Stories

Tschö 2016 & Hej 2017

Hej 2017

So wirklich jeder und seine Katze haben schon ihren Jahresrückblick hinter sich, was bedeutet: Wir sind mal wieder ganz schön spät dran ?

… was sich für uns aber auch so ein bisschen als Markenzeichen des vergangenen Jahres entpuppt hat. Ein Jahr, welches laut Medien irgendwie gefühlt jeder scheiße fand und nur gaaanz wenige toll Erinnerungen enthielt.

Okay, klar. 2016 war echt schwierig zu lieben. Rechte Idioten, religiöse Idioten, konservative Idioten, „einfach-nur“ Idioten, Idole, vielleicht sogar Helden, die die Erde teils einfach zu früh verlassen haben und so weiter. Hey, wenn man alles grau-schwarz sieht, könnte man sagen, dass 2016 genauso kacke angefangen hat, wie es aufhörte. Zu sagen, dass sowas die Laune trübt, wäre maßlos untertrieben, aber noch mehr Schimpfworte will ich jetzt nicht auspacken.

Aber sind wir mal ganz persönlich und schlicht ehrlich: 2016 war ganz okay zu uns. Das Jahr war für Nadine und mich echt anstrengend und hat uns auch hier und da ganz schön in den Hintern getreten, uns direkt danach aber wieder auf die Füße geholfen, mit einer gewissen Grobheit den Staub von den Klamotten geklopft, uns bärbeißig und mit tiefer Stimme und stinkendem Atem „Glück auf“ gewünscht und uns ’nen Schubs in die richtige Richtung gegeben.

Und wir fühlten uns wirklich seit Beginn in so einer Art Wettlauf gegen die Zeit. Die ersten fünf Monate haben wir beinahe ausschließlich unserem neuesten Buch-Baby, Vegan grillen kann jeder gewidmet. Nicht gerade die beste Grillsaison und schlechteste Voraussetzungen für saisongerechte Bilder, wie du dir vielleicht vorstellen kannst. Ja, unsere Nachbarn halten uns spätestens seit unseren vormittäglichen Grillsessions im März für vollkommen bekloppt. Wir sind aber trotz (oder vielleicht gerade wegen) dieses vollkommenen Buchchaos unheimlich happy mit dem Ergebnis und wir freuen uns schon jetzt auf die Grillsaison 2017 – ja, auch in Sachen Grillsaison war 2016 irgendwie nicht sooo doll ?

Abgesehen davon hat uns das vergangene Jahr gezeigt, was für abgefahren tolle Leute unsere Leser sind. Ja, du bist gemeint. Hier ist ein High-Five und ein riesengroßes Dankeschön für dich!

Ohne Leser wie dich, die sich über unsere Rezepte, unsere Fotos, unsere Bücher, schlicht unsere Arbeit freuen, die Kreationen nachkochen, hier auf dem Blog kommentieren und – ja – sich auch dafür interessieren, mit welchen Unternehmen wir zusammenarbeiten, könnten wir Eat this nicht machen. Weder zeit- noch krafttechnisch und auch das hat uns 2016 gezeigt. Das Blog und alles außenrum ist mittlerweile ein zweiter Fulltimejob für Nadine und mich und das klingt nicht nur anstrengend – das war 2016 auch so.

Urlaub? Nur so alibimäßig. Auch im Juni am Strand ging es weiter mit Schreiben, mit dem Ideen-Finden und tatsächlich auch mit dem Nacharbeiten – während wir am Buch gearbeitet haben, blieb dann auch in unserer kleinen Grafik- und Webagentur doch so einiges liegen.

Und das besser zu machen, sind wir uns 2017 einfach schuldig. Mal eine Verschnaufpause einlegen, mehr reisen (und wenn es nur kleine Ausflüge sind), mehr mit Familie und Freunden unternehmen …

… und gleichzeitig noch mehr Power in Eat this stecken. Unsere Leser sind so gut zu uns, wir möchten das zurückgeben und haben uns vorgenommen, uns noch mehr in coole und spannende Inhalte, hoffentlich schöne Fotos und logischerweise tonnenweise leckere Rezepte reinzuhängen.

Außerdem möchten wir lernen, noch besser zu schreiben. Unterhaltsamer, persönlicher, informativer.

Die Videogeschichte, die wir 2016 mal angefangen und dann aus Zeitgründen wieder schleifen gelassen haben, möchten wir 2017 neu aufgreifen. Professioneller und schlicht besser. Sooo doll waren unsere ersten Gehversuche da ja noch nicht ?

Auch ein paar wirklich irre Ideen schwirren uns im Kopf herum, die wir jetzt noch nicht ausplaudern – dafür sind sie einfach noch nicht reif genug. Schauen wir mal, was das neue Jahr so bringt ?

Joooah … und sonst so? Gute Vorsätze? So … privat?

Haben wir tatsächlich. Wir haben uns fest vorgenommen,

  • … uns selbst weniger Stress zu machen.
  • … wieder mehr Sport zu machen. Den haben wir in der zweiten Jahreshälfte irgendwie etwas vernachlässigt. Ja, nicht besonders originell ?
  • … dem Minimalismus zu frönen. Ist einfach schöner und angenehmer, wenn die Bude nicht mit haufenweise Krempel vollgestellt ist. Ein Beitrag dazu folgt gleich nächste Woche!
  • … unser Konsumverhalten noch mehr zu verbessern. Wir sind keine Shoppingwahnsinnigen, aber es geht immer noch besser ?

In diesem Sinne. Frohes, wildes neues Jahr und mach, dass 2017 etwas zählt! ?☺️

Lebt seit 2006 vegan. Liebt scharfes Essen und steht auf die Kombi Pasta & Brokkoli. Sammelt E-Gitarren und schreibt ab und zu darüber. Ist "eigentlich" Grafikdesigner und Webentwickler.

12 Kommentare

  1. Hallo, ihr beiden und frohes neues Jahr!

    Das klingt aber nach wunderbaren Vorsätzen für 2017! 🙂

    Vor allem auf Berichte und Artikel zum Minimalismus und weniger Konsum bin ich sehr gespannt, ist das doch auch eines meiner absoluten Favoriten-Themengebiete.

    Auf ganz viel Inspiration auch im neuen Jahr!

    Liebe Grüße
    Jenni

    Antworten
    • Hej Jenni,

      super, danke dir! Dann hoffen wir, dass dir unsere kommenden Posts zum Thema gefallen ?

      Viele liebe Grüße
      Nadine

  2. Hallo!
    Ich finde euren Blog & eure Arbeit einfach super und einfach der wahnsinn. Vegan begeistert leben, vegan zu essen und auch ausgiebig vegan zu kochen ( so dass auch noch No-Veganer davon begeistert sind) hab ich nur durch eure Bücher und durch den Blog geschafft. Also ich feier euch so und sag an dieser Stelle auch mal Danke für eure tolle Arbeit, die auch extrem zeitaufwendig ist und sehr viel fordert.
    Diese Videogeschichten fand ich persönlich super und für mich waren die auch professionell, hab sogar extra via Facebook dafür gestimmt 😀
    Ich freue mich jedenfalls auf noch viel viel mehr Eat-This !
    Viele Grüße 🙂

    Antworten
    • Wow, vielen, vielen lieben Dank Christina! Bei so viel Lob sind wir ja schon ganz rot ☺️ Freuen wir uns wahnsinnig!!

      Viele liebe Grüße
      Nadine

  3. Klingt doch gut. Ich fand‘ 2016 super, schlimmer geht immer – hab immerhin erfahren, dass sich zu meinem Sohn in 2017 noch eine Tochter gesellen wird.
    Bei euren guten Vorsätzen klinke ich mich gerad‘ mit ein: Sport und Minimalisums – genau mein Ding 🙂

    Wünsche euch einen guten Start und bin gespannt, was ihr in 2017 so raus haut!

    Habe btw. zu Weihnachten eines eurer Bücher geschenkt bekommen. Meine Schwester hat keinen Schimmer von veganen Kochbüchern, aber einen 100%igen Volltreffer bei der Buchauswahl getroffen 😉

    Antworten
    • Vielen lieben Dank & herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs Ole! ? Dann hoffen wir schon mal, dass du viel Spaß mit dem Buch hast und öfter mal bei uns reinschaust? ??

      Liebe Grüße
      Nadine

  4. Happy new year! Ich freue mich auf euch in 2017!
    Ich habe letztes Jahr (hui, das klingt gleich so viel ernstzunehmender) angefangen, drastisch meinen Fleischkonsum zu reduzieren und auch sonst weniger tierische Produkte zu essen. Euer Blog motiviert mich immer wieder, Neues auszuprobieren. Die vegane Bratensoße hat zu Weihnachten selbst Oma aus den Latschen gehauen 😉
    <3

    Antworten
    • Hej Sabine,

      vielen Dank, da freuen wir uns echt total ☺️ Ich bin gleich mal zu dir rübergehüpft und habe mich direkt „festgelesen“. Gefällt mir gut bei dir und werde nun öfter mal reinschauen ?

      Viele liebe Grüße <3
      Nadine

  5. Euch auch ein tolles 2017! Minimalismus? Hähä… ich bin gespannt! Das ist jedes Jahr bei uns der einzige Vorsatz! Es fängt auch ommer wieder gut an… 2014 Oldtimer verkauft, 2015 Fernseher verschenkt und Kabelprogramm gekündigt, tonnenweise Klamotten entsorgt…. und trotzdem: irgendwie fühlt s sich immer noch nicht so richtig gut an. Immer noch zu viel Besitz der dich besitzt…

    Also überrascht mich mit eurem Beitrag … ?

    Antworten
    • Hi Dieter,

      wow, da habt ihr ja schon gut vorgelegt! Mal sehen, ob wir für euch Profis dann überhaupt noch brauchbare Tipps haben?

      Liebe Grüße
      Nadine

  6. Happy 2017 Nadine & Jörg…und danke… sehr… sehr … Für die Tolle Rezepte von 2016!!! Super liebe Grüßen

    Antworten
    • Danke dir für das liebe Feedback! ?

      Liebe Grüße
      Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.