#

Spaghetti mit cremigem Zucchini-Ragout

Spaghetti mit cremigem Zucchini-Ragout

Eines unse­rer abso­lu­ten All Time Favou­rite Pasta­re­zep­te! Und auch das per­fek­te Gericht, wenn die Zuc­chi­ni-Ern­te mal wie­der ein wenig reich­hal­ti­ger aus­ge­fal­len ist – also qua­si immer. Das Zeug wuchert aber auch.

Unser cre­mi­ges Zuc­chi­ni-Ragout ist so easy und schnell zube­rei­tet, schmeckt aber nach Stun­den in der Küche. Bedan­ken dür­fen wir uns dafür bei den kräf­ti­gen Aro­men aus dem Weiß­wein, den Kapern und – nicht zu ver­ges­sen – den Uma­mi-Bom­ben schlecht­hin, Hefe­flo­cken, die für das gewis­se Extra „Käse-Aro­ma“ sorgen.

Spaghetti mit cremigem Zucchini-Ragout

Kräf­tig getoppt mit frisch gemah­le­nem schwar­zen Pfef­fer, fein gehack­ter Peter­si­lie und einer ordent­li­chen Por­ti­on vega­nem Par­me­san sind unse­re Spa­ghet­ti mit cre­mi­gem Zuc­chi­ni-Ragout das per­fek­te Weeknight-Din­ner, fein her­aus­ge­putzt auf dem schi­cken Geschirr gehen sie aber auch locker als Sonn­tags-Fest­mahl durch.

Zutaten für 2 Portionen

Drucken
Vor­be­rei­tung 5 Minu­ten
Zube­rei­tung 15 Minu­ten
Gesamt 20 Minu­ten

Außerdem

  1. Zuc­chi­ni und Zwie­bel fein wür­feln. Oli­ven­öl in eine hei­ße Pfan­ne geben, Zwie­bel­wür­fel bei mitt­le­rer Hit­ze 3 Minu­ten unter häu­fi­gem Rüh­ren gla­sig düns­ten. Zuc­chi­ni hin­zu­ge­ben, mit Salz wür­zen und wei­te­re 3 Minu­ten braten.

  2. Spa­ghet­ti nach Packungs­an­wei­sung in reich­lich Salz­was­ser al den­te kochen.

  3. Gemü­se mit Weiß­wein ablö­schen, anschlie­ßend mit Soja­milch auf­gie­ßen und Hefe­flo­cken unter­rüh­ren. Auf­ko­chen und 5 Minu­ten köcheln lassen.

  4. Knob­lauch fein hacken und zusam­men mit Senf, Ore­ga­no und Kapern zur Sau­ce geben. Bei nied­ri­ger Hit­ze 2 Minu­ten zie­hen las­sen und auf den Spa­ghet­ti ser­vie­ren. Mit Pfef­fer, vega­nem Par­me­san und Peter­si­lie toppen.

Spaghetti mit cremigem Zucchini-Ragout Spaghetti mit cremigem Zucchini-Ragout

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

33 Kommentare

  1. Das Gericht sieht super aus, nur fra­ge ich mich was denn das gel­be ist. Kann dazu in der Zuta­ten­lis­te nichts fin­den. Soll das Papri­ka oder gel­be Zuc­chi­ni sein?????

    Antworten
    1. Du hast dir die Fra­ge selbst beant­wor­tet, wir haben hier ein­fach grü­ne und gel­be Zuc­chi­ni gemischt. 🙂

      Antworten
  2. Dan­ke für all eure tol­len Rezep­te; durch euren Blog bin ich unge­plant Vege­ta­rie­rin (und 95%-ige Vega­ne­rin) gewor­den! Bis­her sind alle Rezep­te super gewor­den, aber die­se Soße wur­de bit­ter, und ich habe kei­ne Erklä­rung dafür, auch wenn ich die Hefe­flo­cken im Ver­dacht habe. Habt ihr nen Tipp? (Hab mich genau ans Rezept gehal­ten und nur Soja­milch durch Man­del­milch ersetzt)

    Antworten
    1. Hi Mar­ti­na,

      erst­mal lie­ben Dank für das tol­le Feed­back! Bit­te­re Hefe­flo­cken hat­ten wir bis­her nicht, ich hät­te da eher die Zuc­chi­ni im Ver­dacht (die Sai­son ist halt durch). Hast du die mal im Roh­zu­stand probiert?

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
      1. Hi Jörg,
        Dan­ke für den Tipp; hier ist noch Zuc­chi­ni­sai­son und sie kam aus mei­nem Gar­ten 🙂 Es lag am Wein – man soll­te auch zum Kochen guten neh­men *lol*

      2. Aha, die Gar­ten-Zuc­chi­ni kann auch bit­ter wer­den. Die Bit­ter­stof­fe sind aus her­kömm­li­chen Zuc­chi­ni zwar her­aus­ge­züch­tet, bei ungüns­ti­gen Wet­ter­be­din­gun­gen kön­nen die­se aber wie­der „zurück­kom­men“ und das kann (ohne jetzt über­mä­ßig dra­ma­tisch klin­gen zu wol­len) sogar gefähr­lich wer­den. Des­halb soll­te man (gera­de selbst gezüch­te­te oder die aus dem Schre­ber­gar­ten vom Nach­barn) bes­ten­falls vor­her pro­bie­ren. Auch wenn es in dem Fall wohl nicht das Gemü­se war – just say­in’. 🙂

  3. Ich habe das Rezept ent­deckt als ich eigent­lich ein ande­res, bereits erprob­tes, noch­mal kochen woll­te. Und was soll ich sagen: rich­tig gut. Das gibts öfter.

    Antworten
  4. „Nudeln nach Packungs­hin­weis garen“?
    Bei mei­nen selbst­ge­mach­ten Spa­ghet­ti gibt es kei­ne Packung! 😛

    Antworten
    1. In dem Fall bist du selbst die Packungsanweisung.

      Antworten
  5. Hal­lo,

    das Rezept schmeckt echt super.

    Wäre toll wenn die Kalo­rien dazu ste­hen würden.

    Vie­le Grüße

    Antworten
    1. Hi Lyna,

      tau­send Dank, freut uns. Aber Kalo­ri­en­an­ga­ben wirst du auch in Zukunft hier ver­geb­lich suchen. 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  6. Unglaub­lich lecker! Ich bin nicht der größ­te Zuc­chi­ni-Fan, muss ich zuge­ben – aber die­ses Rezept wird nun gemacht, wenn die nächs­te Zuc­chi­ni in unse­ren Kühl­schrank wan­dert. Sehr bald also, ist ja Erntezeit 😄 

    habe statt Soja­milch ein paar Cas­hews mit der im Rezept ange­ge­be­nen Was­ser­men­ge im Vit­amix püriert – war super cre­mig und hat die Sau­ce auch noch leicht angedickt 😍

    Lie­be Grü­ße und macht wei­ter so 🤩
    Susanne

    Antworten
  7. Kann ich statt Hefe­flo­cken auch Back­he­fe ver­wen­den und in wel­cher Men­gen­an­ga­be? Was gibt es als alter­na­ti­ve, statt Hefeflocken ?

    Antworten
    1. Hi Robert,

      Hefe­flo­cken sind Würz­flo­cken – durch Back­he­fe kannst du sie nicht ersetzen 🙂
      Einen Ersatz gibt es eigent­lich auch nicht, denn die Hefe­flo­cken sind hier für die Wür­ze in der Sau­ce verantwortlich.

      Du kannst sie not­falls ganz weg­las­sen, soll­test dann ein wenig mehr Nach­wür­zen, aber emp­feh­len wür­de ich dir das nicht. Du bekommst Hefe­flo­cken mitt­ler­wei­le aber auch in jedem gut sor­tier­ten Super­markt, also soll­te die Besor­gung kein Pro­blem darstellen. 

      VG

      Antworten
  8. Vie­len lie­ben Dank für das tol­le Rezept.
    Zuc­chi­ni und Bai­li­kum konn­te ich ganz frisch ern­ten und Voll­korn­s­pa­ghet­ti muss­ten auch weg.
    Das hat gepasst. 🙂
    LG
    Christine

    Antworten
    1. Vie­len Dank, das freut uns Chris­ti­ne! Selbst­ge­ern­te­te Zuc­chi­ni ist natür­lich der Hit dafür 😉

      Lie­be Grüße

      Antworten
  9. Hal­lo Nadine,

    sehr lecke­res Rezept, ich habe auch Kar­tof­feln (bin eigent­lich kein Kar­tof­fel­fan, aber die muss­ten weg, Lebens­mit­tel weg­wer­fen geht gar nicht!) anstatt Nudeln genom­men, passt ganz her­vor­ra­gend! Ich lebe nicht vegan, ver­su­che aber weit­ge­hend auf tie­ri­sche Nah­rungs­mit­tel zu ver­zich­ten (aber eine Bre­zel ohne But­ter – das wird wohl bei mir nix mehr mit dem vegan in die­sem Leben) und das war mein ers­ter Ver­such mit Hefe­flo­cken. Ich war echt erstaunt wie lecker die sind und wie posi­tiv die Hefe­flo­cken die Kon­sis­tenz der Soße beein­flusst haben, die wird durch die Flo­cken ganz cre­mig! Ich glau­be, ich muss mir Euer Koch­buch zulegen 🙂

    Lie­be Grüße
    Martina

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Martina,

      vie­len Dank für dein net­tes Feed­back! Also wenn es nur an der But­ter liegt – hast du denn schon ein­mal die „Alsan“-Margarine pro­biert? Die sieht nicht nur aus wie But­ter, son­dern schmeckt auch genau­so! In unse­rer Fami­lie haben sich wirk­lich alle von ihr über­zeu­gen las­sen 🙂 Probier’s mal aus!

      Lie­be Grüße!

      Antworten
      1. …und als Palm­öl-freie Alter­na­ti­ve möch­te ich gern noch erwäh­nen, der orga­nic vegan block von Natur­li. Schmeckt sehr gut mit 🥨

  10. Hal­lo.

    Vie­len Dank für vie­le tol­le Rezepte.
    Ich habe die­ses als ers­tes nach­ge­kocht & vie­le Leu­te sind BEGEISTERT. Die Sau­ce passt auch her­vor­ra­gend zu Kartoffeln.
    Prä­di­kat: SEHR EMPFEHLENSWERT
    😀
    Wei­ter so
    Deva

    Antworten
    1. Hey Deva, vie­len lie­ben Dank dafür! 🙂

      Antworten
  11. Hey mal ne ganz doo­fe Frage. 

    Wo kann man denn Hefe­flo­cken oder Tahin kaufen? 🙂

    Antworten
    1. Hey,

      Hefe­flo­cken und Tahin soll­te es defi­ni­tiv in jedem Bio-Laden, aber auch in einem gut sor­tier­ten Super­markt geben. Ansons­ten natür­lich noch in Reform­häu­sern (Hefe­flo­cken) oder in türkischen/arabischen Lebens­mit­t­lä­den (Tahin).

      Lie­be Grüße

      Antworten
  12. Hal­lo!

    Ich habe das vor­hin mit der ein oder ande­ren Ände­rung gekocht, war ganz großartig!
    Nuss­mus rein­mi­schen ist auf jeden Fall ein groß­ar­ti­ger Tipp. Ich neh­me bei Käse­saucen grund­sätz­lich ger­ne Tahin, das hat auch hier toll gepasst 🙂

    Antworten
  13. Hal­lo Nadine,

    zu aller­erst ein­mal ein gro­ßes Lob für die­sen tol­len Blog. Für mich, als recht fri­sche Vega­ne­rin sin­de Dei­ne Rezep­te und Tipps sehr hilf­reich. Ich kann Dir wirk­lich nur zustim­men, seit­dem ich mich für die vega­ne Lebens­wei­se ent­schie­den habe, koche und esse ich viel bewuss­ter, ich wür­de sogar sagen, dass ich noch nie so gut geges­sen habe. 😉

    Bei die­sem Rezept war ich wirk­lich erstaunt, wie „käsig“ die Sau­ce schmeckt, Hefe­flo­cken waren mir völ­lig unbe­kannt, was für eine tol­le Mög­lich­keit bie­tet sich da für Sau­cen, Auf­läu­fe etc.

    Zum Nach­tisch gab es übri­gens die „Siva­nan­da“ Kek­se, die auch gut zu mir pas­sen, da ich gera­de in der Yoga­leh­rer­aus­bil­dung ste­cke. Die sind sooooo lecker und der Geruch.…..mhmm.

    Ich freue mich auf wei­te­re Rezep­te, vie­len Dank!
    Lie­be Grüße
    Maria

    Antworten
    1. Hal­lo Maria, 

      vie­len Dank für dei­nen lie­ben Kom­men­tar! Es freut mich doch immer wie­der zu hören, dass wir doch zumin­dest ein biss­chen dazu bei­tra­gen kön­nen, die tol­le und viel­sei­ti­ge vega­ne Küche den Leu­ten näherzubringen.
      Man wird auf jeden­fall expe­ri­men­tier­freu­di­ger und kocht mit viel Leidenschaft 😉
      Ich hof­fe, du hast wei­ter­hin viel Spaß beim Nach­ko­chen! Vie­le lie­be Grüße!
      Nadine

      Antworten
    2. Schon ganz gut aber öl darfst du nicht nehmen.grösster irr­glau­be in der küche.
      Extrems unge­sund das Zeug.Schon trau­rig das
      So vie­le es immer noch nicht verstehen.egal wo ich suche alle neh­men öl.wer heut­zu­ta­ge das immer noch glaubt, Oli­ven­öl wäre gesund
      soll­te jetzt lie­ber den Mund hal­ten und sich rich­tig infor­mie­ren über öl!!!

      Antworten
      1. Ähm … okay? o_O

        Auf was stützt du dei­ne gewag­te These?

  14. Ich lie­be Zuc­chi­ni­pfan­nen mit Nudeln! Vie­len Dank für die­se Idee, die Sau­ce etwas „käsi­ger“ zu gestal­ten. Ich könn­te mir noch gut etwas Cas­hew­mus dazu vor­stel­len… Vie­len Dank!

    Antworten
    1. Hal­lo Jenny!
      Vie­len Dank für die „Blu­men“ – etwas Cas­hew­mus wür­de sicher­lich ganz toll in die Sau­ce pas­sen! Müs­sen wir das nächs­te mal ausprobieren. 🙂

      Antworten
  15. yum­my yum­my yummy…

    Antworten
  16. Wie­viel Senf und Oli­ven­öl nimmst du denn?
    Grüße

    Antworten
    1. Sor­ry, mein Feh­ler! Schon beho­ben – dan­ke dir 😉

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.