Süßes

Spanischer Mandelkuchen

Mein Papa hat nach dem letzten Mallorca Urlaub sehr stark vom „Mallorquinischen Mandelkuchen“ geschwärmt. Leider besteht das Original fast nur aus Eiern – nicht gerade eine tolle Voraussetzung für eine Veganisierung. Zum Glück haben Miriam und Jens von der Villa Vegana ein tolles Rezept für diesen spanischen Mandelkuchen im Think Vegan Kochheft veröffentlicht, das wir gleich ausprobieren mussten und uns super geschmeckt hat. Super nussig & lecker saftig!

Zutaten für einen spanischen Mandelkuchen Springform 16cm Durchmesser

  • 100 g Dinkelmehl
  • 75 g gemahlene Mandeln
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 50 g Rohrohrzucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Päckchen Vanille-Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 60 g Alsan-Margarine
  • 45 g Mandelmus
  • 200 ml Mandel-, Hafer-, Reis- oder Sojamilch
  • Zitronenzesten einer halben Zitrone (=Zitronenschale)
  • Puderzucker

Den Backofen auf 160° C Ober- und Unterhitze vorheizen.

In einer Schüssel alle trockenen Zutaten für den Mandelkuchen gut vermengen.

Alsan-Margarine in einem Topf schmelzen und mit dem Mandelmus, der Pflanzenmilch und den Zitronenzesten vermengen. Nun alle Zutaten gut miteinander verrühren.

Die Springform gut mit Margarine einfetten und den Teig hineingeben. Im Ofen 40-45 Minuten backen – Stäbchenprobe machen!

Nach der Backzeit kurz abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Mallorquinischer Mandelkuchen-2

Seit 2005 glücklich vegan. Pinterest- und Grüne Smoothies-Addict. Kocht aus Leidenschaft. Grafikdesignerin @ kreativagentur wowitmoves

38 Kommentare

  1. Das Rezept ist wirklich sehr einfach und hört sich sehr gut an. Ich kenne den Mandelkuchen auch aus einem Urlaub auf Mallorca. Bei Gelegenheit werde ich den Kuchen testen.

    Antworten
    • Hallo Jens,

      hoffen, dass er dir genauso schmeckt wie uns! 🙂

      Lieber Gruß

    • Hallo,

      das Rezeptklingt lecker. Eine Frage. Könnte ich statt Dinkelmehl die Vollkornvariante nehmen?Oder verändert das den Geschmack zu sehr?

      Gruß, Erenata

    • Hi Erenata!

      Vollkornmehl benötigt mehr Flüssigkeit. In dem Fall müsstest du nach Gefühl arbeiten.

      Liebe Grüße

  2. Klingt super lecker, aber leider habe ich keine 16er Form. Kann ich die Zutaten einfach verdoppeln fuer eine 26er Form? Oder gibt’s da ieine Art der Berechnung?
    Vielen Dank.

    Antworten
    • Hey Chris,

      ich denke das mit dem verdoppeln sollte hinhauen!Bei der Backzeit einfach regelmäßig die Stäbchenprobe machen 😉

      Gutes Gelingen! 😉

  3. Seeeeeeeeehr lecker! Danke für das Rezept. Gehört jetzt zu meinen absoluten Top 3 Kuchen

    Antworten
    • Freut uns 🙂

  4. Dieser Mandelkuchen ist gerade mein Favorit. Ich habe ihn bereits zum dritten mal gebacken. Statt Margarine nehme ich allerdings Kokosöl. Heute hatte ich keine Mandelmilch zuhause, also habe ich Wasser genommen … und er schmeckt ohne Einbuße, genauso lecker.

    Antworten
    • Vielen Dank Usch. Gut zu wissen, dass man auch „schummeln“ kann 😉

  5. Endlich hatte ich mal wieder die Gelegenheit eines eurer tollen Rezepte auszuprobieren. Der Kuchen ist unglaublich gut geworden. Danke fürs rezept 🙂

    Antworten
    • Gern geschehen und vielen lieben Dank! 🙂

  6. Habe diesen Mandelkuchen heute mal gebacken. Habe nur leider das mit der 16er Springform erst mitbekommen, als es schon zu spät war. Tut dem Ergebnis aber gar keinen Abbruch. Schmeckt wunderbar saftig, ist weder zu süß noch irgendwie geschmacksarm. Einfach herrlich. Top!

    Antworten
    • Danke Thomas, freut uns 🙂

  7. Hallo! 🙂

    Was kann ich machen, wenn ich gerade kein Mandelmus zuhause habe? Oder geht das Rezept nur so?
    🙂
    Liebe Grüße

    Antworten
    • Hallo Sophie,

      für diesen Mandelkuchen finde ich schwierig das Mandelmus durch etwas anderes zu ersetzen, denn es trägt ja ganz besonders zum authentischen Geschmack des Kuchens bei. Zur Not, würde ich es mit Apfelmus versuchen. Noch besser schmeckt er aber sicherlich mit dem Nussmus 😉 Ich kenne das, es ist gemein, wenn man nicht alle Zutaten zu Hause hat und doch sofort loslegen möchte!

      Lg, Nadine

  8. Meint ihr, man kann kann auch Sauerkirschen aus dem Glas mit reingeben? Oder wird der Kuchen dann zu matschig?

    Antworten
    • Da könnten wir nur spekulieren. Du könntest es mit weniger Flüssigkeitszugabe ausprobieren, aber garantieren können wir für nichts 🙂

  9. Mmmmhhh! Hey, habe das Rezept jetzt erst auf der Suche nach Kuchen für die Familie Weihnachten 2015 entdeckt – und ich kann gar nicht sagen wie oft ich ihn seitdem schon gebacken habe. Deliziös und ganz nach unserem Geschmack. Und da mein Schatzi Mandelallergie hat, wurden Haselnüsse, Haselnussmus und -drink verwendet. Sozusagen spanischer Mandelkuchen ohne Mandeln. Vielen Dank für das tolle Rezept (es ist gerade wieder einer im Ofen..). Zerzauste Grüße aus Norddeutschland.

    Antworten
    • Wunderbar, freut uns sehr! Vielen Dank 🙂 Spanischer Haselnusskuchen, top! 😀

      Liebe Grüße aus Ulm

  10. Hallo ihr Lieben,

    der Kuchen ist einfach der Hammer. Habe ihn vor ein paar Wochen gebacken, als Freunde zu Besuch kamen. Er hat allen super geschmeckt. Auch den skeptischen Anti-Veganern. 😉
    Heute habe ich ihn noch einmal gemacht und werde ihn morgen auf die Arbeit mitnehmen. Dort kämpfe ich auch alleine auf weiter Flur. Bin gespannt auf die Reaktionen der Kollegen.
    Vielen Dank dafür!

    Liebe Grüße,

    Sarah

    Antworten
    • Hej Sarah,

      super, das freut uns, vielen Dank! Wir lieben ihn auch sehr 😉

      Viele liebe Grüße
      Nadine

  11. Der Kuchen ist so unfassbar lecker! Ich kann mich gar nicht entscheiden ob ich ihn frisch oder nach einem Tag etwas „durchgezogen“ besser finde. Super auch, dass er mega fix gemacht ist. Die Menge für eine 26er Springform zu verdoppeln hat super geklappt, die Backzeit hat sich bei meinem Ofen nicht verändert. Den Kuchen nehme ich definitiv in mein Standardrepertoire auf 🙂 Danke für das tolle Rezept!

    Antworten
    • Hallo liebe Anna,

      super, das freut uns ? Muss ihn unbedingt auch bald mal wieder machen – ist schon viel zu lange her ?

      Lieber Gruß
      Nadine

  12. Richtig gut! Schön nussig und nicht so süß!
    Auf die Zitronenschale darf man keineswegs verzichten, gibt ein tolles Aroma.
    Der wird (neben Eurem Haselnusskuchen) ins Standardrepertoire aufgenommen.
    Danke fürs Rezept!

    Antworten
    • Vielen Dank An 🙂

  13. Hi,

    vor zwei Tagen habe ich diesen tollen Kuchen gebacken. Persönlich ist er mir etwas zu süß, aber ansonsten einfach perfekt.
    Kleiner Tipp: Lasst ihn einen Tag stehen und er ist so richtig schön saftig und durchgezogen – unfassbar lecker.

    Danke für das tolle Rezept!

    Viele Grüße
    Ulrike

    Antworten
    • Hi Ulrike,

      super, das freut uns! Wir lieben ihn auch ?? ?

      Liebe Grüße
      Nadine

  14. Gestern nachgebacken. Total easy, schnell und lecker. Alsan habe ich durch Kokosöl ersetzt – da steh ich noch mehr drauf. Vielen Dank!!!

    Antworten
    • Klar, das passt auch perfekt ☺️ Danke dir!

  15. Hab den Kuchen gestern ebenfalls gebacken und schließe mich alle Begeisterten an 🙂
    Vielen lieben Dank für das tolle Rezept!
    Für eine Feier am WE werde ich 2 von diesen Kuchen backen und würde in einen davon gerne Kakaopulver reintun. Hat das zufällig jmd ausprobiert und könnte mir die Menge verraten? 3 EL?

    Antworten
    • Super Claudia, freut uns ? Das mit dem Kakaopulver haben wir auch noch nicht ausprobiert, 3 EL klingen aber ganz sinnvoll. Wahrscheinlich musst du noch ein bisschen Flüssigkeit zugeben ??

      Lieber Gruß
      Nadine

  16. Hey! 🙂
    Ich möchte den Kuchen morgen mal ausprobieren, hab aber keine Ahnung woher ich auf die Schnelle Alsan-Margarine herbekommen soll, was könnte ich stattdessen noch verwenden?
    LG Sophie

    Antworten
    • Und noch eine Frage: kann ich statt Mandelmus auch Cashewmus verwenden?

    • Auf jeden Fall ?

    • Hej Sophie,

      du könntest auch eine andere gute vegane Margarine oder Kokosöl verwenden ☺️

      LG,
      Nadine

  17. Super leckerer einfacher Kuchen. Anstatt Mandelmus habe ich Vanillesojajoghurt verwendet, hat super geklappt.

    Antworten
    • Das freut uns liebe Tara! Mit Sojajoghurt werden wir’s auch mal probieren – vielen Dank für die Anregung ?

      Lieber Gruß
      Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.