#

Spanakopita – Griechischer Spinatstrudel

Spanakopita - Griechischer Spinatstrudel

Da denkt man nichts böses, ist mit einer Gehirn­hälf­te eigent­lich noch im Win­ter und schon steht Ostern vor der Tür. Das ging mal wie­der schnell. Und wir brun­chen die­ses Jahr. Aber so rich­tig. Mit Karot­ten­ku­chen, Hot Cross Buns, einer fruch­ti­gen Rha­bar­ber-Galet­te und … ja ver­dammt noch mal, war­um ist da nur Süß­kram dabei?

Ich weiß, mich ver­ste­hen da wie­der eini­ge nicht, aber mich macht so was latent gran­tig. Ich bin pas­sio­nier­ter Cup­ca­ke-Ver­wei­ge­rer und schä­me mich nicht, das auch öffent­lich kund­zu­tun. So ein Stück­chen vom Oster­brot gibt’s für mich nur als Nach­tisch. Aber mit gerös­te­tem Karot­ten­auf­strich, Mar­me­la­de ist Teu­fels­zeug! Ich bin bei­na­he nur herz­haft unterwegs.

Und hey, ein ordent­li­cher Brunch soll ja schließ­lich jeden glück­lich machen und somit wer­fe ich eine Spa­na­ko­pi­ta mit auf den Tre­sen. Natür­lich nicht wört­lich, obwohl ich so viel­leicht – ganz unei­gen­nüt­zig – die ein oder ande­re Süß­spei­se vom Tisch her­un­ter­ke­geln könn­te. Ups, tut mir das aber leid. Aber ist doch schön, dass jetzt noch Platz für unse­re Buch­wei­zen-Bli­nis ist. Für mich jedenfalls.

Spanakopita - Griechischer Spinatstrudel

Also, Spa­na­ko­pi­ta. Was’n das? Eine Spa­na­ko­pi­ta ist eine wun­der­bar wür­zi­ge Fül­lung aus Spi­nat, süßer Gemü­se­zwie­bel, logi­scher­wei­se Knob­lauch, eigent­lich Feta und vie­len fri­schen Kräu­tern, ein­ge­wi­ckelt in Filo­teig und anschlie­ßend knusp­rig geba­cken. Der ver­dammt schi­cke und nicht min­der lecke­re Spi­nat­stru­del – oder, ganz fan­cy, die Spi­nat­pas­te­te – kommt aus Grie­chen­land und wird tra­di­tio­nell qua­si zu jeder Gele­gen­heit geges­sen. Kalt, warm, zum Früh­stück, als Meze – so ein Stück Spa­na­ko­pi­ta geht immer. Und was immer geht, geht vor allem immer beim Brunch. Du darfst mich ger­ne zitieren.

Also, Ärmel hoch und los geht’s, wir haben doch alle gera­de Hun­ger bekom­men, oder? Der Ein­kauf ist fix erle­digt, du rennst ein­fach durch dei­nen nächst­ge­le­ge­nen EDEKA, schnappst dir die größ­te Gemü­se­zwie­bel, die du fin­den kannst, Spi­nat und einen Hau­fen fri­scher Kräu­ter aus der Gemü­se­ab­tei­lung, Tofu und Filo­teig aus der Kühl­the­ke und nimmst auf dem Weg zur Kas­se noch schnell Cas­hews, Oli­ven­öl und Schwarz­küm­mel mit. Das war es schon bei­na­he, die gan­ze Zuta­ten­lis­te her­un­ter­zu­be­ten klang ein­fach nicht so gut.

Ich schrieb vor­hin bereits „eigent­lich Feta“. Den schum­meln wir uns vegan, indem wir Tofu mit Zitro­nen­saft und Salz wür­zen, bis uns unser Erin­ne­rungs­ver­mö­gen weiß macht: „So hat damals zu Vege­ta­rier­zei­ten Feta geschmeckt, da bin ich mir rela­tiv sicher.“ Und das reicht uns, dies­mal ver­trau­en wir auf unser Geschmacks­ge­dächt­nis. Denn auch wenn unser Tofu-Feta nicht zu ein­hun­dert Pro­zent dem Ori­gi­nal ent­spre­chen soll­te – lecker ist er alle­mal. Und wie!

Einen Teil des vega­nen Feta-Ersat­zes pürie­ren wir mit vor­her ein­ge­weich­ten Cas­hews, um das Gan­ze noch etwas cre­mi­ger zu machen, und schon ist die ers­te Hälf­te der Fül­lung abge­hakt. Das ging schon­mal qua­si locker aus der Hüfte.

Für den zwei­ten Teil schmo­ren wir fri­schen Spi­nat (kei­ne Sor­ge, tief­ge­kühl­ter geht auch) zusam­men mit Zwie­bel und Knob­lauch in Oli­ven­öl an und heben die Peter­si­lie und unse­ren neu­en aller­bes­ten Freund im Kräu­ter­topf, den Dill unter. Zack, Hälf­te No. 2 ist auch geschafft.

Nun geht es nur noch dar­um, das Gan­ze in Filo­teig zu packen, der – wie prak­tisch – meist schon von Grund auf vegan ist, was den Ein­kauf ein­fach super­sim­pel macht. Und wenn du nicht gera­de zwei abso­lut lin­ke Hän­de hast, ist die Arbeit schon geschafft – was nun noch zwi­schen dir und dei­ner fer­ti­gen, schnie­ken Spa­na­ko­pi­ta steht, sind 20 Minu­ten im Backofen.

Pro­fi-Tipp von mir an dich – so unter vier Augen: Ver­ra­te ein­fach nicht, wie sim­pel das Gan­ze war und genie­ße die bewun­dern­de Aner­ken­nung beim Oster-Brunch.

Zutaten für 6 Portionen

Drucken
Vor­be­rei­tung 20 Minu­ten
Zube­rei­tung 25 Minu­ten
Gesamt 45 Minu­ten

Für den Tofu-Feta

Für die Spinat-Kräuter-Füllung

Für den Strudel

Für den Tofu-Feta

  1. Cas­hews über Nacht (oder 20 Minu­ten in kochen­dem Was­ser) ein­wei­chen. Anschlie­ßend abgießen.
  2. Cas­hews mit Zitro­nen­saft und Hefe­flo­cken fein pürie­ren. 300 g Tofu und Salz dazu­ge­ben und pürie­ren, bis der Tofu eine mit­tel­fei­ne Kon­sis­tenz hat. Den rest­li­chen Tofu grob mit den Hän­den zer­brö­seln und unter­he­ben. Bei­sei­te­stel­len und bis zur wei­te­ren Ver­wen­dung mari­nie­ren lassen.

Für die Spinat-Kräuter-Füllung

  1. Zwie­bel und Knob­lauch fein hacken. Oli­ven­öl in eine hei­ße Pfan­ne geben, Zwie­bel und Knob­lauch bei mitt­le­rer Hit­ze 3 Minu­ten anschwitzen.
  2. Spi­nat dazu­ge­ben und 3–4 Minu­ten schmo­ren. Kräu­ter dazu­ge­ben, mit Salz wür­zen und wei­te­re 2 Minu­ten bei gerin­ger Hit­ze zie­hen las­sen. Anschlie­ßend vom Herd neh­men und unter den Tofu-Feta heben.

Für den Strudel

  1. Back­ofen auf 170 °C Ober-/Un­ter­hit­ze vorheizen.
  2. Filo­teig­blät­ter ein­zeln auf die Arbeits­flä­che legen, je ca. 4 EL Fül­lung längs am unte­ren Rand ver­tei­len und mit leich­tem Druck aufrollen.
  3. Die Rol­len nach­ein­an­der spi­ral­för­mig in eine leicht ein­ge­öl­te Spring­form oder guss­ei­ser­ne Pfan­ne mit 26 cm Durch­mes­ser legen, anschlie­ßend mit dem rest­li­chen Oli­ven­öl bestrei­chen, mit Schwarz­küm­mel top­pen und 25 Minu­ten backen.

Tipps

Du kannst selbst­ver­ständ­lich auch tief­ge­kühl­ten Spi­nat ver­wen­den. Nimm dazu die­sel­be Men­ge an auf­ge­tau­tem, leicht aus­ge­drück­tem Spinat.


Werbung! Dieser Beitrag wurde von EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG unterstützt. Gesponserte Beiträge helfen uns dabei, regelmäßig neue Rezepte für unsere Leser zu kreieren, Inhalte spiegeln aber immer unsere eigene Meinung wider. Danke, EDEKA und Danke, dass du Produkte und Marken unterstützt, die Eat this! supporten.

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt es, zu kochen, guten Kaffee, Chilis in allen Formen und Farben, Kameras und Objektive – hofft dabei, dass er das ganze Zeug auch zumindest einigermaßen angemessen bedienen kann –, hat nie genügend Messer, sitzt gerne auf dem Mountainbike und hört dabei Metal.

53 Kommentare

  1. Ich hab den Stru­del gera­de im Ofen für heu­te Abend. Allein die Fül­lung ist schon so mega­l­e­cker, da kann nix mehr schief­ge­hen. Und davor war euer Voll­korn Wei­zen Rog­gen Brot im Ofen, auch ein Traum.
    Dan­ke für alle eure herr­li­chen Rezep­te und soviel Inspiration.

    Antworten
    1. Dan­ke dir, ich hof­fe mal, dass dann auch der fer­ti­ge Stru­del so gut geschmeckt hat. 🙂

      Antworten
      1. Der fer­ti­ge Stru­del war abso­lut lecker. Jetzt wür­de ich den nächs­tens gern zum Brunch machen, aber mei­ne Kol­le­gin ver­trägt kein Soja. Meint ihr das geht auch mit eurem Kicherbsentofu?

      2. Das wird ver­mut­lich eine etwas tro­cke­ne Ange­le­gen­heit, da wür­de ich dann even­tu­ell eher auf mehr Gemü­se gehen. Schau dir dazu unse­ren Süß­kar­tof­fel­stru­del an. 🙂

  2. Ostern is zwar scho vor­bei 4 Wochen vor­bei, aber au zum 1. Mai Brunch passt die­ses Rezept super 😉 sehr lecker. War letz­ten Som­mer in Grie­chen­land und hab da au oft sehr leck­re Spa­na­ko­pi­ta geges­sen, im Yoga­camp war die au vegan. Wie Caro hab i au an ne Vari­an­te mit Vio­li­fe vega­nem Feta gedacht. Werd i au mal aus­pro­bie­ren. Immer wie­der super lecker eure Rezep­te und über­zeu­gen au Nichtveganer

    Antworten
  3. Hal­lo,

    ich woll­te mal fra­gen, ob Ihr Feta auch schon ein­mal nur aus Man­deln aus­pro­biert habt, es gibt ja ver­schie­de­ne Rezep­te für „Baked Almond Feta“ bspw. …ich ver­tra­ge lei­der kein Soja :/

    Vie­len Dank,
    Andrea

    Antworten
    1. Hi Andrea,

      die­se Rezep­te sind lecker und ähneln unse­rem fer­men­tier­ten Cas­hew­kä­se. Klar, eine gewis­se Ähn­lich­keit zu Feta ist da, du könn­test ihn mit etwas vega­nem Joghurt mischen, um noch etwas Saf­tig­keit an die Fül­lung zu bringen.

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  4. So ein­fach zube­rei­tet, super, super lecker und macht optisch auch noch was her… Ein­fach ein tol­les Rezept! Hab es jetzt schon mehr­fach zube­rei­tet und es hat immer allen (und nicht nur den vegan leben­den, son­dern wirk­lich allen…) so gut geschmeckt, dass ich gar nicht mehr mit­zäh­len kann, wie oft ich die­sen Link nun schon ver­schickt habe. Wie zu vie­len ande­ren Rezep­ten von euch auch… Macht ein­fach Spaß, mit euch zu kochen, vie­len Dank dafür!!!

    Antworten
    1. Ah, voll gut. Dan­ke dir für das tol­le Feedback! 🙂

      Antworten
  5. Das Rezept klingt unglaub­lich lecker, das wird nächs­te Woche nach­ge­kocht! Da ich schon zig eurer ande­ren Rezep­te nach­ge­kocht habe, wird das mit Sicher­heit auch wie­der ein Hit.
    Denkt ihr, ich könn­te das Rezept schon am Vor­tag vor­be­rei­ten und am nächs­ten Tag zum Mit­tag ein­fach nur noch in den Ofen schie­ben, oder besteht da die Gefahr, dass der Filo­teig evtl. aufweicht?
    Lie­be Grüße 🙂

    Antworten
    1. Hi Kim,

      vie­len Dank für dein lie­bes Feed­back! Die Vor­be­rei­tung soll­te eigent­lich gut klappen 👍

      Lie­ben Gruß,
      Nadine

      Antworten
  6. Hal­lo Ihr Beiden,
    und noch ein dickes Lob und Dan­ke­schön für Eure Kreativität!💐
    Man war der lecker, auch wenn ich man­gels Filo­teig Blät­ter­teig genom­men habe.
    An die­ser Stel­le möch­te ich die Viel­sei­tig­keit von Eurem Tofu-Feta noch herausstellen.
    Ich hat­te etwa zu wenig Spi­nat, so dass das Ver­hält­nis von Spi­nat und Feta nicht gestimmt hat
    und ich von Letz­te­rem etwas übrig gehabt habe. Am nächs­ten Mor­gen wur­de dar­aus mit etwas Vega­ner sau­rer Sah­ne, Früh­lings­zwie­bel und Früh­lings­knob­lauch ein ganz tol­ler Brotaufstrich.
    Nun bin ich am Übe­le­gen ein­fach mal nur den Tofu-Feta zu machen und Kugeln mit 2 cm Durch­mes­ser zu for­men und die­se dann in einem Kräu­te­r­oli­ven­öl ein­zu­le­gen. Was denkt ihr dazu?
    Eure Sei­te macht ein­fach Spaß und regt die Ideen an!
    Herz­lich, Kirsten

    Antworten
    1. Hey Kirs­ten,

      oh klas­se, das freut uns rie­sig. Eine Spa­na­ko­pi­ta-Vari­an­te mit Blät­ter­teig klingt auf jeden Fall auch inter­es­sant. Wer­den wir mal aus­pro­bie­ren müssen. 😉

      Dei­ne Idee zum Tofu-Feta könn­te funk­tio­nie­ren, ich wür­de in dem Fall die Mas­se even­tu­ell noch mit Johan­nis­brot­kern­mehl andi­cken. In unse­rem Buch Vegan kann jeder fin­dest du eine Idee zu ein­ge­leg­tem Tofu-Feta ohne Cas­hews bzw. zur Marinade.

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
      1. Hi Jörg,
        dan­ke für den Tipp!
        Um das Buch krei­se ich schon länger. 😉
        Euer Früh­stücks­buch muss­te aber vor­her sein,
        und was soll ich sagen – ein­fach wunderbar!
        Herzlich,
        Kirsten

  7. Hal­lo,

    ich woll­te fra­gen ob ihr die Teig­rol­len ein­fach in die Form legt oder ob ihr einen Boden aus Teig in die Form gelegt habt und dann die Rol­len darauf ?
    Ich befürch­te das der Stru­del aus­ein­an­der bricht wenn ich ihn serviere.

    Vie­len Dank im Voraus,
    Laura

    Antworten
    1. Hey Lau­ra,

      nein, das hät­ten wir dann schon so beschrieben. 🙂
      Ein­fach rein mit den Rol­len, wenn du jetzt nicht ganz grob­mo­to­risch han­tierst, brauchst du kei­ne Sor­ge haben, dass der Stru­del zerbricht.

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  8. Leute.…meeega!!!! Vie­len vie­len Dank!!! Eure Rezep­te sind eh der Ham­mer, es macht so viel Spaß euch zu fol­gen und „nach­zu­ko­chen“. Tol­les Rezept, super lecker❤️

    Antworten
    1. Hey Mel­li,

      tau­send Dank, dein lie­bes Feed­back freut uns genau­so meeega!!! 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  9. Habe ges­tern die Spa­na­ko­pi­ta aus­pro­biert! Ein Träum­chen. Und auch alle ande­ren Rezep­te, die ich hier so durch­pro­bie­re waren bis jetzt immer sehr lecker und wur­den von vie­len Sei­ten gelobt

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Valeska,

      super, tau­send Dank für das lie­be Feed­back. Freut uns riesig!

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  10. Hal­lo, ich fin­de eure Rezep­te total super und koche sie lie­bend ger­ne nach. Nur hier ver­ste­he ich nicht ganz war­um man nicht ein­fach das Ori­gi­nal Rezept nimmt. Spa­na­ko­pi­ta ist grund­sätz­lich vegan, ohne Feta­kä­se. Eigent­lich wird der fri­sche Spi­nat mit Salz und Oli­ven­öl gerie­ben bis er ganz weich ist, also auch nicht gekocht und im Anschluss mit ziem­lich viel Dill und viel Früh­lings­zwie­bel in den Filo­teig gewi­ckelt. Dann ab in den Ofen. Sehr schlicht und total sät­ti­gend, ohne Knob­lauch, ohne Nüs­se und ohne Küm­mel. Was per­fekt dazu passt ist Sesam. Das mal nur als klei­ne Idee von einer vegan leben­den Griechin.
    Ganz lie­be Grü­ße und dan­ke noch­mals für die vie­len lecke­ren Ideen

    Antworten
    1. Hi Art,

      vie­len Dank für dein Feed­back! Habe gera­de noch mal nach­ge­forscht und konn­te auf die schnel­le tat­säch­lich kein Rezept ohne Feta fin­den! Wobei das ja eigent­lich geni­al wäre und toll klingt. 😉 Wobei uns der Spa­na­ko­pi­ta mit dem „vega­nen Feta“ ein­fach bom­bas­tisch gut schmeckt und man ja Rezep­te auch nach Lust und Lau­ne abwan­deln darf 😉🙌 Schickst du uns viel­leicht mal einen Link zu so einem Ori­gi­nal-Rezept ohne Feta? Das wäre klas­se und super inter­es­sant. Dan­ke dir! 🙏

      Liebst,
      Nadine

      Antworten
      1. Hal­lo lie­be Nadine.
        Es ist nichts gegen Spa­na­ko­pi­ta mit Vega­ner Feta ein­zu­wen­den. Schmeckt sicher super. Nur bei der grie­chi­schen Vari­an­te braucht es dies gar­nicht. Grund­sätz­li­ches ist Spa­na­ko­pi­ta ein Gericht wäh­rend der grie­chi­schen Fas­ten­zeit was kom­plett ohne tie­ri­sche Zusät­ze oder Ersatz aus­kommt. Ich hän­ge euch hier mal einen Link zu einem Video an, das auch das Kne­ten des Spi­nats sehr schön zeigt. Hier wird Lauch und Zwie­bel ver­wen­det, auf das man ver­zich­ten kann. Die Mache stimmt kom­plett aber die Zuta­ten sind eigent­lich nur Oli­ven­öl, fri­scher Spi­nat, viel Dill und Früh­lings­zwie­beln. Den Filo­teig muss man nicht selbst machen, aber man macht die­sen ger­ne, weil er etwas dicker bes­ser schmeckt, des­halb lohnt sich das Sel­ber­ma­chen schon.
        Hof­fe es zeigt eine wei­te­re Idee..
        Ganz lie­be Grüße
        Art
        https://m.youtube.com/watch?v=AEzQcDhRLN8

      2. Hi Art!

        Die Zube­rei­tungs­art klingt wirk­lich super­in­ter­es­sant, wer­den wir sicher aus­pro­bie­ren. Aber auch im ver­link­ten Video wird ja davon gespro­chen, dass die Spa­na­ko­pi­ta typisch mit Feta zube­rei­tet wird. Ist aber ja auch egal, viel­leicht gibt es hier ja auch regio­na­le Unter­schie­de, dein Input hat uns auf jeden Fall sehr gefreut. 👍

        Lie­be Grüße
        Jörg

  11. Mer­ci für das tol­le Rezept! Ich neh­me an, es funk­tio­niert auch mit Blät­ter­teig, wenn man gera­de nichts ande­res zu Hand hat?

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Lea,

      müss­test du ein­fach ausprobieren. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  12. Hal­lo zusammen!
    Ich habe jede Men­ge Feta-Ersatz getes­tet (mit und ohne Rei­fung, aus Man­deln, Lupi­nen­ker­nen etc.) mal mehr, mal weni­ger erfolg­reich. Aber DAS hier ist für die­se Fül­lung tat­säch­lich PERFEKT. Und wirk­lich wahn­sin­nig schnell und ein­fach herzustellen.
    Mehr geht nicht.
    Vie­len Dank für das tol­le Rezept!

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Susanne,

      oh klas­se, das freut uns. Tau­send Dank für das tol­le Feedback! 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  13. Ein­fach traum­haft! Mehr gibt’s nicht zu sagen.

    Antworten
    1. Tau­send Dank lie­be Fee, das freut uns sehr! ☺️

      Antworten
  14. Hej! Habt ihr fri­schen Spi­nat benutzt? Klappt es auch mit gefro­re­nem Spi­nat? Danke 🙂

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Hanna,

      das klappt natür­lich auch. Ich habe gera­de das Rezept ergänzt. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  15. Mein Oster­früh­stück gabs die­ses Jahr nicht im Krei­se der Fami­lie, son­dern im Krei­se mei­ner Aus­stel­ler-Kol­le­gen auf dem Oster­markt. Klas­si­sche Mit­bring­sel Oster­schin­ken, gekoch­te Eier ect. .… und dann ich … als ein­zi­ge Vega­ne­rin …neu­gie­rig beäugt. Also nicht ich, son­dern mein Oster­schmaus …euer Spi­nat­stru­del. Jeder woll­te und durf­te natür­lich pro­bie­ren. Und was ist pas­siert? Alle waren begeis­tert und woll­ten UNBEDINGT das Rezept haben. 🙂

    Antworten
    1. Das freut uns so lie­be Johan­na, tau­send Dank! ☺️Hof­fent­lich ist am Schluss noch was für dich übrig geblieben 😅

      Liebst,
      Nadine

      Antworten
  16. Den Stru­del habe ich am Oster­sams­tag zum Oster­feu­er mit­ge­nom­men. Er hat sehr gut geschmeckt, aller­dings hat­te ich ein paar klei­ne Anfangs­schwie­rig­kei­ten beim Rol­len. Das lag dar­an, dass ich den Filo­teig sel­ber gemacht habe und daher nicht wuss­te, wie groß die­se Blät­ter übli­cher­wei­se sind. Viel­leicht könnt Ihr das bei dem Rezept noch ergän­zen? Wie­vie­le Blät­ter in wel­cher Grö­ße? Als ich dann klei­ne­re Stü­cke aus­ge­wellt und mich an den Stru­del-Trick mit dem ein­ge­mehl­ten Geschirr­tuch erin­nert habe, hat es dann gut geklappt.
    Ich habe übri­gens auf mei­ne 28cm Spring­form gewech­selt und immer noch etwas von der Fül­lung übrig – ich fra­ge mich echt, wie Ihr das alles unter­ge­bracht habt!
    Aber nach­dem ich die­se Anfän­ger-Pan­nen über­wun­den habe, wer­de ich das Rezept bestimmt wie­der machen! Vie­len Dank dafür!

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Juke,

      dass du noch Fül­lung übrig hat­test, wird ver­mut­lich an dei­nem Teig lie­gen, viel­leicht ist der dicker gewor­den. Da Filo­teig in unter­schied­li­chen Grö­ßen ange­bo­ten wird, spa­ren wir uns die Anga­be, denn der Stru­del funk­tio­niert sowohl mit run­den, als auch mit recht­ecki­gen Teigblättern. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  17. Ich kann das mor­gi­ge Brunch kaum abwar­ten! Die Mas­se schmeckt sooooo lecker 😋
    Da ich kei­nen Filo­teig bekom­men habe, hab ich den auch noch selbst gemacht.
    Ich fin­de schon, dass der Geschmack arg an Feta erin­nert. Dan­ke für das tol­le Rezept!
    Lie­be Grü­ße und fro­he Ostern
    Kristin

    Antworten
    1. Tau­send Dank Kris­tin, das freut uns. Und den Filo­teig auch noch sel­ber gemacht, yay! ☺️

      Lie­ben Gruß,
      Nadine

      Antworten
      1. Hal­lo ihr zwei,
        ich bin Wie­der­ho­lungs­tä­ter 😅 aber sie schmeckt ein­fach nur genial.
        Kein Ostern mehr ohne Spanakopita!
        Fro­he Oster­ta­ge euch und bleibt gesund!
        Kristin

      2. Wir hat­ten eigent­lich auch vor, Spa­na­ko­pi­ta zu machen, aller­dings hat uns die aktu­el­le Ein­kaufs­si­tua­ti­on da einen Strich durch die Rech­nung gemacht. 🙈

        Tau­send Dank für das Wiederholungs-Feedback. 🙂

  18. Super­le­cker und klappt sehr gut, wie alle eure Rezep­te, vie­len Dank dafür an euch.

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Marion,

      vie­len lie­ben Dank für das lie­be Feed­back. Freut uns, dass dir die Spa­na­ko­pi­ta geschmeckt hat. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  19. Huhu,
    für die Lai­en: Was ist denn Filo­teig? Ein ein­fa­cher Blät­ter­teig aus dem Kühlregal?

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Agnes,

      nein, Filo­teig ist Filo­teig. Ein dün­ner, stru­del­ar­ti­ger Teig aus dem mitt­le­ren Osten und der Balkanregion. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  20. Ich habe euer Rezept schon heu­te geba­cken, es war super lecker. Mei­ne Mut­ter und mei­ne Toch­ter waren begeis­tert. 🙂 Zu Ostern gibt es das gleich nochmal 😀
    Der Geschmack hat mich zwar nicht an Feta erin­nert, aber das fand ich sogar gut. Es hat mir so sogar noch viel bes­ser geschmeckt.
    Vie­len Dank für euer tol­les Rezept.
    Ich wün­sche euch schon­mal ein schö­nes und ent­spann­tes Osterfest.
    Lie­be Grü­ße Mina

    Antworten
    1. Tau­send Dank lie­be Mina! Das freut uns rie­sig, dass es euch allen geschmeckt hat ☺️

      Schö­ne Fei­er­ta­ge & lie­be Grüße,
      Nadine

      Antworten
  21. Mit 500 g Spi­nat und 100 g Bärlauch…und 25 g Dill nachgemacht…in einer Ries-Form. Lecker aber zu neutral…nächstes mal mit mehr Knob­lauch und Pfef­fer. End­lich gibt es ein Rezept für die gro­ße Lidl-Spi­nat-Packung. Dan­ke! Super ein­fach beschrie­ben und es ist tat­säch­lich so!

    Antworten
  22. Das sieht toll aus.
    Könn­te ich auch Euren Kicher­erbsen­to­fu anstel­le nor­ma­len Tofu ver­wen­den? Und anstel­le des Spi­na­tes viel­leicht Erbsen?

    Antworten
    1. Hi!

      Das müss­test du ein­fach mal aus­pro­bie­ren, vor­stell­bar ist’s auf jeden Fall. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  23. Guten Mor­gen,
    ich freue mich wahn­sin­nig über euer neu­es Rezept. Das gibt es auf jeden Fall bei uns zu Ostern. Mama wird sich freuen. 😀
    Ich hab sie mit dem Vega­nis­mus ange­steckt und sie ist jetzt selbst seit 2 Jah­ren mit dabei. Sie hat das frü­her wahn­sin­nig ger­ne geges­sen, aber mit Feta. Das wird dann ihr Oster­ge­schenk. 🙂 Dar­über wird sie sich mehr freu­en als über alles andere.
    Wobei ich es auch ger­ne geges­sen hab, wird es auch ein Geschenk für mich.
    Vie­len lie­ben Dank für eure tol­len Rezep­te. Ich koche mind. 3x in der Woche etwas von euch.

    Lie­be Grü­ße Mina

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Mina,

      oh super, das freut uns wie­der­um. Wir hof­fen, dir und dei­ner Mama schmeckt’s. Lass uns wis­sen, wie der Schum­mel-Feta ankam. 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
    2. DIE feta-alter­na­ti­ve schlecht­hin ist dies: https://​vio​life​foods​.com/​d​e​/​p​r​o​d​u​c​t​/​b​l​o​c​k​-​g​r​e​e​k​-​w​h​i​te/ ..viel­leicht schenkst du die dei­ner mom zu ostern 😉 schmeckt rich­tig kräf­tig wür­zig und ist cre­mi­gem feta zum ver­wech­seln ähn­lich. nur beim erhit­zen macht er mich nicht glück­lich – wird ein­fach zu flüs­sig 🙁 aber könn­te mir vor­stel­len, nach dem backen stück­chen davon auf der spa­na­ko­pi­ta zu ver­tei­len (die ich auch noch mit sumak und mus­kat wür­zen muss!)
      @jörg, wollt ihr damit nicht mal was testen?

      Antworten
      1. Dan­ke für den Tipp Caro! Wird probiert 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.