Drinks & Smoothies

Veganer Eggnog mit Vanille & Zimt

Veganer Eggnog mit Vanille & Zimt

Egg­nog? Kennt doch kein Mensch hier, oder?

Doch. Mei­ne Tan­te Hei­di mal wie­der, die schon für das ein oder ande­re Rezept hier auf dem Blog „ver­ant­wort­lich“ war. Hey, zum Bei­spiel Ing­wer in Pasta­sau­ce? So ein­fach, so ver­dammt lecker und ich kom­me nicht sel­ber drauf.

Bei ihr gab es schon irgend­wann in den 80ern Egg­nog zu Weih­nach­ten und ich habe mich als klei­ner Stöp­sel ganz schön gefreut, wenn ich mal nip­pen durf­te. Ich glau­be kaum, dass ich die alko­hol­freie Vari­an­te zum Pro­bie­ren bekom­men habe, aber hey. Das waren die 80er und wir alle noch ein biss­chen här­ter drauf.

Veganer Eggnog mit Vanille & Zimt

Auf jeden Fall kann ich mich dar­an erin­nern, dass es mir schon damals ziem­lich komisch und auch ziem­lich eklig vor­kam, dass in die­sem hel­len, smoot­hen Gesöff rohe Eier sein sol­len. Das ver­bucht man wohl unter Fas­zi­na­ti­on des Abartigen.

Auch wenn das Zeug damals auf nicht-deng­lisch wahr­schein­lich Eier­punsch hieß, erin­ne­re ich mich spä­tes­tens mit der jähr­li­chen Tra­di­ti­on des Weih­nachts­film-Glot­zens dar­an. Ich mei­ne: Che­vy Cha­se? Ren­tier­glä­ser? Cou­sin Eddie? Rot­zi? Ich schmeiß mich jedes mal weg!

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Also eigent­lich kein Fall für „aus den Augen, aus dem Sinn“, auch wenn sich die fei­er­täg­li­chen Fami­li­en-Get-Tog­e­thers bei mei­ner Tan­te irgend­wann lei­der ver­lau­fen haben.

Und trotz­dem gab es Egg­nog seit­her nie wie­der bei uns. Auch nicht zu Vege­ta­rier­zei­ten und seit­dem ich vegan lebe ohne­hin nicht mehr.

Tat­säch­lich kam Nadi­ne auf die Idee, die Küche zum Labor zu machen und vega­nen Egg­nog bezie­hungs­wei­se vega­nen Eier­punsch oder eben auch vega­nen Eier­li­kör aus­zu­pro­bie­ren. Und war­um? Eben­falls wegen Che­vy Chase 😆

Veganer Eggnog mit Vanille & Zimt

Und was soll ich sagen? Unser vega­ner Egg­nog schmeckt sicher­lich nicht wie das Ori­gi­nal, kommt mei­ner fer­nen Erin­ne­rung aber doch recht nahe und auch wenn das nicht so wäre: Wir haben da ein ganz schön lecke­res Gesöff für die Fei­er­ta­ge kreiert!

Und die Kin­der dür­fen auch nip­pen – wenn du den Rum raus lässt. Dann besteht der „Egg­nog“ näm­lich nur noch aus bes­ten Zuta­ten wie Cas­hews, Man­del- und Kokos­milch und ein paar fei­nen Gewürzen!

Cheers & hap­py holidays!

Zutaten für 4 Gläser

Drucken
Zube­rei­tung 5 Minu­ten
Gesamt 5 Minu­ten
  1. Cas­hews 2 Stun­den in viel Was­ser einweichen.

  2. Anschlie­ßend abgie­ßen und zusam­men mit den übri­gen Zuta­ten, außer dem Rum, im Mixer oder High-Speed-Blen­der fein pürieren.

  3. Rum unter­rüh­ren und kalt stel­len oder mit Eis­wür­feln servieren.

Veganer Eggnog mit Vanille & Zimt

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt es, zu kochen, guten Kaffee, Chilis in allen Formen und Farben, Kameras und Objektive – hofft dabei, dass er das ganze Zeug auch zumindest einigermaßen angemessen bedienen kann –, hat nie genügend Messer, sitzt gerne auf dem Mountainbike und hört dabei Metal.

36 Kommentare

  1. Hal­lo! ^^
    Das Rezept klingt sehr lecker, das neh­me ich mir für den 1. Advent die­ses Jahr vor! 🙂 Habt ihr es zufäl­lig schon ein­mal mit Rum-Aro­ma getes­tet und könnt Tipps bzgl. der Men­ge geben? Ich muss auf den „Wumms“ im Drink ver­zich­ten, fän­de es aber cool den Geschmack zu haben.

    Lie­be Grüße,
    Heike

    Antworten
    1. Hey Hei­ke,

      nein, das haben wir nicht pro­biert. Aber falls du es tes­test, gib ger­ne Bescheid, wie es funk­tio­niert hat. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  2. Meinst du mit Kokos­milch die aus der Dose oder die flüs­si­ge­re Vari­an­te im Packerl zum trin­ken. Lg

    Antworten
    1. Hi Maria,

      die aus der Dose, wir ver­lin­ken Pro­duk­te auch häu­fig in der Zuta­ten­lis­te, um klar­zu­ma­chen, um was es geht. 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  3. Tau­send Dank für ein wei­te­res Eurer fan­tas­ti­schen Rezep­te! Was mir dar­an so gefällt ist, dass ich da unbe­denk­lich ein­fach alles nach­ko­chen kann, weil jedes Rezept IMMER gelingt und zum Nie­der­knien gut schmeckt!
    Die Gris­wolds hab ich heu­er – wie jedes Jahr am ers­ten Advent­sonn­tag – bereits geehrt, aber ein­mal geht schon noch 😉. Und dies­mal mit Eurem unheim­lich lecker klin­gen­den Egg­nog! Jetzt bräuch­te ich nur noch Ren­tier­glä­ser… ☺️
    Lie­be Grü­ße aus Graz!
    Clau­dia (Fan­girl)

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Claudia,

      ha ha, die Gris­wolds kön­nen auch mehr­fach geehrt wer­den, wür­de ich sagen. Tau­send Dank für die lie­ben Wor­te! 🙇‍♂️

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  4. Hal­lo ihr bei­den, das klingt sehr lecker!
    Lei­der darf ich nur kei­ne Nüs­se und somit auch kei­ne Nuss­milch essen bzw. trinken.
    Denkt ihr das geht auch mit Hafer und Kokos­milch (ja Kokos­nuss geht)? 

    Ich koche mich gera­de durch vegan kann jeder, sehr lecker und macht Spaß.

    Lie­be Grüße
    Stephanie

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Stephanie,

      das klappt sicher. Viel Spaß damit und lie­ben Dank. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  5. Ihr Lie­ben!
    Das ist der abso­lu­te Wahnsinn!
    Ich habe statt Man­del- und Kokos­milch Vanil­le­so­ja­milch genom­men, statt Mus­kat eine Pri­se Ton­k­aboh­ne rein­ge­tan und in Erman­ge­lung des Rums Grand Mar­nier benutzt. Unfass­bar lecker!
    Mei­ne Mama hat frü­her im Win­ter auch öfter „Eier­punsch“ gemacht und ich habe immer was abbe­kom­men (ich war da wohl 8 oder so… wir ihr schon sagt, frü­her nahm man das nicht so genau…🤪).
    Dan­ke für das groß­ar­ti­ge Rezept!

    Antworten
    1. Hal­lo lie­ber Nadja,

      dei­ne Vari­an­te klingt auch mega. Tau­send Dank für die Idee und das lie­be Feedback.

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  6. Hmm das klingt so gut, wer­de ich nächs­tes Wochen­en­de probieren! 

    Ich lie­be es übri­gens, dass oben in der Beschrei­bung „Ing­wer mit Pasta­sau­ce“ steht 😀

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Sinah,

      ich muss­te dei­nen Kom­men­tar jetzt echt auch drei­mal lesen ha ha. Da steht „Ing­wer in Pasta­sau­ce“ und das ist auch kor­rekt so, wenn du dir das ver­link­te Rezept durchliest. 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
      1. Kann man den Egg­nog auch warm machen und dann den Rum ein­rüh­ren? Ich ken­ne das eigent­lich nur warm.

      2. Hi Mela­nie,

        war­um nicht, probier’s aus. 🙂

        Lie­be Grüße
        Jörg

  7. Hal­lo
    ich woll­te den vega­nen Egg­nog mei­ner Fami­le schen­ken, nur gibt es ein Pro­blem: mein Mixer mag die Cas­hew nicht fein pürie­ren, glaubst du ich kann es auch mit fer­ti­gem Cas­hew­muss versuchen?
    Lg

    Antworten
    1. Das haben wir zwar noch nicht aus­pro­biert, aber grund­sätz­lich soll­te das auch klap­pen. Cas­hew­mus ist ja qua­si nix ande­res als vorpü­rier­te Cashews 😉

      LG,
      Nadine

      Antworten
      1. hal­lo
        dan­ke für die Rück­mel­dung, ich hane es aus­pro­biert und es hat geklappt 😁 das ein­zi­ge klei­ne apro­blem­chen war dass das Egg­nog nach ein paar Tage Kühl­schrank sehr dick­flüs­sig war.Nächstes Mal neh­me ich ein­fach etwas mehr Man­del- oder Kokosmilch
        LG

  8. Ihr seid use­re „Gurus“ im über­tra­ge­nen Sin­ne auf Rezepte!
    Was wir durch euch schon alles ken­nen­ge­lernt und in den Lieb­lings­es­sen-Plan auf­ge­nom­men haben – ganz herz­li­chen Dank dafür!
    Ein krea­ti­ves gesun­des und fro­hes neu­es Jahr wün­schen wir Euch!
    D A N K E

    Antworten
    1. Tau­send Dank lie­be Ursu­la, da freu­en wir uns wirk­lich rie­sig! Euch auch noch ein fro­hes neu­es Jahr ☺️

      Lie­ben Gruß,
      Nadine

      Antworten
  9. Hal­lo Nadine,
    ein dickes herz­li­ches Dan­ke an Dich.
    Ohne Dei­ne tol­len Anre­gun­gen wäre es nur halb so lecker die Welt zu retten.
    Ich wün­sche Dir schö­ne Rau­näch­te und fürs Neue Jahr Gesund­heit und Freuden.
    Neely

    Antworten
    1. Hi Nee­ly!

      Vie­len lie­ben Dank, wir wün­schen dir auch super-schö­ne und vor allem ent­spann­te Feiertage 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  10. Klingt super lecker, nur ste­he ich nicht so auf Kokos­milch. Meint ihr, die lie­ße sich viel­leicht auch durch eine Pflanzen-„Sahne“ ersetzen?
    Lie­ben Gruß
    Jana

    Antworten
    1. Hi Jana,

      du kannst den Egg­nog bestimmt auch nur mit Nüs­sen und einer Lieb­lings­pflan­zen­milch zube­rei­ten. Ein Schuss Pflan­zen­sah­ne für die Cre­mig­keit kann sicher­lich auch nicht scha­den. Wir haben die Vari­an­te noch nicht aus­pro­biert, aber das funk­tio­niert bestimmt 😉

      Lie­be Gruß,
      Nadine

      Antworten
      1. Hey Jana, pro­bier doch mal Vanil­le – Soja­milch aus und mach vllt n bissl mehr Cas­hews rein, dass die Kon­sis­tenz ähn­lich bleibt 🙂

  11. „Die stil­le Erha­ben­heit eines Win­ter­mor­gens, die fros­ti­gen Käl­te und ein Pen­ner im Bade­man­tel, der sei­ne che­mi­sche Toi­let­te in mei­ne Klär­gru­be entleert“ :))))
    Da konn­te ich jetzt nicht wider­ste­hen, der Film gehört für mich genau wie Egg nog aus geschmack­lo­sen Moo­se mugs zur Vor­weih­nachts­zeit. Und ich war wirk­lich froh, als ich die­ses tol­le Rezept hier gefun­den habe! Wirk­lich sehr lecker!

    Antworten
  12. Super Rezept! Dan­ke für die­se tol­le Anregung!
    Ich habe noch Oran­gen­scha­len dazu­ge­tan und ihn dann heiß als Eier­punsch getrun­ken… sehr lecker!

    Antworten
  13. Es war lecker. Vie­len Dank für das Rezept 🙂

    Antworten
    1. Vie­len Dank Li ?? ?

      Antworten
  14. Hal­lo,
    wie lan­ge ist er denn halt­bar (abge­füllt in Fla­schen)? Weih­nacht­li­che Grü­ße, Verena

    Antworten
    1. Hi Vere­na,

      wir haben ihn nur einen Tag lan­ge auf­ge­ho­ben, des­halb kön­nen wir es lei­der nicht genau sagen. Uns ist aber auf­ge­fal­len, dass er nach län­ge­rer „Ruhe­zeit“ noch mal um eini­ges ein­dickt und tat­säch­lich mit etwas Man­del­milch gestreckt wer­den muss. Pau­schal wür­de ich sagen maxi­mal 2–3 Tage gut ver­schlos­sen im Kühl­schrank ? Gene­rell wür­de ich ihn lie­ber frisch zubereiten.

      Lie­ber Gruß
      Nadine

      Antworten
  15. Hal­lo Ihr beiden.
    Ich wün­sche euch von Her­zen eine wun­der­vol­le Weih­nachts­zeit und eine guten rutsch ins neue Jahr.
    Dan­ke für eure tol­len Rezep­te mit denen ihr mich und die ande­ren Leser gan­ze gan­ze Jahr über beschenkt!
    Ganz vie­le Grü­ße sen­det euch Jes­se Gabri­el aus Berlin

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Jesse,

      das ist so lieb, vie­len lie­ben Dank ♡ Freu­en wir uns sehr!

      Liebst,
      Nadine

      Antworten
  16. Hallo„„ihr bei­den„„
    Wün­sche euch wun­der­schö­ne Weihnachtstage„„und einen guten rutsch ins neue Jahr„„
    LG.Bille,

    Antworten
    1. Vie­len lie­ben Dank Bil­le. Dir auch ein paar super Fei­er­ta­ge und den bes­ten Rutsch überhaupt ??

      Antworten
  17. Hal­lo ihr lie­ben, hät­tet ihr eine Alter­na­ti­ve für die Cashewkerne?
    Lg

    Antworten
    1. Hi Josi!

      Cas­hews machen den Egg­nog beson­ders kre­mig, geschäl­te Man­deln gehen „not­falls“ auch ?

      LG

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.