Stories

Unsere Top 3 Last-Minute-Ideen für Weihnachtsgeschenke & Freebie-Geschenkanhänger

Hast du es auch mal wie­der ver­passt recht­zei­tig alle Weih­nachts­ge­schen­ke zu besor­gen? Mir geht das eigent­lich jedes Jahr so – als hät­te man nicht das gan­ze Jahr Zeit ein paar net­te Klei­nig­kei­ten zusam­men­zu­sam­meln … Puhhh, aber es ist eben immer das glei­che Spiel, du bist nicht allein! 😀

Nach­dem wir ja mehr oder weni­ger erfolg­reich alle­samt beschlos­sen haben uns nichts mehr zu schen­ken und damit die­ses anstren­gen­de Ritu­al abzu­schaf­fen – vor allem die­sen irr­wit­zi­gen Kon­sum ein­zu­däm­men – fin­den wir selbst­ge­mach­te Geschen­ke, vor allem sol­che die mit Essen zu tun haben, am schönsten.

Ich per­sön­lich freue mich über sol­che Geschen­ke immer wie Bol­le und es macht viel Spaß sie her­zu­stel­len. Dabei kommt man sehr güns­tig weg und sie machen trotz­dem mäch­tig was her 😉 Ich habe 3 Geschenk­ideen aus­ge­wählt, die sich ganz ein­fach und zur Not auch ganz „Last Minu­te“ her­stel­len las­sen. Also, kei­ne Panik! Ran an den Herd und schnell noch mit ganz viel Lie­be ein paar lecke­re Sachen zaubern!

Damit dir das Ver­pa­cken der Lecke­rei­en noch ein wenig schnel­ler von der Hand geht, kannst du dir mei­ne Geschenk­an­hän­ger hier kos­ten­los down­loa­den, viel Spaß beim Köcheln, Bas­teln & Schenken!

1. Leckeres Ananas-Chutney

Last-Minute DIY-Geschenkideen-1

Zuta­ten für 2 Einmachgläser

  • 1 1/2 Zwiebeln
  • 1 rei­fe Ananas
  • 1 1/2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 fri­sche Chilischote
  • 1 klei­nes Stück Ingwer
  • 1/2 EL Senfsamen
  • 1/2 EL Schwarzkümmel
  • 125 g Rohrohrzucker
  • 85 ml Apfelessig

Die Zwie­bel fein wür­feln, die Ana­nas in klei­ne Stü­cke schnei­den, Chi­li­scho­te und Ing­wer fein hacken.

Öl in einen hei­ßen Topf geben und die Zwie­bel bei mitt­le­rer Hit­ze gla­sig dünsten.

Senf­sa­men und Schwarz­küm­mel zu den Zwie­beln geben und 3–4 Minu­ten mitdünsten.

Alle rest­li­chen Zuta­ten hin­zu­fü­gen und für etwa eine Stun­de bei nied­rigs­ter Hit­ze ein­kö­cheln lassen.

Ein­mach­glä­ser im Back­ofen ste­ri­li­sie­ren und Chut­ney auf die Glä­ser ver­tei­len. Dabei dar­auf ach­ten, dass man den Glas­rand nicht mehr mit den Fin­gern berührt.

Glä­ser ver­schlie­ßen und auf einem feuch­ten Küchen­tuch umge­dreht, abküh­len lassen.

2. Feines Rosmarin-Zitronen-Salz

Last-Minute DIY-Geschenkideen-2

Zuta­ten für 1 klei­nes Glas Kräutersalz

  • Gro­bes Meersalz
  • 1 Bio-Zitro­ne
  • 1 fri­schen Rosmarinzweig

Zitro­ne mit hei­ßem Was­ser abwa­schen und abtrock­nen. Mit einer Rei­be Zitro­nen­zes­ten abreiben.

Ros­ma­rin waschen, tro­cken tup­fen und fein hacken.

Meer­salz, Zitro­nen­zes­ten und Ros­ma­rin gut ver­men­gen und in ein sau­be­res Ein­mach­glas geben. Min­des­tens 3 Mona­te haltbar.

3. Feuriges Chili-Öl

Zuta­ten für 1 Fläsch­chen Chili-Öl

  • 4–5 getrock­ne­te Chilis
  • Oli­ven­öl

Die getrock­ne­ten Chi­lis in eine Küchen­ma­schi­ne oder einen Mör­ser geben und mahlen.

Gemah­le­ne Chi­lis in einer hei­ßen Pfan­ne ohne Öl etwa 1–2 Minu­ten rösten.

Chi­lif­locken in die Fla­sche fül­len und mit Oli­ven­öl aufgießen.

Kli­cke unten auf den But­ton und lade dir hier unse­re Weih­nachts­an­hän­ger kos­ten­los her­un­ter! Aus­dru­cken, aus­schnei­den, fertig!

Freebie-2

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

4 Kommentare

  1. Ein­fach gross­ar­tig! Vie­len Dank für die tol­len Rezep­te. Bin ganz neu Vega­ner aus gesund­heit­li­chen und aber auch ethi­schen Grün­den. Alles sehr schön dargestellt!!!

    Antworten
    1. Vie­len lie­ben Dank Sabri­na, das hören wir natür­lich gerne 🙂
      Dann schon mal viel Spaß beim vega­nen Köcheln & Schlemmen!

      Lie­be Grüße

      Antworten
  2. Auch toll und super­ein­fach: Rotweinsalz! 🙂

    Ein­fach mit gro­bes Salz mit Rot­wein ver­men­gen und im Ofen trock­nen lassen.
    Aber dein Ros­ma­rin-Zitro­nen Salz sieht ein­fach TOP aus!

    Antworten
    1. Klingt sehr gut, dan­ke für den Tipp! 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.