#

Vegane Sommerrollen mit Erdnuss-Chili-Dip

Vegane Sommerrollen mit Erdnuss-Chili-Dip

Sind uns die Ideen aus­ge­gan­gen? Schon wie­der irgend­was ein­ge­roll­tes? Wir hat­ten doch erst die Hum­mus-Wraps.

Ja, stimmt schon, in unse­rer Küche gibt’s gra­de ein Rol­ler­der­by nach dem ande­ren und nein, für den fla­chen Witz ent­schul­di­ge ich mich genau­so­we­nig, wie dafür, dass wir dich heu­te schon wie­der zum Wrap-Batt­le auffordern.

Ein­ge­roll­tes ist doch wun­der­bar. Weil frisch, weil lecker, weil easy. Gera­de unse­re Som­mer­rol­len. Freun­de zu Besuch und kei­ne Lust, lan­ge in der Küche zu ste­hen? Kein The­ma, Reis­pa­pier in die Mit­te des Tischs, Reis­nu­deln, Gemü­se und ein paar Dip-Schä­len dazu und dann wird gewet­tet, wer die schöns­te Rol­le fabri­ziert. Oder die häss­lichs­te – auch lustig.

Aber hey, du kannst das Gan­ze Hap­pe­ning natür­lich auch von der Fine-Dining-Sei­te auf­zie­hen. Leg‘ die gezupf­ten Basilikum‑, Min­ze- oder Kori­an­der­blät­ter zuerst auf die Reis­pa­pier­blät­ter, dann die übri­ge Fül­lung drauf und ein­rol­len und schon hast du fan­cy-pant­sy Som­mer­rol­len mit ein­ge­bau­ter Deko.

Was ich damit sagen will: anything goes!

Du magst kei­nen Kori­an­der? Dann lass ihn weg. Du hast noch Gemü­se im Kühl­fach, das weg soll­te? Rein damit. Da du nur hei­ßes Was­ser für die Zube­rei­tung benö­tigst, sind unse­re Som­mer­rol­len sogar super für’s Cam­ping geeig­net und sogar für den Win­ter haben wir tol­le Rol­len mit ange­bra­te­nem Tofu.

Also pack‘ dir ein biss­chen Som­mer auf den Tel­ler und „roll gut“.

Vegane Sommerrollen mit Erdnuss-Chili-Dip

Zutaten für 16 Rollen

Drucken
Vor­be­rei­tung 10 Minu­ten
Zube­rei­tung 20 Minu­ten
Gesamt 30 Minu­ten

Für den Erdnuss-Chili-Dip

Zutaten für 16 Rollen

  • 200 g dün­ne Reisnudeln
  • 1/4 Salat­gur­ke
  • 1 Karot­te
  • 1/2 gel­be Paprika
  • 120 g Rot­kraut
  • 100 g Mung­boh­nen­spros­sen
  • 1/2 Bund Basi­li­kum
  • 1/2 Bund Min­ze
  • 1/2 Bund Kori­an­der
  • 16 Blatt Reis­pa­pier

Für den Dip

  1. Dat­teln mit 150 ml kochend-hei­ßem Was­ser über­gie­ßen, 10 Minu­ten ste­hen las­sen. Anschlie­ßend zusam­men mit den übri­gen Zuta­ten im Mixer oder High-Speed-Blen­der fein pürieren.

Für die Rollen

  1. Reis­nu­deln in eine Schüs­sel geben und mit kochen­dem Was­ser über­gie­ßen. 5 Minu­ten zie­hen las­sen, abgie­ßen und unter flie­ßen­dem, kal­tem Was­ser abschre­cken und gut abtrop­fen lassen.
  2. Salat­gur­ke längs vier­teln, Kern­ge­häu­se ent­fer­nen und zusam­men mit der Karot­te in fei­ne Stif­te schnei­den. Papri­ka und Rot­kraut eben­falls fein schneiden.
  3. Basilikum‑, Min­ze- und Kori­an­der­blät­ter zup­fen und kurz kalt abschrecken.
  4. Kal­tes Was­ser in eine aus­rei­chend gro­ße Scha­le geben, je ein Blatt Reis­pa­pier kurz ein­tau­chen und auf einen gro­ßen Tel­ler legen. Nach­ein­an­der mit Kräu­tern, Reis­nu­deln und Gemü­se füllen.
Vegane Sommerrollen mit Erdnuss-Chili-Dip

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt es, zu kochen, guten Kaffee, Chilis in allen Formen und Farben, Kameras und Objektive – hofft dabei, dass er das ganze Zeug auch zumindest einigermaßen angemessen bedienen kann –, hat nie genügend Messer, sitzt gerne auf dem Mountainbike und hört dabei Metal.

58 Kommentare

  1. End­lich fand das mit­ge­brach­te Reis­pa­pier aus Viet­nam Ver­wen­dung! Zum ers­ten mal gemacht (aber mehr­mals in Viet­nam geges­sen ;)). In Viet­nam war die Erd­nuss­sauce stets etwas dicker und dadurch leich­ter zu por­tio­nie­ren (tropf­frei). Womit könn­te man es hin­krie­gen? Mei­ne Blät­ter waren nur 16 cm groß (eine Her­aus­for­de­rung für Begin­ner, war­mes Was­ser wirkt schnel­ler als kal­tes, soll­te die Tak­lung es zulas­sen). Nach­her habe ich nach den Bil­dern von Som­mer­rol­len aus Viet­nam gesucht und habe fol­gen­des abge­schaut: Alle Grün­zeugs kann man dazu ser­vie­ren, so dass nur Nudel und Gemü­se ein­ge­ar­bei­tet wer­den. Viel­leicht wird es dadurch ein­fa­cher? Noch ver­miss­te ich eine bestimm­te Kräu­ter­art, die nach Hus­ten­saft ein wenig schmeckt. Wisst Ihr viel­leicht, wie sie heißt? Vie­len herz­li­chen Dank für ein tol­les Rezept!

    Antworten
    1. Die Kon­sis­tenz der Sau­ce kommt natür­lich auch stark auf die dei­nes Erd­nuss­mus an. Wir haben gera­de ein Glas geöff­net, bei dem uns das gute Zeug regel­recht entgegenläuft. 🙈

      Du könn­test „viet­na­me­si­schen Kori­an­der“ mei­nen. Der wird häu­fig auch als „viet­na­me­si­sche Min­ze“ bezeich­net, hat geschmack­lich auch so ein biss­chen was von bei­dem, dei­ne Beschrei­bung trifft aber ziem­lich genau auf den recht star­ken, etwas äthe­risch-schar­fen Geschmack zu. Wir hat­ten mal eine Pflan­ze, die bei uns aber nach kür­zes­ter Zeit auf­ge­ge­ben hat – ist lei­der so ein biss­chen schwie­rig zu kul­ti­vie­ren, da sie hohe Hit­ze und Feuch­tig­keit mag.

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
    2. Ich glaub, mit dem Hus­ten­saft meinst du viel­leicht Thai-Basi­li­kum. Das hat die­sen gewis­sen Anis­ge­schmack, mein abso­lu­tes Lieb­lings­kraut in Sommerrollen 🙂

      Antworten
      1. Könn­te auch gut sein, das war mir wahr­schein­lich zu naheliegend. 😅

  2. Heu­te aus­pro­biert! Die Erd­nuss­sauce ist ein Gedicht! Pro­biert es unbe­dingt aus.

    Antworten
  3. Die Sau­ce ist der Wahn­sinn! Hab lan­ge nach einer guten für Som­mer­rol­len gesucht und bin hier end­lich fün­dig gewor­den. Ich mixe immer noch etwas fri­schen oder gemah­le­nen Ing­wer dazu.. köst­lich! Die Som­mer­rol­len sind natür­lich auch super aber da vari­ie­re ich mit den Zuta­ten doch schon immer stark rum und die schme­cken mit der rich­ti­gen Sau­ce ja sowie­so fast immer 🙂
    Dan­ke für das Rezept!

    Antworten
    1. Tau­send Dank lie­be Jas­min, freut uns rie­sig! ❤️

      Antworten
  4. Ich habe ges­tern 30 Stück für eine Geburts­tags­fei­er gemacht: end­geil, die Din­ger gin­gen weg wie war­me Sem­meln! Ich habe die Reis­nu­del­plat­ten von Bam­boo Gar­den benutzt, die man im Stan­dard-Asia-Regal von Rewe, Ede­ka & Co. fin­det. Ich war erst irri­tiert, weil auf der Packung „für Früh­lings­rol­len“ drauf­steht, aber die waren perfekt.

    Antworten
    1. Hal­lo lie­ber Timo,

      wow, 30 Stück! Bist eingestellt. 😆
      Im Ernst: Freut uns mega. Tau­send Dank!

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  5. was ist sri­racha und wo bekomm ich das ?

    Antworten
    1. Den Link zur schar­fen Sau­ce fin­dest du in der Zuta­ten­lis­te! Sri­racha fin­dest du aber auch in jedem gut sor­tier­ten Asi­a­laden und manch­mal auch im Supermarkt.

      Antworten
  6. Schon gefühl­te 100x gemacht und noch kei­nen Kom­men­tar hinterlassen 😱 

    Ich kann nur sagen, wer die­se Som­mer­rol­len nicht kennt, ver­passt rich­tig was! Ich liiiiiie­be sie (und mei­ne omni­vo­re Freun­din ver­langt in regel­mä­ßi­gen Abstän­den immer danach).
    Die Kom­bi mit Rot­kraut ist ein­fach eine Geschmacksexplosion. 🤤🤤🤤

    Und der Erd­nuss­dip… kaum in Wor­te zu fassen! 

    Und das bes­te, wenn man sei­ne Figur im Auge behal­ten will, lässt sich dies per­fekt mit die­sem Rezept vereinbaren. 

    Vie­len lie­ben Dank dass ihr das mit uns teilt! ❤️

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Sarah,

      ah super, das freut uns echt rie­sig. Dan­ke dir für das lie­be Feedback!

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  7. Kreisch, wo ist das Rezept hin???

    Antworten
    1. Wie meinst du? Ich sehe (glück­li­cher­wei­se) alles, wie es sein soll 🤔

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
      1. Lie­ber Jörg, bei mir fehlt es auch. Direkt nach dem ers­ten Foto der lecke­ren Rol­len sind die But­tons zum Tei­len und dein Bild­chen. Der gesam­te Inhalt des Arti­kels inkl. Rezept ist nicht sicht­bar (auch kein wei­ßer Platzhalter).

      2. Oh no! Tech­ni­scher Feh­ler (natür­lich an einem Sonn­tag). Sor­ry dafür, soll­te nun wie­der sicht­bar sein 🙇‍♂️

  8. Gei­les Rezept. Der Dip ist ganz gro­ße Klas­se! Die Rol­len las­sen sich belie­big mit ver­schie­de­nen Gemü­se-/Frucht-Arten kom­bi­nie­ren. Vie­len Dank für das tol­le Rezept.
    Am liebs­ten ser­vie­re ich die Zuta­ten schön her­ge­rich­tet ein­zeln mit einer gro­ßen Schüs­sel Was­ser, so dass jeder sich sei­ne eige­nen Rol­len beim Essen dre­hen kann. Macht total Spaß.

    Eine Fra­ge: Meint ihr wirk­lich ech­te Soja-Spros­sen oder sind hier klas­sisch die Mung-Spros­sen gemeint?

    Lie­be Grüße
    Marvin

    Antworten
    1. Hey Mar­vin!

      Hier sind die klas­si­schen Mung-Spros­sen gemeint, aber naja, „Soja­spros­sen“ hat sich eben ein­ge­bür­gert und sogar Wiki­pe­dia erklärt die Bezeich­nungs­ver­hun­zung, also schlie­ßen wir uns an, sonst weiß ja kei­ner, von was wir reden 🤷‍♂️

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  9. Ich LIEBE die­sen Dip!! Die Rol­len nach­tür­lich auch, aber der Dip ist mega!
    Mitt­ler­wei­le ver­dün­ne ich ihn mit etwas Öl und Essig und nut­ze ihn als Salatdressing.
    Wenn ihr das noch nicht aus­pro­biert habt tut es! 🙂
    Vie­len Dank für die vie­len tol­len Rezepte

    Antworten
    1. Hi Ste­phi,

      vie­len Dank, das freut uns! Oh ja, wir benut­zen ihn auch total ger­ne als Dres­sing für Glas- oder Reis­nu­del­sa­lat! Aber natür­lich auch per­fekt für Gur­ken- oder grü­nen Salat 🤗

      Lie­ben Gruß,
      Nadine

      Antworten
  10. Hal­lo ihr Lieben, 

    ich oute mich nun als blu­ti­ger Anfänger… 😉

    Ich kann kochen und bis­her „düns­te­te“ ich Gemü­se immer im Vor­feld immer etwas (al dente). 

    Und DAS muss man bei den Rol­len nicht mehr machen?

    Ich ver­las­se hier­mit mein bis­her siche­res, mir bekann­tes Ter­rain und bin wohl mit einer „ver­meint­li­chen“ leich­ten Koch­an­ge­le­gen­heit etwas überfordert.…

    Dan­ke für Eure tol­len Rezepte. 

    Gruß aus dem Nordschwarzwald

    Car­men

    Antworten
    1. Hey Car­men,

      ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob ich dei­ne Fra­ge rich­tig ver­ste­he, aber nein, du musst das Gemü­se für fri­sche Som­mer­rol­len nicht düns­ten, denn wir möch­ten da ja viel kna­cki­ge Roh­kost drin haben. Die Din­ger sind ja so eine Art von Salat in Wrap-Form 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  11. Die sehen groß­ar­tig und ich wür­de sie so ger­ne für einen gemütlc­jen abend mit Freun­den vorbereiten.bisher hab ich som­mer­rol­len aber nur immer ganz fri­scv am tisch zube­rei­tet und direkt gegessen.kann man die gut vorbereiten,oder trock­net das reis­pa­pier dann zu sehr aus?oder pap­pen sie aug einem tel­ler alle zusam­men?🤔 Viel­leicht könnt ihr mir von eurer Erfah­rung berichten…
    Lie­be Grü­ße. Feli

    Antworten
    1. Hey Feli!

      Also ewig im Vor­aus soll­test du die Rol­len nicht zube­rei­ten, aber so ein wenig hal­ten sie im Kühl­schrank schon durch. Vor allem, wenn du sie vor­her mit einem leicht ange­feuch­te­ten Tuch abdeckst 🙂

      Viel Spaß auf jeden Fall und guten Appetit

      Antworten
  12. ok, war viel­leicht etwas blöd aus­ge­drückt. Für UNS sind sie nicht so außer­ge­wöhn­lich. Aber für mei­nen Mann schon:) Dat­teln, Erd­nuss­but­ter, Reis­pa­pier .… so etwas gibt es nor­ma­ler­wei­se nicht in sei­nem Spei­se­plan. Aber stimmt schon. Ein Reis­ge­richt mit etwas Rot­kraut und Möh­ren, dürf­te sich dem­nach nicht so „außer­ge­wöhn­lich“ anhören 🙂

    Antworten
  13. mmmh das sieht wirk­lich sehr lecker aus. Mal schau­en wie ich das unter einem Hut brin­gen kann. Für sol­che außer­ge­wöhn­li­che Zuta­ten ist mein Mann nicht immer zu haben. Auf jeden Fall wer­de ich das mal aus­pro­bie­ren 🙂 Ich freue mich schon darauf.

    Antworten
    1. Wel­che „außer­ge­wöhn­li­chen“ Zuta­ten meinst du? Das Reis­pa­pier? Ein­fach erklä­ren, was es ist. Ein­fach Reis, dann sind die meis­ten doch interessiert 🙂

      Antworten
  14. Der Erd­nuss­dip mit 100ml mehr Was­ser und einem guten Schuß Essig ist ein fei­nes Dres­sing für einen asia­ti­schen Kraut­sa­lat mit Chi­na­kohl, Früh­kraut und roten Papri­ka in feins­te Strei­fen, Kori­an­der (wer mag,für mei­nen Schatz ohne), Möh­ren­ras­pel und wenig Jungzwiebel.

    Antworten
    1. Oh, das klingt wirk­lich super­le­cker. Wir machen ab und zu ein Erd­nuss­dres­sing, aber dei­ne Zusam­men­stel­lung lässt uns das Was­ser im Mund zusammenlaufen 🤤

      Antworten
  15. Mmm­mh, vie­len Dank für das Rezept. Ich habe das ers­te mal som­mer­rol­len geges­sen und bin ganz begeis­tert. Auch die Sau­ce schmeckt klas­se! Ich freue mich schon auf eure ande­ren Rezepte ?

    Antworten
    1. Das freut uns lie­be Stef­fi! Tau­send Dank ❤️

      Lie­ber Gruß
      Nadine

      Antworten
  16. jam Die Erd­nuß­sauce klingt total lecker mit dat­teln! das ist was neu­es ich ver­wen­de sonst Agavensirup:-)
    Ich lie­be euren Blog! macht wei­ter so!!!

    Antworten
    1. Vie­len Dank lie­be Ali­ce, freu­en wir uns total ☺️ ❤️

      Antworten
  17. Fan­tas­tisch! !! Vor allem die Sau­ce ist ein Hit.

    Antworten
    1. Das freut uns lie­be Sarah! Vie­len lie­ben Dank ☺️

      Antworten
  18. Hal­lo ihr Lieben,

    euren Erd­nuss-Chi­li-Dip wird ich ganz bald aus­pro­bie­ren (Som­mer­rol­len sind bei mir ein Dau­er­bren­ner). Ich habe aller­dings ein Brett vorm Kopf. Kommt das Ein­weich­was­ser der Dat­teln mit in den Food Pro­ces­sor? Bit­te nicht lachen. 😉

    Vie­le Grü­ße und macht immer wei­ter so. 🙂

    Lisa

    Antworten
    1. Hej lie­be Lisa,

      genau, die Dat­teln wer­den zusam­men mit den 150 ml Ein­weich­was­ser püriert ☺️ Ist tat­säch­lich nicht klar von uns aus­ge­drückt, alles gut! ?

      Lie­ber Gruß & viel Spaß beim Köcheln
      Nadine

      Antworten
  19. Oh ich lie­be Sum­mer­rolls! Lei­der wer­den sie bei mir immer sehr kleb­rig. Hast du einen Tipp dafür? Eure Food­fo­to­gra­phie, sowie die Ani­ma­tio­nen sind top!

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Anna,

      vie­len Dank!? Wie weichst du denn das Reis­pa­pier ein? Wir hal­ten es meist nur unter flie­ßen­des Was­ser und los geht’s – dann wird’s nicht klebrig ?

      Lie­ber Gruß
      Nadine

      Antworten
    2. Okay, dann pro­bier ich das mal aus. Ich nimm immer einen Sup­pen­tel­ler voll Was­ser und wei­che sie da (wirk­lich) kurz ein. Dan­ke dir 🙂

      Antworten
      1. Hej Anna,

        klappt bei uns immer super so ? Gutes Gelingen!

        Lie­ber Gruß
        Nadine

  20. Hi,

    hab die Rol­len eben aus­pro­biert und sie sind ein­fach HAMMER lecker!
    Vie­len Dank für das tol­le Rezept!

    LG
    Rike

    Antworten
    1. Yay! Vie­len Dank lie­be Rike! 🙂

      Lie­ber Gruß
      Nadine

      Antworten
    1. Dan­ke dir! ?

      Antworten
  21. Puh, das sieht ja mal wie­der köst­lich aus! Da läuft einem schon beim Anse­hen das Was­ser nur so im Mun­de zusam­men. Vor allem bei solch einem Erd­nuss-Fan wie mir, kann ja kaum genug von der lecke­ren Erd­nuss­but­ter krie­gen. Da kommt mir die­ser Erd­nuss-Chi­li-Dip sehr gelegen.
    Muss ich gleich mal die Tage aus­pro­bie­ren, auch wenn es eurem Ergeb­nis wohl nicht mal annä­hernd gleich­kom­men wird. 😀 Wobei das auch nie das Ziel sein soll­te, sonst ist man am Ende doch immer enttäuscht… 😀
    Also ger­ne mehr sol­cher Rezep­te in Zukunft!

    Grü­ße
    Frank

    Antworten
    1. Vie­len Dank Frank ? Das hören wir natür­lich gerne!

      Lie­be Grü­ße & viel Spaß!
      Nadine

      Antworten
  22. Lie­be Nadine,

    das Rezept wur­de ges­tern direkt aus­pro­biert!!! Lecker und mein Mann (noch nicht Voll­zeit­ve­ga­ner) war total begeistert ?
    Mei­ne Toch­ter (10) eben­falls Fan Eurer Rezep­te hat dies Gericht zum neu­en Fami­li­en-Lieb­lings­ge­richt erklärt, aller­dings sicher nur solan­ge bis wir das nächs­te Rezept von Euch tes­ten werden?
    Jedoch wer­den wir noch alle das Rol­len üben. Das hat so gar nicht geklappt ??

    Lie­be Grüße
    Anke

    Antworten
    1. Lie­be Anke,

      ach super, das freut uns total! ☺️ Wow, gleich ein Fami­li­en-Lieb­lings­ge­richt! So süß, dan­ke ihr Lie­ben! ? Das Rol­len geht beim zwei­ten Mal schon ein­fa­cher – ihr wer­det bestimmt noch zu Rollprofis ?

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  23. Wow, sieht das gut aus. Letz­tes Jahr habe ich mich zum ers­ten Mal an Som­mer­rol­len her­an­ge­wagt. Lei­der was das Rei­se­pa­pier so gar nicht mein Geschmack. Aber viel­leicht soll­te ich einen zwei­ten Ver­such wagen… oder die Fül­lung in Salat­blät­ter wickeln : )

    Es grüßt die Billa

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Billa,

      lie­ben Dank! ? Eigent­lich ist das Reis­pa­pier an sich ja irgend­wie ganz geschmacks­neu­tral oder war’s viel­leicht die Kon­sis­tenz? Ja, pro­bier‘ doch noch mal! Genau, in Salat­blät­ter gewi­ckelt schmeckt’s auch grandios ?

      Lie­be Grü­ße & viel Spaß beim Rollen!
      Nadine

      Antworten
  24. Lecker! Mal eine Fra­ge: Ihr gebt Erd­nuss­but­ter an, ver­linkt aber auf Ernuss­muss. Das ist doch ein Unter­schied oder nicht? LG Sonja.

    Antworten
    1. Hi Son­ja,

      für das Rezept macht es in die­sem Fall kei­nen Unter­schied ? Aber gene­rell ist Erd­nuss­but­ter von der Kon­sis­tenz her fes­ter und ent­hält manch­mal Zusät­ze wie Süßungs­mit­tel oder Salz, Erd­nuss­mus ist dage­gen meist etwas cre­mi­ger bzw. flüs­si­ger und ent­hält in Bio-Qua­li­tät meist kei­ner­lei Zusätze.

      Lie­ber Gruß
      Nadine

      Antworten
      1. Hey ihr lieben

        Unser Ein­stieg ins vega­ne Leben hät­te nicht bes­ser lau­fen kön­nen – dank EUCH!

        Jedes Rezept von Euch war bis­her ein­fach ein Voll­tref­fer! Die­se Som­mer­rol­len sind so wit­zig, ein­fach und wan­del­bar, die wer­den bei uns jetzt öfter auf den Tisch kom­men. Der Dip dazu ist ein Traum.

        Wir essen so span­nend und abwechs­lungs­reich wie noch nie! 

        Macht bit­te genau wei­ter so!

        Alles Lie­be
        Sandra

      2. Hi San­dra,

        klas­se, das freut uns rie­sig. Lus­ti­ger Zufall: Bei uns gab es ges­tern seit einer gefühl­ten Ewig­keit auch mal wie­der „Som­mer­rol­len“. Telepathie? 😆

        Lie­be Grüße
        Jörg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.