Frühstück

Rohes Buchweizen-Porridge mit Maracuja

Rohes Buchweizenporridge mit Maracuja

Jap, ich bin ein Frühstücks-Junkie! ?

(Fast) nichts macht mich fröh­li­cher als ein rich­tig schön zele­brier­tes Früh­stück. So mit Müs­li, Pan­ca­kes, Waf­feln oder fri­schen Bröt­chen. Und dazu einen extra schau­mi­gen Matcha-Lat­te ? Ok, im Meer baden viel­leicht noch!

Ich weiß schon – unter Woche ist das aus­gie­bi­ge Früh­stü­cken nicht so ein­fach! Es sei denn, man steht eeeex­tra früh auf – aber das will ja auch nie­mand, oder?  #noch­fünf­mi­nu­ten …

Dafür fällt’s am Wochen­en­de bei uns umso län­ger aus. Ich lass‘ es mir aber auch an nor­ma­len Arbeits­ta­gen nicht neh­men abwechs­lungs­reich und gesund zu frühstücken.

Hey, das brauch ich allein schon für mei­ne Ner­ven und mei­ne Lau­ne! Die fällt näm­lich deut­lich bes­ser aus, wenn’s lecker Mor­gen­brei oder ande­re gute Din­ge gab. Jörg kann ein Lied davon singen ?

Und mal ehr­lich, es ist alles halb so wild! Es gibt wirk­lich vie­le unkom­pli­zier­te und ein­fa­che Rezep­te, die sich schnell zube­rei­ten oder super vor­be­rei­ten lassen.

Für mein heu­ti­ges heiß und innig gelieb­tes Buch­wei­zen-Por­ridge zum Bei­spiel, musst du wirk­lich kaum etwas machen. Am Abend zuvor den Buch­wei­zen ein­wei­chen und mor­gens alle Zuta­ten in den Blen­der wer­fen. That’s it.

Rohes Buchweizenporridge mit Maracuja

Fer­tig ist ein super geni­al lecke­res rohes (und glu­ten­frei­es) Por­ridge, das zusam­men mit der Mara­cu­ja auch noch aus­sieht als wür­de die Son­ne in der Früh­stücks­bowl auf­ge­hen. Mooooch, wenn das nicht der Knal­ler ist! ? ☀️ Eine leuch­ten­de Super­food-Bowl für einen Powerstart in den Tag, yay!

Du merkst, wir sind ohne­hin ein biss­chen im Buch­wei­zen-Fie­ber. Unser aller­liebs­ter Mit­tags- und Abends­nack ist gera­de der lecke­re Buch­wei­zen­sa­lat. Den musst du ein­fach probieren!

Wenn du auch ein ech­ter Früh­stücks-Lover bist, fin­dest du ganz vie­le wei­te­re gesun­de und lecke­re Früh­stücks­ideen in unse­rem Koch­buch „Vegan früh­stü­cken kann jeder“ ? ? ?

Zuta­ten für 2 Portionen

Rohes Buchweizenporridge mit Maracuja

Buch­wei­zen­kör­ner über Nacht in lau­war­mem Was­ser und dem Zitro­nen­saft einweichen.

Anschlie­ßend das Was­ser abgie­ßen und die Kör­ner unter flie­ßen­dem Was­ser abspü­len (das leicht „schlei­mi­ge“ ist ganz normal ?).

Dat­teln ent­stei­nen und 10 Minu­ten in hei­ßem Was­ser ein­wei­chen. Anschlie­ßend Was­ser abgießen.

Buch­wei­zen zusam­men mit Dat­teln, Zimt, Him­bee­ren und 50 ml Was­ser im High-Speed-Blen­der glattpürieren.

Chia­sa­men unter­rüh­ren und mit Hei­del­bee­ren, Mara­cu­ja und Hanf­sa­men toppen.

Rohes Buchweizenporridge mit Maracuja

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

17 Kommentare

  1. Hal­lo lie­be Nadine,
    das Rezept hört sich sehr fein an. Ich bin aller­dings nicht so sehr der Fan von einer brei­igen Kon­sis­tenz, wäre es daher auch mög­lich den Buch­wei­zen nicht zu pürie­ren? Ich mag am Buch­wei­zen gera­de das „kör­ni­ge“.
    Schö­ne Grüße

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Steffi,

      das wird im rohen Zustand wohl schwie­rig wer­den, aber du kannst natür­lich auch gekoch­ten Buch­wei­zen ver­ar­bei­ten. Ist dann halt eher eine Art Buch­wei­zen-Milch­reis oder süßes Buchweizen-Gericht 🙂

      Aber pro­bie­re doch ein­fach mal unser Rezept, viel­leicht über­zeugt dich das Ergeb­nis ja doch noch vom Brei 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  2. Hab das heu­te aus­pro­biert und es war sehr lecker! Als Top­ping hat­te ich Man­go, Gra­nat­ap­fel, Wal­nüs­se und Kür­bis­ker­ne. Dan­ke für das Rezept, lie­be Nadine 🙂

    Antworten
    1. Das freut mich lie­be Anna, vie­len lie­ben Dank auch 🤗❤️

      Antworten
  3. Pas­si­ons­frucht und mara­ku­ja, ist das nicht das gleiche?

    Antworten
  4. Hal­lo – Uiuiuiui – das Rezept ist ja mal echt super lecker und eigent­lich echt ein­fach zu machen. Habe es heu­te direkt aus­pro­biert. Freue mich schon auf weitere 🙂

    Antworten
    1. Das freut uns lie­be Isa, dan­ke­schön ☺️

      Antworten
  5. JFI; das auf dem Bild ist eine Passionsfrucht 😉
    Mara­cu­jas haben eine gelbe/grüne Scha­le und sind säu­er­li­cher als Passionsfrüchte.

    Coo­ler Blog, außerdem 😀

    Tschöööö

    Antworten
    1. Hej Rafae­la,

      haha vie­len Dank! Das weiß hier­zu­lan­de glaub ich tat­säch­lich nie­mand – ich habe sie auch offi­zi­ell als Mara­cu­ja gekauft ?

      Lie­ben Dank & lie­ber Gruß
      Nadine

      Antworten
  6. Hal­lo Nadine,

    tut es ein Pürier­stab auch oder hat der zu wenig Power?
    Dan­ke und vie­le Grüße

    Antworten
    1. Hal­lo Denise,

      wenn dein Pürier­stab schön viel Power hat, soll­te Buch­wei­zen­por­ridge auch damit schön glatt und cre­mig wer­den. Ein­fach mal ausprobieren ?

      Lie­ber Gruß
      Nadine

      Antworten
  7. Sehr, sehr lecker. Gab’s bei uns heu­te mor­gen schon zum zwei­ten Mal, dies­mal als Scho­ko-Bana­ne. Für was ist eigent­lich der Zitro­nen­saft zustän­dig? Ergibt sich durch die Säu­re ein „gekocht-Ergeb­nis“? Lie­be Grü­ße, Bettina

    Antworten
    1. Dan­ke­schön Bet­ti­na ? Mmmh, Scho­ko-Bana­ne ist auch toll!
      Die Säu­re von Zitro­nen­saft oder Apfel­es­sig in Kom­bi­na­ti­on mit war­men Was­ser hel­fen dabei den Buch­wei­zen noch bes­ser ver­dau­lich zu machen. Die soge­nann­te Phytin­säu­re, die die Mine­ral­stoff­auf­nah­me beein­träch­ti­gen kann, wird so ent­fernt ? Ist kein Muss, aber ich mach das ganz gerne.

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  8. Tol­les Rezept und sieht unglaub­lich lecker aus. Gesund ist es alle­mal. Ich wer­de das schnellst mög­lich mal aus­pro­bie­ren müs­sen. Dan­ke fürs Tei­len. LG Harald

    Antworten
    1. Lie­ben Dank Harald ? Viel Spaß!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.