Power-Winter-Salat mit Avocadodressing

Power-Winter-Salat

Wir haben uns die letzten Tage etwas schlapp und ausgepowert gefühlt und die Rückkehr der „Eiszeit“ ind den letzten zwei Wochen hat da nicht gerade zur Verbesserung des Wohlbefindens beigetragen. Da hilft jetzt nur ein Vitaminkick z.B. in Form eines Salats. Viele meinen ja, dass dieser nur im Sommer als Hauptmahlzeit verzehrt werden kann und im Winter was „Gscheits“ bzw. was Warmes her muss. Es gibt aber einige tolle Wintersalate wie z.B. Endivien, Frisee, Radicchio, Chicorèe oder Feldsalat. Diese sind zwar alle etwas bitterer als die Sommersalate schmecken aber, wie wir finden, äußerst lecker und lassen sich toll mit verschiedenen Dressings kombinieren. Also wir waren nach der Schüssel ruck zuck wieder fit – kein Spaß! Probierts aus! 😉

Zutaten für 4 Portionen

  • 1/2 Radicchio
  • 1/2 Friseesalat (oder anderen grünen verfügbaren Salat)
  • 1/2 Glas Kidneybohnen
  • 1/2 Glas Kichererbsen
  • 2 Karotten (fein gehobelt)
  • 1/2 Gurke (kleine Würfel)
  • 1 Tomate (kleine Würfel)
  • 1 Paprika (kleine Würfel)
  • Sprossen – bei uns waren es Wasabisprossen
  • 1 Avocado
  • 3–4 EL Olivenöl
  • 2–3 EL Essig
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Zitrone
  • Salz , Pfeffer

Den Salat, das Gemüse und die Sprossen waschen. Salat schneiden oder klein „rupfen“. Gemüse wie oben beschrieben zerkleinern. Kidneybohnen und Kichererbsen abtropfen. Gemüse, Salat und Sprossen alles in eine große Schüssel geben und vermengen.

Für das Dressing gebt ihr das Fleisch der Avocado in eine Schüssel und zerdrückt dies mit einer Gabel. Dazu gebt ihr das Olivenöl, den Essig, den Knoblauch (Knoblauchpresse), den Saft einer halben Zitrone und schmeckt das ganze mit Salz und Pfeffer ab.

Das Dressing über den Salat geben und alles gut vermischen.

Tipp: Wer im Moment nicht ganz ohne was Warmes auskommt: Bei uns gab es dazu Couscous und Fenchelgemüse – passt perfekt 😉

Unterstütze uns

Für diesen Post haben wir keinen Sponsoren. Aber auch du kannst uns unterstützen und uns dabei helfen, dieses kleine Business aus Herzblut und viel Liebe zum Essen am Laufen zu halten. Was sagst du? Hast du Lust auf viele weitere Küchenabenteuer mit uns? Dann komm in die „Sriracha-Gang“ auf Steady.

Steady

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.


Gib deinen Senf dazu!

    1. Hallo liebe Monika,

      da kannst du auf jeden Fall deinen Lieblingsessig verwenden. Wir mögen veganen Apfel- oder Weißweinessig am liebsten ?

      Lieber Gruß
      Nadine

  1. Mein neuer Lieblingssalat. Ich wundere mich gerade, dass es bisher keine Kommentare gab. Ich habe Radicchio mit Romana kombiniert. Und Avocado als Dressing zu nehmen finde ich total super, ich hab sie jedoch mit dem Pürierstab verarbeitet.
    Vielen Dank für eure tollen Rezepte, von denen ich in letzter Zeit einige probiert habe und alle sehr lecker fand.

    1. Vielen Dank Nadine! Ist auch definitiv einer meiner Lieblingssalate 🙂 Mit dem Pürierstab wird das Dressing natürlich noch cremiger, super! 🙂 Tja, Salat – vielleicht haben da die meisten einfach „vorbeigescrollt“ 😉

      Liebe Grüße