FrühstückSüßes

Tapiokapudding mit Basilikum-Kiwimus

Tapiokapudding mit Basilikum-Kiwimus

Wie wäre es mit som­mer­lich-fri­schem Wind in dei­ner Früh­stücks­brei-Rou­ti­ne? Auf­ge­passt Geschmacks­knos­pen: Cre­mi­ger Tapio­ka­pud­ding mit einem Hauch fri­schem Ing­wer und einem mega­l­e­cke­ren, fruch­ti­gen Basilikum-Kiwimus. 

Auch wenn du jetzt bei Basi­li­kum-Kiwi­mus alar­miert die Augen­brau­en hoch­ge­zo­gen hast und viel­leicht schon vor­ei­lig wei­terkli­cken woll­test, gra­tu­lie­re ich dir, dass du trotz­dem (oder gera­de des­we­gen?) hier gelan­det bist. Wie schön! Die etwas unty­pi­sche Kom­bi­na­ti­on aus fruch­tig süß-säu­er­li­chen Green Kiwis von Zes­pri und fein-aro­ma­ti­schem Basi­li­kum schmeckt näm­lich sagen­haft gut und wird dei­ne mor­gens viel­leicht noch etwas müden Geschmacks­knos­pen so rich­tig auf Trab brin­gen. Wol­len wir wet­ten? Aber alles der Rei­he nach – los gehts mit der Puddingbasis.

Wenn du unse­re Rezep­te gut kennst, weißt du ja, dass wir Tapio­ka­stär­ke ger­ne als Bin­de­mit­tel für fluffi­ge Ome­lettes oder auch für die tol­le Kon­sis­tenz unse­res vega­nen Cas­hew-Moz­za­rel­las ver­wen­den. Neben der rei­nen Stär­ke in Pul­ver­form, gibt es das rela­tiv geschmacks­neu­tra­le, glu­ten­freie Pro­dukt, wel­ches aus der Mani­ok­wur­zel gewon­nen wird aber auch noch als run­de, klei­ne Per­len. Die­se ver­hal­ten sich bei der Zube­rei­tung ähn­lich wie Chia­sa­men, sind aber ver­gleichs­wei­se viel günstiger.

Tapiokapudding mit Basilikum-Kiwimus

Pud­dings, Sau­cen oder Des­serts las­sen sich mit den Per­len per­fekt andi­cken und sor­gen für eine tol­le „schlot­zi­ge“ Kon­sis­tenz. Unse­ren Pud­ding haben wir mit Hafer- und Kokos­milch auf­ge­kocht und mit Ing­wer ver­fei­nert, was eine unheim­lich fri­sche, zitro­ni­ge Note gibt und per­fekt zu unse­rem super­grü­nen Hulk-Kiwi­mus mit Basi­li­kum passt.

Dass Kiwi per­fekt mit Limet­te oder Min­ze har­mo­niert, wis­sen wir nicht erst seit unse­rer grü­nen Kiwi-Grüt­ze oder dem No-Bake-Kiwi-Limet­ten­ku­chen. Dies­mal hat­ten wir aber Lust auf einen neu­en Gau­men­kit­zel – wie gesagt, ein­ge­schla­fe­ne Geschmacks­knos­pen und so. Und das Gute liegt oft so nahe: War­um denn nicht ein­fach mal Kiwi mit aro­ma­ti­schem, som­mer­li­chem Basi­li­kum kom­bi­nie­ren? Was mit Erd­bee­ren und ande­rem Obst funk­tio­niert, kann doch auch mit den nähr­stoff­rei­chen chi­ne­si­schen Sta­chel­bee­ren nicht ver­kehrt sein. Und so ein Basi­li­kum­töpf­chen hat doch sowie­so jeder im Som­mer auf dem Bal­kon oder auf der Fens­ter­bank, richtig?

Zespri Green Kiwi Kiwi

Auch das Gewürz­kraut steckt, wie die Kiwi selbst, vol­ler gesun­der Anti­oxi­dan­ti­en, Mine­ral­stof­fe und Vit­ami­ne. Und wenn es schon mal eine Zeit gibt, zu der wir eine Extra­ladung von jenen gebrau­chen kön­nen, dann doch jetzt. Die Zes­pri Green Kiwis wer­den, wie es sich gehört, erst geern­tet, wenn sie ihre opti­ma­le Rei­fe und damit auch den bes­ten Geschmack erreicht haben. So punk­tet das leuch­ten­de Basi­li­kum-Kiwi­mus nicht nur optisch, son­dern auch geschmack­lich. Kiwi und Basi­li­kum? Ab jetzt den­ken wir defi­ni­tiv öfter daran.

Der leich­te Pud­ding lässt sich übri­gens pri­ma vor­be­rei­ten, über­all hin mit­neh­men, wird durch das grü­ne Mus zum ech­ten Ener­gie­boos­ter und macht sich natür­lich nicht nur zum Früh­stück, son­dern zu jeder Tages­zeit gut. Ob mor­gens, als zwei­tes Früh­stück, als drit­tes Früh­stück oder vier­tes Früh­stück um sech­zehn Uhr, wenn der Fei­er­abend in Sicht kommt!

Wel­che unty­pi­schen Zuta­ten­paa­re liebst du ganz beson­ders? Gibt es da was, was wir unbe­dingt pro­bie­ren müssen?

Green Kiwi

Zutaten für 4 Portionen

Drucken
Vor­be­rei­tung 10 Minu­ten
Zube­rei­tung 25 Minu­ten
Gesamt 35 Minu­ten

Für den Tapiokapudding

Für das Kiwi-Basilikummus

  • 4 Kiwis z. B. Zes­pri Green Kiwi
  • 10 g fri­sche Basilikumblätter

Für den Pudding

  1. Alle Zuta­ten bis auf den Ing­wer zusam­men auf­ko­chen und bei nied­ri­ger Hit­ze 20 Minu­ten köcheln las­sen, bis die Tapio­ka­per­len ganz durch­sich­tig gewor­den sind und eine pud­ding­ar­ti­ge Kon­sis­tenz ent­stan­den ist. Dabei öfter umrühren. 

  2. Nach 20 Minu­ten den gerie­be­nen Ing­wer unt­ter­rüh­ren und wei­te­re fünf Minu­ten köcheln lassen.

Für das Basilikum-Kiwimus

  1. Kiwis schä­len und zusam­men mit den Basi­likum­blät­tern pürieren.

  2. War­men Pud­ding mit Basi­li­kum-Kiwi­mus, Kiwi­schei­ben und Basi­likum­blätt­chen getoppt sofort servieren.

Tipps

Wenn du, wie wir, alles nicht so süß magst, kannst du den Reis­si­rup auch weg­las­sen. Für uns rei­chen die natür­li­che süße von Hafer- und Kokos­milch völ­lig aus. 

Tapiokapudding mit Basilikum-Kiwimus

Werbung! Dieser Beitrag wurde von ©Zespri Group Limited unterstützt. Gesponserte Beiträge helfen uns dabei, regelmäßig neue Rezepte für unsere Leser zu kreieren, Inhalte spiegeln aber immer unsere eigene Meinung wider. Danke, Zespri und Danke, dass du Produkte und Marken unterstützt, die Eat this! supporten.

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

25 Kommentare

  1. Hey Jörg,
    bes­ten Dank für die­ses tol­le Rezept. Ich hab es ges­tern gleich nach­ge­kocht und muss­te lei­der fest­stel­len, dass mei­ne Tapiokaperlen
    nicht weich gewor­den sind. Hab sie dann ein­fach län­ger gekocht, aber lei­der waren die nach 2h immer noch meh­lig und tro­cken in der Mitte.
    Hast du eine Idee, was ich falsch gemacht habe? Ich habe etwas grö­ße­re Per­len benutzt, also nicht die winzigen.
    Vie­len Dank schon mal und lie­be Grüße
    Michi

    Antworten
    1. Falls du die gro­ßen Per­len für Bub­ble Tea ver­wen­det hast, wun­dert mich das nicht. Hier geht es echt um die klei­nen Perlen. 😬

      Antworten
  2. Kein ande­rer Blog hat so tol­le und aus­ge­fal­le­ne Rezep­te! Dau­men hoch und wei­ter so 🙂

    Antworten
    1. Ganz lie­ben Dank, das freut uns echt mega!

      Antworten
  3. Hal­lo Ihr Lieben,
    Ver­ra­tet ihr mir mal noch euer schö­nes Geschirr her ist? Gern auch intern per E ‑Mail, falls es nicht publik wer­den soll 😉 lg Friederike

    Antworten
    1. Hi Frie­de­ri­ke,

      das habe ich doch schon, guck mal nach mei­nem Kom­men­tar vom 26.6. 😉

      Antworten
      1. Wow, selbst getöp­fert! Ein rie­sen Lob an Nadi­ne, die sehen super aus.

  4. Ihr Lie­ben!
    Herz­li­chen Dank für ein wei­te­res, unglaub­lich tol­les Rezept. Mein Vater hat mir Tapio­ka­per­len aus Sri­lan­ka mit­ge­bracht, jetzt weiss ich end­lich was ich damit anfan­gen soll 🙂
    Ich fin­de es herr­lich erfri­schend, sowohl als Früh­stück wie als Des­sert. Die Kom­bi­na­ti­on Kokos-Kiwi-Basi­li­kum ist echt lecker.

    Antworten
    1. Oh klas­se, das freut uns wirk­lich rie­sig. Lie­ben Dank für das Feedback! 🙂

      Antworten
  5. Kann man die Tapio­ka­stär­ke auch durch nor­ma­le ersetzen?
    Tol­le Tas­sen 😊 wo habt Ihr denn die­se her?

    Antworten
    1. Hi Frie­de­ri­ke,

      hier kommt gar kei­ne Tapio­ka­stär­ke rein, son­dern Tapio­ka­per­len. Und die­se kannst du, wie beschrie­ben durch Sago ersetzen. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
      1. Dan­ke für den Hin­weis, wer lesen kann ist klar im Vor­teil🙈 ver­rätst du mir noch wo eurer schö­nes Geschirr herkommt?
        Lie­be grü­ße und macht wei­ter so. Ein tol­ler Blog, mit super Rezep­ten, traum­haft­schö­nen Bil­dern und immer wie­der inter­es­san­ten Geschichten&Beiträgen! DANKE

      2. Die Scha­len sind tat­säch­lich von Nadi­ne selbst getöp­fert, den Tel­ler haben wir mal auf dem Floh­markt erstanden. 🙂

  6. Hmmm… irgend­wie ist das bei mir viel Flüs­sig­keit und weni­ge Tapio­ka- Per­len für 4 Por­tio­nen?! Stim­men die Mengenangaben?

    Antworten
    1. Ja, die stimmen. 🙂

      Antworten
  7. Hal­lo Nadine,
    euer Früh­stück sieht wie immer traum­haft und schmack­haft aus. Da ich mich regio­nal und sai­so­nal ernäh­re, ver­wen­de ich momen­tan zu mei­nem Por­ridge ein Mus aus Erd­bee­ren und Min­ze oder auch Basi­li­kum, schmeckt frisch und sehr lecker!
    Wo habt ihr denn das tol­le Geschirr her?
    Lie­ben Gruß und macht wei­ter so😊
    P.S.: Ges­tern gab es auch fri­sche Piz­za mit lecke­ren Din­kel­voll­korn­He­fe­Teig, Hm war für ein Aroma!

    Antworten
  8. Kann man den Pud­ding auch irgend­wie mit Tapio­ka Pul­ver zube­rei­ten? Hab’s mir extra für das Ome­lette gekauft aber fin­de abge­se­hen davon lei­der nicht Ecken Ver­wen­dung und wur­de gera­de schon so auf­ge­regt bei der Überschrift

    Antworten
    1. Nein, das funk­tio­niert nicht. Aller­dings fin­dest du auf dem Blog noch so eini­ge Ideen mit Tapio­ka­stär­ke. Check‘ dafür ein­fach die Suchfunktion. 🙂

      Antworten
  9. Das klingt span­nend und sieht soo lecker aus. Wo kauft ihr denn die Tapioka-Perlen? 🤔

    Antworten
    1. Zum Bei­spiel im Asialaden. 🙂

      Antworten
      1. Per­fekt 👌🏻 Wird gekauft und getes­tet ☺️

  10. Das klingt sehr inter­es­sant. Möch­te ich ger­ne mal pro­bie­ren. Nur hab ich schon ewig kei­ne Tapio­ka mehr im Laden gese­hen. Wo kauft man das am bes­ten? Im Bio-/Asi­a­laden viel­leicht? Hab kei­ne Groß­stadt in der Nähe.

    Antworten
    1. Kor­rekt. Im Asi­a­laden fin­dest du auf jeden Fall Tapiokaperlen. 🙂

      Antworten
  11. Jo! Das ist ja mal mega. Super span­nen­de Kom­bi, ich hal­te Aus­schau nach Tapiokaperlen.
    Mal wie­der ein sehr span­nen­des, unge­wöhn­li­ches Rezept – ich bewun­de­re eure Rezept-Krea­ti­vi­tät sehr oft, dafür ein dickes Lob. Und vie­len Dank für’s tei­len, selbstverständlich.
    Coro­na-taug­li­che Grü­ße aus der Ferne,
    Jil

    Antworten
    1. Ganz lie­ben Dank! 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.