Vegan Grilled Veggie Sub

Vegan Grilled Veggie Sub
Direkt zum Rezept →

Falls du den Grill nicht ohnehin schon im recht schönen März aus dem Keller geholt und für die BBQ-Saison fit gemacht hast (um ihn dann im April direkt wieder einzumotten. Danke, Wetter!) – es scheint so, als wäre genau jetzt die perfekte Gelegenheit für die “Spätzünder”. Hast du verstanden? Spätzünder?

Ich meine: die Wetterberichte sagen im Moment ja nur das beste Wetter für den anstehenden Feiertag (und den Brückentag, den wir dir von Herzen wünschen) voraus und das bedeutet, dass am Vatertag nicht nur die Papas standesgemäß kiloweise Holzbriketts in Flammen aufgehen lassen. Grillduft in jedem Garten und auf jedem Balkon. Yay!

Vegan grillen kann jeder von Nadine Horn & Jörg Mayer

Wir werden uns natürlich auch in die Sonne packen, den Grill anfeuern und ein paar Rezepte aus unserem Buch Vegan grillen kann jeder auf den Rost werfen. Und natürlich unseren Vätern huldigen. Danke, Paps!

Und hey, welches Geschenk würde sich zum Dad-Day denn besser eignen, als ein veganes Grillbuch? Shameless self-promotion? Ja, absolut.

Im Ernst. Am kommenden Donnerstag gilt natürlich dasselbe, was wir auch am Muttertag gepredigt haben: Mama und Papa freuen sich doch am meisten über Selbstgemachtes, oder?

Vegan grillen kann jeder von Nadine Horn & Jörg Mayer

Und wir lassen dich da natürlich nicht hängen und rücken eins der Rezepte aus Vegan grillen kann jeder raus. Hey, ist ja Feiertag – da darf man auch mal spendabel sein.

Also wirf am Donnerstag für deinen Paps den Grill an und zaubere ihm unser Vegan Grilled Veggie Sub. Er wird sich freuen – und im Idealfall nichtmal das Steak vermissen.

Vegan Grilled Veggie Sub aus Vegan grillen kann jeder von Nadine Horn & Jörg Mayer

In diesem Sinne. Unbekannterweise schöne Grüße an den “Herrn Papa”, esst unbedingt ein Sandwich für uns mit und lass uns wissen, wie es geschmeckt hat!

Viel Spaß und schönes, hoffentlich verlängertes Wochenende mit viel Sonnenschein.

Vegan grillen kann jeder von Nadine Horn & Jörg Mayer

Portionen 4 Sandwiches

Grilled Veggie Sub

Vorbereitungszeit 35 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 5 Minuten

Für das Gemüse

Außerdem

  • 4 Ciabattabrötchen
  • 2 Handvoll Rucola
  • Aubergine und Zucchini längs in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Mit 4 TL Meersalz vermengen und auf Küchenpapier auslegen. 30 Minuten ziehen lassen, anschließend unter fließendem Wasser abspülen und abtrocknen.
  • Paprika vierteln, die Stücke mit der Hautseite nach unten ohne Öl über direkter Hitze 5-6 Minuten schwarz werden lassen. Vom Grill nehmen, mit einem feuchten Tuch abdecken und 2 Minuten ausdampfen lassen. Anschließend die Haut abziehen.
  • Gemüse mit Olivenöl vermischen. Über indirekter Hitze und mit geschlossenem Deckel 15-20 Minuten grillen, ab und zu mit dem restlichen Öl einpinseln und wenden.
  • Für die Marinade Knoblauchzehe pressen und mit Petersilie und Apfelessig verrühren. Gemüse vom Grill in die Marinade geben und 20 Minuten ziehen lassen.
  • Ciabattabrötchen aufschneiden, mit der Schnittseite nach unten über direkter Hitze 2 Minuten aufwärmen. Mit Gemüse belegen und mit Rucola toppen.

Unsere Tipps

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass etwas übrig bleiben sollte: Das gegrillte und marinierte Gemüse hält sich, gut verschlossen, bis zu 14 Tage im Kühlschrank.

Vegan grillen kann jeder – Banner

Unterstütze uns

Für diesen Post haben wir keinen Sponsoren. Aber auch du kannst uns unterstützen und uns dabei helfen, dieses kleine Business aus Herzblut und viel Liebe zum Essen am Laufen zu halten. Was sagst du? Hast du Lust auf viele weitere Küchenabenteuer mit uns? Dann komm in die „Sriracha-Gang“ auf Steady.

Steady

Die nerdige Hälfte von Eat this! Liebt es, auch aufwändiger zu kochen und ist deshalb vermutlich für die langen Rezepte auf dem Blog verantwortlich. Kann nie genügend Kochmesser haben und liebt Chilis in allen Formen und Farben. In der Freizeit sitzt er gerne auf dem Fahrrad und hört dabei Metal.


Gib deinen Senf dazu!

  1. Nomnomnom, ich hab das Rezept aus Eurem schönen Grillbuch und was soll ich sagen, Knaller super lecker,
    Ich hab dazu noch einige Scheiben Tomaten gepackt und statt der Brötchen, ein ganzes Ciabatta verwendet und schräg geteilt. Leider hatten wir etwas zu wenig Zeit, sonst backen wir das Ciabatta immer selbst. Nach dem grillen ist bekanntlich vor dem Grillen.

    Beste Grüsse
    Günter

    1. Hallo Günther,

      vielen lieben Dank für das tolle Feedback. Ciabatta passt natürlich super als “Vehikel” fürs Grillgemüse. 🙂

      Liebe Grüße
      Jörg

  2. Das klingt wirklich sehr lecker, jetzt habe ich Hunger 🙂
    Bin leider nicht mit einem Brückentag gesegnet worden, aber das Wetter soll ja am Wochenende stimmen – ein guter Grund, das Rezept zu testen.
    Vielen Dank.
    Lieben Gruß
    Maresa