Super cremiges Bananeneis

Leckeres und einfaches Bananeneis

Juuuhuuu der Sommer ist da und die Temperaturen steigen! Wir liefern dir hier eine bombastisch schmeckende und blitzschnell zubereitete Eiscreme mit der du super vor Freunden und Familie angeben kannst – und auf Eismaschine & Co kannst du getrost verzichten – YEAH!

Zutaten:

  • 2 Bananen (ich rechne eine Banane pro Portion bzw. Person)
  • 1 EL Erdnussbutter (mit Erdnussstückchen – das ist dann sehr lecker im Eis!)
  • evtl. 100 ml Sojamilch

Die Bananen schälen und in Scheiben schneiden. Die Scheiben auf einem großen, flachen Teller nebeneinander drapieren.

Nun für mindestens 2–3 Stunden ab damit ins Gefrierfach.

1. Mixer-Variante
Die gefrorenen Bananenstücke und die Sojamilch in einen guten Standmixer geben und so lange mixen bis eine cremige, weiche Masse entsteht. Die Erdnussbutter hinzufügen und nochmal durchmixen.

2. Pürierstab-Variante
Da der Pürierstab nicht ganz soviel Kraft besitzt wie ein super High Tech Mixer, empfehle ich hier, zur Vermeidung von Rauch und Schlimmerem, die hartgefrorenen Bananenstücke 5–10 Min. antauen zu lassen. Jetzt noch 1ooml Sojamilch hinzufügen und das ganze cremig pürieren. Die Erdnussbutter hinzufügen und nochmal pürieren.

Fertig! Sofort servieren.

Achtung: Leider lässt sich das Eis nicht nochmal einfrieren oder auf Vorrat zubereiten,  da es nach wiederholtem Einfrieren seine phänomenale Cremigkeit komplett verliert. Das ist schade, aber dafür ist es ja immer wieder sehr schnellzubereitet und der Geschmack und die Konsistenz entschädigen immer – versprochen!

 

Rezeptvariationen

Natürlich kann man das Eis immer wieder neu erfinden – z.B. eine andere Nusscreme untermischen, mit Zimt verfeinern, Ahornsirup hinzugeben oder zum Schluss drübergießen, Nusskrokant etc. – get creative!! Schreib deine Lieblingsvariante in die Kommentare!

 

 

Unterstütze uns

Für diesen Post haben wir keinen Sponsoren. Aber auch du kannst uns unterstützen und uns dabei helfen, dieses kleine Business aus Herzblut und viel Liebe zum Essen am Laufen zu halten. Was sagst du? Hast du Lust auf viele weitere Küchenabenteuer mit uns? Dann komm in die „Sriracha-Gang“ auf Steady.

Steady

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.


Gib deinen Senf dazu!

  1. Tolles Rezept! Mit etwas Kokosmus verfeinert schmeckt es auch himmlisch 🙂
    Ich bereite das Eis gerne auf Vorrat zu und friere es nach dem pürieren wieder ein. Es verliert dadurch zwar tatsächlich etwas von der wunderbaren cremigen Konsistenz, schmeckt aber trotzdem sehr gut – wie ich finde – und man kann nach Lust und Laune davon naschen 😉

    1. Hallo Anna,

      lieben Dank, freut uns! Ja, mit etwas Kokosmus bleibt die Konsistenz nach dem Einfrieren vielleicht einen Ticken cremiger. Habe es auch schon mit Kokosmilch & Co. gemischt ? Frisch schmeckt mir die Nicecream allerdings einfach am besten. Aber klar, manchmal möchte man eben einfach nur an den Kühlschrank laufen und loslöffeln hehe!

      Lieber Gruß
      Nadine

  2. Frage: Kann man die Bananen nicht ungefroren pürieren und mit den anderen Zutaten mischen und dann frieren?
    Danke für euer feedback und liebe Grüße, Susanna

    1. Hallo liebe Susanna,

      das funktioniert leider nicht, da dann leider alles zu einem „großen Eisklumpen“ zusammenfriert. Die cremige Konsistenz erhältst du erst, beim Pürieren des gefrorenen Obstes ?

      Lieber Gruß
      Nadine

  3. Das ist wirklich, wirklich der absolute Wahnsinn. Ich hätte nie gedacht dass etwas so gesundes so gut schmecken kann…ich bin definitiv süchtig!

  4. Ich gebe am Schluss noch einen guten Esslöffel Schokoladenbrotaufstrich dazu. Noch einmal kurz durchmixen, dann zieht die Schokoladencreme Schlieren durch das Eis. Sehr sehr lecker!
    Danke für die Anleitung, steht jetzt schon fest als munser Weihnachtsnachtisch. 🙂

    1. Ui, das hört sich aber auch sehr fein an. Mit der Kombi Schokolade & Banane kann man ja auch nieeeee was falsch machen – lecker! Und danke für den Tipp 😉

      Liebe Grüße

  5. Gerade mit Hafermilch und nem kleinen Stückchen selbstgemachter Mandelmusschoki gemacht. Wirklich ein Traum. Richtig gut, wenn man spontan mal nen Süßhunger hat, gefrorene Bananen hab ich für Matchashake eh immer da 🙂

    Vielen Dank! Richtig gut.

      1. Ui, das klingt auch lecker! Vielen Dank für dein Feedback und den Tipp 🙂

  6. Geh ich recht in der Annahme dass das Eis sehr schnell schmilzt?
    (Wie auch immer – sobald ich wieder Erdnussbutter gemacht hab werd ich das Rezept ausprobieren!)