Süßes

Veganer Käsekuchen mit Provamel

Veganer Käsekuchen mit Provamel

Endlich können wir das Geheimnis lüften und dir verraten, warum wir uns vor ein paar Wochen exakt 24 Stunden in Antwerpen herumgetrieben haben ?

Wir haben … *Trommelwirbel* …

… Käsekuchen gebacken!

Denn es gibt schließlich groß was zu feiern. Seit ein paar Wochen gibt es von Provamel endlich, endlich eine super leckere vegane Alternative zu Quark. YAY! ???

Du glaubst gar nicht, wie lange wir schon gierigst auf so etwas gewartet haben. Bisher haben wir für Tzatziki, Ofenkartoffel mit Kräuterquark und auch leckeren Käsekuchen Sojajoghurt ja recht mühsam stundenlang durch Kaffeefilter abgetropft ?

Zugegeben. So schlimm ist das an sich natürlich nicht. Sojajoghurt in die Kaffeefilter umfüllen, über Nacht in den Kühlschrank stellen und gut is‘.

Aber Spontanität? Fehlanzeige. Man musste ja immer mindestens ein paar Stunden, wenn nicht sogar einen ganzen Tag vorplanen. Määh.

Abgesehen von der Bequemlichkeit muss ich auch zugeben, dass die Konsistenz und auch der Geschmack des neuen Provamel Quarks besonders gut gelungen sind. Cremig und samtig weich mit einer tollen, für Quark typischen Säure. Wirklich genial!

Wir freuen uns jetzt auf jeden Fall, einfach an den Kühlschrank spazieren zu können, um nach Lust und Laune spontan Quarkrezepte auszuprobieren ?

Bei unserem Besuch in Belgien haben wir natürlich nicht nur einfach so Kuchen gebacken und Kaffeekränzchen abgehalten, sondern durften zusammen mit Provamel – was für eine Ehre – ein wunderbares Video zum grandiosen Käsekuchenrezept drehen! ?

Es war unser erstes Videoprojekt, dass außerhalb unserer vier Wände stattfand und noch dazu mit ein professionellem Team. Hui, richtig aufregend war’s und hat uns echt sehr, sehr viel Spaß gemacht!

Genug geredet. Schau dir hier das tolle Ergebnis an: ?

Veganer Käsekuchen mit ProvamelVeganer Käsekuchen mit ProvamelVeganer Käsekuchen mit Provamel

Für dich haben wir das Rezept nun auch noch mal zu Hause nachgebacken und ein, zwei kleine Tipps zum Rezept ergänzt ?

Zutaten für 1 Kuchen (Ø 28 cm)

Für den Teig

Für die Käsesschicht

Backofen auf 200 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Alle Zutaten für den Teig verkneten und in einer Springform (Durchmesser 28 cm) mit den Händen verteilen. Dabei einen Rand bilden.

Alle Zutaten für die Käseschicht miteinander vermischen und auf dem Teig verteilen und für 25-35 Minuten backen.

Für einen Kuchen, der genauso hoch ist wie bei Oma: die doppelte Menge der Käseschicht verwenden und bei 180°C 40-45 Minuten backen.

Tipps:

  • Verwende unbedingt ein hochwertiges und geschmacksintensives Vanillepuddingpulver.
  • Wir haben festgestellt, dass der Kuchen bei uns im Ofen bei 200 °C schon nach fast 20 Minuten fertig war und sehr schnell dunkel am Rand wurde. Je nach Hitze deines Backofens solltest du ihn also ab und zu kontrollieren, damit nichts verbrennt.
  • Wer seinen Kuchen gerne richtig süß mag, sollte auch der Käseschicht noch etwas Agavendicksaft hinzufügen.

Ob zum Geburtstag, Muttertag oder einfach zum Kaffeeplausch zwischendurch – Käsekuchen geht doch einfach immer, oder? ?

Viel Spaß ?

Veganer Käsekuchen mit ProvamelVeganer Käsekuchen mit Provamel

Seit 2005 glücklich vegan. Pinterest- und Grüne Smoothies-Addict. Kocht aus Leidenschaft. Grafikdesignerin @ kreativagentur wowitmoves

38 Kommentare

  1. Super Rezept. Habe viele Komplimente bekommen, die ich gerne weitergebe.
    Leider habe ich die ganzen Provamel Produkte in meinem Supermarkt nicht gefunden und musste etwas kreativ werden.
    Statt Sojamehl und aus Ermangelung eines Mörsers habe ich ungemahlene Chiasamen benutzt.
    Statt Provamel Soja Alternative zu Quark habe ich drei 150g Mango Quarkspeisen von Alpro und anstatt Provamel Bio Soja Backen & Streichen habe ich Bio Alsan genommen. Anstelle von Provamel Bio Sojadrink Natural habe ich irgendeine Hafermilch verwendet.
    Besten Gruß

    Antworten
    1. Hej Clementine,

      wow, da musstest du ja echt sehr kreativ werden ? Aber cool, dass es trotzdem so gut geklappt hat! Freuen wir uns total, yay! ❤️ Hoffentlich gibt’s auch bei euch bald alle Provamel-Produkte, damit das das nächste Mal einfacher wird ? Vielleicht einfach mal nachfragen oder bestellen – so konnten wir schon einige Produkte einführen, die wir vorher vergeblich gesucht haben ??

      Lieber Gruß
      Nadine

      Antworten
  2. Ich muss zugeben, dass ich am Anfang skeptisch war, wie der Kuchen schmecken wird. Wir haben ihn dann heute gegessen und fanden ihn super lecker. Den werde ich definitiv öfter backen. Ich habe allerdings noch, um mehr Süße zu bekommen, oben eine dünne Schicht Ahornsirup drauf gemacht. Ist wirklich ein tolles Rezept! Vielen Dank dafür.

    Antworten
    1. Hallo Sarah,

      vielen lieben Dank, das freut uns total ?

      Liebe Grüße
      Nadine

      Antworten
  3. Danke für das Rezept! Ich habe das Sojamehl durch 1 TL Flohsamenschalen ersetzt- funktioniert wunderbar. Endlich ein Veganer Käsekuchen ohne künstlichen Ei-Ersatz und er schmeckt fast wie das traditionelle Original?

    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Mareike! Das mit den Flohsamenschalen ist natürlich auch eine gute Alternative ? Schön, dass er euch schmeckt!

      Lieber Gruß
      Nadine

      Antworten
  4. Hallo ihr beiden,

    der Kuchen sieht absolut traumhaft aus!! Perfekt als Geburtstagskuchen oder natürlich auch einfach nur so. 🙂

    Ich habe heute Morgen im Bioladen den Provamel Quark mitgenommen und freue mich schon darauf euer Rezept am Wochenende dann auszuprobieren. Bis jetzt habe ich veganen Käsekuchen nur mit Sojajoghurt gemacht und ich bin schon total gespannt, wie sich die Konsistenz mit dem veganen Quark nochmal verändert. 🙂

    Ganz liebe Grüße!
    Sina

    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Sina & viel Spaß beim Nachbacken ❤️

      Liebst,
      Nadine

      Antworten
  5. Heute gebacken und zwar eine kleine, aber dicke Version.
    Der ist ja sowas von lecker!! 😉
    Zuerst dachte ich, er wäre nicht süss genug, so ganz ohne Süsse in der Käsemasse. Aber das war absolut nicht der Fall.
    Wie alle Rezepte die ich von Euch ausprobiert habe, auf jeden Fall wiederholenswürdig.
    Ich habe dazu ein Rhabarber/Erdbeer Kompott gemacht.

    LG
    Christine

    Antworten
    1. Super Christine, das freut uns! Vielen, vielen Dank ☺️

      LG
      Nadine

      Antworten
  6. Hallo,

    Ich bin auch absoluter Fan der Quarkalternative.
    Verwendet wird sie bei uns natürlich auch für Käsekuchen, aber auch für Zwiebelkuchen, Quiche, super leckeren Quark-Öl-Teig für super saftigen Obstkuchen…ihr hörts, ich bin begeistert?
    Danke an euch für die immer wieder tollen Inspirationen, Rezepte die auch wirklich gelingen und Spielraum für eigene Ideen lassen!?

    LG

    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Isa, freuen wir uns! Ja, der Quark ist auf jeden Fall der Knaller, hehe ?

      Viele liebe Grüße
      Nadine

      Antworten
  7. Das sieht zum „anbeissen“ aus. Ich würde aber gerne noch etwas mehr Zitronengeschmack beigeben, also eine Art „Zitronenkäsekuchen“. Kann man auch noch Zitronensaft beimischen, oder wird dann die Konsistenz beim Backen nicht mehr stimmen?

    Antworten
    1. Hi Tris,

      um die Konsistenz nicht zu verändern, aber trotzdem mehr Zitronengeschmack zuzufügen, würde ich einfach mehr Zitronenzesten (=Abrieb der Schale) hinzufügen ?

      Lieber Gruß
      Nadine

      Antworten
  8. Hallo Nadine,

    der Käsekuchen sieht einfach so perfekt aus! Das Rezept werde ich in jedem Fall testen! Ich habe meinen mit Haferflockenboden gemacht. Auch sehr zu empfehlen und sehr knusprig :-).

    Liebe Grüße,
    Miri

    Antworten
    1. Hallo Miri,

      dankeschön! Oh ja, Haferflockenboden finde ich auch ganz toll ? Habe ihn schon mal bei einem anderen Kuchen getestet und bin großer Fan!

      Liebe Grüße
      Nadine

      Antworten
  9. Hallo, danke erst einmal für ein tolles veganes Käsekuchen Rezept!
    Wüsstet ihr vielleicht eine Möglichkeit, wie man den Kuchen ein wenig fettärmer machen könnte?
    Danke Juna!

    Antworten
    1. Hallo Juna,

      vielen Dank! ? Das Rezept ist ja von Provamel, deshalb momentan, leider nein. Eine tolle Alternative wäre aber für dich zum Beispiel ein roher Käsekuchen aus Nüssen – schon mal probiert? Wir haben bei uns einen mit Schoko (www.eat-this.org/death-chocolate-raw-chocolate-cake/), man kann ihn aber auch prima als „normalen“ Käsekuchen mit Zitronenzesten, Vanille und zum Beispiel frischen Früchten zubereiten. Das Rezept dazu werden wir bald auch mal posten ?

      Liebe Grüße
      Nadine

      Antworten
  10. Liebe Nadine,

    dieser Kuchen sieht wirklich zum Anbeißen aus 😉 . Außerdem ist dein Blog wirklich schön gestaltet. Wir wünschen dir noch viel Erfolg bei deinem Blog und jede Menge Spaß 😉 !

    Tierfreundliche Grüße Lian und Lynn
    (PS: auf unserem Blog haben wir auch zwei leckere Torten und einige Keksrezepte veröffentlicht. Wir würden uns freuen, wenn du mal vorbeischaust. 🙂 https://tofuzwillinge.wordpress.com/ )

    Antworten
    1. Vielen Dank ihr beiden! ? Das werde ich bei Gelegenheit gleich machen ?

      Liebe Grüße
      Nadine

      Antworten
  11. Hi, wisst ihr vielleicht wie man den El Sojamehl ersetzen kann (evt. auch mit Mehl?). Oder ob man ihn auch einfach weglassen kann.

    Antworten
    1. Hi David,

      du könntest ihn mit 1 EL gemahlenen Leinsamen oder Chiasamen ersetzen. Weglassen würde ich ihn nicht, da dadurch alles noch mal besser gebunden wird 😉

      Liebe Grüße
      Nadine

      Antworten
  12. Hallo,

    wow, tolles Video, echt gelungen, gratuliere!
    Ist ja echt cool, das mit Provamel machen zu können 🙂
    Den Quark „Go On“ von Alpro gibts bei mir im Supermarkt schon, hammer, bin begeistert (ist ja derselbe Hersteller).

    Ich finde, der Kuchen sieht recht kompakt und schnittfest aus, nicht so locker und fluffig wie traditioneller Käsekuchen.
    Evtl könnte man mit n bisschen Aquafaba versuchen, mehr Luft drunter zu kriegen. Werd ich mal mit Eurem Grundrezept probieren.
    Danke dafür 🙂

    Antworten
    1. Hallo Nini,

      vielen Dank 🙂 Also uns schmeckt der Kuchen nach dem Rezept von Provamel wirklich super! Hmmm, „fluffig“ habe ich traditionellen Käsekuchen eigentlich auch nicht in Erinnerung (ist aber natürlich mehr als zehn Jahre her ?), sondern aufgrund des Mürbteigs in Kombination mit Quark schon eher etwas fester bzw. kompakter? Aber wie so oft, ist das wahrscheinlich wieder Geschmacks- und Gewohnheitssache!

      Viel Spaß beim Testen 🙂

      Liebe Grüße
      Nadine

      Antworten
  13. Wow, da kommt Hunger auf. Danke das ihr die neuesten „Food-Trends im Supermarkt“ so genial verwandelt 🙂
    Das ist ja ein ideales Rezept, um die vegane Küche von einer ihrer vielen tollen Seiten zu zeigen.
    Nom, nom nom…

    Antworten
    1. Vielen Dank Nikolai 🙂

      Antworten
  14. 75 ml Agavendicksaft und dann schreibt ihr im Video „ohne Zucker“? Datt is die reinste Zuckerbombe. Okay, klar, es ist ja auch ein Kuchen, der darf das. Aber das halt „ohne Zucker“ zu nennen ist sachlich einfach falsch und zudem auch Selbstbetrug, Agavendicksaft ist mitnichten gesünder als normaler Zucker.

    Aber sieht klasse aus und lecker ist er sicherlich. Würd halt nur vielleicht einfach eher Zucker nehmen. Reichen dann vielleicht auch 50 g, müsste man mal probieren.

    Antworten
    1. Hallo Jörg,

      „zuckerfrei“ bedeutet hier in erster Linie „frei von raffiniertem Zucker“? Dass die meisten Süßungsmittel aber nicht viel besser sind als Zucker, da gebe ich dir völlig recht.

      So wie der Kuchen im Rezept zubereitet ist, ist er jedenfalls nur minimal gesüßt, zumal der Teig nur wenig Süße enthält und der Käsemasse ja überhaupt keine extra Süße zugefügt wird. Natürlich kannst du auch Zucker verwenden – wir verwenden sehr gerne Muscovadozucker oder Kokosblütenzucker ?

      Von der Menge her, kann ich leider keine Empfehlungen geben, das wird jeder ein bisschen anders empfinden. Einfach ausprobieren, viel Spaß!

      Antworten
  15. Eure Fotos sind toll. Ihr kommt jetzt auf meine Foto-Vorbild-Liste 😀 Der Kuchen sieht total lecker aus.
    Liebste Grüße,
    Juli

    Antworten
    1. Dankeschön liebe Julia! Freut uns sehr ?

      Antworten
  16. Ich freue mich total über die neuen Quarks 🙂 und das Rezept klingt toll! Ob sich im Kuchen noch ein paar Kirschen unterbringen ließen?

    Antworten
    1. Hey Lisa,

      das haben wir zwar noch nicht ausprobiert, sollte aber bestimmt klappen ? Viel Spaß beim Ausprobieren!

      Antworten
  17. Der wird nachgebacken, sobald ich wieder einen funktionierenden Backofen habe – meiner ist doch tatsächlich nach schlappen 50 Jahren verstorben (Erbstück von Frau Mama), schnief, und dabei hat der so super-gleichmäßig gebacken, heul! Mein einziger Trost ist, dass nun ein AKW vom Netz gehen kann 😉
    Ich freue mich schon auf den Käsekuchen!

    Liebe Grüße
    Martina

    Antworten
    1. Hey Martina,

      au weia, wie fies! Das mit dem gleichmäßigen Backen kann ich absolut nachvollziehen – die Umstellung auf einen anderen oder neuen Herd ist immer sehr aufregend und bringt alte Gewohnheiten völlig durcheinander ? Gute Nerven & trotzdem viel Spaß mit dem neuen Herd!

      Liebe Grüße
      Nadine

      Antworten
  18. Hallo ? klingt echt lecker. Warum habt ihr keinen Zucker in die Füllung ?

    Antworten
    1. Hallo Petra,

      danke dir! Das Rezept stammt von Provamel und soll zeigen, dass es auch mit weniger Süße geht 😉 In unseren Tipps ganz unten weisen wir aber extra noch mal darauf hin, dass wenn jemand einen recht süßen Zahn hat, auf jeden Fall der Käsemasse noch etwas Süße nach Belieben zufügen kann. Das ist einfach Geschmacks- bzw. Gewohnheitssache ?

      Liebe Grüße
      Nadine

      Antworten
  19. Ihr seid echt die Besten 😀

    Antworten
    1. Moooch, das ist aber lieb 😀

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.