#

Schwarzwurzelsuppe mit gerösteten Austernpilzen & Kresse

Okay, bevor es ans Kochen geht, lass mich bitte kurz klugscheißen, denn mein neues Wissen muss einfach raus ?

Wusstest du, dass Schwarzwurzel auch Winterspargel genannt wird? Nein? Ich bisher auch nicht.

Und ja, ich gebe es zu – ich habe die „schmuddligen“ Wurzeln bisher immer ein bisschen verschmäht und nur ab und an auf die eingelegte Variante zurückgegriffen ?

Als ich aber im Saisonkalender auf der Suche nach Inspiration für’s Weihnachtsmenü nach saisonalem Gemüse geguckt habe, bin ich wieder über die Schwarzwurzel gestolpert.

Warum sie denn dann nicht endlich mal frisch zubereiten? Na, aber hallo!

Außerdem hat die Wurzel einfach perfekt alle Kriterien erfüllt, die wir an die Zutaten für unsere diesjährige weihnachtliche Vorspeise gestellt hatten.

Schwarzwurzelsuppe mit gerösteten Austernpilzen & Kresse • Weihnachtsmenü 2016

Regional, saisonal, leicht, außergewöhnlich, lecker und schnieke standen da auf der Wunschliste. Hört, hört!

Gar nicht mal so einfach, aber das „hässliche Entlein“ unter den Wurzelgemüsen hat uns restlos überzeugt und sich in Form unserer sahnig-cremigen Suppe doch noch zum schönen Schwan verwandelt. Ja, ich hör ja schon auf, haha.

Apropos sahnig-cremig. Wie du sicherlich schon weißt, sind wir größte Vitamix-Fans und haben, sozusagen rechtzeitig zum Weihnachtsmenü auf den Vitamix Professional Series 750 upgegradet. Smoother und cremiger wird’s einfach nicht. Absolut genial! ??

Schwarzwurzelsuppe mit gerösteten Austernpilzen & Kresse • Weihnachtsmenü 2016

Selbstverständlich kannst du die Suppe aber auch in anderen High-Speed-Mixern oder notfalls auch mit einem guten Pürierstab zubereiten ??

Aber im Ernst: „Schuldet“ dir nicht vielleicht jemand ein grandioses Weihnachtsgeschenk? Der „Viti“ wäre doch die Idee, oder? ?

Also, her mit der Schwarzwurzel und los geht’s mit der Vorspeise zu unserem diesjährigen Weihnachtsmenü.

Schwarzwurzelsuppe mit gerösteten Austernpilzen & Kresse • Weihnachtsmenü 2016Schwarzwurzelsuppe mit gerösteten Austernpilzen & Kresse • Weihnachtsmenü 2016

Zutaten für 4 Portionen

Drucken
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 25 Minuten
Gesamt 35 Minuten
  1. Schalotten halbieren und in feine Streifen schneiden. 2 EL Öl in einen heißen Topf geben, Schalotten bei mittlerer Hitze 4 Minuten unter häufigem Rühren anschwitzen.
  2. Schwarzwurzeln und Kartoffeln putzen, schälen und in grobe Stücke schneiden. Zu den Schalotten geben und weitere 4 Minuten braten.
  3. Mit Weißwein ablöschen, Gemüsebrühe aufgießen, bei hoher Hitze aufkochen und anschließend bei niedriger bis mittlerer Hitze mit geschlossenem Deckel 15 Minuten garen.
  4. Austernpilze in dünne Streifen zupfen. Übriges Öl in eine heiße Pfanne geben, Pilze 10 Minuten bei mittlerer Hitze rösten, ab und zu wenden.
  5. Suppe in den Vitamix geben und im „Suppenprogramm“ fein pürieren. Alternativ im Mixer auf höchster Stufe etwa 60 Sekunden fein pürieren. Anschließend die Kokosmilch hinzufügen und nochmal kurz aufkochen.
  6. Mit gerösteten Austernpilzen und Kresse garnieren und sofort servieren.

Schwarzwurzelsuppe mit gerösteten Austernpilzen & Kresse • Weihnachtsmenü 2016

Schwarzwurzelsuppe mit gerösteten Austernpilzen & Kresse • Weihnachtsmenü 2016


Reklame! Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit der Vita-Mix Corporation entstanden.

Seit 2005 glücklich vegan. Pinterest- und Grüne Smoothies-Addict. Kocht aus Leidenschaft. Grafikdesignerin @ kreativagentur wowitmoves

15 Kommentare

  1. Liebe Nadine, super Rezept- danke! Wann kommt denn die Kokosmilch zum Einsatz. die bei den Zutaten aufgeführt ist? 😉
    Danke u. VG, Isabel

    Antworten
    • Hi Isabel,

      vielen Dank! Sie kommt im vorletzten Schritt zum Einsatz ?

      Lieber Gruß,
      Nadine

  2. Ich habe noch nie Schwarzwurzel benutzt, aber die Suppe hört sich gut an und schaut vor allem auch gut aus! Finde Suppe im Winter eh super, weil das so schön wärmt.

    Antworten
    • Probier’s unbedingt mal aus! Ist wirklich super lecker ?

      Lieber Gruß
      Nadine

  3. Ihr Lieben,

    Mein Kindheit- Gemüse. Ich liebe Schwarzwurzeln. Die Zubereitung war nicht immer ganz einfach, aber ein Hochgenuss. Ich mag sie am liebsten gedünstet und in etwas Paniermehl gewälzt. Biss müssen sie allerdings noch haben;)

    Eure Fotos sehen einfach nur einladend und köstlich aus,

    ganz liebe Grüße aus dem Norden,

    Karin

    Antworten
    • Uuuuuhh … so „anpaniert“ klingen die Dinger aber auch sehr lecker. Wird notiert – wir berichten dann. Vielen lieben Dank für den Tipp und Grüße zurück ?

  4. Schwarzwurzeln habe ich zuvor noch nie gekauft. Das Auszuprobieren hat sich gelohnt! Die Suppe ist super lecker geworden, auch wenn ich sie leicht abgewandelt habe. So habe ich den Wein weggelassen und noch etwas Suppengrün in die Suppe getan (so wird sie leicht gelblich durch die Möhren). Die Suppe ist trotzdem der Knaller. Zum Glück ist meine Freund gerade verreist, da hab ich sie ganz für mich allein 🙂

    Vielen Dank für das tolle Rezept.

    Ganz liebe Grüße

    Julia

    Antworten
    • Hallo liebe Julia,

      vielen Dank, das freut uns sehr ? Hehe, ja manchmal ist es auch mal ganz schön was Leckeres für sich alleine zu haben und nicht teilen zu müssen ?

      Liebster Gruß
      Nadine

  5. Hallo Nadine,

    Die Suppe ist wirklich köstlich! Sie kam bei allen sehr gut an und ich war total stolz, hatte ich doch beim Durchlesen leichte Bedenken, da so wenig Gewürze angegeben waren. Doch schon beim Zubereiten und dem Duft der sich beim Köcheln ausbreitete, wurde mir klar, das wird ein Gedicht…und so war es auch, ich habe abgeschmeckt und war total positiv erstaunt dass ich kein salz, nichts weiteres beifügen wollte…

    Der Eigengeschmack der Wurzeln u Knollen reichen hier vollends aus – die kokosmilch liefert die Sämigkeit, die Austernpilze geben den letzten Schliff dieses tollen Gerichts!

    Ich bin echt hin und weg…

    Vielen Dank für s Teilen und Euch noch eine schöne Weihnachtszeit!

    Herzliche Grüße,

    Jasmin

    Antworten
    • Vielen Dank liebe Jasmin! Schön, dass du jetzt auch Schwarzwurzel-Fan bist, yay! ☺️

      Liebe Grüße
      Nadine

  6. das kommt auf meine „zwischen den Jahren“ Nachkochliste 🙂 Habt Ihr die Suppe schonmal mit Schwarzwurzeln aus dem Glas gemacht oder bisher nur mit frischen?

    Antworten
    • Hi Sarah,

      wir haben sie bisher nur mit frischen Schwarzwurzeln zubereitet – zur Not ginge es wahrscheinlich auch mit den Wurzeln aus dem Glas, aber ich denke damit wird’s ein bisschen weniger geschmacksintensiv. Alternativ haben wir sie letztens auch tiefgefroren bei Edeka entdeckt ?

      Lieber Gruß
      Nadine

  7. Eine ganze Weile ging ich mit diesem Rezept gedankenschwanger. Nun habe ich es zubereitet und auf meinem Blog als „Winterspargel Tropicana“ in leichter Abwandlung hinsichtlich Zutatenmengen veröffentlicht. Meega lecker!!
    Danke für diese wunderbare Inspiration!

    kulinarische Grüße aus Konstanz
    Stephan

    Antworten
  8. Pingback: Unser Winter-Gewinnspiel 2016 | WÜSTHOF Blog

  9. Pingback: Weihnachtliche Serviettenknödel mit Rote-Bete-Zimt-Füllung | Filizity.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.