#

Super grüne Good Life Frühlingsbowl

Super-grüne Good Life Frühlingsbowl

Heu­te gibt’s die abso­lu­te Packung gegen die Früh­jahrs­mü­dig­keit, die uns so im März und April ab und zu ein klei­nes biss­chen im Griff hat.

Ist auch irgend­wie klar, oder? Im Win­ter müm­melt man sich regel­recht ein, geht nur vor die Tür, wenn es irgend­wie nötig ist, der Orga­nis­mus ist immer so leicht im ver­penn­ten Schlum­mer­mo­dus und dann kommt die Son­ne und haut ihm ihre Wär­me vor den Latz.

Dazu dann noch die­se irr­sin­ni­ge Zeit­um­stel­lung, die zumin­dest mich wirk­lich jedes Mal irgend­wie aus dem Tritt bringt und schon haben wir’s: Das Äqui­va­lent zum ver­ges­se­nen Wecker am Sonntagmorgen ?

Natür­lich ist der Kör­per da leicht irri­tiert und braucht ein paar Wochen, um sich an die war­me Hälf­te des Jah­res zu gewöhnen.

In der Zeit heißt es „Hin­tern hoch“! Raus an die fri­sche Luft. Zum Wan­dern, zum Lau­fen – je nach­dem, auf was du Lust hast. Wir haben uns das bevor­ste­hen­de lan­ge Wochen­en­de jeden­falls mit drin­gend nöti­gen Aus­flü­gen vollgepackt ?

Die Ener­gie für die geplan­te Wan­de­rung oder die Moun­tain­bi­ketour lie­fern wir dir gleich mit. Unse­re super-grü­ne Good Life Früh­lings­bowl ist voll­ge­packt mit dem Bes­ten, was der Früh­ling so her­gibt (Spoi­ler: Spar­gel), vie­len Pro­te­inen, Vit­ami­nen und Koh­len­hy­dra­ten aus brau­nem Reis und einem geni­al-ein­fa­chen, lecke­ren Dressing.

Super-grüne Good Life Frühlingsbowl Super-grüne Good Life Frühlingsbowl - Zutaten

Also … was hast du für das Wochen­en­de geplant? Hey, im Ide­al­fall hast du gan­ze vier Tage zur frei­en Ver­fü­gung – raus mit dir an die fri­sche Luft ?

Zutaten für 2 Portionen

Drucken
Vor­be­rei­tung 5 Minu­ten
Zube­rei­tung 15 Minu­ten
Gesamt 20 Minu­ten

Für das Dressing

  1. Reis nach unse­rem How To „Rich­tig Reis kochen“ zubereiten.

  2. Spar­ge­len­den abbre­chen, Brok­ko­li in Rös­chen tei­len. Spar­gel und Brok­ko­li im Topf mit Dämp­fein­satz 10 Minu­ten biss­fest dämp­fen, nach 5 Minu­ten Erb­sen hinzugeben.

  3. Gur­ke mit dem Spar­schä­ler in dün­ne Strei­fen hobeln und anschlie­ßend auf­rol­len. Avo­ca­do in Schei­ben schneiden.

  4. Schwar­ze Boh­nen mit Salz und Pfef­fer würzen.

  5. Alle Zuta­ten für das Dres­sing zusam­men mit 1 EL Was­ser glattrühren.

  6. Gemü­se in einer gro­ßen Bowl anrich­ten und mit dem Dres­sing über­gie­ßen.

  7. Hanf­sa­men im Mör­ser grob zer­sto­ßen, Bowls mit Ker­nen toppen.

Super-grüne Good Life Frühlingsbowl Super-grüne Good Life Frühlingsbowl

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt es, zu kochen, guten Kaffee, Chilis in allen Formen und Farben, Kameras und Objektive – hofft dabei, dass er das ganze Zeug auch zumindest einigermaßen angemessen bedienen kann –, hat nie genügend Messer, sitzt gerne auf dem Mountainbike und hört dabei Metal.

22 Kommentare

  1. Das war rich­tig lecker. Hab’s nur etwas abge­wan­delt, Eda­ma­me statt Erb­sen, Räu­cher­to­fu statt Reis und die Gur­ke hab ich dann noch ver­ges­sen. Das Dres­sing war rich­tig gut, das kommt so sicher häu­fig zum Einsatz.

    Antworten
    1. Sehr cool, das freut uns. Lie­ben Dank für das Feedback. 🙂

      Antworten
  2. Tol­les Rezept! Ich fuch­se mich gera­de rein in den Veg­gie-Life­style, sehr viel Ver­zicht aber für ein rei­nes Gewis­sen lohnt es sich mei­ner Mei­nung nach. Das Rezept hat war echt Lecker.

    Lie­be Grüße

    Nico von http://​www​.fit​ness​-maxi​mum​.de/

    Antworten
  3. Sieht echt sehr lecker aus <3

    Könnt ihr mir bit­te sagen, wo man die­ses Besteck bekommt bzw. wie das heißt?

    Dan­ke und LG

    Antworten
    1. Vie­len Dank Ste­fan! Die alte Gabel haben wir vom Trödelmarkt 😉

      Lie­ben Gruß,
      Nadine

      Antworten
  4. Hal­lo Ihr Beiden,
    Erstein­mal und immer wie­der einen gro­ßen Dank für all die tol­len Rezepte!😘
    Ihr habt uns, nun schon vor 2,5 Jah­ren, den Ein­stieg und das Dabei­blei­ben vegan zu leben sehr erleichtert.

    Auch die­se Bowl haben wir schon geges­sen und waren völ­lig begeistert!
    Nun mei­ne Fra­ge: Wie wür­det ihr, wenn ihr anstel­le von schwar­zen Boh­nen Kicher­erb­sen neh­men wollt, weil die­se gera­de auf­ge­braucht wer­den müs­sen, die­se zube­rei­ten? Auch bloß mit Salz und Pfef­fer, viel­leicht noch in etwas Zitro­nen­saft und ‑scha­le mari­nie­ren, für etwas Fri­sche? Oder habt ihr noch eine ande­re Idee?
    Herz­li­che und völ­lig begeis­ter­te Grü­ße, Kirsten

    Antworten
    1. Hi Kirs­ten,

      in dem Fall – und beson­ders, da Kicher­erb­sen ja, wie auch schwar­ze Boh­nen, schon allei­ne so aro­ma­tisch sind – genau, wie von dir vorgeschlagen. 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
      1. Hi Jörg,
        wir haben es inzwi­schen ausprobiert.
        War wirk­lich sehr lecker.
        Dan­ke für Dei­ne rasche Antwort.
        Herzlich,
        Kirsten

  5. Moin Jörg, schaut super aus! Ist man mit dem Gericht mit allen essen­ti­el­len Ami­no­säu­ren ver­sorgt? Lie­be Grüs­se, Polina

    Antworten
    1. Hi Poli­na, das müss­test du selbst ausrechnen. 😉

      Antworten
  6. Ich war erst skep­tisch, ob das vie­le ver­schie­de­ne Grün­zeug har­mo­niert, aber: ihr habt mich sowas von über­zeugt. Abso­lut geni­al und köst­lich, die­se Bowl!!! 😍
    Dan­ke, dass ihr einen so tol­len Job macht, Euer Input ist tag­täg­lich eine Berei­che­rung in unse­rer Küche.

    Antworten
    1. Das freut uns wirk­lich rie­sig. Tau­send Dank für die lie­ben Wor­te! 🙇‍♂️

      Antworten
  7. Gro­ßes Lob an die Kame­ra und natür­lich den Foto­gra­fen! Per­fek­te Instagrambilder 🙂

    Ach ja, das Bowl hör sich sehr lecker an.
    Steht auf dem Plan für den nächs­ten hei­ßen Tag.

    Antworten
    1. Vie­len Dank Maria ☺️

      Antworten
  8. Pingback: Food Bowls - Superfood für den Mann - Snobtop

  9. Wow, tol­le Bil­der! Gro­ßes Kino – Kompliment.

    Lie­be Grüße
    Susanne

    Antworten
    1. Tau­send Dank lie­be Susanne ??

      Antworten
  10. Super sieht es aus, es wird heu­te gemacht! Dan­ke für die tol­le Inspirationen…

    Antworten
    1. Vie­len lie­ben Dank & guten Hungääär! ?

      Antworten
    1. Vie­len Dank lie­be Cat­rin ☺️

      LG,
      Nadine

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.