Tagliatelle mit Wirsing & Hummussauce

Tagliatelle mit Wirsing & Hummussauce
Direkt zum Rezept →

Leckers­te Taglia­tel­le mit sai­so­na­lem Wir­sing und einer cre­mi­gen und trotz­dem super­leich­ten Hum­mus­sauce aus Kicher­erb­sen, Zitro­nen­saft und köst­lich-nus­si­gem Tahin.

Ach­tung, heu­te erzählt der Onkel mal eine Anek­do­te. Als wir damals die Rezep­te für unser ers­tes Buch Vegan kann jeder zusam­men­ge­stellt haben, kam ich auf die Idee für unse­re Wir­sing­nu­deln vom Blech.

Wenn mei­ne Mum Nudelauf­läu­fe gekocht hat, habe ich es schon als Kind geliebt, die knusp­ri­ge Schicht der Mac­che­ro­ni, Riga­to­ni, Pen­ne oder wel­che Pas­ta eben gera­de da war aus der Form zu pulen. Hey, crun­chy Pas­ta! Die kön­nen nicht geteilt wer­den. Und besag­te Nudeln vom Blech klan­gen in mei­nen Ohren eben genau nach die­ser knusp­ri­gen Kindheitserinnerung.

Dazu sai­so­na­ler Wir­sing und eine traum­haft cre­mig-sah­ni­gen Sau­ce mit Knob­lauch und Sal­bei. Ohne ins abso­lut Kit­schi­ge abdrif­ten zu wol­len, aber: Herbst­sonn­ta­ge wer­den noch viel „sonn­täg­li­cher“ mit Wir­sing­nu­deln vom Blech. Und dabei bin ich hier der­je­ni­ge, der sonst mit Sah­ne­saucen nicht viel anfan­gen kann.

Trotz­dem war das Rezept ein abso­lu­ter „Wackel­kan­di­dat“ in der fina­len Aus­wahl für Vegan kann jeder. Ver­steh’ mich bit­te nicht falsch, das Rezept ist gran­di­os. Aber sind wir mal ehr­lich: Gera­de sexy klin­gen Wir­sing­nu­deln nicht und wir befürch­te­ten allei­ne schon des­halb, dass die­se Dop­pel­sei­te jeder über­blät­tern wird.

Wir­sing­nu­deln? Das klingt unwi­der­steh­lich … nicht.

Irgend­wie haben wir uns mit der Annah­me aber getäuscht. Oooh ja! Unse­re Befürch­tun­gen könn­te im Duden als Defi­ni­ti­on neben „völ­lig falschlie­gen“ stehen.

Kei­ne Ahnung, viel­leicht spricht die Kom­bi aus Back­ofen und Nudeln ein­fach genau die sel­ben Kind­heits­er­in­ne­run­gen an, die mich zum Rezept inspi­riert haben. Viel­leicht braucht es auch ein­fach einen Anstoß, Wir­sing mal anders zu ver­wen­den. An bis auf den letz­ten Rest Wür­de her­un­ter­ge­koch­ten Wir­sing erin­ne­re ich mich auch nur ungern. Kna­cki­ge Blät­ter hin­ge­gen … sehr ger­ne. Wir­sing hat mehr ver­dient, als nur im (lecke­ren) Ein­topf oder einer (köst­li­chen) Sup­pe zu lan­den. Wir­sing kommt auch ganz gut als bes­ter Freund dei­ner Lieblingspasta!

Tagliatelle mit Wirsing & Hummussauce

Die Wir­sing­nu­deln vom Blech sind bei uns mitt­ler­wei­le zum ech­ten Run­ning Gag gewor­den. Wir hät­ten es nie für mög­lich gehal­ten, aber tat­säch­lich errei­chen uns nach wie vor Nach­rich­ten von Lesern, die sich das Buch gekauft haben und als aller­ers­tes die­ses Rezept aus­pro­bie­ren. Für den eigent­li­chen „Under­dog“ im Buch nicht schlecht, oder?

Auf jeden Fall hat die unschlag­ba­re Wir­sing-Pas­ta-Kom­bi auch hier auf dem Blog einen Ehren­platz ver­dient und des­halb gibt es heu­te leckers­te Taglia­tel­le mit Wir­sing und einer cre­mi­gen und trotz­dem super­leich­ten Hum­mus­sauce aus Kicher­erb­sen, Zitro­nen­saft und ‑zes­ten und köst­lich-nus­si­gem Tahin.

Dies­mal nicht vom Blech, aber trotz­dem bom­bas­tisch lecker!

Tagliatelle mit Wirsing & Hummussauce
Zuta­ten für 4 Por­tio­nen

Tagliatelle mit Wirsing & Hummussauce

Für das Gemüse

Für die Sauce

Außerdem

  1. Wir­sing in fei­ne Strei­fen schnei­den, Zwie­bel fein hacken.
  2. Öl in eine hei­ße Pfan­ne geben, Zwie­beln bei mitt­le­rer Hit­ze 3 Minu­ten gla­sig dünsten.
  3. Wir­sing und Chi­lif­locken hin­zu­ge­ben und 8 Minu­ten schmo­ren. Ab und zu umrühren.

  4. Taglia­tel­le nach Packungs­an­wei­sung etwa 6 Minu­ten kochen.
  5. Für die Sau­ce alle Zuta­ten in einen Mixer geben und fein pürieren.

  6. Sau­ce zum Gemü­se geben und mit 100 ml Koch­was­ser der Taglia­tel­le auf­gie­ßen und auf­ko­chen. Anschlie­ßend bei nied­ri­ger Hit­ze 5 Minu­ten köcheln lassen.

  7. Pas­ta abgie­ßen und sofort tropf­nass in die Pfan­ne geben und mit dem Gemü­se und der Sau­ce vermengen.

Unsere Tipps

Dazu passt per­fekt unser wür­zi­ger und schnel­ler Cas­hew-Par­me­san. Das Rezept dazu fin­dest du hier.

Tagliatelle mit Wirsing & Hummussauce

Unterstütze uns

Für diesen Post haben wir keinen Sponsoren. Aber auch du kannst uns unterstützen und uns dabei helfen, dieses kleine Business aus Herzblut und viel Liebe zum Essen am Laufen zu halten. Was sagst du? Hast du Lust auf viele weitere Küchenabenteuer mit uns? Dann komm in die „Sriracha-Gang“ auf Steady.

Steady

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt es, zu kochen, guten Kaffee, Chilis in allen Formen und Farben, Kameras und Objektive – hofft dabei, dass er das ganze Zeug auch zumindest einigermaßen angemessen bedienen kann –, hat nie genügend Messer, sitzt gerne auf dem Mountainbike und hört dabei Metal.


Gib deinen Senf dazu!

  1. ZUM REINLEGEN 😋
    Als größ­ter Hum­mus­fan und Wir­sing­lieb­ha­ber muss ich end­lich mal ein Lob und Dan­ke­schön los­wer­den: die­ses Rezept ist unser Favo­rit in der fros­ti­gen Sai­son, ein Traum mit brei­ten Din­kel-Band­nu­deln. Die­ser voll­mun­di­ge Geschmack und die Schär­fe… mmmhhh! Wird zur Not auch 2–3x die Woche gekocht, je nach Grö­ße des Wirsings. 

    Klei­ne Abwand­lung: ich bra­te Wir­sing und Chi­li scharf an, dann kom­men erst die Zwie­beln dazu.
    Für 250 g Pas­ta reicht uns 1 Glas Kicher­erb­sen mit Aquafa­ba (350 g).
    Die gan­ze Zitro­ne kommt bei uns trotz­dem dazu.
    Und ich gebe deut­lich mehr Nudel­was­ser hin­zu, bis zur gewünsch­ten Schlonzigkeit 😬

    Sehr sehr gut, dan­ke­schön! Herz­lichs­te Grü­ße aus dem Norden 👋

  2. Eigent­lich woll­te ich eine Ribol­li­ta kochen, aber ich fürch­te, ein Teil des Schwarz­kohls wird es nicht in die Sup­pe schaf­fen, nach­dem ich die­ses Rezept gele­sen habe, auch wenn er kein Wir­sing ist 🙂

  3. Das war echt lecker, dan­ke für das Rezept!
    Ich habe aller­dings weni­ger Zwie­beln und Knob­lauch genom­men und die Soße noch mit etwas Kreuz­küm­mel und schwar­zem Pfef­fer gewürzt, weil das bei Hum­mus für mich immer dazugehört.

  4. uns hat das Rezept auch nicht über­zeugt. Viel zu viel Hum­mus für den armen Wir­sing der kom­plett unter­ging. Zu scharf für Kin­der, habe mich genau an das Rezept gehal­ten. Das Foto hat­te mehr ver­spro­chen. Schade .

  5. Hal­lo ihr Beiden,

    ich weiß ich bin eine Aus­nah­me, aber ich woll­te trotz­dem die Rück­mel­dung geben, das ich mit dem Rezept nichts anfan­gen konnte.
    Kon­sis­tenz und Geschmack haben mich über­haupt nicht über­zeugt, obwohl ich sowohl ein Wir­sing als auch ein Humus Fan bin.

    Aber hej, man trifft nicht jeden Geschmack. Dafür habt ihr so vie­le tol­le ande­re Rezep­te für mich.

  6. MEGA lecker!! Wäre von selbst nie auf die Kom­bi gekom­men.. das spei­cher ich direkt für die schnel­le Fei­er­abend Küche. Dankeschön! 😀

  7. hal­lo Jörg,
    die­ses Rezept hat uns wirk­lich umge­hau­en. So cre­mig und wür­zig, frisch von der Zitro­ne – wirk­lich genia­le Kreation!!!
    Kom­pli­men­te aus Hol­land. Veel liefs, Regi

  8. Schlech­tes Timing: Ich brau­che Koch­was­ser von der Pas­ta, die dann aber noch nicht fer­tig sein soll­te, weil das Gemü­se (mit dem Koch­was­ser) doch noch 5′ braucht, der­weil die abge­seih­ten Nudeln kalt werden.

  9. Hi, also ent­we­der ste­he ich total auf dem Schlauch oder kann nicht lesen. In dem Arti­kel schreibst du über Blech und Ofen und tro­cke­ne Nudeln (die ich bei Auf­läu­fen und Blech­ge­rich­ten auch immer super lecker fin­de). Im Rezept sehe ich dann aber nur „Pfan­ne“ -? Egal ob Pfan­ne oder Blech, die Kom­bi klingt auf jeden Fall lecker und wird ausprobiert!

    1. Hi! Im ers­ten Absatz steht doch bereits, dass es um die Wir­sing­nu­deln vom Blech in unse­rem Buch geht. Das hat uns wie­der­um zu die­sem hier inspiriert. 😉

  10. Ich habe am Wochen­en­de das ers­te Mal einen Wir­sing auf dem Wochen­markt gekauft und wuss­te nicht was ich damit anstel­len sollte…
    Da ich in letz­ter Zeit total auf Hum­mus ste­he, war die­ses Rezept per­fekt um bei­des zu kombinieren!
    Ist super lecker gewor­den. Ich hat­te zwar kei­ne Fen­chel­sa­men und habe kur­ze Nudeln ver­wen­det, ist trotz­dem super gewor­den und ich freu mich schon auf die Res­te heu­te Mittag 🙂

  11. Die­ses Rezept ist der Ham­mer! Ein­fach nur Soul­food (eben­so wie zum Bei­spiel eure Lin­sen­bo­lo­gne­se und die Mac n Cheese). Wenn man sowas in Deutsch­lands Kan­ti­nen ser­vie­ren wür­de, wären vie­le Vor­ur­tei­le (iiih, ein Kohl!!) ein­fach obso­let. Mei­ne Eltern und mein Freund (omni­vor) fan­den es auch geil. Dan­ke dafür.

  12. Vie­len Dank für die­ses tol­le Wir­sing­re­zept. Ich habe es ver­gan­ge­nes Wochen­en­de nach­ge­kocht und mein Mann und ich sind förm­lich rein­ver­sun­ken. (P.S. ich liiiie­be cre­mi­ge Soßen 😋). Der auf­ge­wärm­te Rest am nächs­ten Tag auf der Arbeit war noch­mal super­le­cker und der Duft lock­te eini­ge Kol­le­gen in den Pausenraum.
    So mag ich Wirsing!

    1. Hi Jut­ta!

      Klas­se, das freut uns. Ich hof­fe jetzt ein­fach mal, dass die Kol­le­gen nicht vom eher unan­ge­neh­men Wir­sing­duft ange­lockt wur­den. So a la: Was stinkt denn hier so bestialisch? 🙈

      Lie­be Grüße
      Jörg

  13. Sehr gei­les Rezept, die vega­ne Ernäh­rung ist eine so unheim­li­che Berei­che­rung für mein Leben. 🙏🏼
    Muss­te den Wir­sing durch Grün­kohl erset­zen, war auch gut. 👌🏻😃

  14. Hab das Rezept heu­te gekocht, aller­dings hat­te ich nur ein klei­nes Glas Kicher­erb­sen und muss­te des­we­gen mit weis­sen Boh­nen „stre­cken“.
    Und es hat so mega lecker geschmeckt das ich echt erst­mal fas­sungs­los war. Werd ich mor­gen gleich noch­mal machen, weil lei­der der rest­li­che Wir­sing weg muss 😉
    Dan­ke euch für das phan­tas­ti­sche Rezept.

    Grüs­se
    Gela

    1. Hi Gela!

      Erst­mal tau­send Dank für die lie­ben Wor­te. Und ich sag‘ dir was: Die Kicher­erb­sen-Boh­nen-Kom­bi ist tat­säch­lich da bomb. Haben wir auch schon not­ge­drun­gen gemacht. 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

  15. Das Rezept ist klas­se! Wir hat­ten noch gekoch­ten Rosen­kohl dazu- wahn­sin­nig lecker😊
    Dan­ke­schön für das Rezept und Eure Mühe.
    Lie­be Grüße
    Sabine

  16. Lie­be Nadi­ne, lie­ber Jörg!
    Das Rezept ist ein­fach nur phänomenal.
    Anstel­le von Kicher­erb­sen muss­ten mei­ne Frau und ich wegen man­gel­haf­ter Abstim­mung in unse­rem Ein­kauf wei­ße Boh­nen ver­wen­den. Das war trotz­dem sehr schmack­haft und pass­te super mit dem Aro­ma der Zitro­nen zusam­men. Es ist aber auch gleich­zei­tig ein Grund das Gericht bald noch ein­mal mit der ori­gi­na­len Zutat zu kochen.
    Ganz lie­ben Dank für Eure tol­len vega­nen Koch­ideen, die nahe­zu jeden Tag eine Inspi­ra­ti­on für unse­re aju­r­ve­di­sche Ernäh­rungs­wei­se sind.
    Herz­li­che Grüße
    Martin

    1. Lie­ber Martin,

      tau­send Dank für das tol­le Feed­back! Freu­en wir uns wirk­lich rie­sig 😉Dann wün­schen wir wei­ter­hin ganz viel Spaß beim Nach­ko­chen und Ausprobieren!

      Lie­ben Gruß,
      Nadine

  17. Ein klei­nes update: Da mein Schatz Keto isst, habe ich die Kicher­erb­sen durch ein­ge­weich­te Cas­hews ersetzt. War genau­so lecker… (Da ich ‚mei­ne‘ Hälf­te mit Kicher­erb­sen gemacht habe, war genug aqua faba zum Ver­dün­nen da.)

    Was ich sonst geän­dert habe (ich expe­ri­men­tie­re ger­ne): Ich habe in bei­de Sau­cen zwei, drei Löf­fel des gegar­ten Wir­sings mitpü­riert und statt Fen­chel (den ich nicht mag) Haus­mi­schung #1 mei­nes Gewürz­händ­lers hier in Mün­chen an den Wir­sing gemacht (ist auch etwas Fen­chel dran, aber auch Röst­zwie­bel und Apri­ko­se). War saulecker…

  18. Oooooh so lecker! Gera­de eine rie­si­ge Por­ti­on in der ers­ten Früh­lings­son­ne ver­drückt und für sehr sehr köst­lich befun­den☺️ Die Zitro­ne in der Soße schmeckt schon einen Hauch nach Früh­ling, der Wir­sing erin­nert noch an den Win­ter… per­fek­te Kom­bi für die ers­ten Son­nen­strah­len nach dem Winter🤩

    1. Hal­lo lie­be Annika,

      haha, mit dei­ner Beschrei­bung hast du mir gera­de ganz schön Appe­tit auf die Wir­sing-Pas­ta gemacht. Lan­det direkt auf dem Wochenplan 😅

      Tau­send Dank, freut uns wirk­lich rie­sig, dass es dir geschmeckt hat!

      Lie­be Grüße
      Jörg

  19. schmeckt auch wun­der­bar mit gnoc­chi statt taglia­tel­le und noch ein paar cham­pi­gnons oder kräu­ter­seit­lin­gen in der soße!! mhh. vie­len dank – super lecke­res rezept!

  20. Hal­lo!
    Vie­len Dank für das unfass­bar genia­le Rezept… ich lie­be Hum­mus und konn­te mir die­se Kom­bi so gar nicht vor­stel­len aber das Ergeb­nis hat mich echt auf die Knie sin­ken las­sen… wow. Wird mein neu­es Lieb­lings­ge­richt – vor allem der Fen­chel kommt geschmack­lich so gut!!
    Statt Taglia­tel­le habe ich Din­kels­pa­ghet­ti genom­men… war superlecker. 🙂

  21. Lie­ber Jörg, dan­ke für das fei­ne Rezept! Mein Wir­sing aus der grü­nen Kis­te muss­te noch unters Volk und Hum­mus hat­te ich ges­tern frisch gemacht. Mein Mann hat­te „Angst“ vor Wir­sing, so hab ich zusätz­lich Cham­pions rein. So wur­de es auch sehr lecker 🙂

  22. Hal­lo Jörg,

    es tut mir leid, das schrei­ben zu müs­sen, aber ganz ehr­lich, das ist das schlimms­te was ich seit Jah­ren gekocht habe.
    Der Geschmack ist über­haupt nicht rund und die Zuta­ten pas­sen für mei­nen Geschmack über­haupt nicht zusammen.
    Hat nur nach Hum­mus und Zitro­ne geschmeckt. Dabei mag ich Kicher­erb­sen und Wir­sing bei­des sehr gerne. 

    Vie­le Grüße
    Julian

    1. Hey Juli­an,

      scha­de zu hören, aber zum Glück schmeckt es uns und vie­len ande­ren Leu­ten sehr gut. Kommt eben immer auf den indi­vi­du­el­len Geschmack an, was? Und, wie es klingt, auf den Hum­mus, denn eigent­lich ist die eher unge­wöhn­lich Kom­bi trotz­dem gera­de dar­auf aus­ge­legt, dass alles aus­ge­wo­gen zusammenpasst.

      Bes­te Grü­ße dennoch

  23. Lie­bes Team, dan­ke für all die Rezep­te! Kur­ze Fra­ge: Bezieht sich die Gramm­an­ga­be auf die tro­cke­nen oder die ein­ge­weich­ten und gekoch­ten Kichererbsen?
    Vie­len Dank
    Patrick

      1. Und wie­viel Gramm tro­cke­ne Kicher­erb­sen muss ich neh­men, um 400 g gekoch­te zu erhalten?

        Lie­be Grüße
        Anne

      2. Die Umrech­nung bei Hül­sen­früch­ten ist immer in etwa gleich. 100 g getrock­ne­te Kichererbsen/Bohnen erge­ben 200 g gekocht.

        Lie­be Grüße
        Jörg

  24. Vie­len Dank für die­sen ober­le­cke­ren Schmaus! Ich moch­te schon die Wir­sing­nu­deln vom Blech sehr ger­ne, aber mit der Hum­mus­sauce, das ist qua­si die Krönung!

  25. Saulegga.…saan mir Saar­län­ner 😉 Aus Man­gel an Fen­chel­sa­men habe ich ein­fach einen Tee­beu­tel „Fen­chel-Anis-Küm­mel“ geop­fert. Das hat auch gepasst. Wird auf jeden Fall wie­der gekocht (y)

      1. Hab den Kom­men­tar gese­hen und gedacht, dass ich damit zwei Flie­gen auf eine Klap­pe schla­ge: Ich wer­de den Anis-Küm­mel-Fen­chel-Tee­beu­tel aus dem Advents­ka­len­der los und muss nicht extra Fen­chel­sa­men kau­fen. Ich bereue das so sehr 😀 Die­se Gewürz­kom­bi­na­ti­on ist ein­fach über­haupt gar nicht mein Fall und ich hab den Geschmack noch eine Woche spä­ter im Mund… Das Rezept an sich ist sicher super, aber ich muss das wirk­lich noch­mal ohne ausprobieren!

      2. Auweia! Ja gut, dann müs­sen wir das jeden­falls nicht selbst testen. 🙈

  26. Hal­lo lie­be Nadi­ne, lie­ber Jörg,
    Ich neh­me an, ich kann auch Kicher­erb­sen aus der Dose nut­zen? Kann ich dann nor­ma­les war­mes Was­ser hin­zu­ge­ben? Und ich lebe nicht in Deutsch­land und Fen­chel­sa­men bekom­me ich hier in Asi­en lei­der nicht. Habt ihr da einen guten Tipp, mit was ich die erset­zen koenn­te? Vie­len Dank fuer eure Antwort 🙂

    1. Hi Ste­fa­nie,

      klar, du kannst natür­lich auch Kicher­erb­sen aus der Dose nut­zen! Du kannst dann ein­fach das Ein­weich­was­ser (Aquafa­ba) aus der Dose mit­be­nut­zen – genau wie bei selbst­ge­koch­ten. Da kann zwar der Salz­ge­halt ein biss­chen var­rie­ren, aber das muss man ein­fach abschme­cken ?. Du kannst die Fen­chel­sa­men zur Not auch ein­fach weg­las­sen und einen Klecks dei­ner liebs­ten schar­fen Sau­ce dazu­ge­ben. Da kann man ruhig ein biss­chen expe­ri­men­tie­ren! ?? ☺️ Viel Spaß!

      Lie­be Grüße
      Nadine

  27. Ich habe dein Rezept letz­ten Sams­tag aus­pro­biert und es hat mei­ner Fami­lie und mir SEHR gut geschmeckt! Gera­de in der Wir­sing­sai­son ist man ja auf der Suche nach viel­fäl­ti­ger Verwendung -
    Ein sehr gelun­ge­nes Rezept – vie­len Dank dafür!
    Ein Schman­kerl am Ran­de: ich hat­te noch nie vor­her mit Kicher­erb­sen zu tun und hat­te die 400 g Tro­cken­ge­wicht Kicher­erb­sen gekocht – hab aber dann beim pürie­ren bemerkt, dass das irgend­wie zuviel ist.…. macht nix – Rest Soße ist ein­ge­fro­ren für die nächs­te fei­ne Soße
    !

  28. Lie­ber Jörg. 

    Ich bin gera­de so glück­lich, dass ich über die­ses Rezept gestol­pert bin. Auch ich habe die Knusp­ri­gen Nudeln in Auf­läu­fen mei­ner Mut­ter geliebt und auch sehr ungern geteilt( sehr zum Ärger mei­ner Geschwis­ter 😉 ) und ich liiiie­be Wir­sing. Ich wer­de die­ses Rezept am Wochen­en­de direkt ausprobieren.
    Vie­len Dank für die Inspiration
    Lg Julia

    1. Hi Julia,

      das freut uns sehr! Dann hof­fen wir, dass dir die Nudeln genau­so super schme­cken wie uns und wün­schen dir viel Spaß beim Kochen ?? ☺️

      Lie­be Grüße
      Nadine