Home Alle Rezepte Süßes

Strazzate – die besten Mandel-Schokokekse

Strazzate - die besten Mandel-Schokokekse
Direkt zum Rezept →

Heute gibt es geniale Schoko-Cookies, die zur Weihnachtszeit auch super als Plätzchen durchgehen – leckerste Strazzate, feine italienische Mandelkekse!

Es ist manchmal schon verrückt, wie wenig man über manche Gegenden weiß oder sie überhaupt kennt. Auch, wenn man vielleicht schon mal ganz in der Nähe im Urlaub war. Ich war zwar vor Jahren mal in Apulien, aber Basilikata kannte ich noch nicht.

Strazzate - die besten Mandel-Schokokekse

Wir haben uns deshalb mit der Italienischen Zentrale für Toursimus ENIT zusammengetan, um ein wenig mehr über die verschiedenen italienischen Regionen zu lernen und das auch weiterzugeben. Hey, der nächste Urlaub kommt bestimmt! Und die stimmungsvollen Bilder von Basilikata mit einem Mix aus einsamen, felsigen Bergdörfern, unberührten Kraterseen und zerklüfteten, wilden Küstenstreifen haben uns auf jeden Fall schon Lust auf mehr gemacht.

Basilikata ist eine Region ganz im Süden Italiens, die an die populäreren Regionen Kalabrien und Apulien grenzt. Bekannt ist die Gegend vor allem für ihre pittoresken Dörfer, die in Felsen gebaut wurden und sogar schon für den ein oder anderen Hollywood-Film als Kulisse gedient haben.

Gerade die Stadt Matera ist spätestens seit 2014 weltbekannt – die Höhlensiedlungen, die sogenannten „Sassi“ zählen seitdem zum UNESCO-Weltkulturerbe. Matera ist ganz aktuell auch zur Kulturhauptstadt Europas 2019 gewählt worden.

Als Vorgeschmack backen wir heute also die kleinen, leckeren Strazzate! „Strazzet“ bedeutet im lokalen Dialekt so viel wie „zerrissen“, weil die Teigbällchen ein bisschen so aussehen, als wären sie einfach vom großen Teig abgerissen worden. Traditionell werden die Kekse mit einem Kräuterlikör aus der Region gebacken, der alle Bergkräuter, die in der Region wachsen vereint. Es funktioniert aber natürlich auch mit jedem anderen feinen Kräuterlikör und wenn du auf Alkohol verzichten möchtest, nimm’ etwas mehr Kaffee.

Strazzate - die besten Mandel-Schokokekse

Genau, in die Strazzate kommt Kaffee, was sich für italienische Cookies einfach gehört. Die restlichen Zutaten wie Dinkelvollkornmehl, ein Berg gemahlener und gehackter Mandeln, karamelliger Muscovadozucker, Kakaopulver und Schokostückchen ergeben einen herrlich, aromatischen und für mich auch sehr weihnachtlich-intensiven Geschmack. Wer weniger Zucker verwenden möchte, kann auch mal mit Dattel- oder Feigenpaste experimentieren – das werde ich definitiv das nächste Mal probieren!

Ganz klassisch werden die Strazzate gerne am Ende einer Mahlzeit gereicht und mit einem passenden Dessertwein verspachtelt. Sie sind heute noch ein Symbol der Konditorei von Matera – übrigens nicht nur an Weihnachten.

Mach’ gleich eine große Ladung davon, denn abgesehen davon, dass die Dinger verdammt lecker schmecken, halten sie sich auch durch das Mandelmehl lange frisch und bringen dich so über die Adventszeit.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Für30 Kekse

Strazzate – die besten Mandel-Schokokekse

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Kühlzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
  • Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Gemahlene Mandeln, gehackte Mandeln, Mehl, Zucker, Backpulver, Chocolate Chips, Kakaopulver und Salz vermengen. Likör, Kaffee und Öl hinzufügen und alles sehr gut zu einem homogenen Teig vermischen.
  • Teig 30 Minuten abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Etwa ½ EL Teig pro Portion abnehmen und mit leicht mit Wasser befeuchteten Händen zu Bällchen formen. Mit etwas Abstand zueinander auf einem mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit einer halben Mandel toppen.
  • Auf mittlerer Schiene etwa 30 Minuten backen. Anschließend auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen.

Strazzate - die besten Mandel-Schokokekse

Werbung

Werbung! Dieser Beitrag wurde von der Italienischen Zentrale für Tourismus ENIT unterstützt. Gesponserte Beiträge helfen uns dabei, regelmäßig neue Rezepte für unsere Leser zu kreieren, Inhalte spiegeln aber immer unsere eigene Meinung wider. Danke, ENIT und Danke, dass du Produkte und Marken unterstützt, die Eat this! supporten.

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.


41 Kommentare

Gib deinen Senf dazu

  1. Hallo, ich hatte noch Holunderlikör- der Teig war köstlich. Allerdings waren für meinen Ofen die 30 min wohl auch deutlich zu lang, sie waren dann recht trocken und vom Likör und Kaffee schmeckt man kaum noch was, da ist die Mandel das Highlight. Mal sehen, ob ich sie noch mal mache und dann Chewy bekomme.

    1. Hi Maria,

      ja, bei verschiedenen Öfen können die Backzeiten doch etwas unterschiedlich ausfallen. Einfach mal kürzer backen und herantasten! ☺️

      Liebe Grüße
      Nadine

  2. Liebe Beide 👩🏻‍🍳🧑🏼‍🍳
    Das Keksrezept ist, so wie es ist, perfekt.
    Mein Tipp an alle, haltet euch an das Rezept bei den Zutaten und bei den technischen Geräten gilt es zu probieren, z.B. ist doch jeder Backofen anders, sodass es zu Abstufungen kommen kann.
    Habe die Kekse bei 140 Umluft 21 Minuten gebacken, Ergebnis außen knusprig innen weich.
    Also immer schön in den Ofen linsen, ist doch wie Fernschauen.
    Perfetto! Brava !