#

Thai-Reisnudeln mit Erdnusssauce

Thai-Reisnudeln mit Erdnusssauce

Bist du bereit für dein neu­es, super­schnel­les Lieb­lings­ge­richt? Mal ehr­lich, wir haben doch alle ein paar „Go to“-Gerichte, auf die wir immer wie­der zurück­grei­fen, wenn es schnell gehen muss, aber trotz­dem ober­le­cker schme­cken soll.

Unse­re Reis­nu­deln mit Erd­nuss­sauce und viel fri­schem Gemü­se sind neben unse­ren Kid­ney­boh­nen à la Afri­ka und unse­rem schnel­len Mung Dal genau so ein Rezept.

In maxi­mal 30 Minu­ten (also, wenn du trö­delst) steht die damp­fen­de, duf­ten­de Schüs­sel vor dir. Seid ihr zu zweit oder mehr, geht es sogar noch schnel­ler. Dan­ke, Arbeitsteilung!

Thai-Reisnudeln mit Erdnusssauce

Wie bei unse­rem Erd­nuss­stew ist auch bei die­sem Gericht rich­tig gute Erd­nuss­but­ter, äh, sor­ry, Erd­nuss­mus die Geheim­zu­tat. Wir mögen hier am liebs­ten das Stü­cki­ge aus hun­dert Pro­zent Nuss, einem Hauch Meer­salz, sonst nix!

Aus der lecke­ren Nuss­pam­pe wird zusam­men mit etwas Soja­sauce, Essig, Sesam­öl und unse­rem hei­li­gen Gral der Hot Sau­ces, Sri­racha, blitz­schnell eine cre­mi­ge Nudel­sauce, in die du dich nur noch rein­le­gen möch­test. Ehrenwort!

Dazu gibt’s einen Berg fri­sches, sai­so­na­les Gemü­se wie Brok­ko­li, Früh­lings­zwie­beln, grü­ne Stan­gen­boh­nen und natür­lich jede Men­ge Zuc­chi­ni! Hast du die­ses Jahr viel­leicht auch etwas auf dem Bal­kon oder im Gar­ten ange­pflanzt? Wir haben schon die ein oder ande­re krum­me Bal­kon­zuc­chi­ni verputzt!

Natür­lich darfst du bei der Gemü­se­aus­wahl ein­fach all dei­nen sai­so­na­len Lieb­lin­ge ver­wen­den oder ein­fach Kühl­schrankres­te ver­wer­ten. Unse­re Zau­ber­sauce ver­zeiht (fast) alles! Die Nudel­bowl kannst du also per­fekt das gan­ze Jahr hin­durch genie­ßen. Sehr wich­tig bei so einem schnel­len Lieblingsgericht!

Unse­re Thai-Reis­nu­deln mit Erd­nuss­sauce sind super­sät­ti­gend. Das schöns­te an der Rei­s­pas­ta ist aber, dass sie über­haupt nicht schwer und mäch­tig im Magen lie­gen. Man könn­te danach direkt ’nen Mara­thon lau­fen. Also fast. Kommt natür­lich auf dei­ne (und unse­re 😅) Kon­di­ti­on an.

Okay, jetzt habe ich beim Schrei­ben direkt wie­der Hun­ger bekom­men. Drei mal darfst du raten, was heu­te bei uns auf dem Tisch ste­hen wird.

Thai-Reisnudeln mit Erdnusssauce

Zutaten für 2 Portionen

Drucken
Vor­be­rei­tung 15 Minu­ten
Zube­rei­tung 10 Minu­ten
Gesamt 20 Minu­ten

Für die Erdnussauce

Außerdem

  • 1 Limet­te
  1. Nudeln nach Packungs­an­wei­sung kochen und kalt abschrecken.
  2. Sesam in einer hei­ßen Pfan­ne ohne Öl 3 Minu­ten unter häu­fi­gem Rüh­ren rös­ten. Anschlie­ßend bei­sei­te stellen.
  3. Alle Zuta­ten für die Sau­ce mit 50 ml Was­ser verrühren.
  4. Gur­ke ent­ker­nen und in fei­ne Stif­te schnei­den. Karot­te in fei­ne Stif­te, Zwie­bel in gro­be, Zuc­chi­ni in fei­ne Strei­fen schnei­den. Boh­nen hal­bie­ren, Brok­ko­li in klei­ne Rös­chen schneiden.
  5. Knob­lauch und Ing­wer fein hacken.
  6. Öl in eine hei­ße Pfan­ne geben, Knob­lauch und Ing­wer zusam­men mit Früh­lings­zwie­bel und Chi­lif­locken bei mitt­le­rer bis hoher Hit­ze unter Rüh­ren 3 Minu­ten anbraten.
  7. Zuc­chi­ni, Brok­ko­li, Boh­nen und 2/3 der Karot­ten hin­zu­ge­ben und 5 Minu­ten bei hoher Hit­ze bra­ten. Ab und zu umrühren.
  8. Soja­spros­sen unter­he­ben, mit 50 ml Was­ser ablö­schen, Sau­ce unter­rüh­ren und aufkochen.
  9. Zusam­men mit Gur­ke und den übri­gen Karot­ten­stif­ten auf Reis­nu­deln ser­vie­ren und mit Sesam und Limet­ten­spal­ten toppen.
Thai-Reisnudeln mit Erdnusssauce

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

39 Kommentare

  1. Mischt man die Zuta­ten für die erd­nuss­so­ße ein­fach nur zusam­men oder wie? Ohne es noch­mal auf­zu­ko­chen o.ä. ?

    Antworten
    1. Genau, andern­falls wür­den wir es natür­lich ins Rezept schreiben. 🙂

      Antworten
  2. Hel­lo🙋🏽‍♀️ Was für einen Essig wür­det ihr emp­feh­len? Taf­fel­es­sig klingt so unasia­tisch und unromantisch…🙄😁

    Antworten
    1. Wir emp­feh­len … Tafel­es­sig, wie es auch im Rezept steht. „Wei­ße“, neu­tra­le Essi­ge sind in Thai­land zum Kochen sehr verbreitet. 😉

      Antworten
  3. Eins mei­ner abso­lu­ten Lieb­lings­es­sen von euch! Es ist leicht zube­rei­tet und ein­fach mega lecker. Die Erd­nuss­sauce ist auch der Ham­mer. Am liebs­ten wür­de ich das Gericht mehr­mals die Woche essen 🙂 Dan­ke für das tol­le Rezept!

    Antworten
    1. Voll gut. Dan­ke dir für dein Feed­back und was spricht gegen eine wöchent­li­che Reisnudel-Session? 😅

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  4. Zum 4. Mal gekocht

    Antworten
  5. Huhu! Gibt’s für die sri­cha soße eine Alter­na­ti­ve? Ich habe noch ein­ge­leg­te chil­lies und rote Thai cur­ry pas­te daheim. Erzielt das einen ähn­li­chen Geschmack? Ich woll­te ungern eine gan­ze Fla­sche kau­fen, wenn ich die soße kaum brau­che. _.

    Wenn ihr aber drin­gend dazu ratet, wer­de ich schau­en dass ich sie noch bekomme. 

    Gibt’s die Reis­nu­deln und die sri­cha in nor­ma­len gro­ßen Super­märk­ten a la Edeka? 

    Fra­gen über Fragen 🙈

    Dan­ke dass ihr so vie­le Rezep­te zur Ver­fü­gung stellt.

    Antworten
    1. Hi Mick,

      eine rote Thai-Cur­ry-Pas­te beinhal­tet auch rote Chi­lis und Knob­lauch. Und sie ist scharf. Da hören die Gemein­sam­kei­ten zu Sri­racha aber schon auf. Wenn du auch nur ein wenig übrig hast für schar­fe Sau­cen, wirst du gar kei­ne Pro­ble­me haben, die Fla­sche weg­zu­be­kom­men, versprochen. 😉

      Und ja, in gut sor­tier­ten Super­märk­ten soll­te es Reis­nu­deln und Sri­racha geben, ich wür­de dir den­noch raten, dem nächs­ten Asi­a­laden einen Besuch abzustatten. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  6. Nom­Nom! Jetzt schon zum 2. Mal gemacht und inzwi­schen hab ich auch alles als Basics (als ein­ge­fleisch­te eat­this-Köchin) at home. Die Karot­ten „fal­len“ ger­ne als TK-Ware an, wenn ich mal wie­der 1kg Möh­ren statt 2Stück kau­fe – dann schnip­pel ich die in diver­se For­men klein (für Bolo eher stü­cki­ger ☺️) und frie­re sie ein, Brok­ko­li und Boh­nen hab ich auch immer „frisch“ als TK und die Nudeln und Sprossen/Bohnen gibts ja auch für die Vor­rats­hal­tung (da muss­ten letz­te­re jetzt mal weg). Ing­wer und Knob­lauch hal­ten sich eben­falls Wochen und seit ich die Früh­lings­zwie­beln aus­pflan­ze, wenn ich mal wel­che frisch kau­fe und das glei­che Pro­blem­chen wie bei den Möh­ren habe, sind auch die vor­rä­tig zuhause!
    Voll gut! und echt ruck­zuck gemacht!
    Ich dan­ke euch 🙏🏼

    Antworten
    1. Yeah, tau­send Dank! Du klingst, als wärst du ein abso­lu­ter Meal­prep-Pro­fi. Respekt! 🙌

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  7. Hal­lo ihr lieben,
    Ich glau­be ich habe ein neu­es Lieblingsessen.
    Ich wuss­te nicht recht was mich erwar­tet, aber es hat mich umge­hau­en. Wow, so lecker! Abso­lu­te Empfehlung 🤩💯
    Lie­be Grüße

    Antworten
    1. Sehr cool, freut mich! Lie­ben Dank für das Feedback!

      Antworten
  8. Heu­te gekocht: Super lecker! Da spon­tan, muss­te ich mit crea­my Erd­nuss­but­ter statt ‑mus und Mie­nu­deln vor­lieb neh­men. Ging auch! Wegen der Erd­nuss­but­ter habe ich dann etwas mehr Was­ser genom­men, dann war die Kon­sis­tenz der Soße gut, und in Rela­ti­on etwas weni­ger Soja­sauce, damit es nicht zu sal­zig wird. Erd­nuss­mus ist ja in der Regel nicht gesal­zen, Erd­nuss­but­ter schon.

    Was mir aller­dings ein Rät­sel ist, wie man das alles in 10 Minu­ten in Stif­te schnip­peln soll 😀 Auch das (sehr vor­sich­ti­ge) Sesam­rös­ten hat bei mir allein schon sicher 10 Minu­ten gedau­ert. Ich habe ins­ge­samt bestimmt 1,5 h in der Küche gestan­den, bin aber auch eine sehr lang­sa­me Köchin und es hat sich defi­ni­tiv gelohnt! Mor­gen gibts die Res­te. Freue mich schon! 🙂

    Antworten
    1. Hi Lea,

      freut uns, dass es so gut geschmeckt hat. 

      Nimm mir das jetzt bit­te nicht krumm, aber wenn du für das Rezept echt 1 1/2 Stun­den gebraucht hast, bist du kei­ne sehr lang­sa­me Köchin, son­dern eine extrem lang­sa­me Köchin. 🙈

      Aber du hast schon recht, viel­leicht wäre mal ein Bei­trag zum „schnel­len“ oder „effek­ti­ven“ Kochen ganz cool. Denn es gibt vie­le Tipps und Tricks – auch unab­hän­gig von den Kni­fe-Skills –, wie man sich in der Küche viel Zeit spa­ren kann.

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  9. Super lecker! Mein Freund und ich sind tota­le Erd­nuss-Sau­cen Fan und haben heu­te das Rezept aus­pro­biert. Er mein­te es könn­te mehr von der lecke­ren Sau­ce sein, des­we­gen wer­de ich das nächs­te Mal etwas mehr davon machen. 😉
    Mein Favo­rit ist die fri­sche Gur­ke gepaart mit dem Sesam und der Sprit­zer Limet­te setzt das i Tüp­fel­chen auf. Passt per­fekt dazu! Danke!

    Antworten
    1. Tau­send Dank, das freut uns. Und hey, mehr Sau­ce ist nicht verkehrt. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
      1. Echt lecker Rezept , Wir haben das heu­te nach­ge­kocht ..mit fri­schen Chilis ..
        Schnell zube­rei­tet und macht satt .
        Vie­len Dank 🤩

  10. Sooo lecker. Schö­nes kna­cki­ges Gemü­se mit super lecke­rer Erd­nuss­so­ße. Wird auf jeden Fall noch­mal gekocht.

    Antworten
    1. Mega, tau­send Dank für das Feedback! 🙂

      Antworten
  11. Lie­be Nadine,
    wie bekommt Ihr das hin, dass die Nudeln nicht zusam­men kle­ben? Gibt es da einen Trick? 🙂
    Herz­li­che Grüße
    Jil

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Jil,

      meinst du direkt beim Kochen oder nach dem Abgießen?

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  12. Vie­len Dank für das tol­le Rezept! Es war wirk­lich sehr ein­fach zum nach­ko­chen, dank eurer tol­len Anlei­tung. Als Vor­spei­se haben wir gebra­te­ne Dum­plings geges­sen und die gan­ze Fami­ly war happy.

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Ricarda,

      ooooh wow! Mit Dum­plings. Wir hät­ten uns glatt selbst eingeladen 😆

      Tau­send Dank für das lie­be Feed­back und lie­be Grüße

      Antworten
  13. Boah,echt lecker. Heu­te gese­hen und gleich gekocht. Ist Sonn­tag und ich hat­te zum Glück alle Zuta­ten daheim. Super lecker!!!
    Dan­ke für das lecke­re Rezept!!!
    Schö­ne Grüße !!!!

    Antworten
  14. Hal­lo lie­be Foodies, 

    Klas­se Blog, tol­le Rezep­te, herz­li­chen Dank dafür! 🙂

    Ges­tern habe das Rezept aus­pro­biert, die Soße war rich­tig lecker!
    Ich habe chi­ne­si­sche Glas­nu­deln genom­men und da ich für 4 koche, brav alle Zuta­ten mal 2 genom­men. Das Resultat…viel zu viel (2÷3 näm­lich) Nudeln übrig, da hät­ten auch 200 gr Glas­nu­deln für 4 gereicht…

    Ein wei­te­res Erkennt­nis für mich war- ich habe mich an das Rezept gehal­ten und zuerst die Nudeln gekocht. Das Ergeb­nis war, dass bis die Soße fer­tig war, die Nudeln hoff­nungs­los kalt waren. Also ich wür­de die Nudeln zukünf­tig ganz zum Schluss vor­be­rei­ten, damit die schön warm bleiben. 😉

    Ganz lie­be Grüße
    Ana

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Ana,

      Reis­nu­deln und Glas­nu­deln sind nicht 1 zu 1 aus­tausch­bar. Das Volu­men von Glas­nu­deln ver­grö­ßert sich um ein viel­fa­ches mehr, als bei Reisnudeln 😉

      Und eigent­lich soll­te die Sau­ce so heiß sein, dass sie auch die Nudeln wie­der erwärmt. 

      Aber klar, du kannst die Nudeln selbst­ver­ständ­lich auch spä­ter zubereiten 👍

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
    2. Hey, ich mach die Nudeln immer zuerst aber schmeiß sie am Ende noch mit in die Pfan­ne, klappt super! Dann sind sie auch opti­mal warm 🙂

      Antworten
  15. Gese­hen, gekoch … und wie immer für unglaub­lich lecker befun­den! Dan­ke für das tol­le Rezept, ihr seid ein­fach großartig!

    Antworten
  16. MEGA lecker! Aber wie ihr mit dem gan­zen Geschnib­bel auf fünf Minu­ten Vor­be­rei­tungs­zeit kommt, ist mir ein Rät­sel. 😀 Mrs Weas­leys prak­ti­sche Küchenzauber?

    Antworten
    1. Hi Lisa,

      haha, wir sind beim Schnip­peln wirk­lich schnell, aber du hast Recht! Ist angepasst 🤪

      Lie­ben Gruß
      Nadine

      Antworten
      1. Tol­les Rezept, habe es auch für vier gekocht und glau­be ich zu vie­le Reis­nu­deln. Die meis­ten thai Rezep­te sind ja mit Kokos­milch eine super Abwechs­lung auch die Reisnudeln.
        Vie­len Dank 🙏

  17. Ges­tern gemacht.…SUPER Geschmack … dan­ke für die Tol­le Rezepte!

    Antworten
    1. Super, freut uns wirk­lich rie­sig. Lie­ben Dank für das Feedback 🙂

      Antworten
  18. Lie­be Nadine,

    vie­len Dank für das genia­le Rezept! Ich lie­be alles mög­li­che mit Erd­nuss, aber beson­ders asia­ti­sche Gerich­te. Nach­dem ich in Viet­nam war, koche ich sol­che Gerich­te noch lie­ber. Und da kommt deins genau richtig 🙂

    Vie­le Grüße
    Laura

    Antworten
    1. Hi Lau­ra,

      vie­len Dank, das freut uns! 

      Lie­ben Gruß,
      Nadine

      Antworten
  19. Wow! Das sieht so gut aus. Wer­de ich direkt mor­gen nach­ko­chen! Heu­te gibts erst­mal eine Gazpacho 😉

    P.S.: die Ess­stäb­chen sehen super aus! Ich mag die­se Rus­ti­ka­li­tät. Wo habt ihr die denn her, wenn ich fra­gen darf?

    Antworten
    1. Yeah, freut uns rie­sig. Und ja, bei den Tem­pe­ra­tu­ren ist eine Gazpa­cho natür­lich immer eine per­fek­te Idee. Hast du schon unse­re Chi­li-Gazpa­cho und die neue Mais-Gazpa­cho ent­deckt? Nur, falls du dein Gazpa­cho-Game etwas auf­mö­beln möchtest 😉

      Die Stäb­chen. Puh, da fragst du was. Die mit den leicht knub­be­li­gen Enden habe ich vor Ewig­kei­ten mal in einem ganz klei­nen Asia­shop mit­ge­nom­men, die ande­ren sind über­haupt nicht spek­ta­ku­lär. Die wur­den eigent­lich nur über ein paar Jah­re hin­weg unge­liebt in die Spül­ma­schi­ne gewor­fen und sehen jetzt irgend­wie schi­cker aus, als vorher 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  20. Das Rezept klingt ein­fach unglaub­lich gut.. Seit ich vegan lebe habe ich Reis­nu­deln ganz neu für mich ent­deckt. Anstatt Erd­nuss­mus ver­wen­de ich aller­dings am aller­liebs­ten Sesam­mus, das schmeckt wirk­lich traumhaft!
    Alles Lie­be, Lea von http://​leachris​tin​.com

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.