Schnell & einfach

Schnelle Erdnussbutter-Nudeln mit Sambal

Schnelle Erdnussbutternudeln mit Sambal

Unse­re schnel­len Erd­nuss­but­ter-Nudeln mit Sam­bal Oelek ste­hen in fünf­zehn Minu­ten auf dem Tisch, las­sen sich aus Vor­ratschrank-Stap­les zube­rei­ten und sind dabei das ulti­ma­ti­ve Com­fort Food, das du dir wünscht!

Du bist hier gelan­det, weil du heu­te so gar kei­ne Lust auf Kochen hast? Dann bist du genau rich­tig! Egal, ob du dir einen lazy day vor­ge­nom­men hast und dei­ne Zeit mit etwas ande­rem als Kochen und Abwa­schen ver­brin­gen möch­test oder du schon einen voll­ge­stopf­ten Tag hat­test – die­se schnel­len Erd­nuss­but­ter-Nudeln sind das per­fek­te Essen, wenn die Zeit knapp, der Hun­ger aber den­noch groß ist.

Die cre­migs­te aller flot­ten Nudel-Bowls ist in fünf­zehn Minu­ten fer­tig, ver­spro­chen! Ehr­lich, nicht in zwan­zig und auch nicht in drei­ßig und du musst dafür auch kein Tur­bo-Küchen­chef sein. Auch für die Zuta­ten grei­fen wir größ­ten­teils auf Din­ge zurück, die du viel­leicht ohne­hin im Vor­rats­schrank hast … also, spä­tes­tens ab jetzt. Nudeln, Erd­nuss­but­ter, Soja­sauce, Essig und Sam­bal Oelek. Für die Fri­sche und den Crunch sor­gen ein paar Gur­ken- und Radieschenscheiben.

Die Kom­bi unse­rer Zuta­ten für die schnel­le, sämi­ge Nudel­sauce ist die per­fek­te For­mel: Eine dick­flüs­si­ge, nus­si­ge Basis aus Erd­nuss­but­ter ver­fei­nern und stre­cken wir mit sal­zi­ger Soja­sauce, der Säu­re von Essig und der per­fek­ten Schär­fe und leich­ten Süße des Sam­bal Oeleks von San­chon. Die fei­ne indo­ne­si­sche Würz­pas­te aus fri­schen Chi­li­scho­ten kommt zusätz­lich in Bio-Qua­li­tät daher, was in die­sem Seg­ment eher die Aus­nah­me ist. Wer Fan von feu­ri­gen Chil­i­pas­ten ist, kommt mit die­sem Sam­bal Oelek voll auf sei­ne Kos­ten. Zar­ter besai­te­te Schär­fe­ge­mü­ter tas­ten sich ein­fach nach und nach an den indi­vi­du­el­len Grad her­an, das klappt zusam­men mit Erd­nuss­but­ter per­fekt. Dass das Duo Erd­nuss und Sam­bal ein ech­tes Dream-Team ist, wis­sen wir ja schließ­lich schon seit unse­rem liebs­ten Kid­ney­boh­nen-Erd­nuss-Stew!

Zutaten für schnelle Erdnussnudeln

Unser Vor­rats­schrank ist immer gut befüllt mit einer Aus­wahl an asia­ti­schen Nudeln – Ramen, Udon, brei­te Reis­nu­deln, you name it. Wir haben uns hier für schlich­te, etwas brei­te­re chi­ne­si­sche Wei­zen­nu­deln ent­schie­den, weil sie zum einen sehr lecker sind und zum ande­ren eine sehr kur­ze Koch­zeit von gera­de mal fünf Minu­ten haben. Wenn du kei­ne asia­ti­schen Nudeln daheim hast, ist das jedoch kein Bein­bruch. Auch lan­ge Pasta­s­or­ten wie bei­spiels­wei­se Spa­ghet­ti­ni, Taglia­tel­le oder Fet­tuc­ci­ne schme­cken dazu super.

Das i‑Tüpfelchen brin­gen zum Schluss fri­sche, kna­cki­ge Top­pings wie Bei­spiel Gur­ken- und Radies­chen­schei­ben und ein paar Blät­ter Kori­an­der. Natür­lich kannst du auch ein­fach ver­wen­den, was dein Gemü­se­fach im Kühl­schrank her­gibt. Haupt­sa­che knackig!

Schnelle Erdnussbutternudeln mit Sambal

So schnell und einfach kochst du die besten Erdnussbutter-nudeln

Damit alles rich­tig flott geht, berei­ten wir als Ers­tes unse­re Sau­ce vor und schnip­peln die Top­pings. Du kannst ruhig die Stopp­uhr stel­len, bist du bereit?

Für die Sau­ce rei­ben wir fix den Knob­lauch und rüh­ren Erd­nuss­but­ter, Soja­sauce, Essig, Sesam­öl und die Chil­i­pas­te mit hei­ßem Was­ser cre­mig. Rüh­re hier so viel hei­ßes Was­ser wie nötig unter, damit ein gleich­mä­ßi­ges Dres­sing ent­steht, wel­ches dick­flüs­sig vom Löf­fel tropft. Wäh­rend­des­sen set­zen wir schon mal das Nudel­was­ser auf.

Gur­ke und Radies­chen schnip­peln wir in dün­ne Schei­ben, die Kori­an­der­blät­ter wer­den grob gezupft.

Erdnussbutter-Nudelsauce

Die ein­zi­ge „Schwie­rig­keit“ – wenn man das über­haupt so nen­nen kann – liegt bei die­sem Blitz­ge­richt dar­in, die Nudeln rich­tig zu kochen. Je nach Dicke der Nudeln gie­ßen wir sie etwa ein bis zwei Minu­ten vor der auf der Packung ange­ge­be­nen Koch­zeit ab, fan­gen dabei ein biss­chen Nudel­was­ser auf und mischen alles sofort mit unse­rer Erd­nuss­but­ter­sauce und dem Gemü­se. Dabei geben wir nach und nach von dem auf­ge­fan­ge­nen Nudel­was­ser hin­zu bis die per­fek­te, cre­mi­ge Kon­sis­tenz ent­steht. Beim Mischen garen die Nudeln näm­lich noch etwas nach, wären sie zu dem Zeit­punkt schon auf den Punkt gegart, wür­den sie mat­schig. Und das wol­len wir ja nicht!

Zum Schluss top­pen wir unse­re damp­fen­de Schüs­sel mit fri­schem Kori­an­der, grob gehack­ten gerös­te­ten Erd­nüs­sen und natür­lich so viel Sam­bal Oelek on top wie du ver­trägst. Na, was sagt die Stoppuhr?

Schnelle Erdnussbutternudeln mit Sambal

Zutaten für 2 Portionen

Drucken
Zube­rei­tung 15 Minu­ten
Gesamt 15 Minu­ten

Für die Sauce

Außerdem

  • 100 g Gur­ke
  • 70 g Radies­chen
  • 10 g Kori­an­der
  • 2 EL gerös­te­te Erdnüsse
  • 200 g Nudeln z. B. dün­ne chi­ne­si­sche Wei­zen­nu­deln oder eine dün­ne Pastaform
  • Sam­bal Oelek soviel du willst … oder verträgst
  1. Für die Sau­ce Knob­lauch rei­ben und zusam­men mit den rest­li­chen Zuta­ten cre­mig rühren.
  2. Gur­ke und Radies­chen in Schei­ben schnei­den, Kori­an­der zupfen.
  3. Nudeln nach Packungs­an­wei­sung kochen, aber 1–2 Minu­ten frü­her als auf der Packung ange­ge­ben abgie­ßen. Dabei etwa 100–200 ml Nudel­was­ser auffangen.

  4. Nudeln sofort mit Erd­nuss­but­ter­sauce und Gur­ke, Radies­chen ver­men­gen. Dabei nach und nach soviel Nudel­was­ser unter­rüh­ren, bis die Nudeln gleich­mä­ßig cre­mig sind.

  5. Mit Kori­an­der, gerös­te­ten Erd­nüs­sen und Sam­bal servieren.
Schnelle Erdnussbutternudeln mit Sambal

Werbung! Dieser Beitrag wurde von Petersilchen GmbH unterstützt. Gesponserte Beiträge helfen uns dabei, regelmäßig neue Rezepte für unsere Leser zu kreieren, Inhalte spiegeln aber immer unsere eigene Meinung wider. Danke, Sanchon und Danke, dass du Produkte und Marken unterstützt, die Eat this! supporten.

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

10 Kommentare

  1. Mein ers­tes Rezept von euch das ich aus­pro­biert habe. Wir sind begeis­tert. Kommt fix in unse­re Ever­greens! Köst­lichs­ten Dank!

    Antworten
    1. Yeah, das freut uns! Tau­send Dank für die Rückmeldung. 🙂

      Antworten
  2. Echt köst­lich, ich hat­te Reis­nu­deln dazu, auch sehr lecker! Der Tipp mit der Chi­li­s­auce ist super, ich dach­te erst, die hät­tet ihr selbst gemacht! Könn­tet ihr sicher auch 😉 Ganz lie­be Grü­ße aus Ham­burg, Bianca

    Antworten
    1. Das freut uns mega, dan­ke dir! Und selbst­ge­mach­te Hot Sau­ces feh­len hier auf dem Blog wirklich. 😅

      Antworten
  3. Nom nom, nam nam, schleck schleck – alles weg!
    Wir haben kei­ne guten Radies­chen bekom­men und ein­fach fein geras­pel­te Möh­ren unter­ge­ho­ben. Sooooo leg­ga!!! Cre­mi­ge, mat­schi­ge und schmat­zi­ge Grü­ße aus Hamburg!

    Antworten
    1. Das passt natür­lich auch super. Tau­send Dank für das Feedback! 🙌

      Antworten
  4. OMG, es war so lecker und hat nur 8 Minu­ten gedau­ert in der Zube­rei­tung. Ver­drückt wur­de es noch schnel­ler. :-)Noch mit Röst­zwie­beln drauf und Stan­gen­sel­le­rie klein­ge­schnib­belt. Megalecker!
    Ich schrei­be nie Rezen­sio­nen, aber da ich euren Blog rauf und run­ter koche und (fast) alle Rezep­te sooo lecker, unkom­pli­ziert und auch kin­der­freund­lich sind, muss ich end­lich mal ein Rie­sen­lob aus­spre­chen!! Vie­len Dank für Eure Inspirationen!

    Antworten
    1. Dann freut uns das Feed­back umso mehr!

      Antworten
  5. Es gibt, glau­be ich, nichts Bes­se­res auf der Welt als Erd­nuss­but­ter. In der Kom­bi­na­ti­on mit Nudeln? Mind-Blowing! Wird am Wochen­en­de nachgemacht!

    Antworten
    1. Da sagst du was, Denis! Wir lie­ben die Kom­bi auch 🤤 Viel Spaß beim Nachköcheln!

      Liebst,
      Nadine

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.