##

Rote Bete Pasta (from Hell)

Rote Bete Pasta (from Hell)

Rote Bete Pas­ta. From Hell! Gut klin­gen tut das nur ein­mal im Jahr und auch nur für Leu­te, die Hal­lo­ween etwas abge­win­nen kön­nen. Schme­cken tut das Rezept aller­dings immer, auch wenn wir nur zum spoo­ky Fei­er­tag zu Casa­reccia als Pas­ta raten wür­den. Sieht eben doch ein wenig nach Splat­ter­film aus, wenn du ver­stehst, was ich meine.

Aber sind wir mal ehr­lich: Das soll­te zum Okto­be­ren­de hin eigent­lich auch ulti­ma­ti­ves Ziel für jedes Hal­lo­ween-Rezept sein, oder?

F*ck it! Schluss mit süßen Kür­bis­do­nuts und gift­grü­ner Erb­sen­sup­pe – ja, guter Ver­such, Nadi­ne. Aber grus­lig ist das nicht! –, die­ses Jahr ver­gibt die FSK kei­ne Jugend­frei­ga­be für unse­re Hal­lo­ween-Pas­ta. Blut­ro­te Nudeln, die du dei­nen Freun­den auch als Inne­rei­en mit Lurch­au­gen-Top­ping (Spoi­ler: Sind nur Kapern, kein Grund zur Schnapp­at­mung) auf­ti­schen kannst, pas­sen ein­fach auch bes­ser zum Horrorfilm-Marathon.

Rote Bete Pasta (from Hell)

Viel Arbeit macht das Hor­ror-Din­ner glück­li­cher­wei­se nicht. Die Beten wer­den schnell geras­pelt und mit Zwie­bel, viel Knob­lauch (weil, Vam­pi­re und so), Thy­mi­an und Lor­beer­blät­tern so lan­ge bei nied­ri­ger Hit­ze geschmort, wie du dich traust. Heu­te läuft ein­fach alles auf dei­ne Angst­schwel­le hinaus.

Ne, im Ernst. Das geht in 20 Minu­ten, du kannst die Gemü­se­ba­sis aber auch vor­be­rei­ten und erst kurz vor dem Ser­vie­ren fer­tig kochen. Wäh­rend­des­sen kochst du die Pas­ta und schmierst dir den Rote Bete Saft, den du noch vom Schä­len der Knol­len an den Hän­den hast, ins Gesicht. Hal­lo­ween-Ver­klei­dung? Check!

Die Nudeln kom­men dann zum geschmor­ten Gemü­se und dann wird alles zusam­men mit einer guten Schöpf­kel­le des Koch­was­sers ver­mengt. War­um? Weil Pasta­was­ser der bes­te Freund jedes Nudel­ge­rich­tes ist. Die in der Flüs­sig­keit gelös­te Stär­ke sorgt für eine sämi­ge Sau­ce und da du das Koch­was­ser für die Nudeln ja ohne­hin gut gesal­zen hast (hast du doch, oder?), würzt du das Gericht in dem Schritt gleich mit.

Rote Bete Pasta (from Hell)

Die gespar­te Zeit kannst du jetzt mit der Zusam­men­stel­lung der Film- oder Spo­ti­fy-Play­list ver­brin­gen. Je nach­dem, ob du eine Hal­lo­ween-Par­ty schmeißt oder du es dir – wie wir auch – vor der Glot­ze gemüt­lich machst und dabei so tust, als wärst du nicht da. Du weißt schon. Um kei­nen klin­geln­den Hal­lo­ween-Kid­dies auf­ma­chen und dei­nen Süß­kram tei­len zu müs­sen. Den behal­ten wir doch alle lie­ber selbst.

Und übri­gens: Der ers­te Hal­lo­ween-Teil fei­ert die­ses Jahr 40sten Geburts­tag. Bes­te Gele­gen­heit also, John Car­pen­ters Ori­gi­nal um Micha­el Myers mal wie­der lau­fen zu las­sen. Hap­py Nacht des Grauens!

Kli­cken Sie auf den unte­ren But­ton, um den Inhalt von open​.spo​ti​fy​.com zu laden.

Inhalt laden

Rote Bete Pasta (from Hell)

Zutaten für 4 Portionen

Drucken
Vor­be­rei­tung 10 Minu­ten
Zube­rei­tung 20 Minu­ten
Gesamt 30 Minu­ten

Außerdem

  1. Rote Bete fein ras­peln, Zwie­beln in fei­ne Strei­fen schnei­den, Knob­lauch fein hacken.

  2. Oli­ven­öl in einen hei­ßen Topf geben, Zwie­bel 2 Minu­ten unter Rüh­ren bei mitt­le­rer bis hoher Hit­ze anbra­ten. Anschlie­ßend Rote Bete, Knob­lauch, Lor­beer­blät­ter, Thy­mi­an­blät­ter und Chi­lif­locken dazu­ge­ben, mit Salz abschme­cken und 20 Minu­ten bei nied­ri­ger bis mitt­le­rer Hit­ze schmo­ren. Ab und zu umrühren.

  3. Pas­ta in reich­lich Salz­was­ser al den­te kochen. Zum Ende der Gar­zeit 400 ml Koch­was­ser abschöp­fen, zur Pasta­sau­ce geben und aufkochen.

  4. Pas­ta zur Sau­ce geben und 1 Minu­te zie­hen las­sen. Peter­si­lie fein hacken und zusam­men mit vega­nem Par­me­san und Kapern­sud unter die Nudeln heben.

  5. Mit Kapern und mehr vega­nem Par­me­san getoppt servieren.

Tipps

Auch wenn kur­ze, gedreh­te Pas­ta zu unse­rer Rote Bete Sau­ce wun­der­bar passt, schme­cken auch Spa­ghet­ti oder Taglia­tel­le per­fekt dazu.

Rote Bete Pasta (from Hell)

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt es, zu kochen, guten Kaffee, Chilis in allen Formen und Farben, Kameras und Objektive – hofft dabei, dass er das ganze Zeug auch zumindest einigermaßen angemessen bedienen kann –, hat nie genügend Messer, sitzt gerne auf dem Mountainbike und hört dabei Metal.

37 Kommentare

  1. Habe das Rezept ges­tern gekocht. Lei­der hat­te ich kei­ne Kapern und kei­ne Tro­cken­he­fe für den Extra-Kick da, aber das Rezept ist auf jeden Fall ein Augen­schmaus! Ich habe die Soße noch etwas püriert am Ende und zum Schluss vega­nen Feta hin­zu­ge­fügt. Wer­de ich auf jeden Fall noch ein­mal kochen!

    Antworten
    1. Super, freut uns, dass es auch so geschmeckt hat. Nur so zur Sicher­heit: Hefe­flo­cken ist nicht das­sel­be wie Trockenhefe! 🙂

      Antworten
  2. Nie­mals wären wir auf die­se Idee gekommen!
    Vor lau­ter Home-Office-Tun­nel­blick haben wir die Hölf­te der Zuta­ten ver­ges­sen – also die wich­ti­gen Gewür­ze Kapern, Knob­lauch und es hat auch so wirk­lich gut geschmeckt! Freue mich schon auf das Nach­ko­chen mit allen Zutaten. 

    Rosa Essen – die bes­te Abwechs­lung im Lock­down-Coo­king. Und end­lich gibt es eine Alter­na­ti­ve zu Roten Rüben mit Kren. Oder wie ihr sagt: Rote Bete mit Merrrettich. 😉

    Vie­len Dank für das über­ra­schen­de Rezept,
    lie­be Grü­ße, Paula

    Antworten
    1. Yeah, das freut uns. Dann sind wir gespannt, wie euch die Pas­ta dann mit allen Zuta­ten schmeckt. 😉

      Antworten
    2. Die Pas­ta ist super! Wobei ich heu­te eine Kren­sauce dazu gemacht hab und das war schon sehr lecker 🙂 Dan­ke für das Rezept.

      Antworten
  3. Vie­len Dank für die­se unglaub­lich lecke­re Rezept.
    Wir haben es jetzt schon zum drit­ten Mal gemacht und kön­nen nicht genug davon bekommen.

    Lie­be Grüße
    Mina

    Antworten
  4. Sehr köst­lich und leicht gemacht!
    Lei­der waren kei­ne Kapern im Haus… Habe dann für Säu­er­lich­keit etwas Zitro­nen­scha­le rüber gerieben…

    Antworten
    1. Sicher auch sehr lecker. Beim nächs­ten mal dann mit den Kapern, das Aro­ma passt ein­fach sooo gut zu Rote Bete.

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  5. Bloo­dy good…
    Wer­de das nächs­te Mal noch ein biss­chen Meer­ret­tich in die Soße rüh­ren, der passt auch super zur Roten Bee­te und gibt ihr noch ein biss­chen ange­neh­me Schärfe.

    Antworten
    1. Das klingt tat­säch­lich nach einer super Idee! Wer­den wir wohl tes­ten müssen. 😅

      Antworten
  6. Nimmst du die vaku­um­ier­te rote Bee­te oder rohe Knollen?

    Antworten
    1. Hier geht es um fri­sche Rote Bete.

      Antworten
  7. Super lecker!! 🙂 Da wir aber kei­ne Kapern und auch kei­nen Par­me­san (ob vegan oder nicht) im Haus hat­ten, dafür aber Feta, habe ich das cre­mig und säu­er­li­che durch Feta ersetzt. War trotz­dem sehr gelun­gen. Ich wer­de dem­nächst ver­su­chen mei­nen Freund damit zu Roter Bete zu kon­ver­tie­ren… die Chan­cen ste­hen gut! Vie­len Dank fürs Rezept

    Antworten
  8. Ich hab noch Rote Beete 🙂
    Das hört sich super an, kommt gleich auf den Plan für nächs­te Woche.
    Danke

    Antworten
  9. Hal­lo, sieht super lecker aus – kann man die Sau­ce auch auf Vor­rat kochen? Lie­be Grüße
    Alex

    Antworten
    1. Die kann man sicher­lich gut ein­frie­ren und dann mit etwas Pasta­was­ser ver­mischt auf­tau­en und erhitzen.

      Antworten
  10. Schmeckt toll und sieht auch her­vor­ra­gend aus! Ein­fach zuzu­be­rei­ten und geht super schnell.

    Antworten
    1. Super, freut uns rie­sig. Tau­send Dank!

      Antworten
  11. Sehr, sehr gut! Vie­len Dank!

    Antworten
  12. Mhh, lecker. Mein Kopf ist total ver­wirrt, weil es nach Rot­kohl aus­sieht, aber nicht so schmeckt 😀 ich hab übri­gens noch einen Löf­fel Soja­jo­ghurt auf dem Tel­ler dazu gege­ben, das macht es für mich rund!

    Antworten
  13. Dr zwei­te Erfolg die­se Woche. Nach dem Bami Goreng gab es die­ses Gericht mit Voll­korn Gnoc­ci anstatt Nudeln. 8 Dau­men hoch dafür! (4 Fami­li­en­mit­glie­der à 2 Daumen 😉 )

    Antworten
  14. So, end­lich habe ich auch die­ses Rezept nach­ge­kocht, mit Pen­ne. Ist wirk­lich was ganz Beson­de­res und seeeeehr lecker! Dankeschön 🙂

    Antworten
    1. Hi Myri­am,

      dan­ke DIR! Freut uns. 🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  15. Rich­tig geil! Habe mir Nach­schlag geholt!!!

    Antworten
  16. Mee­e­ga Rezept! Und die Intro zum Rezept sehr über­zeu­gend ( und lus­tig) getex­tet☺️ Wei­ter so, ich lie­be alle eure Rezepte:)

    Antworten
    1. Tau­send Dank Jana!

      Antworten
  17. Auch sehr gut mit gerös­te­ten Nüs­sen irre Wal­nuss oder Hasel­nuss. Dar­aus mache ich dann immer Pesto.

    Antworten
  18. Das Rezept ist der Knal­ler!!! 🥰 Hab es heu­te Abend nach­ge­kocht und bin total begeis­tert! Mein Mann auch 🤭 Echt super lecker, gibts ab sofort öfter! Dan­ke für Eure genia­len Rezepte!!!

    Antworten
    1. Vie­len lie­ben Dank Tan­ja! Freu­en wir uns riesig 🤗

      Antworten
  19. Sieht super lecker aus und passt optisch wirk­lich per­fekt zu Hal­lo­ween. Lei­der habe ich das Rezept jetzt erst gefun­den, weiß aber schon, was ich in einem Jahr dann kochen kann. 🙂
    (Und bestimmt fin­det sich vor­her auch eine pas­sen­de Gele­gen­heit. Rote Bete geht ja eigent­lich immer.)

    Antworten
    1. Hey Nina!

      Die Pas­ta schmeckt glück­li­cher­wei­se auch Abseits von Hal­lo­ween geni­al, inso­fern: Go for it! … Und lass‘ uns wis­sen, wie es dir geschmeckt hat🙂

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  20. sehen toll aus und sind extrem lecker!!!!

    auch mei­ne hän­de pass­ten danach zu halloween

    Antworten
    1. Das war der Plan 😆

      Vie­len, vie­len Dank, Armin.

      Antworten
  21. Mal wie­der ein super Büro-Rezept weil schnell, ein­fach und lecker wie immer!

    Antworten
    1. Euer Büro hat ein­fach die geils­te Kantine 😉😘

      Dan­ke dir, Jay!

      Antworten
  22. Auch wenn ich, wie schon im Ins­ta-Kom­men­tar laut­hals ver­kün­det, wahr­haft kei­ne Hal­lo­ween­freun­din bin, das Rezept springt mich förm­lich an! Habt ihr schon­mal Nudeln in Rote-Bete-Saft gekocht? Man muss zwar trotz­dem etwas Was­ser dazu­ge­ben, da der Saft sonst schnell zu sehr ein­kocht aber Danach hat man wun­der­hüb­sche rosa Nudles 😊
    Lieb­gruß aus Hamburg

    Antworten
    1. Vie­len lie­ben Dank Isa­bell! Das freut uns 🤗Woher kommt die Abnei­gung gegen Hal­lo­ween? Wenn es nur um den Kom­merz geht – den mögen wir auch nicht 😉Ist ja ursprüng­lich ein alter kel­ti­scher Fei­er­tag (Sam­hain).

      Lie­ben Gruß,
      Nadine

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.