#

Superfood Popsicles mit Himbeere & Chia

Wow, das ist aber mal ein Som­mer die­ses Jahr, oder? Man kann und darf sich wirk­lich nicht beschweren!

Seit Wochen klet­tern die Tem­pe­ra­tu­ren bei uns regel­mä­ßig über 30° C und wir lech­zen, vor allem in unse­rer Woh­nung, förm­lich nach Abküh­lung, uff. Ohne Ven­ti­la­tor geht gera­de gar nichts!

Es ist so heiß, dass wir schon zum Früh­stück Eis essen möch­ten – und das auch ein­fach machen 😀 Mit den Him­beer Pop­si­cles gar kein Problem!

Mit nor­ma­ler Eis­creme, die so unge­fähr eine Ton­ne Zucker pro Por­ti­on ent­hält, soll­te man das natür­lich eher nicht so oft bis gar nicht machen. Zum Glück kannst du dir aber ganz leicht cre­mi­ges, lecke­res und gesun­des Eis selbst zubereiten.

Wir sind jeden­falls ganz ver­liebt in unser Eis am Stil und essen es gera­de qua­si zu jeder Tages­zeit. Dazu brauchst du nur eine Pop­si­cle-Form und Holz­stäb­chen und schon kann’s losgehen 🙂

Himbeer Popsicles mit Chia

Zuta­ten für 8 Popsicles

  • 3 klei­ne gefro­re­ne Bananen
  • 100 g gefro­re­ne Himbeeren
  • 15 Cas­hews
  • 2 EL Mandelmus
  • 3 TL Agavendicksaft
  • 300 ml Soja- oder Mandelmilch
  • 2 EL Chiasamen

Himbeer Popsicles mit Chia-6

Alle Zuta­ten, bis auf die Chia­sa­men, in einen High-Speed-Blen­der oder sehr guten Mixer geben und zu einer cre­mi­gen Mas­se pürieren.

Die Chia­sa­men unterrühren.

Die Mas­se gleich­mä­ßig auf die Pop­si­cle-Form auf­tei­len, mit dem Deckel schlie­ßen und die Holz­stäb­chen hineinstecken.

Die Pop­si­cles min­des­tens 5 Stun­den im Tief­küh­ler fest wer­den lassen.

Tipp: Wer kei­ne Pop­si­cle Form besitzt, kann das gan­ze z. B. auch in lee­re, klei­ne Soja­jo­ghurt-Becher fül­len und als Stiel klei­ne Löf­fel ver­wen­den. Und noch ein­fa­cher: Mit etwas weni­ger Soja­milch gibt es auch ganz ohne Pop­si­cle-Form ein ganz tol­les Eis im Becher!

Himbeer Popsicles mit Chia-2

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

16 Kommentare

  1. Das hört sich soo lecker an. Ich suche gera­de nach so einer gesun­den Vari­an­te für mei­nen Nef­fen: sind die Chia­sa­men wich­tig für die Kon­sis­tenz? Ich bin mir nicht so sicher, ob die bei dem 4‑jährigen gut ankommen😄

    Antworten
    1. Die Chia­sa­men geben dem Gan­zen ein­fach ein wenig Crunch. Probier’s doch aus, viel­leicht mag der Klei­ne ja was zum Beißen. 🙂

      Antworten
  2. Pingback: Cremiger Nuss-Himbeer-Smoothie | Smoothielabor

  3. End­lich ein Eis­re­zept, wel­ches nicht eine meter­lan­ge Zuta­ten­lis­te ent­hält 🙂 . Es wird ja jetzt schon so lang­sam warm, da wäre es ja per­fekt. Aber ich den­ke nicht, dass unser Mixer leis­tungs­stark ist. Wür­de es auch klap­pen, wenn man die Cas­hews vor­her einweicht?

    Lie­be Grü­ße die Tofuzwillinge
    http://​www​.tofu​zwil​lin​ge​.de/

    Antworten
  4. Hi,
    ich ernäh­re mich seid kur­zem Vegan und hab nach coo­len Rezep­ten gesucht. Die Pop­si­cles gehö­ren jetzt auch zu mei­nen Lieblingsrezepten.

    LG Pau­la

    Antworten
    1. Hi Pau­la,

      das freut uns zu hören, vie­len, vie­len Dank 🙂

      Lie­ber Gruß,
      Nadine

      Antworten
  5. Hal­lo Nadine,
    habe lei­der (noch) kei­nen rich­tig guten Mixer zu Hau­se. Meinst du, man kann das Eis auch irgend­wie mit einem nor­ma­len Standmixer/ Pürier­stab o.ä. machen?

    Antworten
    1. Hal­lo Anna,

      klar, das kannst du zur Not auch mit den bei­den zube­rei­ten. Ist lei­der etwas müh­se­li­ger, aber mit etwas Geduld soll­te es klappen 😉

      Viel Spaß beim Ausprobieren 😉

      Antworten
  6. Das sieht wirk­lich lecker aus! Und das gute: die Zube­rei­tung scheint nicht all­zu schwierig
    und selbst­ge­macht schmeckt eben immer noch am besten 🙂

    Antworten
    1. Lie­ben Dank, so isses! 🙂

      Antworten
  7. Bei den Tem­pe­ra­tu­ren bin ich immer auf der Suche nach einer Abküh­lung und da kommt so ein Rezept wie geru­fen! Mit Eis macht man schließ­lich nie etwas ver­kehrt 😉 Ich muss mir auch end­lich die tol­len Förm­chen anschaffen.Blöd nur, dass mei­ne Küche jetzt schon aus allen Näh­ten platzt 😛

    Lie­be Grüße
    Lena | http://​www​.healt​hy​le​na​.de

    Antworten
    1. Hi Lena,

      jaaaa, unse­re Küche platzt lei­der auch aus allen Näh­ten – aber geht eben nicht anders 😉

      Lie­be Grüße

      Antworten
  8. Ihr macht mich schwach! Jetzt will ich natür­lich unbe­dingt so ein Eis. 😀 Und prak­ti­scher­wei­se habt ihr das benö­tig­te Equip­ment gleich ver­linkt… da ich alle Zuta­ten im Haus habe, liegt es jetzt also nur noch am gro­ßen A, wann ich los­le­gen kann. Som­mer­li­che Grüße!

    Antworten
    1. Vie­len Dank lie­be Elke! Jaaaa, wir hat­ten heu­te mor­gen auch schon wie­der eins zum Früh­stück 😀 Wirk­lich zu gut! Viel Spaß beim Nachmachen 😉

      Son­ni­ge Grüße!

      Antworten
  9. Hey Nadi­ne,
    das selbst­ge­mach­te Eis sieht echt gut aus und hört sich gut an! 😉
    Tol­le Bilder!
    Vie­le Grüße,
    Lea

    Antworten
    1. Vie­len Dank lie­be Lea! Freut mich sehr 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.