verr├╝hren.
  • Kastenform mit etwas ├ľl bepinseln und mittig mit Backpapier auslegen (siehe Foto). Backpapier ebenfalls mit etwas ├ľl bepinseln und anschlie├čend mit dem restlichen schwarzen Sesam und dem hellen Sesam.
  • Abwechselnd gro├čz├╝gig dunkle und helle Teigmasse einf├╝llen und mit einem d├╝nnen Holz- oder Metallspie├č vorsichtig marmorieren.
  • Auf mittlerer Schiene 50 Minuten backen, nach zehn Minuten die Oberfl├Ąche mit einem Messer der L├Ąnge nach einschneiden.
  • Aus der Kastenform nehmen und vor dem Anschneiden auf einem Kuchengitter komplett abk├╝hlen lassen.

Veganes Bananenbrot mit Tahin & Sesam-Swirl Veganes Bananenbrot mit Tahin & Sesam-Swirl

Unterst├╝tze uns

F├╝r diesen Post haben wir keinen Sponsoren. Aber auch du kannst uns unterst├╝tzen und uns dabei helfen, dieses kleine Business aus Herzblut und viel Liebe zum Essen am Laufen zu halten. Was sagst du? Hast du Lust auf viele weitere K├╝chenabenteuer mit uns? Dann komm in die ÔÇ×Sriracha-GangÔÇť auf Steady.

Steady

Seit 2005 aus ethischen Gr├╝nden gl├╝cklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, w├╝rde f├╝r Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Tr├Ąumt au├čerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.


Gib deinen Senf dazu!

  1. Das Bananenbrot ist 1A Klasse! Ich bin ja schon seit langem ein riesiger Fan von eurem Schoko-Bananenbrot, aber dieses hier ist auch gigantisch. Habe ich soeben zum xten mal nachgebacken und es riecht schon so toll. Danke f├╝r das Rezept!

  2. Ich muss mich den anderen hier voll und ganz anschlie├čen: das ist wirklich das beste Bananenbrot, das ich bis jetzt probiert habe! ­čśŹ Genau richtig s├╝├č, nicht matschig, und durch Kardamom und Tahini sehr aromatisch.

    Da ich leider keinen Sesam mehr zuhause hatte, daf├╝r aber ├╝berreife Bananen, die “verbacken” werden wollten, habe ich den Sesam kurzerhand durch Mohn ersetzt, in der Hoffnung, dass dies ebenfalls schmecken wird. ÔÇô Habe lustigerweise auch gerade entdeckt, dass bereits eine Julia vor mir genau danach gefragt hat, und kann somit sagen: auch mit Mohn wird dieses Bananenbrot unglaublich lecker! (Auch, wenn ich keine Vergleichsm├Âglichkeit habe, da ich das Original vorher noch nicht ausprobiert hatte.)
    Dieses Bananenbrot wird es bei uns von nun an sicherlich ├Âfter mal geben ÔÇô dann auch mal in der Originalversion ­čÖé

  3. Ooooh Danke! Ihr seid einfach die besten! Das erste Bananenbrot, das nicht matschig geworden ist und soooooo lecker. Nachdem das ganze Haus duftete, musste ich es doch war anschneiden und das Messer blieb “sauber”

  4. Hallo, das Rezept h├Ârt sich wirklich toll und mal nach was ganz anderem an! Ich bin absolute Mohn Liebhaberin und frage mich jetzt ob es auch m├Âglich ist, den Sesam├Âl dadurch zu ersetzen? Was glaubt ihr? K├Ânnte es vom Geschmack her etwas werden? Danke schonmal!

    1. Sesam├Âl ist hier ja gar nicht drin, du meinst vermutlich den Sesam an sich. K├Ânnte funktioniert. Du k├Ânntest einen Remix vom Bananenbrot und unserer Mohn-Babka ausprobieren. Lass uns wissen, ob’s geklappt hat. ­čÖé

  5. Hallo ihr Lieben,
    ich h├Ątte nicht gedacht, WIE GUT dieses Bananenbrot schmeckt. Es ist auf jeden Fall zu meinem neuen Favoriten geworden! Das herzhafte Tahin und die S├╝├če der Bananen passen wunderbar zusammen und erg├Ąnzen sich so harmonisch. Danke f├╝r dieses wunderbare Rezept!
    Alles liebe f├╝r euch
    Anna

  6. Wieder ein tolles Rezept, konnte kaum abwarten bis das Brot abgek├╝hlt war. So lecker und sehr einfach und schnell! Jetzt muss ich n├Ąchstes Mal nur dran denken den Apfelessig auch mit dazuzugeben :-D.

  7. Wurde noch zu sp├Ąter Stunde gebacken. Kurz vor Mitternacht wollte ich nur mal gucken…. kurz nach Mitternacht waren schon 2 noch warme Scheiben weg ­čśČ Top! Geniale Kombi mit Sesam, Tahin und Kardamom. Freu mich schon auf s Fr├╝hst├╝ck morgen ­čĹŹ

  8. Bananenbrot ohne Schokolade geht gar nicht!
    – in diesem Irrglauben habe ich dieses Rezept zun├Ąchst ignoriert, was wirklich bl├Âd war! Als ich zuf├Ąllig schwarzen Sesam entdeckte wurde ich dann doch neugierig, und das Ergebnis schmeckt, auch ohne Schoki, wieder mal oberlecker ­čÖé
    Also ein wohlmeinender Rat aus dem Norden: nicht lang schnacken, schnell nachbacken! ­čÖä