#

Vegane Salted Caramel-Eiscreme

Vega­nes Eis kann unglaub­lich lecker sein. Und ich rede jetzt hier nicht nur von mei­ner heiß gelieb­ten Nice­cream, die sich zum Glück wahn­sin­nig ein­fach, blitz­schnell und in sämt­li­chen Geschmacks­rich­tun­gen zube­rei­ten lässt.

Die­se setzt näm­lich dum­mer­wei­se vor­aus, dass man zumin­dest ein klit­ze­klei­nes biss­chen auf Bana­nen steht. Na gut, zusam­men mit Him­bee­re oder ande­ren inten­si­ve­ren Geschmä­ckern ver­liert der Bana­nen­ge­schmack defi­ni­tiv sei­ne süße Domi­nanz. Aber trotz­dem: Ein biss­chen von dem gel­ben, gebo­ge­nen Ding schmeckt man immer heraus.

Dass sich „nor­ma­les Eis“, wie unse­re sah­ni­ge, zart­schmel­zen­de, süße und leicht sal­zi­ge Sal­ted Cara­mel-Eis­creme auch in vega­ner Ver­si­on per­fekt zube­rei­ten lässt, haben wir zum Glück schon ein paar Mal in klei­nen, guten Eis­ma­nu­fak­tu­ren erfah­ren dür­fen (von denen es ein­fach zu weni­ge gibt!). Genau­so wie bei her­kömm­li­cher Eis­creme kommt es näm­lich ein­fach auf die Qua­li­tät der Grund­zu­ta­ten und selbst­ver­ständ­lich die rich­ti­ge Rezep­tur an.

Und bei Eis auf jeden Fall auch auf das geeig­ne­te Equip­ment! Um rich­tig cre­mi­ges und zu Kugeln form­ba­res Eis auch ohne Bana­ne zu machen, brauchst du ein­fach eine Eismaschine.

Isso #sor­rynot­sor­ry! Hast du schon mal tol­le Waf­feln ohne Waf­fel­ei­sen gemacht? Da kannst du einen Tag lang noch so flei­ßig dei­ne Eis­mas­se im Zwan­zig-Minu­ten-Takt rüh­ren, per­fekt wird das nicht. Und außer­dem: Ain’t nobo­dy got time for that!

Bevor du aber jetzt den Kopf hän­gen lässt und mit einem gemur­mel­ten: „Ich hab aber doch kei­nen Platz dafür“ von dan­nen zie­hen möch­test, lies erst­mal bit­te wei­ter. Das Pro­blem ken­nen wir doch auch! In unse­rer klei­nen Stadt­kü­che ist jedes Plätz­chen akri­bisch ver­plant und muss sinn­voll genutzt werden.

Die gute Nach­richt: unse­re Freun­de von WMF haben mit­ge­dacht und für alle Platz­spa­rer und urba­nen Küchen­be­sit­zer die Serie WMF KÜCHEN­mi­nis® ins Küchen­ge­rä­te­ren­nen geschickt.

Die­se KÜCHEN­mi­nis wie unser WMF KÜCHEN­mi­nis® Raclette für zwei, der WMF KÜCHEN­mi­nis® Reis­ko­cher, zu dem du bald auch ein Spe­cial auf dem Blog fin­dest, und die WMF KÜCHEN­mi­nis® Eis­ma­schi­ne 3in1 sind um ein viel­fa­ches klei­ner als ihre gro­ßen Geschwister.

Die Eis­ma­schi­ne misst gera­de mal knap­pe 18 x 20 cm und passt damit noch in jedes freie Eck­chen dei­ner klei­nen Küche. Und dabei sieht die Gute auch noch recht schnie­ke aus.

Und mal ehr­lich: Ver­schwin­det ein grö­ße­res Eis-Unge­tüm erst mal irgend­wo in der hin­ters­ten Ecke im Küchen­schrank oder – noch viel schlim­mer – zusam­men mit dem Fünf­zig­tei­li­gen-Weih­nachts-Raclette-Set im Kel­ler, wird die Aus­sicht auf selbst gemach­tes Eis ver­schwin­dend gering.

Wenn die Eis­lust zuschlägt, soll­te der Hel­fer schon in Reich­wei­te parat ste­hen. Denn die eigent­li­che Zube­rei­tung ist wirk­lich kin­der­leicht und in Rekord­zeit über die Büh­ne gebracht. Bis die unter dem Raclette-Set begra­be­ne gro­ße Eis­ma­schi­ne aus den Untie­fen des Kel­lers geholt, ent­staubt und auf­ge­baut ist, haben wir schon je drei Kugeln intus und die Mini-Maschi­ne geputzt und aufgeräumt.

Dich tren­nen vom all­täg­li­chen Eis­schla­raf­fen­land eigent­lich nur noch die Küh­lung des Gefrier­be­häl­ters, der im bes­ten Fall sowie­so immer im TK-Fach auf sei­nen schnel­len Ein­satz war­tet, und ein Druck aufs Startknöpfchen.

Die Rezep­te dazu lie­fern wir! Los geht’s mit unse­rer geni­al-cre­mi­gen Sal­ted Cara­mel-Eis­creme in gesün­de­rer Vari­an­te. Der Clou ist das unver­schämt lecke­re Dat­tel­ka­ra­mell, das nicht nur schnel­ler gemacht ist, als ech­tes Kara­mell, son­dern auch um eini­ges gesün­der ist. Der Geschmack in Ver­bin­dung mit einem Hauch Meer­salz ist zum Rein­le­gen gut – wir waren hin und weg. Das Gan­ze schick ser­viert in einer vega­nen Waf­fel – so wer­den vega­ne Eis­träu­me wahr!

Aber ganz ehr­lich, hast du erst mal los­ge­legt, wirst du ganz schnell selbst zum Gela­tie­re!

Die Zuta­ten für cre­mi­ges, vega­nes Eis sind über­schau­bar. Trotz­dem schwö­ren wir auf zwei Zuta­ten, damit die Kon­sis­tenz stimmt. Ein Hauch der bei­den natür­li­chen Ver­di­ckungs­mit­tel Tapio­ka­stär­ke und Xan­than wir­ken Wun­der und hal­ten nach der Anschaf­fung für vie­le, vie­le Kugeln Eis.

Der zwei­te tol­le Vor­teil der klei­nen WMF Eis­ma­schi­ne 3in1 ist, dank der Grö­ße, das rela­tiv gerin­ge Fas­sungs­ver­mö­gen von maxi­mal 300 ml. Die per­fek­te Men­ge für einen Sin­gle- oder Zwei-Per­so­nen­haus­halt. So muss man nicht gleich Unmen­gen an Eis pro­du­zie­ren und kann ganz schnell wie­der neue Sor­ten pro­bie­ren. Perfekt!

Trotz der klei­nen Grö­ße, gibt die Mini-Eis­ma­schi­ne mit ihren 12 Watt aber alles und pro­du­ziert mit dem rotie­ren­den Rüh­rer, ganz wie „’ne Gro­ße“, brav und lei­se cre­migs­tes Eis, Fro­zen Joghurt oder lecke­re Sorbets.

Unse­re Lis­te der Wunscheis­sor­ten ist schon ziem­lich lang, aber schreib uns doch ger­ne in die Kom­men­ta­re, wel­che Eis­sor­te auf kei­nen Fall feh­len darf!

Also von mir aus kann der Som­mer kom­men, yay! Wie sieht’s bei dir aus? Bock auf Eis?

Zutaten für 450 g

Drucken
Vor­be­rei­tung 10 Minu­ten
Zube­rei­tung 20 Minu­ten
Gesamt 30 Minu­ten

Für das gesalzene Dattelkaramell

  1. Gefrier­be­häl­ter der Eis­ma­schi­ne über Nacht im Tief­küh­ler kaltstellen.
  2. Cas­hew­ker­ne und Dat­teln sepa­rat eine Stun­de in war­men Was­ser ein­wei­chen. Anschlie­ßend das Was­ser abgießen.
  3. Cas­hew­ker­ne zusam­men mit Soja­sah­ne, Soja­milch, Aga­ven­dick­saft und Vanil­le­ex­trakt in einem High-Speed-Blen­der glatt mixen.

  4. Tapio­ka­stär­ke mit 1 EL Soja­milch glatt rühren.
  5. Cas­hew-Sah­ne­mix in einen Topf geben und unter Rüh­ren auf­ko­chen. Tapio­ka­stär­ke unter­rüh­ren und eine hal­be Minu­te unter Rüh­ren bei nied­ri­ger bis mitt­le­rer Hit­ze köcheln las­sen. Vom Herd neh­men und Xan­than gut unterrühren.
  6. Die Mas­se min­des­tens eine Stun­de im Kühl­schrank kaltstellen.
  7. Eis­ma­schi­ne auf 20 Minu­ten ein­stel­len und Eis­mas­se bei lau­fen­dem Rüh­rer einfüllen.
  8. Wäh­rend­des­sen Dat­teln zusam­men mit 30 ml des Ein­weich­was­sers glattpü­rie­ren. Anschlie­ßend Meer­salz unterrühren.
  9. Dat­tel­ka­ra­mell unter die fer­ti­ge Eis­creme rühren.
  10. Anschlie­ßend sofort ser­vie­ren oder im Gefrier­be­häl­ter mit Deckel im Tief­küh­ler aufbewahren.

Tipps

Das Rezept funk­tio­niert anstel­le von Soja­milch und ‑sah­ne auch super mit Kokos­milch und unser Leser Armin hat expe­ri­men­tiert und fest­ge­stellt, dass das Rezept auch super mit Guar­kern­mehl funktioniert.

 


Werbung! Dieser Beitrag wurde von WMF Group GmbH unterstützt. Gesponserte Beiträge helfen uns dabei, regelmäßig neue Rezepte für unsere Leser zu kreieren, Inhalte spiegeln aber immer unsere eigene Meinung wider. Danke, WMF und Danke, dass du Produkte und Marken unterstützt, die Eat this! supporten.

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

36 Kommentare

  1. Hal­lo,

    ich bin über euer Rezept gestol­pert und es hat mich angemacht 😋.

    Jetzt geht es mir um die Zura­ten, die ich wohl bestel­len muss. Über Tapio­ka­stär­ke war ja bereits die Rede. Aber wie ist es mit Xan­than. So, wie das ver­ste­he ist das auch ein Bin­de­mit­tel und Tapio­ka­stär­ke doch auch. Wozu dann beides?

    Viel­leicht könn­tet Ihr mir das erklären?

    Lie­be Grüße
    Annette

    Antworten
    1. Hi Annet­te,

      eigent­lich ganz ein­fach: unter­schied­li­che Ver­di­ckungs­mit­tel haben auch unter­schied­li­che Eigen­schaf­ten. Xan­than geliert und sorgt für den Schmelz, die Stär­ke erst­mal mehr für den Halt. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  2. Super tol­les Rezept! Wir haben damit unse­re Kit­chen­Aid Eis­ma­schi­ne eingeweiht.
    Statt dem Dat­tel­ka­ra­mell haben wir Ore­os in die Mas­se gekrü­melt – mega gut 🙂

    Antworten
    1. Uuuh, das klingt auch super. Dan­ke für die Idee!

      Antworten
  3. Hal­lo Nadine,
    vie­len Dank für das tol­le Rezept.
    Auch wenn man die Tapio­ka­stär­ke (wie oben bereits kom­men­tiert) nicht gut ersetz­ten kann, wisst ihr, ob man auch mit Mais­stär­ke Erfolg haben kann?
    In eurem After Eight Eis­creme Rezept habt ihr die Stär­ke in die köcheln­de Mas­se unter­ge­rührt, dann die Mas­se vom Herd genom­men und om Herd neh­men und dann Xan­than UND Johan­nis­brot­kern­mehl untergerührt.
    Es soll­te nichts dage­gen spre­chen auch bei die­sem Rezept zusätz­lich Johan­nis­brot­kern­mehl und das sel­be Mischungs­ver­hält­nis ( ½ EL Tapio­ka­stär­ke, 1 TL Johan­nis­brot­kern­mehl und ¾ TL Xan­than ) wie beim After Eight Eis­creme Rezept zu ver­wen­den, oder? 

    Vie­le Grü­ße und lie­ben Dank im Voraus!
    Sophie

    Antworten
    1. Hi Sophie,

      dan­ke dir! Das haben wir nicht aus­pro­biert, aber ich habe schon recher­chiert, dass es wohl mit Mais­stär­ke nicht so eine tol­le Kon­sis­tenz bekommt wie mit den ande­ren Zuta­ten. Am Ver­öf­fent­li­chungs­tag vom After-Eight-Eis hat­te mich der hal­be Hit­schlag ereilt und ich habe bei den Zuta­ten die fal­schen Men­gen­an­ga­ben abge­tippt! Ist aber alles schon ange­passt. Viel Spaß beim Ausprobieren! 🍦

      Liebst,
      Nadine

      Antworten
  4. Klei­ne Fra­ge: Meint Ihr, dass man Gua­kern­mehl auch anstel­le von Xan­than, anstel­le von Tapio­ca oder anstel­le die­ser bei­den Zuta­ten neh­men kann? Vie­len Dank!

    Antworten
    1. Hey!

      Check‘ bit­te mal die Noti­zen unter dem Rezept. 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  5. Hal­lo ihr Beiden,
    Habe mir die­sen Som­mer ENDLICH die Eis­ma­schi­ne ange­schafft. Per­fekt für die Studentenküche 😉
    Das Eis ist toll gewor­den! So lecker, dass die 2 Por­tio­nen dann aus­ver­se­hen doch hin­ter­ein­an­der weg­ge­schleckt waren 😅

    Ich hof­fe auf noch mehr Eis­re­zep­te von euch!

    Antworten
    1. Ups! 😅

      Super, freut uns rie­sig. Tau­send Dank für das lie­be Feed­back und Eis gibt’s dem­nächst wie­der auf dem Blog. 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  6. Hal­lo noch ein­mal! Also mein Eis ist fer­tig = das Perl Sago habe ich im Hoxh­leis­tungs­mi­xer super klein bekom­men. An Stel­le von Soja­Sah­ne habe ich Leha Schlag­fix genom­men – da ist der Fett­ge­halt ähn­lich; und Cas­hew Milch. Das Eis ist super cre­mig und wirk­lich lecker. Das Dat­tel­ka­ra­mell ist nun so gar nicht Meins, obwohl ich Dat­teln eigent­lich mag – aber das ist ja bekannt­lich Geschmacks­sa­che. Alles in Allem kann ich das Rezept wei­ter emp­feh­len und dan­ke euch für die Tex­tur und Tipps. 👋 Grü­ße, Dorojaja

    Antworten
    1. Super, freut uns, dass es geklappt hat. Lie­ben Dank für das Feedback! 🙂

      Antworten
  7. Hal­lo
    Ich möch­te spon­tan das Rezept aus­pro­bie­ren. Aber ich habe kei­ne Tapio­ka Stär­ke (nur Tapio­ka Sirup = zum Süßen) im Haus. Habt Ihr eine Alter­na­ti­ve für mich? 🤔🤔🤔
    Und als Soja Sah­ne Ersatz woll­te ich Man­del Cui­sine neh­men. Meint ihr, das es funktioniert?🤔
    Grü­ße Dorojaja

    Antworten
    1. Hej Doro­ja­ja,

      die Tapio­ka­stär­ke gibt dem Eis auf jeden Fall einer fes­te­re und bes­se­re Kon­sis­tenz. Lei­der gibt es dann nicht wirk­lich eine tol­le Alter­na­ti­ve. Mit Man­del­cui­sine soll­te es eigent­lich auch funk­tio­nie­ren, am bes­ten ver­gleichst du mal den Fett­ge­halt der Pro­duk­te. Für cre­mi­ges Eis, soll­te es nicht zu „light“ sein 😉

      Lie­ben Gruß,
      Nadine

      Antworten
      1. Dan­ke Nadine
        Ich habe Tapio­ka­stär­ke gefun­den (=wuß­te nicht, dass das Perl Sago ist). Ich wer­de es mal in mei­ner Vari­an­te pro­bie­ren und berich­te dann.
        Lie­be Grü­ße und drückt mir bit­te die Dau­men, dass es so funktioniert 😉

      2. Hi Doro!

        Perl­sa­go ist aller­dings nur ein Pro­dukt aus Tapio­ka­stär­ke und eben, wie es der Name schon sagt, in Per­len­form bzw. in Kügel­chen. Mit einer sehr guten Müh­le bekommst du die Per­len zwar auch klein, aber ver­mut­lich nicht fein genug.

        Lie­be Grüße
        Jörg

  8. Hal­lo:)
    Habe es gera­de aus­pro­biert und hat­te das Pro­blem, dass das Eis nicht fest gewor­den ist (lag den­ke ich an mei­ner Unge­duld, denn ich hab den Behäl­ter nur 3 Stun­den als über Nacht im Gefrier­schrank hatte 😅).
    Trotz­dem war es super lecker!
    Eine Fra­ge nur noch: Bei dem Dat­tel­ka­ra­mell hat­te ich Schwie­rig­kei­ten. Es war irgend­wie zu fest aber auch gleich­zei­tig zu wäss­rig. Muss ich was bei der Wahl der Dat­teln beachten?

    Antworten
    1. Hi Dori,

      ja, die Unge­duld ken­ne ich, aber lei­der muss man der Eis­zu­be­rei­tung ein biss­chen gedul­dig sein. Min­des­tens 8 Stun­den soll­te der Behäl­ter schon ins TK-Fach wan­dern 😉 Beim Dat­tel­ka­ra­mell hört es sich für mich so an, als sei es nicht gut genug püriert wor­den. Wenn du nur einen schwa­chen Mixer oder Pürier­stab hast, soll­test du die Dat­teln vor­her lan­ge genug in hei­ßem Was­ser ein­wei­chen, damit sie sich noch bes­ser mixen las­sen. 👍🏼 Mit Med­jool-Dat­teln (aber fast zu Scha­de zum mixen!) geht’s bestimmt beson­ders gut, aber es soll­te mit allen Dat­teln gut funktionieren.

      Lie­ben Gruß,
      Nadine

      Antworten
  9. Klappt das auch ohne Eis­ma­schi­ne? Habe aus Platz­man­gel mei­ne näm­lich gera­de erst ver­kauft. Bin aber ein abso­lu­ter Eis-Jun­kie und möch­te ger­ne auf selbst­ge­mach­te gesün­de­re Alter­na­ti­ven zurückgreifen 🙂

    Antworten
    1. Hi Vanes­sa,

      wir haben es noch nicht aus­pro­biert, aber in ande­ren Rezep­ten heißt es oft, dass man meh­re­re Stun­den alle hal­be Stun­de die Eis­mas­se im TK-Fach umrüh­ren soll. Das ist eben sehr müh­se­lig und wird des­halb wohl kaum umge­setzt. Bei schnel­ler Eis­creme grei­fen wir dann ein­fach auf die Nice­cream zurück! 😉

      Lie­ber Gruß,
      Nadine

      Antworten
  10. Vie­len Dank für das lecke­re Eisrezept!
    Ich hat­te weder Tapio­ka­stär­ke noch Xan­than zu Hau­se und hab mein Glück dann mit 1 TL Pfeil­wur­zel­stär­ke pro­biert. Hat auch gut funktioniert 🙂
    In das Dat­tel-Kara­mell haben wir noch 1 EL Erd­nuss­but­ter und 50g gehack­te Erd­nüs­se gegeben 😋

    Antworten
    1. Oh, das mit der Erd­nuss­but­ter klingt auch sagenhaft 😋

      Antworten
  11. Dan­ke Armin, gut zu wissen!
    Bei mir wur­de es sehr fest gum­mig – es erin­ner­te an Schleck­zeug und vor allem stell­te die Eis­ma­schi­ne ab, da die Mas­se zu fest war und der Spach­tel nicht mehr durch kam 🙁 Aber so schnell gebe ich nicht auf!

    Antworten
  12. war bei mir auch wie pud­ding mas­se, aber in der eis­ma­schi­ne wur­de es trotz­dem perfekt!!!

    Antworten
  13. Lie­ber Jörg
    Dan­ke dir, mit Pfann­ku­chenteig-Kon­sis­tenz kann ich was anfangen 🙂
    Pro­bie­re es bald mal wieder!!
    Lie­be Grüsse
    Corinne

    Antworten
  14. Erst­mal: Ich lie­be euren Blog und habe schon so man­ches Rezept nach gekocht! Dan­ke für eure tol­len Inspi­ra­tio­nen, Geschich­ten und Bil­dern <3
    Das Eis stand auch schon lan­ge auf mei­ner Wunsch­lis­te. Aber lei­der ist es nicht so her­aus gekom­men, wie es sollte.
    Bei mir hat die Mas­se nach dem Kochen eine sehr Pud­ding ähn­li­che Kon­sis­tenz. Das war wohl zu viel Ver­di­ckungs­mit­tel (in mei­nem Fall Gua­kern­mehl)? Wie sieht denn bei euch die Mas­se vor dem Ein­fül­len aus? Dan­ke für den Tipp und viel Liebe.

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Corinne,

      für die Guar­kern-Lösung kön­nen wir unse­re Hand nicht ins Feu­er legen, das haben nur Leser getes­tet. Aber die Mas­se soll­te so eine Art von Pfann­ku­chenteig-Kon­sis­tenz haben. Also abso­lut „gieß­bar“ und nicht pud­din­g­ähn­lich. Ich ver­mu­te, da geriet ein biss­chen zuviel Ver­di­ckungs­mit­tel rein (was auch bei Xan­than echt schon ein Zehn­tel­gramm aus­ma­chen kann 🙈). 

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  15. Hal­lo Ihr,
    nie im Leben hät­te ich gedacht, dass Dat­teln „kara­mel­lig“ schmecken.
    Lei­der habe ich die Dat­tel­mas­se am Schluss für 2 – 3 Run­den mit in die Eis­ma­schi­ne gege­ben und es nicht per Hand untergerührt 😂😂😂.
    Trotz „Ein­heits­far­be“ hat es sehr gut geschmeckt, hmmmmm.
    (ich hab‘ auch Guar­kern­mehl verwendet 😉)
    Vie­len Dank und lie­be Grüße,
    Jutta

    Antworten
    1. Hi Jut­ta,

      hehe, naja dem Geschmack hat es ja zum Glück kei­nen Abbruch getan 😅Freut uns, danke!

      Lie­ber Gruß,
      Nadine

      Antworten
  16. Super klas­se Rezept.
    Ich habe mir erst­mal die mini-Eis­ma­schi­ne gegönnt. Woll­te schon lan­ge eine Eis­ma­schi­ne aber besag­tes Platz­pro­blem hat mich auch immer abge­hal­ten. Auch, weil die Eis­be­häl­ter der gro­ßen Maschi­nen nicht in unser Eis­fach pas­sen. Also hät­te es wenn über­haupt eine Kom­pres­sor­ma­schi­ne sein müs­sen –> noch grö­ßer und viiiieeeel teu­rer. Per­fek­tes Gad­get also für mich.
    Habe dann direkt alle Zuta­ten gekauft und das Eis pro­biert (mit drei Nicht-Vega­nern) und ein ein­stim­mi­ges „sehr geil!“ bekommen 🙂
    Xan­than hat­te ich übri­gens nicht zuhau­se und habe statt­des­sen Agar-Agar genom­men, hat auch super geklappt!

    Antworten
    1. Hey Isa­bel­le!

      Das ist super, tau­send Dank für das Feed­back. Eismaschinen-Buddies 🙌🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  17. Hab das Dat­tel­ka­ra­mell heu­te mit­tag zu fer­ti­gem Eis aus­pro­biert, war echt lecker und super ein­fach gemacht. Dan­ke für das Rezept 🙂

    Antworten
  18. Ich habs mit Guar­kern­mehl pro­biert und hat genau­so wun­der­bar geklappt!
    und die geschmacks­kom­bi­na­ti­on ist super Lecker!!

    Antworten
    1. Tau­send Dank fürs Expe­ri­men­tie­ren und die Rück­mel­dung. Ich packe das mal in die Info­box für alle anderen 🙂

      Antworten
  19. Das Rezept hört sich ja super an! Die Eis­ma­schi­ne ist auch schon bestellt 🙂 Kann man auch Guar­ken­mehl anstatt Xan­than benutzen?

    Antworten
    1. Hi Nina!

      Tut mir leid, mit Guar­kern­mehl haben wir das Rezept nicht aus­pro­biert, das müss­test du also ein­fach mal testen 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.