#

Schnelle cremige Tofu-Nudeln

Schnelle cremige Tofu-Nudeln

Schnall’ dich an, heu­te köcheln wir in Rekord­ge­schwin­dig­keit! Es gibt cre­mi­ge Tofu-Nudeln, für die du die Sau­ce nicht mal kochen, son­dern nur flott mixen musst.

Cre­mig, üppig, luxu­ri­ös. Das sind jetzt nicht unbe­dingt Adjek­ti­ve, die zu einem leich­ten Gericht pas­sen, wel­ches genau­so schnell auf dem Tisch steht wie die guil­ty plea­su­re Instant Ramen, die vie­le von uns im Vor­rats­schrank ste­hen haben, oder?

Aber unse­re Tofu-Nudeln sind genau das. Und noch viel mehr. Denn hier zeigt sich mal wie­der die genia­le Viel­sei­tig­keit von Tofu. Er muss nicht immer nur gewür­felt oder in Schei­ben ange­bra­ten wer­den. Da wäre er zu Recht beleidigt.

Aus Tofu las­sen sich in Win­des­ei­le wahn­sin­nig lecke­re, cre­mi­ge und ja, man kann es so sagen, sah­ni­ge Sau­cen her­stel­len. Nur prak­ti­scher­wei­se etwas leich­ter, dafür aber rich­tig viel Pro­te­in. Und die­se Tat­sa­che hören wir doch nicht nur ger­ne kurz vor Beginn der Foodkoma-Adventszeit.

Schnelle cremige Tofu-Nudeln

Die schnell im Mixer oder mit dem Pürier­stab pürier­te Sau­ce umhüllt die Nudeln leicht wie eine Feder und umschmei­chelt die Geschmacks­knos­pen mit einer Mischung aus cre­mi­ger Five-Spi­ce-Tofu-Sau­ce und einer ordent­li­chen Ladung chi­ne­si­schem Chi­li­öl. Unser liebs­tes Hot Oil, ist das per­fek­te Gegen­ge­wicht zur Sau­ce und kata­pul­tiert die­se schnel­len Nudeln damit defi­ni­tiv aufs next level! Cre­mig, wür­zig, küh­lend, scharf und wär­mend zugleich. Was will man mehr?

Nudel-Cra­vings mit „üppi­gen“ Sau­cen habe ich übri­gens das gan­ze Jahr über. Ob unse­re liebs­ten Spa­ghet­ti Alfre­do, vega­ne Mac & Cheese oder cre­mi­ge Rahm­cham­pi­gnons mit Taglia­tel­le – damit kriegst du mich ein­fach immer.

So bereitest du die schnellen cremigen Tofu-Nudeln zu

Bei der Wahl der Nudeln bist du ganz frei. Wir ver­wen­den hier am liebs­ten chi­ne­si­sche Wei­zen­nu­deln. Du kannst aber auch ganz sim­pel Spa­ghet­ti, Lin­gui­ne oder Taglia­tel­le verwenden.

Die Nudeln kochen wir laut Packungs­an­wei­sung, gie­ßen sie aber etwa zwei Minu­ten vor Ende der Gar­zeit ab und fan­gen dabei noch ordent­lich hei­ßes Nudel­was­ser auf, wel­ches unse­re Sau­ce spä­ter zur rich­ti­gen Kon­sis­tenz ver­hilft. Für unser Würz­top­ping ver­rüh­ren wir Chi­li­öl mit Soja­sauce, chi­ne­si­schem schwar­zem Essig und gerie­be­nem Ingwer.

Wäh­rend die Nudeln köcheln, mixen wir in Rekord­ge­schwin­dig­keit unse­re Sau­ce. Dafür wan­dern Tofu, Knob­lauch, Früh­lings­zwie­bel, Five-Spi­ce-Pul­ver, Salz und Was­ser in einen Mixer und wer­den glatt püriert.

Schnelle cremige Tofu-Nudeln

Fast fer­tig! Die Nudeln gie­ßen wir ab und ver­men­gen jetzt – zurück im hei­ßen Nudel­topf – die Tofu­sauce mit den Nudeln und nach Bedarf mit dem auf­ge­fan­ge­nen Nudel­was­ser, bis die Nudeln schön cre­mig, aber nicht zu flüs­sig sind.

Zum Schluss tei­len wir die Nudeln auf Schüs­seln auf, top­pen sie groß­zü­gig mit der Chi­li-Essig-Mischung und gar­nie­ren mit Früh­lings­zwie­bel­grün und Sesam. Mei­ne Stopp­uhr sagt 12 Minu­ten. Instant-Nudel-Chal­len­ge bestanden!

Eat this! Chinesisches Chiliöl

Zutaten für 2 Portionen

Drucken
Vor­be­rei­tung 5 Minu­ten
Zube­rei­tung 7 Minu­ten

Für das Chili-Topping

Für die Tofu-Sauce

Außerdem

  1. Nudeln nach Packungs­an­wei­sung in leicht gesal­ze­nem Was­ser kochen, etwa 4 Minu­ten. (Bei Spa­ghet­ti­ni etc. die Koch­zeit anpas­sen, ca. 2 Minu­ten kür­zer, als auf der Packung angegeben).

  2. Wäh­rend­des­sen Essig, Soja­sauce, Chi­li­öl und fein gerie­be­nen Ing­wer ver­rüh­ren, mit Salz abschme­cken und beiseitestellen.

  3. Das Grün der Früh­lings­zwie­bel dia­go­nal in fei­ne Rin­ge schnei­den, in kal­tes Was­ser legen und eben­falls beiseitestellen.
  4. Den wei­ßen Teil der Früh­lings­zwie­bel, Tofu, Knob­lauch, Five Spi­ce, Roh­rohr­zu­cker und 100 ml hei­ßes Was­ser fein pürie­ren, bei Bedarf ess­löf­fel­wei­se Was­ser hinzufügen.

  5. Nudeln abgie­ßen, etwa 100 ml Nudel­was­ser auf­fan­gen und bei­sei­te­stel­len. Nudeln zurück in den hei­ßen Topf geben und mit der Tofu­sauce ver­men­gen, bei Bedarf nach und nach Nudel­was­ser dazu­ge­ben, die Sau­ce soll­te cre­mig, aber nicht zu flüs­sig sein.

  6. Auf Tel­ler ver­tei­len und mit der Essig­sauce, dem gut abge­tropf­ten Früh­lings­zwie­bel­grün und gerös­te­tem Sesam toppen.

Schnelle cremige Tofu-Nudeln

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

6 Kommentare

  1. Mmm­mh. Dan­ke für die Mit­tag­essens-Inspi­ra­ti­on! Die Gewür­ze sind zusam­men ultra-lecker. Ich hab die Soße mit Reis­nu­deln geges­sen, gute Alter­na­ti­ve zu den Wei­zen­nu­deln, fin­de ich. LG und keep up the gre­at work!

    Antworten
    1. Super, freut uns, dass es dir geschmeckt hat!

      Antworten
  2. Lie­be Nadi­ne, lie­ber Jörg,

    ich les euren Blog schon seit Ewig­kei­ten mit Begeis­te­rung. Und ich muss echt sagen, dass ich es mega ange­nehm fin­de, dass ihr euch mit guten Erklä­run­gen schon seit Lan­gem gegen die­se gan­zen Mythen stellt, was „gesun­de“ Ernäh­rung aus­macht. Gera­de momen­tan find ich das ein­fach auch wich­tig. Also die 3G qua­si: geimpft, glut­amat und gluten 😉
    Bleibt gesund!

    Antworten
    1. Das ist eine sehr gute Inter­pre­ta­ti­on von 3G, da gehen wir voll mit. 😅

      Tau­send Dank für das lie­be Feedback!

      Antworten
  3. Als Varia­ti­on könn­te ich mir eine Car­bo­na­ra mit Räu­cher­to­fu gut vor­stel­len. Das muss ich wohl dem­nächst mal ausprobieren 🙂

    Antworten
    1. Die Tofu­ba­sis ist auf jeden Fall super wand­lungs­fä­hig gera­de für Nudel­saucen. Lass uns wis­sen, falls du die Räu­cher­to­fu-Car­bo­na­ra aus­pro­bierst. Und natür­lich auch, wie dir das Ori­gi­nal­re­zept schmeckt. 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.