#

Superfood Popsicles mit Himbeere & Chia

Wow, das ist aber mal ein Sommer dieses Jahr, oder? Man kann und darf sich wirklich nicht beschweren!

Seit Wochen klettern die Temperaturen bei uns regelmäßig über 30° C und wir lechzen, vor allem in unserer Wohnung, förmlich nach Abkühlung, uff. Ohne Ventilator geht gerade gar nichts!

Es ist so heiß, dass wir schon zum Frühstück Eis essen möchten – und das auch einfach machen 😀 Mit den Himbeer Popsicles gar kein Problem!

Mit normaler Eiscreme, die so ungefähr eine Tonne Zucker pro Portion enthält, sollte man das natürlich eher nicht so oft bis gar nicht machen. Zum Glück kannst du dir aber ganz leicht cremiges, leckeres und gesundes Eis selbst zubereiten.

Wir sind jedenfalls ganz verliebt in unser Eis am Stil und essen es gerade quasi zu jeder Tageszeit. Dazu brauchst du nur eine Popsicle-Form und Holzstäbchen und schon kann’s losgehen 🙂

Himbeer Popsicles mit Chia

Zutaten für 8 Popsicles

  • 3 kleine gefrorene Bananen
  • 100 g gefrorene Himbeeren
  • 15 Cashews
  • 2 EL Mandelmus
  • 3 TL Agavendicksaft
  • 300 ml Soja- oder Mandelmilch
  • 2 EL Chiasamen

Himbeer Popsicles mit Chia-6

Alle Zutaten, bis auf die Chiasamen, in einen High-Speed-Blender oder sehr guten Mixer geben und zu einer cremigen Masse pürieren.

Die Chiasamen unterrühren.

Die Masse gleichmäßig auf die Popsicle-Form aufteilen, mit dem Deckel schließen und die Holzstäbchen hineinstecken.

Die Popsicles mindestens 5 Stunden im Tiefkühler fest werden lassen.

Tipp: Wer keine Popsicle Form besitzt, kann das ganze z. B. auch in leere, kleine Sojajoghurt-Becher füllen und als Stiel kleine Löffel verwenden. Und noch einfacher: Mit etwas weniger Sojamilch gibt es auch ganz ohne Popsicle-Form ein ganz tolles Eis im Becher!

Himbeer Popsicles mit Chia-2

Seit 2005 glücklich vegan. Pinterest- und Grüne Smoothies-Addict. Kocht aus Leidenschaft. Grafikdesignerin @ kreativagentur wowitmoves

13 Kommentare

  1. Hey Nadine,
    das selbstgemachte Eis sieht echt gut aus und hört sich gut an! 😉
    Tolle Bilder!
    Viele Grüße,
    Lea

    Antworten
    • Vielen Dank liebe Lea! Freut mich sehr 🙂

  2. Ihr macht mich schwach! Jetzt will ich natürlich unbedingt so ein Eis. 😀 Und praktischerweise habt ihr das benötigte Equipment gleich verlinkt… da ich alle Zutaten im Haus habe, liegt es jetzt also nur noch am großen A, wann ich loslegen kann. Sommerliche Grüße!

    Antworten
    • Vielen Dank liebe Elke! Jaaaa, wir hatten heute morgen auch schon wieder eins zum Frühstück 😀 Wirklich zu gut! Viel Spaß beim Nachmachen 😉

      Sonnige Grüße!

  3. Bei den Temperaturen bin ich immer auf der Suche nach einer Abkühlung und da kommt so ein Rezept wie gerufen! Mit Eis macht man schließlich nie etwas verkehrt 😉 Ich muss mir auch endlich die tollen Förmchen anschaffen.Blöd nur, dass meine Küche jetzt schon aus allen Nähten platzt 😛

    Liebe Grüße
    Lena | http://www.healthylena.de

    Antworten
    • Hi Lena,

      jaaaa, unsere Küche platzt leider auch aus allen Nähten – aber geht eben nicht anders 😉

      Liebe Grüße

  4. Das sieht wirklich lecker aus! Und das gute: die Zubereitung scheint nicht allzu schwierig
    und selbstgemacht schmeckt eben immer noch am besten 🙂

    Antworten
    • Lieben Dank, so isses! 🙂

  5. Hallo Nadine,
    habe leider (noch) keinen richtig guten Mixer zu Hause. Meinst du, man kann das Eis auch irgendwie mit einem normalen Standmixer/ Pürierstab o.ä. machen?

    Antworten
    • Hallo Anna,

      klar, das kannst du zur Not auch mit den beiden zubereiten. Ist leider etwas mühseliger, aber mit etwas Geduld sollte es klappen 😉

      Viel Spaß beim Ausprobieren 😉

  6. Hi,
    ich ernähre mich seid kurzem Vegan und hab nach coolen Rezepten gesucht. Die Popsicles gehören jetzt auch zu meinen Lieblingsrezepten.

    LG Paula

    Antworten
    • Hi Paula,

      das freut uns zu hören, vielen, vielen Dank 🙂

      Lieber Gruß,
      Nadine

  7. Endlich ein Eisrezept, welches nicht eine meterlange Zutatenliste enthält 🙂 . Es wird ja jetzt schon so langsam warm, da wäre es ja perfekt. Aber ich denke nicht, dass unser Mixer leistungsstark ist. Würde es auch klappen, wenn man die Cashews vorher einweicht?

    Liebe Grüße die Tofuzwillinge
    http://www.tofuzwillinge.de/

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.