#

Tagliatelle mit Paprikasauce

Pasta essen wir, wie die meisten wahrscheinlich, ziemlich oft – besonders wenns mal wieder schnell gehen muss und wir keine Zeit für eine große Kochsession haben.

Damit’s uns nicht zu langweilig wird und wir nicht immer nur zu den obligatorischen Spaghetti mit Tomatensauce greifen müssen, versuchen wir natürlich immer wieder was Neues zu Probieren. Angefangen mit der Pastasorte, bis hin zur Sauce gibt es unglaublich viele Möglichkeiten Pasta zuzubereiten und damit die Geschmacksknospen zu überraschen 😀

Diese Variante mit Tagliatelle und gerösteter Paprikasauce war für uns auch Premiere und hat uns super geschmeckt. Wird direkt ins Pasta-Repertoire aufgenommen! Weil naja, Nudeln machen ja bekanntlich glücklich, ne?

Und damit auch alles korrekt ist: in leichter Abwandlung eines Rezeptes eines unserer Lieblings-Blogs „minimalist baker“ 🙂

Zutaten für 2 Portionen

  • 2 rote Paprika
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 300 ml ungesüßte Sojamilch (oder Reis-, Hafer-, Mandelmilch)
  • 1 1/2 EL Speisestärke
  • 1 rote Chili
  • 3 EL Hefeflocken
  • 1 Handvoll Cashewnüsse
  • 250 g Tagliatelle
  • 2-3 EL frische, gehackte Petersilie

Paprika mit etwas Olivenöl und Salz einreiben. Entweder im Backofen oder in der Pfanne rösten, bis sie weich sind. Klappt auch auf einem Gasherd auf niedriger Flamme super!

Paprika, Zwiebel, Knoblauch, Sojamilch, Speisestärke, Chili, Cashews und Hefeflocken in einen guten Mixer geben und zu einer cremigen Soße pürieren.

Sauce in einen Topf geben, kurz Aufkochen und dann auf niedriger Flamme simmern lassen.

Nudelwasser kochen und Tagliatelle nach Packungsanweisung zubereiten.

Etwas Nudelwasser mit in die Sauce geben, Tagliatelle und Paprikasauce gut vermengen. Sofort servieren.

Tipp: Noch etwas Räuchertofu in die Sauce püriert, gibt ein schönes rauchiges Aroma.

Tagliatelle mit Paprikasauce-2

Seit 2005 glücklich vegan. Pinterest- und Grüne Smoothies-Addict. Kocht aus Leidenschaft. Grafikdesignerin @ kreativagentur wowitmoves

26 Kommentare

  1. Habe es heute für meine Familie und mich gekocht. Es war wirklich köstlich. Als Topping gab es noch geröstet Frühlingszwiebelringe 🤤 kommt definitiv in den Ordner für Lueblingsrezepte! Danke dafür!!!

    Antworten
    1. Oh, die Frühlingszwiebelringe klingen als Topping wirklich super!

      Vielen lieben Dank und liebe Grüße

      Antworten
  2. Habs ausprobiert. Super, absolut mega lecker! Schmeckt ein bißchen wie Spaghetti Calabrese. Werde ich immer wieder kochen. Großes Lob! Whoop Whoop!

    Liebe Grüße
    Katharina

    Antworten
    1. Whoohoo! Vielen lieben Dank, Katharina 🙂

      Antworten
  3. Liebe Nadine,

    wir haben gerade das Rezept ausprobiert und gegessen ??
    Es schmeckt wunderbar und wird in jedem Fall als Lieblingsessen aufgenommen!!!

    Liebe Grüße, Anke

    Antworten
    1. Liebe Anke,

      das freut uns, vielen Dank! 🙂

      Liebe Grüße, Nadine

      Antworten
  4. Tolles Rezept!
    Gibt es eine Lösung, OHNE Mixer?

    Liebe Grüsse, Silvia

    Antworten
    1. Hallo liebe Silvia,

      da bleibt wohl nur der gute alte Pürierstab übrig 😉 Die Sauce zwar dann nicht ganz so „seidig“, aber wenn man lange genug püriert, sollte es dennoch klappen.

      Liebe Grüße,
      Nadine

      Antworten
  5. Ihr tollen kochbegeisterte Kochbuchschreiber
    Dieses Paprikapesto ist der oberhammer. So lecker. Und…. schmeckt auch kalt auf leicht gerösteten Brotscheiben wahnsinnig gut.

    Ach von euren tolle Rezepten- wie marrakesch Pizza -muss ich sowieso immer schwärmen.
    Aber ich kann doch nicht nur noch kochen, ab und zu muss ich arbeiten, ein bisschen Geld verdienen, falls ihr mal wieder ein Kochbuch rausbringt….
    LG
    Susanne

    Antworten
    1. Vielen, vielen Dank liebe Susanne für so ein tolles Feedback! Wir sind schon ganz rot 😀 Freut uns natürlich wahnsinnig, dass es dir schmeckt und dir unser Buch so gut gefällt!

      Antworten
  6. suuuuuuuper lecker, gerade alles aufgefuttert 🙂 das nächste mal würde ich die Zwiebel aber glaube ich ein bisschen anbraten.
    Ein wirklich perfektes, leckeres und schnelles Gericht 🙂

    Antworten
    1. Schön, dass es dir geschmeckt hat Lia! Lieben Dank 🙂

      Antworten
  7. Sehr leckeres, schnelles Gericht 🙂
    Ich mag euren Blog total & euer Kochbuch ist auch letzte Woche eingezogen.

    Antworten
    1. Lieben Dank Miriam, freut uns sehr! 🙂
      Hoffe, du hast viel Spaß mit unserem Buch!

      Liebe Grüße

      Antworten
  8. Das Rezept hört sich gut an, dass werde ich demnächst ausprobieren. Eine gute Paprikasauce fehlt noch in meinem Rezepterepertoire. Und wenn sie noch vegan ist, umso besser : )

    Viele Grüße
    Patricia

    Antworten
    1. Freut uns, Patricia, danke! Viel Spaß beim Nachkochen 🙂

      Liebe Grüße

      Antworten
  9. Sieht super lecker aus – die mache ich mir heute Abend 🙂

    LG, Katja

    Antworten
    1. Danke Katja! Viel Spaß beim Köcheln 😉

      Antworten
  10. Hört sich gut an.
    Nur kleine Anmerkung (und sry für Haarspalterei, ich hatte zu lange Zeit italienische Kollegen ;): das was ihr da auf dem Foto zeigt sind keine Tagliatelle, denn die wären flacher und breiter. Das was ihr da habt sieht für mich mehr nach entweder Vermicelli oder vllt Chittarine aus.

    Und zweitens, echte Tagliatelle (und auch Chittarine) sind nicht vegan. Italienische Pastasorten sind zwar großteils nur aus Hartweizengries und damit vegan (und deutsche Varianten mit Eiern rufen bei Italienern entsetztes Kopfschütteln hervor), aber Tagliatelle sind auch in Italien eine „Pasta all’uovo“ – also mit Ei im Teig. Dh. da muß man dann schon aufpassen wenn man’s vegan haben will – oder auf eine andere Pastasorte ausweichen.

    Antworten
    1. Hej Tina,

      ui, danke für den Hinweis! Wir haben die Hartweizengrieß-Nudeln tatsächlich als „Tagliatelle“ gekauft, müsste aber noch mal nach der Marke guggn. Auf jeden Fall gut zu wissen, werden wir gleich mal nachforschen, danke dir! 😉

      Liebe Grüße

      Antworten
  11. Tagliatelle und Paprikasauce? Das klingt ja suuuper gut. Ich liebe ja Paprika aber irgendwie hat es das Gemüse noch nicht in die Pastasauce geschafft. Das muss ganz dringend nachgeholt werden. 😉
    Liebe Grüße
    Sarah

    Antworten
    1. Hej Sarah,

      dann hoffen wir, es schmeckt dir! 😉 Viele Spaß beim Köcheln.

      Liebe Grüße

      Antworten
  12. Das hört sich richtig richtig toll an. Wird hoffentlich schleunigst nachgemacht. Liebe Grüße, Lena 🙂

    Antworten
    1. Super, freut uns 🙂

      Liebe Grüße

      Antworten
  13. Verdammt, jetzt hab ich Hunger. Ich glaub das muss baldigst nachgekocht werden! 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.