Süßes

Vegane Schokoladen-Babka

Veganer Schokoladen-Babka

Die­ses Jahr wird Ostern auf jeden Fall … anders. Auf die Schlem­me­rei ver­zich­ten wir aber ganz sicher nicht. Tei­le das Rezept für unse­re saf­ti­ge Scho­ko­la­den-Bab­ka ein­fach mit dei­nen Liebs­ten, die lecke­re Schwei­ne­rei könnt ihr dann ganz bequem zum vir­tu­el­len Brunch über Sky­pe, Zoom, Face­time oder ganz klas­sisch übers Tele­fon fut­tern. #wir­b­lei­ben­os­tern­zu­hau­se 

Okay, ich glau­be ehr­lich gesagt nicht, dass ich dir die­se Bab­ka noch groß­ar­tig schmack­haft machen muss. Ein extra­fluffi­ger Hefe­teig und eine ordent­li­che Ladung zart schmel­zen­de Scho­ki? Ver­eint in einer ganz schön schi­cken Ver­pa­ckung? Gib’s zu, ich hat­te dich doch eigent­lich schon bei der Überschrift!

Aber das ist auch völ­lig legi­tim. In die­sen ver­rück­ten Zei­ten kann so eine Scho­ko­la­den-Bab­ka klei­ne Wun­der voll­brin­gen. Schon allei­ne das Kne­ten des wei­chen Tei­ges – soll­test du ohne Küchen­ma­schi­ne arbei­ten – hat etwas abso­lut medi­ta­ti­ves und lässt dich, ganz auf den rhyth­mi­schen Vor­gang kon­zen­triert, eine nicht zu unter­schät­zen­de Por­ti­on auf­ge­stau­ten Stress abbau­en. Versprochen.

Wäh­rend­des­sen scheint über­all die Son­ne zum Fens­ter her­ein und das Fens­ter­brett ist somit die idea­le Spa-Oase für unse­ren Hefe­teig, der sich in der woh­li­gen Wär­me ordent­lich auf­plus­tern wird – vor­aus­ge­setzt, du hast ihn vor­her auch pfleg­lich behandelt.

Veganer Schokoladen-Babka

Na ja, und wir selbst legen uns am bes­ten zum Ent­span­nen auch ein Ründ­chen mit dazu. Haben wir uns schließ­lich ver­dient, nach­dem wir die­ses Jahr Ostern nicht zum gro­ßen Brunch­ge­la­ge laden kön­nen und wei­ter­hin ver­nünf­tig Social Distancing prak­ti­zie­ren. Das fällt für die einen auf jeden Fall här­ter aus als für ande­re, da sind wir uns sicher. Hal­te durch!

Nach dem Son­nen­bad-Nicker­chen wid­men wir uns unse­rer Schoki­fül­lung. Die fei­ne Bio-Zart­bit­ter­scho­ko­la­de von EDEKA wan­dert zusam­men mit nus­si­gem Bio-Man­del­mus – wenn du es bekommst, ver­wen­de unbe­dingt das brau­ne Nuss­mus – ins wohl­tem­pe­rier­te Was­ser­bad. Ach­te dabei immer dar­auf, dass kein Was­ser in die Scho­ki tropft. Was­ser und Scho­ko­la­de mögen sich näm­lich eher nicht so gerne.

Veganer Schokoladen-Babka

Anschlie­ßend ist noch mal ein klei­nes biss­chen Mus­kel­kraft in den Armen gefragt – damit die­se uns nicht ganz ver­küm­mert, so ohne Fit­ness­stu­dio – um den Hefe­teig schön gleich­mä­ßig aus­zu­rol­len. Jetzt muss der Teig nur noch mit der glän­zen­den dunk­len Scho­ko­mas­se bestri­chen und vor­sich­tig längs auf­ge­rollt wer­den. Danach schnei­den wir die Rol­le der Län­ge nach in zwei Hälf­ten und legen die­se vor­sich­tig über­ein­an­der bis sich ein schö­nes Zopf­mus­ter mit Scho­ko­la­den-Zebra-Look ergibt. Optisch ist der Bab­ka also schon­mal eine Wucht! Ganz genau kannst du dir es auch noch mal in unse­rer Anlei­tung bei der Mohn-Bab­ka anschauen.

Ab mit dem schnie­ken Teil in eine Kas­ten­form und jetzt ist noch mal eine hal­be Stun­de in der Wär­me gehen las­sen ange­sagt. Na klar, du darfst auch! Erst so wird die Scho­ko­la­den-Bab­ka dann beim Backen schön fluffig und locker. Extra saf­tig und schön glän­zend wird er, wenn du ihn gleich nach dem Backen mit etwas Ahorn­si­rup bepinselst.

Veganer Schokoladen-Babka

Jetzt musst du übri­gens noch die Scho­ko­la­de aus der Was­ser­bad­scha­le aus­schle­cken und dich freu­en, dass es abso­lut nie­man­den stö­ren wird, wenn du den gan­zen Tag mit Rest­scho­ki im Mund­win­kel durch die Woh­nung tigerst.

Na gut, vor der nächs­ten Video­kon­fe­renz mit dem Chef und natür­lich dem vir­tu­el­len Oster­brunch soll­test du dann spä­tes­tens doch noch mal einen Kon­troll­blick in den Spie­gel wer­fen und dich ein biss­chen schick machen. Wirf’ dich, wie ich, in dei­nen Lieb­lings­früh­jahrs­fum­mel – dei­ne Fami­ly und Freun­de wer­den es dir dan­ken. Und ganz ehr­lich, macht ja auch Spaß, die Jog­ging­ho­se mal wie­der gegen etwas Schnie­kes zu tau­schen, oder?

Veganer Schokoladen-Babka

Zutaten für 1 Babka (28 cm)

Drucken
Vor­be­rei­tung 1 Stun­de 50 Minu­ten
Zube­rei­tung 35 Minu­ten

Für den Teig

Für die Schokoladenfüllung

Außerdem

Für den Teig

  1. Zucker in lau­war­men Hafer­drink auf­lö­sen. Zusam­men mit Salz, Vanil­le, Hefe und Öl zum Mehl geben und 10 Minu­ten zu einem gleich­mä­ßi­gen Teig ver­kne­ten. Mit einem Deckel abge­deckt an einem war­men Ort 1 Stun­de gehen las­sen, bis sich das Teig­vo­lu­men ver­dop­pelt hat.

Für die Füllung

  1. Scho­ko­la­de, zusam­men mit dem Man­del­mus, in einem Was­ser­bad vor­sich­tig schmel­zen. Kakao­pul­ver unterrühren.

  2. Teig auf einer gut bemehl­ten Arbeits­flä­che dünn auf etwa 25 x 40 cm aus­rol­len, mit der Scho­ko­la­den­fül­lung bestrei­chen und von der lan­gen Sei­te her auf­rol­len. Mit einem schar­fen Mes­ser längs hal­bie­ren und die bei­den Hälf­ten abwech­selnd vor­sich­tig über­ein­an­der legen.
  3. Kas­ten­form mit Back­pa­pier aus­le­gen, Bab­ka vor­sich­tig hin­ein­ge­ben und abge­deckt an einem war­men Ort wei­te­re 30 Minu­ten gehen lassen.
  4. Back­ofen auf 190 °C Ober-/Un­ter­hit­ze vor­hei­zen. Bab­ka 35 Minu­ten backen, anschlie­ßend mit etwas Ahorn­si­rup bestrei­chen und vor dem Anschnei­den voll­stän­dig abküh­len lassen.

Tipps

Ach­tung: Das Schmel­zen der Scho­ko­la­de funk­tio­niert nur im Was­ser­bad. Dazu ver­wen­det man am bes­ten eine dün­ne Metall­scha­le, die die Hit­ze schnell wei­ter­lei­tet und so die Scho­ko­la­de sanft und gleich­mä­ßig schmilzt. In einem Topf über direk­ter Hit­ze ver­klumpt die Scho­ko­la­de und kann auch leicht verbrennen.

Veganer Schokoladen-Babka

Werbung! Dieser Beitrag wurde von EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG unterstützt. Gesponserte Beiträge helfen uns dabei, regelmäßig neue Rezepte für unsere Leser zu kreieren, Inhalte spiegeln aber immer unsere eigene Meinung wider. Danke, EDEKA und Danke, dass du Produkte und Marken unterstützt, die Eat this! supporten.

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

55 Kommentare

  1. Yum­my. Mit Tahi­ni statt Man­del­mus und noch etwas Sesam drin sowie einem Kar­da­mom-Oran­gen-Sirup (Inspi­ra­ti­on beim Kol­le­gen Back­bu­be) sehr lecker und dadurch war auch die Süße gut regu­lier­bar. Der Hefe­teig ist etwas aus­bau­fä­hig auf mei­ner Sei­te, aber wer denkt denn hier ans Aufgeben. 😉

    Antworten
  2. Hal­lo Ihr Lie­ben, die­ses Rezept ist der Knal­ler! Sagt mal, kann man den Hefe­teig auch am Vor­abend zube­rei­ten, so dass man mor­gens nur noch eine Geh­zeit hat? Hab das mal irgend­wo gele­sen, dass man dann nur die Hälf­te der Hefe nimmt? Bin mir aber unsicher…
    Lie­be Grü­ße Nicole

    Antworten
    1. Eine lan­ge Teig­füh­rung funk­tio­niert, ich wür­de auch mal mit der Hälf­te der Hefe anfan­gen, den Teig dann über Nacht im Kühl­schrank gehen und dann vor dem Wei­ter­ver­ar­bei­ten leicht auf­wär­men lassen.

      Antworten
  3. Tol­les Rezept! Ich neh­me aller­dings die dop­pel­te Men­ge an Fül­lung, wir sind alle Naschkatzen 😀
    Das ist außer­dem mein kuli­na­ri­sches Oster­ge­schenk an alle: Eltern, Schwie­ger­el­tern, Groß­el­tern – coro­na­kon­form vor die Haus­tü­re geliefert 😉
    Wenn man sich schon nicht sehen kann, dann zumin­dest „gemein­sam“ online brunchen!

    Antworten
  4. Also mei­ne WG ist mehr als über­zeugt hehe… dan­ke euch für ein super easy & tol­les Rezept
    LG

    Antworten
  5. Ich hab die Bab­ka gleich zwei­mal gemacht: ein­mal mit Voll­korn­mehl, weil ich nur das hat­te. Das lie­fer­te ein bri­kett­ar­ti­ges Ergeb­nis. Ges­tern hab ich sie dann exakt nach Rezept geba­cken und sie ist total lecker, aber über­haupt nicht hefig fluffig, son­dern wie­der sehr fest. Mir kommt die Flüs­sig­keits­men­ge auch sehr gering vor, ich bekam nur sehr schwer das gan­ze Mehr ver­kne­tet. Der Teig war dann sehr fest und das Ergeb­nis ist dann auch so, wie der Teig sich anfühl­te: sehr kom­pakt. Auf­ge­gan­gen ist der Teig super. Fra­ge mich, was ich falsch mache.

    Antworten
    1. Für Voll­korn­mehl müss­te das Rezept ange­passt wer­den – da wir aber auch über­haupt nicht auf Voll­korn­mehl in sol­chen Gebä­cken ste­hen, pro­bie­ren wir da gar nicht erst rum, um ganz ehr­lich zu sein. 🙂

      Beim zwei­ten Ver­such tip­pe ich dar­auf, dass die zwei­te Geh­zeit zu kurz war. Es ist halt doch noch recht frisch, bei den Tem­pe­ra­tu­ren müs­sen Geh­zei­ten hier und da mal ver­län­gert werden.

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
    2. Hey Nico­le,

      ich hat­te das Pro­blem auch tat­säch­lich schon ein­mal bei einem ande­ren Rezept, als ich ande­re Tro­cken­he­fe benutzt habe als sonst… egal wie ich die Geh­zeit vari­iert habe, das Pro­blem blieb. Mit einer ande­ren Sor­te Tro­cken­he­fe war es dann kein Problem.
      Viel­leicht ist das noch ein zwei­ter Tipp.
      Lie­be Grüße

      Antworten
      1. Das ist ein abso­lut wert­vol­ler Tipp!

  6. Hal­lo 🙂
    Das Rezept ist super und auch total lecker. Ein klei­ner Hin­weis: Es heißt die Bab­ka, da Bab­ka auf rus­sisch weib­lich ist.

    Antworten
    1. Dan­ke dir lie­be Anne! Wird gleich angepasst 😅

      Liebst,
      Nadine

      Antworten
  7. Habe vor ein par Wochen schon den Mohn-Bab­ka gemacht und war voll begeis­tert, aber der Scho­ko Bab­ka hat mich noch­mal mehr umge­hau­en. Dan­ke für das tol­le Rezept! Die einen machen gera­de mehr Sport und ich gehö­re jetzt wohl eher zu denen die ein par Kilos in der Kri­se zule­gen haha

    Antworten
    1. Sehr cool, freut uns! Und der Trick ist, ein­fach genau zu berech­nen, wie viel mehr Sport man machen muss, um die gan­zen Küchen­ex­pe­ri­men­te auszugleichen. 😉

      Antworten
  8. Oh mein Gott!! Mei­ne Uroma hat die­sen Kuchen immer geba­cken, statt gefüll­tem Kranz­ku­chen, wenn es kei­ne Nüs­se gab. Sie benutz­te für die Fül­lung flüs­si­ge Sah­ne und Kakao­pul­ver­y­ein­fach ver­men­gen. Der Kuchen wur­de Schmäh­rer­ku­chen getauft, weil man beim Essen alles ver­schmiert 😂 Ich wuss­te nicht, dass auch ande­re ein Rezept dafür haben, und dann auch noch in vegan!! Mega, ich wer­de ihn aus­pro­bie­ren, sobald es wie­der Hefe und Din­kel­mehl gibt 😍

    Antworten
    1. Hihi, „Schmäh­rer­ku­chen“, geni­al 😅Dann viel Spaß beim Aus­pro­bie­ren, schlem­men und schmähren…

      Liebst,
      Nadine

      Antworten
  9. Hal­lo ihr Beiden,

    die­ser Bab­ka ist ein­fach zu schön und zu lecker! Ich lie­be alles an ihm, auch sei­nen Namen! Den ers­ten gab es an Ostern (ein sehr wür­di­ger Anlass für die­ses deli­ziö­se Gebäck), den zwei­ten „muss­te“ ich dann ges­tern Backen (Scho­ko-Hasen-Ver­wen­dung, was bes­se­res konn­te dem Hasen nicht pas­sie­ren). Mit Stolz kann ich zudem berich­ten, dass mei­ne Ergeb­nis­se aus­nahms­wei­se auch optisch Blog-taug­lich waren (die Fotos davon lei­der nicht :-)).
    Vie­len lie­ben Dank für die­ses tol­le Rezept!
    Lie­be Grü­ße, Regina

    Antworten
    1. Tau­send Dank lie­be Regi­na, freut uns rie­sig! ❤️

      Lie­ben Gruß,
      Nadine

      Antworten
  10. Hmm, ich freu mich drauf. Bei mir ist die Scho­ko­fül­lung aller­dings durch den Ahorn­si­rup total fest gewor­den & ließ sich nicht mehr gut ver­tei­len – habt ihr einen Tipp? War alles im Wasserbad.
    Schmeckt sicher trotz­dem mor­gen toll❤️

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Danielle,

      es ist unse­rem weni­gen Zucker­kon­sum geschul­det, dass ich im Ori­gi­nal viel weni­ger Ahorn­si­rup ver­wen­det habe und es damit funk­tio­niert hat. Mit mehr Ahorn­si­rup fängt die Mas­se tat­säch­lich an zu klum­pen! So sor­ry! Inzwi­schen habe ich den Ahorn­si­rup ganz aus der Fül­lung genom­men – dann bleibt’s ober­cre­mig. Wem die Süße nicht reicht, rührt ein­fach etwas nor­ma­len Zucker mit hin­ein. ❤️

      Liebs­ten Gruß,
      Nadine

      Antworten
      1. In die Fül­lung kommt kein Ahorn­si­rup. Nur Kakao­pul­ver. Am bes­ten etwas mehr Scho­ko­la­de und noch etwas Fett in die Mas­se geben. Dann klappt es…

  11. Ihr lie­ben, ich wür­de den Bab­ka soo ger­ne mor­gen aus­pro­bie­ren aber dank dem Virus gibt es nir­gends mehr Hefe… Wirk­lich in kei­nem Laden mehr und wir haben sechs davon durch­sucht… Nien­te nada und ohne Hefe wohl nicht machbar.

    Antworten
    1. Lie­be Christine,

      ja, es kommt lei­der immer ein biss­chen auf die Gegend an. In man­chen Läden gab’s noch wel­che und bei ande­ren war alles im Umkreis von zehn Kilo­me­tern ver­grif­fen! Tut uns leid, aber viel­leicht kann euch ja auch unser Scho­ko­ku­chen oder ein ande­res Gebäck aufmuntern? 😉

      Liebst,
      Nadine

      Antworten
      1. Lie­be Christine, 

        für das Oster­ba­cken bin ich etwas zu spät mit mei­nem Tipp, aber viel­leicht ist er so und so hilf­reich. Man kann Hefe auch selbst machen.
        Man braucht 100 ml Wei­zen­bier, 1 TL Zucker, 1 EL Wei­zen­mehl Type 405 und muss alles zusam­men in einem keim­frei­en Schraub­glas zusam­men­rüh­ren und über Nacht bei Zim­mer­tem­pe­ra­tur gehen las­sen. Das ent­spricht dann einem 50g Wür­fel Frisch­he­fe. Ich hab es selbst noch nicht aus­pro­biert, weil ich noch einen Wür­fel Frisch­he­fe ergat­tern konn­te, habe das Rezept aber im Alna­tu­ra am Regel hän­gen sehen, wo sonst die Tro­cken­he­fe ist.
        Viel­leicht ist es ja für dich oder den ein oder ande­ren hilfreich 🙂 

        Einen schö­nen Tag noch und vie­le Grüße,
        Martha

      2. Hi Mar­tha,

        das haben wir auch noch nicht selbst aus­pro­biert, aller­dings schon mehr­fach per Mail die Rück­mel­dung erhal­ten, dass das wohl nicht klappt. Erfolgs­ver­spre­chen­der klingt da das Hefe­was­ser von Stef­fi von Koch­trotz. 🙂

        Lie­be Grüße
        Jörg

  12. So Ihr Lie­ben , es ist voll­bracht, extrem lecker. Der wird defi­ni­tiv öfter geba­cken und mit der Scho­ki fällt mir auch noch was ein Fröh­li­che Ostern. LG Karin

    Antworten
    1. Tau­send Dank lie­be Karin, freut uns mega! Schö­ne Fei­er­ta­ge und lass‘ ihn dir schme­cken ❤️

      Lie­ben Gruß,
      Nadine

      Antworten
  13. Hal­lo, Hefe­teig ist am Gehen, aber lei­der kein Man­del­mus im Haus 🙁
    Hat jeman­dei­ne Idee, was man als Man­del­mus Ersatz neh­men kann?
    lg und schö­ne Ostern

    Antworten
    1. Hi Son­ja,

      du kannst auch Erd­nuss­but­ter oder jeg­li­ches ande­res Nuss­mus oder auch Tahin ver­wen­den. Der Geschn­mack ver­än­dert sich natür­lich ein biss­chen, aber könn­te auch sehr lecker werden!

      Lie­ben Gruß,
      Nadine

      Antworten
      1. Hi, ich habe den Kuchen heu­te mit 40g purer Erd­nuss­but­ter, 30g Scho­ko­la­de (der letz­te Rest im Haus) und 25g Kakao gefüllt. Das klappt her­vor­ra­gend und schmeckt ganz toll mit einem ordent­li­chen Löf­fel Nice-Cream. 🍦

  14. Das dies­jäh­ri­ge Oster­ge­bäck steht fest;) kann die Tro­cken­he­fe auch durch fri­sche Hefe ersetzt wer­den und wie ‚rech­ne‘ ich das um?
    Lie­be Grüße
    Alicia

    Antworten
    1. Hi Ali­cia,

      das freut uns! 7g Tro­cken­he­fe kann man mit etwa 20–22 g Frisch­he­fe erset­zen und anders­her­um – oft steht das auch auf der Rück­sei­te der Tro­cken­he­fe­päck­chen. 😉 Viel Spaß beim Backen!

      Lie­ben Gruß,
      Nadine

      Antworten
  15. Das ist eins der Rezep­te, die bei euch super aus­se­hen und bei einem selbst eher so meh 😉 aber Haupt­sa­che, es schmeckt! anse­hen kann man es dann hier bei euch, dan­ke dafür 🙂 schö­ne Ostern (im Rah­men der Möglichkeiten)!

    Antworten
    1. Hi Loui­sa,

      was ist denn schief gelau­fen? Bei Hefe­teig gibt’s eben doch immer mal wie­der Hür­den… Das wich­tigs­te ist ein­fach Geduld. Also wenn der Teig noch nicht rich­tig auf­ge­gan­gen ist, dann lie­ber noch etwas Zeit geben. 😉

      Lie­ben Gruß,
      Nadine

      Antworten
    2. Das Pro­blem hat­te ich auch. Aber der Geschmack ist geni­al, und Übung macht den Meister.
      Hof­fe ich. Mir ist irgend­wie zu viel Kakao in die Mas­se gerutscht, und das wur­de echt nicht flüs­sig. Aber der Geschmack ist echt klasse.
      Dan­ke für das Rezept. Wird wiederholt.

      Antworten
      1. Hal­lo lie­be Annette,

        zur Sicher­heit muss ich jetzt doch mal kurz nach­fra­gen, wie ihr die Kakao­mas­se zube­rei­tet habt? Ganz sicher im Was­ser­bad? Für mich hört sich das Pro­blem ein biss­chen an, als wür­de man Scho­ko­la­de ein­fach im Topf schmelzen. 😉

        Lie­ben Gruß,
        Nadine

      2. Lie­be Nadine,

        Nein, schön brav im Was­ser­bad ;). Kon­sis­tenz war per­fekt wie ich das von Scho­ki ken­ne, bis ich dann das Kakao­pul­ver ein­ge­mischt habe. Ich glau­be ein­fach, da hat die Waa­ge gespon­nen gehabt – es kam mir für 15g schon sehr viel vor. Seit dem war es dann echt eine Fes­te Mas­se und nicht so fein wie ich es mir vor­ge­stellt hat­te. (Ja, ähn­lich wie bei direkt im Topf erhitz­ter Scho­ki – nur nicht verbrannt 😉 )
        LG Annette

      3. Ok, also das ist mir wirk­lich rät­sel­haft. Bei mir hat das super funk­tio­niert 🤔 Kakao­pul­ver passt auf jeden Fall. Der Ahorn­si­rup in der Mas­se ist für die Süße eh nicht so wich­tig, ich habe ihn jetzt zur Sicher­heit raus­ge­nom­men. Ich hof­fe, er schmeckt! ☺️🙌

        Lie­ben Gruß,
        Nadine

  16. Wow, das Rezept klingt super, ich hab gera­de beschlos­sen, das trotz Social Distancing ein Ost­erzopf oder so etwas her muss, dann eben nur für die WG statt für alle Freunde…und die­ser scho­ko-Hefe-Traum wird es!!! Kann man Wei­zen­mehl eins zu eins her­neh­men, wenn kein Din­kel­mehl da ist?

    Antworten
    1. Hi Ger­hild,

      vie­len Dank, freut mich! Din­kel­mehl Type 630 kannst du in die­sem Fall 1:1 mit Wei­zen­mehl Type 405 oder Type 550 locker tau­schen. Habe ich auch schon gemacht! Viel Spaß ☺️

      Lie­ben Gruß,
      Nadine

      Antworten
  17. Uiii, schaut extrem lecker aus und wirkt auf den ers­ten Blick schon mal um eini­ges leich­ter auf den Hüf­ten als die ande­ren Rezep­te die ich gefun­den habe ☺️
    Aber noch ein Fra­ge zu den Zutaten:
    Kann man das Raps­öl mit But­ter­ge­schmack auch durch nor­ma­le But­ter oder Mar­ga­ri­ne erset­zen? Oder hat das Öl eine Aus­wir­kung auf die Teigbeschaffenheit?
    Lg Susanne

    Antworten
    1. Dan­ke Susan­ne! Ja, das Öl macht den Teig schön fluffig und leicht. Mit Mar­ga­ri­ne hat­te ich da meist weni­ger gute Erfahrung 😉

      Lie­ben Gruß,
      Nadine

      Antworten
      1. Oh ich hab so Lust dar­auf! Ich hab lei­der gar kein Nuss­mus oder Tag im daheim, kann ich statt­des­sen auch eine vega­ne Scho­ko­creme (Bio­nel­la) neh­men? Und statt Hafer­drink dann Din­kel­drink? Wenn ich Hefe krie­ge, wird der auf jeden Fall irgend­wie ausprobiert!

      2. Hi Inga,

        eine gut streich­ba­re Scho­ko­creme soll­te auf jeden Fall auch super funk­tio­nie­ren. Klar, die Pflan­zen­milch kannst du auch tau­schen. Viel Spaß! ☺️

        Lie­ben Gruß,
        Nadine

  18. Das sieht sehr, sehr gut aus! Das Bestrei­chen mit Ahorn­si­rup kann­te ich noch nicht, das wer­de ich auf jeden Fall beim nächs­ten Hefe­ge­bäck aus­pro­bie­ren. Die­ser Glanz!

    Ich habe zufäl­li­ger­wei­se letz­te Woche auch Scho­ko-Bab­ka geba­cken. Für mich war DIE Ent­de­ckung, dass sich Aqua Faba sehr gut in Hefe­teig macht. Die zusätz­li­chen Pro­te­ine machen den Teig sehr geschmei­dig, gut zu ver­ar­bei­ten und noch etwas „gehalt­vol­ler“, so wie es sich für eine Oster­sü­ßig­keit gehört. Viel­leicht wäre das auch mal was für euch zum Ausprobieren?

    Antworten
    1. Dan­ke­schön für dein Feed­back Han­na! Aquafa­ba ist schon mega und wir ver­wen­den es mitt­ler­wei­le auch immer häu­fi­ger zum Backen – aller­dings hab ichs im Hefe­teig noch nicht pro­biert. Wird auf jeden Fall getes­tet, dan­ke! ☺️

      Liebst,
      Nadine

      Antworten
      1. Hal­lo, sieht toll aus und ich wür­de es ger­ne backen. Geht eine glu­ten­freie Vari­an­te mit nur Buch­wei­zen­mehl? Oder bes­ser mit einem ande­ren glu­ten­frei­en Mehl / Mischung? Vie­le Grüs­se, Sabine

      2. Hi Sabi­ne,

        mit glu­ten­frei­em Backen haben wir sehr wenig Erfah­rung, aber in der Regel lässt sich ein Rezept mit glu­ten­hal­ti­gem Mehl nicht 1:1 mit glu­ten­frei­em Mehl erset­zen. Aber viel­leicht liest hier jemand mit, der mit einer glu­ten­frei­en Vari­an­te Erfah­rung hat? 😉

        Lie­ben Gruß,
        Nadine

  19. Hach, sieht das lecker aus … nur hal­te ich es eher für unwahr­schein­lich, dass ich vor Ostern noch Hefe bekom­men werde …

    Es gibt ja alle mög­li­chen Rezep­te für selbst­ge­mach­tes Hefe­was­ser etc, ich wäre da bloß ganz unsi­cher, wie man das dosiert, habt ihr sowas schon mal probiert?

    Antworten
    1. Ja, haben wir lei­der auch schon mit­be­kom­men! Das mit dem Hefe­was­ser haben wir auch schon gehört, nur noch nicht getes­tet. Wer­den wir aber die Tage mal pro­bie­ren und berichten 😉

      Antworten
      1. Bei koch­trotz fin­det ihr eine gute Anlei­tung zum Dosie­ren von dem Hefe­was­ser, falls ihr es ausprobiert 🙂

      2. Wird pro­biert, dan­ke dir! 😉

  20. Oh mein Gott, mir läuft das Was­ser im Mund zusam­men. Das wird defi­ni­tiv mor­gen gleich nach dem ers­ten Kaf­fee geba­cken!!!!!! Sor­ry Home Office, du musst war­ten, bis das gute Stück im Ofen ist!! 😋😋

    Antworten
    1. Hey Bet­ti­na,

      ganz lie­ben Dank! Dann viel Spaß beim Backen und Schlem­men ☺️

      Liebst,
      Nadine

      Antworten
  21. Leu­te, ihr könnt Gedan­ken lesen! Ich hab mir vor einer hal­ben Stun­de innig etwas süßes gewünscht. So fluffig und Germ­teig und Schoki…
    nur auf mei­nen Tel­ler zau­bern müss­te ich es noch kön­nen. 😁 Hog­warts hat mich nie ein­ge­la­den, wer­de also mor­gen doch selbst in die Küche ste­hen. GLG

    Antworten
    1. Na das freut uns aber, dass das genau passt! Mir war auch ziem­lich danach 😅 Viel Spaß beim Backen & Schlemmen!

      Lie­ben Gruß,
      Nadine

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.