FrühstückSüßes

Vegane Toast-Rollups mit Trockenpflaumen-Schokofüllung

Vegane Toast-Rollups mit Trockenpflaumen-Schokofüllung

Ich bin immer wie­der mega hap­py, wenn sich aus einem ver­meint­lich weni­ger gesun­den Klas­si­ker ein tol­les, ober­le­cke­res Rezept zau­bern lässt. Heu­te gibt es vega­ne Toast-Rollups!

Und, oh ja! Unse­re lecke­ren Rol­lups gefüllt mit einer genia­len Creme aus saf­ti­gen kali­for­ni­schen Tro­cken­pflau­men und gutem Kakao­pul­ver, gewen­det in Kicher­erb­sen­mehl und aus­ge­ba­cken in fei­nem Kokos­öl sind eine Wucht. Ach quatsch. Die Wucht!

Aus den fei­nen Tro­cken­pflau­men lässt sich in Null­kom­ma­nix in der Küchen­ma­schi­ne eine bom­bas­ti­sche Pas­te zau­bern, die auch allein aufs Brot schon nom nom nom schmeckt.

Vegane Toast-Rollups mit Trockenpflaumen-Schokofüllung

Und nee, unse­re süßen Röll­chen sind über­haupt nicht auf­wen­dig. Die Voll­korn­toast­schei­ben sind in Win­des­ei­le platt­ge­rollt, befüllt, getunkt und gebra­ten, so dass sie beim Zeit­auf­wand sogar Pan­ca­kes locker schla­gen. Du kannst schließ­lich, je nach Pfan­nen­grö­ße, bis zu sechs Toast-Rol­lups gleich­zei­tig braten!

Der Duft ist wirk­lich betö­rend und ent­lockt noch jedem Mor­gen­muf­fel ein ver­schnarch­tes Lächeln, wol­len wir wetten?

Vegane Toast-Rollups mit Trockenpflaumen-Schokofüllung

Tro­cken­pflau­men. So die Bir­ken­stocks unter den Lebens­mit­teln. Vor ein paar Jah­ren vom Image her noch unge­fähr auf einem Level mit Häkel­deck­chen auf dem Kaf­fee­tisch, jetzt der hei­ße Scheiß!

Die saf­ti­gen Frücht­chen haben es aber auch in sich, ste­cken vol­ler gesun­der Bal­last­stof­fe, Vit­ami­ne und Mine­ra­li­en, schme­cken auch pur mega gut und sind rich­tig viel­sei­tig. Hast du schon unse­re Reis­nu­del-Bowl mit Pflau­men­sauce probiert?

Die Din­ger sind also ein echt schnie­kes Super­food, wel­ches sich zwi­schen Dat­teln, Fei­gen & Co. wirk­lich nicht ver­ste­cken muss!

Vegane Toast-Rollups mit Trockenpflaumen-Schokofüllung

Wir sna­cken sie auch ger­ne ein­fach mal zwi­schen­durch als Ener­gie­boos­ter in Kom­bi mit ein paar Man­deln oder – Ach­tung Geheim­tipp! – einem Klecks guter Erd­nuss­but­ter. Toll fin­den wir auch, dass getrock­ne­te Tro­cken­pflau­men einen rela­tiv nied­ri­gen gly­kämischen Index haben, was den Blut­zu­cker­spie­gel beim Sna­cken nicht in die Höhe treibt und somit Heiß­hun­ger­at­ta­cken vorbeugt.

Ach­te beim Toast bit­te unbe­dingt auf die Fri­sche, denn zu tro­cke­ner Toast lässt sich nicht mehr so gut aus­rol­len und zer­krü­melt leicht. Die Rol­lups schme­cken dann zwar immer noch genau­so gut, sind aber etwas umständ­li­cher zu han­deln und naja, sind wir mal ehr­lich, auch nicht mehr ganz so fotogen.

Fröh­li­ches Rollen!

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Zutaten für 6 Toast-Rollups

Drucken
Vor­be­rei­tung 10 Minu­ten
Zube­rei­tung 15 Minu­ten
Gesamt 25 Minu­ten

Für die Füllung

Außerdem

  1. Für die Fül­lung alle Zuta­ten in eine Küchen­ma­schi­ne geben und glatt pürieren.
  2. Toasträn­der abschnei­den und die Schei­ben dünn aus­rol­len. Mit jeweils etwa 1–2 EL Pflau­men-Scho­ko­pa­ste bestrei­chen und vor­sich­tig aufrollen.

  3. Kicher­erb­sen­mehl und Man­del­milch in einer fla­chen Schüs­sel glatt rühren.

  4. Röll­chen gleich­mä­ßig dar­in wen­den und in einer hei­ßen Pfan­ne mit Kokos­öl von allen Sei­ten bei mitt­le­rer Hit­ze braten.

  5. Mit Bee­ren und Hanf­sa­men top­pen und heiß servieren.

Tipps

Beson­ders lecker ist es auch, wenn du noch ein paar Bee­ren mit in die Rol­le legst!

Vegane Toast-Rollups mit Trockenpflaumen-Schokofüllung


Werbung! Dieser Beitrag wurde von Kalifornische Trockenpflaumen und Amaz!n Prunes unterstützt. Gesponserte Beiträge helfen uns dabei, regelmäßig neue Rezepte für unsere Leser zu kreieren, Inhalte spiegeln aber immer unsere eigene Meinung wider. Danke, Kalifornische Trockenpflaumen und Danke, dass du Produkte und Marken unterstützt, die Eat this! supporten.

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

10 Kommentare

  1. Haben das Rezept gera­de getes­tet. Irgend­wie kommt das Ver­hält­nis 120g Kichererbsenmehl/80ml Milch nicht zu der Kon­sis­tenz wie im Video. Hier ist defi­ni­tiv mehr Flüs­sig­keit nötig.
    Ins­ge­samt fin­de ich die Röll­chen zu unsüß, aber ein klei­ner Schuss Ahorn­si­rup macht das wie­der gut.

    Antworten
    1. Hi Chris!

      Das Men­gen­ver­hält­nis stimmt schon, aller­dings nimmt etwas älte­res Kicher­erb­sen­mehl weit­aus mehr Flüs­sig­keit auf, da das Zeug tat­säch­lich noch wei­ter austrocknet. 

      Und zum Zucker: Wir haben ja schon tau­send­fach geschrie­ben, dass wir stark mit Zucker spa­ren – man­chen schmeckt’s so, man­chen nicht, da muss man ein­fach nach dem eige­nen Geschmack gehen 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  2. Hi Nadi­ne,

    Eure Roll-ups sehen wirk­lich ver­dammt lecker aus. 💛🤤 Wuss­te noch gar nicht, dass es sowas über­haupt gibt. Aber jetzt werd ich die wohl dem­nächst mal sel­ber am Wochen­en­de zaubern. ✨
    Meinst du, man könn­te die Tro­cken­pflau­men auch durch Med­joul Dat­teln erset­zen? Oder wird das dann zu süß? 🤔

    Dan­ke auf jeden Fall für die Inspiration!
    Liebs­te Grüße,
    Romy

    In Love with Bliss – plan­ti­ful reci­pes nou­ris­hing body & soul 

    Antworten
    1. Hi Romy,

      vie­len Dank! Genau, die Dat­teln sind auf jeden Fall süßer als die leicht säu­er­li­chen Tro­cken­pflau­men 😉Aber das ist natür­lich Geschmackssache.

      Lie­ben Gruß,
      Nadine

      Antworten
  3. hal­lo lieblingsblogger 😉
    wir haben das rezept soeben getes­tet 🙂 ich war nicht ganz sicher, was ihr mit den hanf­sa­men vor­hat­tet, also habe ich sie (da es auf einem foto so aus­sieht) auf die röll­chen gestreut, kurz nach­dem ich sie in die pfan­ne gelegt hatte.
    der ers­te durch­gang war den test­essern nicht süß genug. ein schuss ahorn­si­rup über die röll­chen hat das wun­der­bar beho­ben. und für den ganz süßen schna­bel hab ich für die letz­ten 2 röll­chen ein­fach noch 2 tl zucker­rü­ben­si­rup in den teig gemischt.
    uns hat es mit bee­ren in der fül­lung bes­ser geschmeckt, weil der klei­ne fri­sche-kick das gan­ze her­vor­ra­gend abrundet.
    lie­ben dank für die­se pfif­fi­ge und schnel­le idee 🙂
    da der kicher­erbs­enteig ja recht neu­tral ist, könn­te ich mir auch eine herz­haf­te fül­lung gut vor­stel­len. evtl mit dem kräu­ter-veta von soya­nan­da und toma­ten- oder gurkenstückchen?
    son­ni­ge grüße
    caro

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Caro,

      genau, die Hanf­sa­men und Bee­ren kom­men zum Schluss ein­fach als Top­ping. Gera­de ergänzt, dan­ke dir! Ja, wie du weißt, mögen wir es ger­ne weni­ger süß, aber das ist ja zum Glück nie ein Pro­blem mit dem Nach­sü­ßen ☺️Schön, dass sie euch so gut geschmeckt haben, freut uns!

      Na kla­ro, die Rol­len las­sen sich natür­lich auch super herz­haft fül­len! Bestimmt mega lecker 🤗

      Vie­len Dank für dein Feed­back & lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  4. Das sieht ja mal wie­der super­le­cker aus! 🙂 Wie schön sommerlich!
    Lie­be Grüße,
    Ela

    Antworten
    1. Vie­len lie­ben Dank, lie­be Ela 🙂

      Antworten
    2. Hal­lo,
      ich wür­de mega ger­ne die­ses Rezept machen, habe aller­dings kei­ne Tro­cken­pflau­men da, kann ich die­se auch mit ande­ren Tro­cken­früch­ten ersetzen?
      Und eins noch, kann ich die Rol­lups nach dem Machen auch noch eine Wei­le im Ofen warmhalten?
      Lie­be Grüße

      Antworten
      1. Hi Lu,

        wir haben es noch nicht mit ande­ren Tro­cken­früch­ten getes­tet, aber prin­zi­pi­ell ja. Je nach Tro­cken­früch­te-Sor­te kann es sein, dass du noch etwas mehr Flüs­sig­keit hin­zu­ge­ben musst – ein­fach aus­pro­bie­ren. Das Warm­hal­ten im Ofen machen wir auch immer. 😉

        Lie­ben Gruß,
        Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.