Vegane vietnamesische Pizza – Bánh Tráng Nuóng

Vegane vietnamesische Pizza – Bánh Tráng Nuóng
Direkt zum Rezept →

Bánh Tráng Nuóng, auch lie­be­voll „viet­na­me­si­sche Piz­za“ genannt, ist ein Klas­si­ker auf den Stra­ßen der Städ­te Viet­nams. Wir top­pen unser knusp­rig gegrill­tes Reis­pa­pier mit vega­nem Kicher­erb­sen-Ei, Karot­ten, vega­nen Würst­chen, einem Berg Früh­lings­zwie­beln und natür­lich einem gene­rö­sen Sprit­zer Sriracha.

Das Pro­blem ken­nen wir doch alle: Es gibt ein­fach Rezep­te, die macht man viel zu sel­ten und weiß eigent­lich selbst nicht, war­um. Uns geht es so mit der viet­na­me­si­schen Piz­za. Bánh Tráng Nuóng geht schnell, macht schon bei der Zube­rei­tung einen Hei­den­spaß, passt per­fekt in die Grill­sai­son (aber auch in alle ande­ren) und trotz­dem den­ken wir bei der Zusam­men­stel­lung unse­res „Meal Plans“ viel zu sel­ten daran.

Die­sen Umstand wol­len wir mit die­ser Rezept­ver­öf­fent­li­chung aus rei­nem Eigen­nutz ändern und euch direkt mit anfi­xen, denn auch die­se Piz­za ist viel zu gut, um sie nicht zu teilen.

Vegane vietnamesische Pizza – Bánh Tráng Nuóng

Vietnamesische Pizza? Erzähl’ mehr!

War­um Bánh Tráng Nuóng als Spitz­na­men das Lieb­lings­ge­rich­tes der gan­zen Welt erhal­ten hat, dürf­te aus opti­schen Grün­den auf der Hand lie­gen. Eine run­de „Teig“-Basis wird mit Din­gen belegt, die allein schon gut schme­cken, in Kom­bi­na­ti­on aber noch bes­ser und dann snack­bar „auf die Hand“ serviert.

Kann man nur mögen und so ver­wun­dert es nicht, dass viet­na­me­si­sche Piz­za gera­de in den grö­ße­ren Städ­ten Viet­nams gro­ßen Anklang fin­det – beson­ders unter Schü­lern und Schü­le­rin­nen oder Studierenden.

Hier enden aber auch die Ähn­lich­kei­ten mit Ita­li­ens größ­tem Export­schla­ger. Ganz offen­sicht­lich wird für den viet­na­me­si­schen Snack statt Hefe­teig als Basis Reis­pa­pier ver­wen­det und auch die Zusam­men­stel­lung der Top­pings könn­te kaum wei­ter aus­ein­an­der­lie­gen. Im Regel­fall wird das Reis­pa­pier mit Früh­lings­zwie­bel­öl und Ei als Sau­cen­äqui­va­lent bestri­chen und viel­fäl­tig belegt. Natür­lich gibt es auch klas­si­sche Zuta­ten, die Reis­pa­pier­piz­za bie­tet sich aber regel­recht dafür an, zu expe­ri­men­tie­ren und zu indi­vi­dua­li­sie­ren … ohne, dass sich gleich eine Heer­schar von Piz­za-Puris­ten auf einen stürzen.

Vegane vietnamesische Pizza – Bánh Tráng Nuóng

Unsere Tipps für vegane vietnamesische Bánh Tráng Nuóng

Zual­ler­erst muss ich los­wer­den, dass sich der Snack natür­lich per­fekt dafür eig­net, der Grill­rou­ti­ne neu­es Leben ein­zu­hau­chen. Logisch, denn auch in Viet­nam wird der Stra­ßen­s­nack an klei­nen Stän­den über offe­nem Feu­er auf dem Grill­rost zube­rei­tet. Und das rau­chi­ge Aro­ma kann selbst­ver­ständ­lich nur ein Grill erzeu­gen. Aller­dings könnt ihr viet­na­me­si­sche Piz­za ganz pro­blem­los auch auf dem Herd in prak­tisch jeder Pfan­ne zubereiten.

Für unse­re vega­ne Vari­an­te ver­rüh­ren wir Kicher­erb­sen­mehl mit Kokos­milch, Floh­sa­men­scha­len, einer Pri­se Kur­ku­ma, Kala Namak für das Ei-Aro­ma zu einem ein­fa­chen, leicht süß­li­chen Kicher­erb­sen-Ei. Optio­nal kann eine klei­ne Men­ge Methyl­cel­lu­lo­se mit dazu­ge­ge­ben wer­den. Sie sorgt dafür, dass der selbst­ge­mach­te vega­ne Ei-Ersatz bes­ser und schnel­ler stockt. Was Methyl­cel­lu­lo­se ist und was sie kann, haben wir in unse­rem Rezept für vega­nes Hack­fleisch genau­er beschrie­ben. In eine Squee­ze­fla­sche umge­füllt, kann das Kicher­erb­sen-Ei dann ganz ein­fach und gleich­mä­ßig auf dem Reis­pa­pier ver­teilt werden.

Apro­pos. Das „Reis­pa­pier“, wel­ches wir im Asi­a­laden kau­fen kön­nen, besteht im Regel­fall aus einem gro­ßen Teil, wenn nicht sogar haupt­säch­lich aus Tapio­ka­stär­ke. Auf dem Grill funk­tio­niert das unse­rer Erfah­rung nach gut (wir haben auch ein Rezept für viet­na­me­si­sche Piz­za in unser Buch Vegan gril­len kann jeder gepackt), in der Pfan­ne etwas weni­ger. Den­nis Ngo vom New Yor­ker Restau­rant Di An Di hat dafür die Lösung gefun­den: Ein­fach zwei Blät­ter Tapio­ka-Reis­pa­pier gut mit Was­ser anfeuch­ten und zusam­men­kle­ben. Die so selbst­ver­ständ­lich dop­pelt so dicke und leicht ange­feuch­te­te Basis lässt sich auch in der Pfan­ne knusp­rig rös­ten, ohne anzu­kle­ben. Übri­gens pas­siert das ganz ohne Öl. Eine Guss­ei­sen- oder Kar­bon­stahl­pfan­ne eig­nen sich am bes­ten, auch die Grill­pfan­ne darf mal wie­der abge­staubt wer­den, falls vorhanden.

ZubereitunZubereitung vietnamesische Pizza – Bánh Tráng Nuóng

In den ers­ten Momen­ten des Rös­tens ist es hilf­reich, das Reis­pa­pier mit einem Pfan­nen­wen­der oder Löf­fel gleich­mä­ßig her­un­ter­zu­drü­cken. Das ver­hin­dert, dass es sich durch die Hit­ze auf­rollt oder sich die bei­den Lagen durch den im Inne­ren ent­ste­hen­den Dampf wie­der lösen.

Wir bele­gen unse­re vega­nen Bánh Tráng Nuóng am liebs­ten mit dünn geras­pel­ten Karot­ten­stif­ten, in dün­ne Schei­ben geschnit­te­nen Tofu-Wie­nern, Kori­an­der und grob gehack­ten Erd­nüs­sen für etwas Crunch. Da unser Kicher­erb­sen-Ei schon genü­gend Fett ent­hält, las­sen wir das Früh­lings­zwie­bel­öl weg, top­pen dafür mit einer ordent­li­chen Ladung fri­schem Grün. Aber ganz ehr­lich: Ande­re Zuta­ten aus­zu­pro­bie­ren ist eigent­lich der hal­be Spaß, also expe­ri­men­tiert auf jeden Fall. Fri­sche oder kurz scharf ange­bra­te­ne Mungo­boh­nen­spros­sen, der Zitro­nen­gras-Tofu aus unse­rem Bánh-mì-Rezept oder unser „Beef“-Seitan – vor­her in Strei­fen gezupft – eig­nen sich auch perfekt.

Am ein­fachs­ten wird die cra­cker-knusp­ri­ge Reis­pa­pier­piz­za mit der Sche­re geteilt oder gefal­tet und am bes­ten sofort sozu­sa­gen von der Hand in den Mund heiß geges­sen. Das ist auch okay so, die nächs­te ist ja in Null­kom­ma­nix in die Pfan­ne geworfen.

ZubereitunZubereitung vietnamesische Pizza – Bánh Tráng Nuóng
Zuta­ten für 4 Piz­zen

Vegane vietnamesische Pizza – Bánh Tráng Nuóng

Vor­be­rei­tung 5 Minu­ten
Zube­rei­tung 15 Minu­ten
Gesamt 20 Minu­ten

Für das Kichererbsen-Ei

Außerdem

Für das Kichererbsen-Ei

  1. Floh­sa­men­scha­len, Methyl­cel­lu­lo­se, falls ver­wen­det, Kala Namak und Kur­ku­ma mit Kokos­milch ver­rüh­ren. Kicher­erb­sen­mehl dazu­ge­ben und mit dem Schnee­be­sen glatt rüh­ren. In eine Squee­ze-Fla­sche oder ein ande­res ver­schließ­ba­res Gefäß umfül­len und im Kühl­schrank lagern.

Für die Vietnamesische Pizza

  1. Früh­lings­zwie­bel in fei­ne Rin­ge schnei­den, Karot­te in dün­ne Stif­te, Vega­ne Würst­chen in Schei­ben. Erd­nüs­se grob hacken, Kori­an­der­blät­ter zup­fen, die Stie­le fein schneiden.
  2. Je zwei Blät­ter Reis­pa­pier gut mit Was­ser befeuch­ten (z. B. mit einer Sprüh­fla­sche) und auf­ein­an­der­le­gen. In eine hei­ße Pfan­ne (am bes­ten aus Guss­ei­sen oder Kar­bon­stahl) oder auf den hei­ßen Grill­rost legen und etwa 2 Minu­ten pro Sei­te knusp­rig gril­len. Dabei bei­spiels­wei­se mit einem gro­ßen Löf­fel oder der Grill­zan­ge flach drü­cken, damit sich das Reis­pa­pier nicht wellt.
  3. Eine Sei­te groß­zü­gig mit dem vega­nen Kicher­erb­sen-Ei bestrei­chen, anschlie­ßend mit Karot­ten­ras­peln, Früh­lings­zwie­beln und vega­nen Wurst­schei­ben belegen.
  4. Wenn das Kicher­erb­sen-Ei stockt, mit Erd­nüs­sen, Kori­an­der und Sri­racha top­pen und sofort servieren.

Unsere Tipps

Das Kicher­erb­sen-Ei hält sich ange­rührt im Kühl­schrank etwa 3–4 Tage.

Vegane vietnamesische Pizza – Bánh Tráng Nuóng

Unterstütze uns

Für diesen Post haben wir keinen Sponsoren. Aber auch du kannst uns unterstützen und uns dabei helfen, dieses kleine Business aus Herzblut und viel Liebe zum Essen am Laufen zu halten. Was sagst du? Hast du Lust auf viele weitere Küchenabenteuer mit uns? Dann komm in die „Sriracha-Gang“ auf Steady.

Steady

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt es, zu kochen, guten Kaffee, Chilis in allen Formen und Farben, Kameras und Objektive – hofft dabei, dass er das ganze Zeug auch zumindest einigermaßen angemessen bedienen kann –, hat nie genügend Messer, sitzt gerne auf dem Mountainbike und hört dabei Metal.


Gib deinen Senf dazu!

  1. Hal­lo Jörg,
    kann man die Flosa­men auch durch Lein­sa­men oder Chia erset­zen? Und wenn ja, was wür­dest du vor­zie­hen? 1:1?
    Vie­le Grü­ße Sanny

    1. Hi San­ny,

      lei­der haben Lein- und Chia­sa­men etwas ande­re Ver­di­ckungs­ei­gen­schaf­ten als Floh­sa­men­scha­len. Abge­se­hen davon sind sie eben auch (im Regel­fall dun­kel, das heißt, das Kicher­erb­sen­ei wird „fle­ckig“. Ich wür­de auf jeden Fall die Floh­sa­men­scha­len besorgen. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

  2. Hal­lo Jörg
    Haben die „Viet­nam-Piz­za“ am Wochen­en­de aus­pro­biert. Waren von der Kon­sis­tenz des Reis­pa­pier-Bodens schockiert.
    Sind dann schnell auf die klas­si­schen Som­mer­rol­len umgestiegen.

    1. Hi Muta,

      war euch der Boden zu weich oder zu knusp­rig? Wir kom­men schon dar­auf, was schief­ge­lau­fen sein könnte. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

  3. Hey,

    das klingt super und will heu­te aus­pro­biert wer­den 🤤 Eine Fra­ge hät­te ich aller­dings noch. Geschmack­lich ist Kokos nicht so meins, schmeckt man es stark raus oder gibt es eine Alternative? 🙂

    Lie­be Grüße
    Daniela

    1. Hi Danie­la,

      der Kokos­ge­schmack ist eigent­lich sehr dezent, es wird je „Piz­za“ ja rela­tiv wenig von der gesam­ten Men­ge vom Kichererbsen-„Ei“ ver­wen­det. Alter­na­tiv könn­test du es mit Soja- oder Hafer­milch und etwas zusätz­li­chem Öl testen.

      Viel Spaß beim Nachkochen.

      Lie­be Grüße
      Jörg

  4. Wow, das war UNFASSBAR lecker und so schnell gemacht. 🙂

    Ist es so gedacht, dass man ein Kicher­erb­sen-Ei pro Piz­za macht? Die Men­ge im Rezept fand ich etwas wenig für die 4 Piz­zen, wer­de das nächs­te Mal aber ein­fach dop­pelt so viel machen. 🙂

    1. Dan­ke dir! Freut uns rie­sig, dass dir das Rezept so gut geschmeckt hat. Die Kicher­erb­sen-Ei-Men­ge ist tat­säch­lich für vier der „Piz­zen“ gedacht und kommt eigent­lich recht dünn auf das Reis­pa­pier. Wenn du mehr davon magst, kannst du natür­lich auch eine grö­ße­re Men­ge dar­auf ver­tei­len. Solan­ge die Mas­se dann noch stockt, soll­te alles okay sein. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg