Dinner Time

Süßkartoffel-Strudel mit Champignons, Spinat & Pinienkernen • Weihnachtsmenü 2016

Süßkartoffel-Strudel mit Champignons, Spinat & Pinienkernen • Weihnachtsmenü 2016

Alle Jahre wieder. Zugegeben, über den weihnachtlichen Hauptgang haben wir uns dieses Jahr wirklich den Kopf zerbrochen.

Sollte es, ganz klassisch, wieder etwas „bratenähnliches“ sein so wie die Jahre zuvor? Unsere leckeren Seitan– und Nussbraten der letzten Jahre sind super angekommen, allerdings hatten wir nun einfach mal Lust auf etwas Abwechslung!

Der Hauptgang des Weihnachtsmenüs sollte natürlich trotzdem optisch mächtig was hermachen, herzhaft weihnachtlich schmecken und – ganz wichtig – wunderbar mit unserer über alles geliebten Bratensauce harmonieren. Yum!

Süßkartoffel-Strudel mit Champignons, Spinat & Pinienkernen • Weihnachtsmenü 2016

Ach ja, und wie immer lautete das Credo: das Ganze muss sich tiptop vorbereiten lassen, so dass der Koch auch in Feiertagslaune schwelgen kann und nicht gehetzt zwischen der Küche und den Gästen hin und her sausen muss ?

Natürlich kam uns dann noch die zündende Idee. Ein supersexy Weihnachtsstrudel! Whoop whoop!

Wunderschön, saftig und lecker mit einer würzigen Füllung aus geschmorten Champignons, Spinat, Süßkartoffel und veganem Quark. Und wirklich der Hammer in Kombi mit unserer Bratensauce!

Süßkartoffel-Strudel mit Champignons, Spinat & Pinienkernen • Weihnachtsmenü 2016

Das Probeessen hat uns schon im November mächtig in Feierlaune versetzt. Wir können dir unser diesjähriges Menü also nur wärmstens empfehlen! Geschmacklich und optisch bombastisch – besser hätten wir es uns nicht wünschen können ?

Bei uns heißt’s dieses Jahr jedenfalls „All I want for Christmas is … STRUUUHUUUDEEEL!“

Süßkartoffel-Strudel mit Champignons, Spinat & Pinienkernen • Weihnachtsmenü 2016

Zutaten für 6 Portionen

5 von 1 Bewertung
Drucken
Vorbereitung 50 Minuten
Zubereitung 30 Minuten
Gesamt 1 Stunde 20 Minuten
  1. Süßkartoffeln schälen, in Stücke schneiden und in reichlich Salzwasser 10 Minuten garen. Im noch heißen Zustand fein stampfen oder durch eine Kartoffelpresse drücken. Mit 1 1/2 TL Salz, 1 TL Pfeffer und Muskat würzen und beiseite stellen.
  2. Champignons in Scheiben schneiden, 2 EL Öl in eine heiße Pfanne geben und die Pilze bei geringer bis mittlerer Hitze 15 Minuten braten. Nach 5 Minuten mit 1/2 TL Salz, dem restlichen Pfeffer und Thymian würzen. Petersilie fein hacken, Pfanne vom Herd nehmen, Petersilie unterrühren und auskühlen lassen.
  3. Pinienkerne in eine heiße Pfanne ohne Öl geben und unter häufigem Rühren bei hoher Hitze 4 Minuten rösten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  4. 1 EL Olivenöl in eine heiße Pfanne geben, Spinat waschen und tropfnass in die Pfanne geben. Bei mittlerer Hitze 6 Minuten schmoren lassen. Mit dem übrigen Salz würzen.
  5. Quark und Sojamilch mit dem übrigen Olivenöl glatt rühren.
  6. Filoteigblätter einzeln auf die Arbeitsfläche legen, großzügig mit Quarkmasse bestreichen und auf die Hälfte umschlagen. Am unteren Rand mit Süßkartoffelmasse, Champignons und Spinat belegen, seitlich einschlagen und vorsichtig aufrollen.
  7. Die Rollen nacheinander spiralförmig in eine gefettete Springform legen, anschließend ordentlich mit Quarkfüllung bestreichen und mit Pinienkernen und Schwarzkümmel toppen.

GIF Süßkartoffel-Strudel mit Champignons, Spinat & Pinienkernen • Weihnachtsmenü 2016

Backofen auf 170 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und den Strudel 20-25 Minuten backen. Der Strudel kann wunderbar vorgebacken und im Ofen aufgewärmt werden, wenn die Gäste da sind.

Tipp: Filoteig bekommst du im gut sortierten Supermarkt in der Kühlabteilung oder im türkischen Supermarkt als Yufka-Teig. Hier gibt es auch die großen Blätter, die das Rollen etwas einfacher machen.

Süßkartoffel-Strudel mit Champignons, Spinat & Pinienkernen • Weihnachtsmenü 2016

Das war natürlich noch nicht alles für’s diesjährige Weihnachtsessen!

Hier gibt es das Rezept für die Vorspeise, die Bratensauce und ein Dessert folgt natürlich auch wieder  gibt’s natürlich auch. Viel Spaß beim Nachkochen!

Seit 2005 glücklich vegan. Pinterest- und Grüne Smoothies-Addict. Kocht aus Leidenschaft. Grafikdesignerin @ kreativagentur wowitmoves

52 Kommentare

  1. Ich habe heute Abend den Süßkartoffel-Champignon-Strudel gemacht (ohne Spinat)
    und ich hab gemerkt, dass ich falsch „gerollt“ hab Hahaha, darum wars am Ende auch eine kleine Pampe-Schlacht.
    Ich habe fälschlicherweise versucht die gefüllten Filoteigrollen schon als Schnecke zu rollen und und die Kuchenform zu legen, dadurch sind ein paar leicht geplatzt und .. naja, am Ende wars auch keine runde Sache mehr 😀

    Außerdem habe ich an Stelle des Sojaquarks Kokosjoghurt genommen. Hatte am Ende nicht mehr genug Kokosjoghurt, hab daher Soja-Reis-Drink mit etwas Tapioka-Mehl vermischt und drüber verteilt, weil das schön bindet und eine käsige Konsistenz gibt. Statt der Pinienkerne geröstete Sonnenblumenkerne.

    So.
    schön abgewandelt also. ABER von euch inspiriert.
    Und es war auch sehr sehr lecker!!

    Beim nächsten Mal schichte ich richtig und lasse das Ding etwas länger im Ofen. Für mehr Knusprigkeit.

    Antworten
    1. Haha, oh weh! Das nächste Mal klappt’s bestimmt 😉 Na klar, experimentieren ist immer gut!🙌🏻

      Liebe Grüße,
      Nadine

      Antworten
  2. Hallo Nadine,

    Dieser Wochenende habe ich dieser Rezept mit die Bratensauce gekocht und es was Wundbar. Es dauerte ein bisschen mehr als1,20 Stunde, aber Das war es wert! Meine Freundinnen liebet alles und wir hatten kein leftovers.

    Danke für all diese leckeren Rezepte.

    Mit Freundliche Grüsse,

    Antworten
  3. kann ich auch tiefgekühlten Spinat nehmen?
    Weiss nicht, ob ich am Markt saisonalen Spinat von hier bekomme.

    Antworten
  4. Das Rezept klingt wahnsinnig lecker! Nur eine kurze Frage dazu: ich habe leider zwei Pilz Gegner in meiner Familie, durch was könnte ich den diese passend ersetzten? Oder könnte ich stattdessen die Menge der Kartoffeln und Spinat erhöhen? Wären der vorgegarte Maronen eine Option? Liebste Grüße und vielen Dank für Tipps

    Antworten
    1. Hallo liebe Stefanie,

      Maronen klingen nach einer ganz leckeren Alternative 😊

      Liebe Grüße

      Antworten
  5. Hallo. Ich habe an Weihnachten unter anderem zwei Veganer zu Gast und werde diesen Strudel als Vegane Alternaitve zubereiten. Sieht sogar für mich als Fleischliebhaber sehr lecker aus. Eine Frage hätte ich noch. Die Schwarzen Punkte oben drauf. Ist das Mohn oder grober schwarzer Pfeffer? Hab davon im Rezept nichts gelesen.

    Antworten
    1. Das freut uns riesig, vielen lieben Dank!

      Und danke, dass du den Fehler gefunden hast 😱

      Das ist Schwarzkümmel und eigentlich der absolute Knaller auf dem Strudel. Der zwar auch ohne lecker schmeckt, aber so den extra Kick bekommt 😋

      Antworten
  6. Der Strudel schaut sehr lecker aus. Leider gibt es im ganzen Staat Washington keinen Quark oder Topfen. Was kann ich als Ersatz verwenden? Eure kulinarischen Bilder sind genau so fantastisch wie eure Rezepte.

    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, das freut uns! Statt Sojaquark kannst du auch einfach Sojajoghurt nehmen und über Nacht im Kaffeefilter (zwei Filter in einem Wasserglas übereinander legen) abtropfen lassen. Das funktioniert super ?

      Lieber Gruß
      Nadine

      Antworten
  7. 3/4 TL Muskat und 1 1/2 TL Pfeffer sind mega viel. Nächstes mal werde ich von beidem nur eine Prise nehmen. Bei der Quarkfüllung werde ich Koko Joghurt nehmen, vllt. noch etwas Minze rein und die doppelte Menge davon machen. Es war sehr lecker, aber Muskat und Pfeffer haben schon sehr gestört. Gut, dass ich es einmal probegekocht habe, bevor es Freitag für die Familie auf den Tisch kommt 🙂

    Achja und die Bratensoße ist der absolute hammer!! Ich habe noch nie so eine gute Bratensoße hinbekommen, nicht mal mit Fleisch. Super lecker, schön würzig!! Habe ich mir gleich in meine Best-Of-Liste gespeichert!

    Antworten
    1. Hi Maxx!

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Freut uns riesig, dass dir unsere Soße so schmeckt ?

      Wir sind Spice-Fans und lieben unseren Pfeffer und Muskat. Insofern: Pass das gerne an deinen Geschmack an ?
      Kokosjoghurt können wir uns allerdings schwer vorstellen, aber sag uns auf jeden Fall, wie die Variante geschmeckt hat ✌️

      Antworten
  8. Hallo und erst einmal Danke für die tolle Idee, bevor ich loslege eine Frage zu den Zutaten: Wenn ihr den Quark wieder mit Sojamilch verrührt.. kann ich dann nicht einfach Joghurt nehmen?
    Danke!

    Antworten
    1. Hi!

      Der (ungesüßte) Quark schmeckt anders. Die säuerliche Note kommt da besser durch. Joghurt als Alternative geht im Notfall aber auch ?

      Antworten
  9. Den Strudel mache ich morgen. Bin super gespannt!!!
    Liebste Grüße.
    Anna

    Antworten
    1. Hallo liebe Anna,

      schön von dir zu hören ? Wir hoffen euch schmeckt er!!

      Viel Spaß & liebste Grüße
      Nadine

      Antworten
  10. Hallo Nadine und Jörg!
    Nachdem wir schon das ganze Jahr über fleißig aus Eurem Kochbuch und von Eurem Blog gekocht haben wird es nun endlich Zeit Euch für die leckeren Rezepte zu danken! Der Strudel war der Hit an Weihnachten, die japanischen kalten Nudeln sind unser Lieblingsrezept und beim Klassik Open Air in Nürnberg konnten wir alle mit den veganen Minipizzen überzeugen. Wir freuen uns schon auf die nächsten Kochabende!
    Einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen Euch Melli und Mika

    Antworten
    1. Hallo ihr Lieben,

      tausend Dank für so ein liebes Feedback! Wird eingerahmt und als Nachricht des Tages verbucht ?

      Liebe Grüße & einen tollen Rutsch ins neue Jahr ?
      Nadine

      Antworten
  11. Das Weihnachtsmenu hat super geklappt! Ich habe den Spinat noch ein wenig mehr mit Salz und Muskat gewürzt. Vielen Dank für die tollen Ideen! Ich bin jetzt seit 2 Jahren begeisterer Koch eurer Rezepte – löppt! 🙂

    Antworten
    1. Hey, vielen Dank Christian! Freuen wir uns echt wie Bolle ☺️

      Lieber Gruß
      Nadine

      Antworten
  12. Sensationelles Rezept! Danke! Danke! Danke!
    War super lecker! Und die Omnivoren an der Familientafel, die gerade die Lenden verdrückt hatten, bekamen große Augen, wollten unbedingt probieren und waren auch voll des Lobes ?
    Auch diese Jahr war es für uns Veganer wieder ein volles Nadine&Jörg-Menü mit der besten Schwarzwurzelsuppe vorweg und dem Tiramisu hinten dran! ?

    Antworten
    1. Tausend Dank liebe Daria! Wir sind schon ganz rot ☺️ ?

      Liebste Grüße & einen super Rutsch ins neue Jahr! ?
      Nadine

      Antworten
  13. Suuuuuuper lecker! Wir haben den Strudel gerade mit der leckeren Sauce gegessen. 🙂 Danke für das tolle Rezept!
    Frohe Weihnachten und LG,
    Sabine

    Antworten
    1. Vielen Dank, Sabine! Freut uns ☺️ Schöne Feiertage! ?

      Antworten
  14. Irgendwas geht ja immer schief ?
    Dieser Teig ist eine kastastophe ? Klebt aneinander und bricht… ich hoffe ich bekomme es noch einigermaßen in die Form und dann soll es nach dem backen wohl nicht mehr auffallen……. ?

    Antworten
    1. Hi Julia,

      beim Filo-Teig muss man unbedingt immer darauf achten, dass er während der Verarbeitung feuchtgehalten wird, sonst trocknet er viel zu schnell aus und bricht ? Wir hoffen es trotzdem noch alles gut geklappt ?

      Lieber Gruß
      Nadine

      Antworten
  15. Hallo Zusammen
    Danke für dieses Rezept. Ich bin zwar keine Veganerin, aber ich liebe Eure Rezepte einfach so sehr (besitze schon 2 Kochbücher von Euch).
    Dieser Strudel wird gleich praktisch angewendet 😀
    Liebe Grüsse aus der Schweiz & frohe Festtage
    Eva

    Antworten
    1. Hi Eva,

      das freut uns wirklich unheimlich, vielen lieben Dank ☺️ Viel Spaß beim Kochen & schöne Feiertage! ?

      Lieber Gruß
      Nadine

      Antworten
  16. Auch ohne Probekochen, wird euer Strudel MEIN Weihnachtsessen! (Alle anderen werden sicher neidisch gucken und probieren wollen, sofern sie über ihren Schatten springen können) 😉

    Ich hab meine Gemüsekiste ganz auf das Rezept ausgelegt und habe auch Spinat bestellt… Ich habe noch nie mit frischem Spinat gearbeitet und bin völlig geschockt wie GROSS Spinat ist. Ist das so richtig? Oder gibts da irgendwie unterschiede? Muss ich doch noch was anderes besorgen?…

    Danke schonmal 😉

    Antworten
    1. Hallo liebe Julia,

      vielen Dank, das freut uns sehr! ☺️

      Es gibt Babyspinat mit relativ kleinen, feinen Blättern (besonders für Smoothies und Salate) und „ausgewachsenen“ Spinat mit großen, etwas störrischeren Blättern, der sich besser als warmes Gemüse eignet. Der fällt beim Erhitzen ganz schnell zusammen und ist für den Strudel bestens geeignet ?

      Viel Spaß beim Kochen & schönste Feiertage! ?
      Nadine

      Antworten
    2. Danke, liebe Nadine! ? dann kann ja nix mehr schief gehen: der filoteig ist heute passend angekommen ☺ Ik freu mir!

      Antworten
  17. Hey ihr Lieben! Ich freue mich schon sehr das Menü zu kochen 🙂 aber ich frage mich inwieweit ich den Strudel vorbereiten kann? Muss am 24. arbeiten und wollte den Strudel am 25. mit zu meinen Eltern nehmen. Ist es wichtig ihn vorzubacken? Bzw kann man ihn auch einfrieren und dann aufbacken? Liebste Grüße!

    Antworten
    1. Mehr als einen Tag können wir nicht garantieren, aber der Strudel schmeckt auf jeden Fall auch aufgewärmt sehr lecker. Ich würde ihn zubereiten, wie im Rezept beschrieben, einfrieren und dann rechtzeitig auftauen und im Backofen aufwärmen. Das sollte klappen ☺️

      Viel Erfolg dabei und ein paar super Feiertage ?

      Antworten
  18. Und die Gewinner …

    seid Ihr! Zum dritten Mal in Folge habe ich mit Euren Rezepten unser Weihnachtsessen-Vorkochen gewonnen. Jedes Jahr werden bei uns Gerichte „vorgekocht“ und von einer strengen Jury geprüft, verkostet und begutachtet. Und der Strudel hat seine Konkurrenten hinter sich gelassen!

    Vielen Dank (wiedereinmal) für ein tolles Weihnachtsessen!

    btw: wie lange kann ich die wenigen Reste wohl im Kühlschrank lassen und neu aufwärmen?
    PS: 2014 und 2015 hatte Euer Festtagsbraten im Blätterteigmantel gewonnen.

    Antworten
    1. Hi Stefan,

      wow, das ist ja ein tolles Feedback! Freuen wir uns natürlich wahnsinnig, vielen lieben Dank! ☺️
      Die Strudelreste würde ich einen, maximal 2 Tage im Kühlschrank aufheben ?

      Viele liebe Grüße
      Nadine

      Antworten
  19. Wow, das klingt ja sensationell, keine wirklich exotischen Zutaten, gut vorzubereiten und total außergewöhnlich – wie denkt Ihr Euch nur solche phänomenalen Rezepte aus?? Das muss ich nach Weihnachten ganz dringend ausprobieren! Herzlichen Dank an Euch!!

    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Ines! Wir freuen uns, wenn’s euch freut ?

      Viel Spaß beim Köcheln & schönste Feiertage! ?
      Lieber Gruß,
      Nadine

      Antworten
  20. Mmmhh schaut echt lecker aus, wir sind nur zu zweit, was meint ihr kann ich die Zutaten einfach halbieren und kleinere SpringForm? Oder schmeckt es auch noch am nächsten Tag….?
    Danke für eure Arbeit bin ein grosser Fan von euremir Blog?

    Antworten
    1. Hi Andrea,

      vielen lieben Dank! ☺️ Klar, das mit dem Halbieren sollte gut funktionieren – wir sind allerdings auch nur zu zweit und haben den Strudel von der Fotosession auch auf zwei Tage verteilt gegessen. Wir fanden ihn auch am nächsten Tag noch lecker ?

      Lieber Gruß
      Nadine

      Antworten
  21. Hallo,
    ich habe gerade den Hauptgang gekocht und gegessen und es war einfach göttlich?Die Soße einfach ? toll. Vielen Dank für eure schönen Rezepte. Ich bin jetzt seit ca. 1,5 Jahre ohne Fleisch und ich erzähle jedem, dass ich solche Geschmacksexplosionen erlebe seit ich vegan esse.
    Liebe Grüße macht so weiter
    Rita

    Antworten
    1. Hi Rita,

      yay, das freut uns sehr! Vielen Dank ?

      Lieber Gruß
      Nadine

      Antworten
  22. Hallo ihr beiden! Das sieht lecker aus! Aber ein Festessen so ganz ohne Beilagen erscheint mir irgendwie nicht dekadent genug. Habt ihr Vorschläge was man dazu machen könnte?

    Antworten
    1. Hi Wiebke,

      vielen Dank! Uns hat es prima so gereicht, aber ich denke eine schönes Apfel-Rotkraut, geschmorte Minizwiebeln oder ein schöner Feldsalat mit Räuchertofu-„Speckwürfeln“ würden auch noch super dazupassen ?

      Lieber Gruß & viel Spaß beim Kochen
      Nadine

      Antworten
  23. Hallo, habe schon sehnsüchtig auf euer Menü gewartet. Wir haben Heiligabend immer 6 Nichtveganer zum Essen und ich habe schon nach Gerichten gesucht, die nicht den Braten ersetzen.Meine Tochter hat Zölliakie, kann man statt Filoteig auch glutenfreien Blätterteig nehmen? Liebe Grüße, Heike

    Antworten
    1. Hallo Heike,

      vielen Dank, das freut uns! ? Mit Blätterteig, bzw. glutenfreiem Blätterteig haben wir den Strudel nicht ausprobiert, deshalb kann ich dir das leider nicht hundertprozentig beantworten. Ich denke, dass es funktionieren sollte, aber da hilft wohl einfach nur ein Test ?

      Viele liebe Grüße
      Nadine

      Antworten
  24. Hallo ihr Lieben, das klingt fantastisch. Leider verträgt mein Schwiegervater keinen Spinat. Könnt ihr mir eine Alternative dazu nennen?

    Antworten
    1. Hallo Rafaela,

      du könntest Mangold statt Spinat verwenden und diesen einfach etwas länger dünsten, bis er ganz zusammengefallen ist ☺️

      Antworten
    2. Vielen Dank, ich werde am Donnerstag Probekochen 🙂

      Antworten
      1. Viel Spaß Rafaela! Wir hoffen dir schmeckt’s genauso gut wie uns ?

        Lieber Gruß
        Nadine

  25. Da läuft mir schon beim lesen das Wasser im Mund zusammen! Etwas sehr Feines habt Ihr da gezaubert. Bin schon riesig gespannt auf das Dessert.

    Es grüßt die Billa
    aus ihrem neuen (Blog-)Zuhause

    Antworten
    1. Dann schau morgen nochmal vorbei ?

      Vielen lieben Dank und Grüße!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.