#

Pizza mit Sommergemüse auf glutenfreier Blumenkohl-Crust

Glutenfreie Pizza mit Sommergemüse auf Blumenkohl-Crust

Piz­za wird nie lang­wei­lig. Ist ein­fach so. Ist irgend­wie Naturgesetz.

Wenn du nicht gera­de beses­sen von dei­ner abso­lu­ten Lieb­lings­piz­za bist, suchst aber auch du sicher­lich nach neu­en Ideen für den Belag oder sogar die Sauce.

Aber hast du auch schon­mal an eine neue Idee für den Piz­zabo­den gedacht? Nein? Dann lies unbe­dingt wei­ter, denn nach dem „Break“ haben wir die ulti­ma­ti­ve Gemü­se­piz­za für dich!

Los geht es aber erst­mal mit einem Shop­test zu Allyouneed Fresh, dem Online-Super­markt von DHL.

Allyouneed Fresh hat uns ange­schrie­ben und gefragt, ob wir nicht ein sai­so­na­les Rezept für sie ent­wi­ckeln und die Zuta­ten dafür natür­lich bei ihnen im Shop bestel­len wol­len. Nun sind wir bis­her abso­lut nicht mit Fri­sche-Lie­fer­diens­ten in Berüh­rung gekom­men, haben uns aber gedacht „Why not? Pro­bie­ren geht über … “ … du weißt schon. Irgend­wie waren wir schon inter­es­siert dar­an, wie die­se Fri­sche-Dienst­leis­ter Lie­fe­rung und Frisch­hal­tung realisieren.

Bei der Aus­wahl kann man nicht meckern, auch wenn Nadi­ne und ich uns mehr im Bio-Bereich wün­schen wür­den.

Die Aus­wahl an vega­nen Lebens­mit­teln ist erfreu­lich groß und auch sehr ein­fach zu fin­den. Ich kann mir sehr gut vor­stel­len, dass die Bestel­lung bei einem sol­chen Online­por­tal in länd­li­chen Gebie­ten – in denen das gro­ße Ange­bot an Tofu & Co. nicht so groß ist wie in der Stadt – ganz prak­tisch sein kann.

Zuge­ge­ben skep­tisch kamen also fri­sche Toma­ten und Papri­ka in den Waren­korb. „Kommt das Gemü­se auch wirk­lich frisch an? Schau­en wir mal.“

Prak­tisch: Bei der Bestel­lung kannst du dei­nen gewünsch­ten Lie­fer­ter­min ange­ben, der bei uns auch ein­ge­hal­ten wurde.

Nega­tiv fiel uns das vie­le Ver­pa­ckungs­ma­te­ri­al auf. Als käme man vom „nor­ma­len“ Super­markt nicht schon mit genü­gend Plas­tik­müll nach Hau­se, wur­den in unse­rer Lie­fe­rung sämt­li­che Pro­duk­te ein­zeln in Kunst­off­beu­tel ver­packt. Da soll­te Allyouneed Fresh aus Umwelt­schutz­grün­den drin­gend nach­bes­sern! Wenigs­tens nimmt der Dienst­leis­ter sämt­li­che Ver­pa­ckungs­ma­te­ria­li­en kos­ten­frei wie­der zurück und recy­celt sie nach eige­ner Aus­sa­ge umweltgerecht.

Update vom 15.6.2015: In vie­len Städ­ten kann man auch per Kurier­ser­vice bestel­len, was das Ver­pa­ckungs­auf­kom­men stark redu­ziert. Die Lie­fe­rung kann dann sogar am glei­chen Tag erfol­gen. Mehr Infos fin­dest du hier.

Die Pro­duk­te selbst waren ein­wand­frei, wenn die Toma­ten auch etwas auf der rei­fe­ren Sei­te ihrer Exis­tenz waren.

Abso­lu­ter Ein­kauf­tipp: Die gran­dio­sen Bio Kala­ma­ta-Oli­ven von Gaea!

Fazit

Wir sind hier im städ­ti­schen Gebiet mit Super- und Bio­märk­ten glück­li­cher­wei­se gut ver­sorgt. Als Free­lan­cer ist das Ein­kau­fen auch wirk­lich eine will­kom­me­ne Abwechs­lung zum Schreib­tisch im Arbeits­zim­mer zuhau­se, wes­halb wir wei­ter­hin unse­re Ein­kaufs­ta­schen schnap­pen und gemüt­lich zu unse­ren Stamm­lä­den laufen.

Aller­dings wer­den die letz­ten exis­tie­ren­den „Tan­te-Emma-Läden“ auf dem Dorf kei­ne gro­ße Tofu-Aus­wahl füh­ren. Bio-Oli­ven und exo­ti­sche Gewür­ze dürf­te man dort auch ver­geb­lich suchen.

Für sol­che Gele­gen­hei­ten, oder wenn eine schnel­le Online-Bestel­lung eine zeit­lich stres­si­ge Pha­se etwas ein­fa­cher macht, bie­ten sich Dienst­leis­ter wie Allyouneed Fresh natür­lich an.

Update vom 15.6.2015: Was ich voll­kom­men außer acht gelas­sen habe, aber dem Kun­den­feed­back nach zu urtei­len gut ange­nom­men wird ist der Vor­teil von Lie­fer­diens­ten wie Allyouneed Fresh für krank­heits­be­dingt an die Woh­nung „gefes­sel­te“ Per­so­nen. Eine Online­be­stel­lung von Lebens­mit­teln gibt ihnen viel Frei­heit zurück, da sie unab­hän­gig von Ver­wand­ten oder Bekann­ten ein­kau­fen kön­nen. Super Sache!

Jetzt aber genug zum Einkauf, hier kommt das versprochene Rezept

Zuta­ten für 2 Piz­zen (ø 26 cm)

  • 500 g Blumenkohlröschen
  • 3 EL Lein­sa­men (geschro­tet) + 80 ml Wasser
  • 150 g Reismehl
  • 100 g Kartoffelmehl
  • 1 TL Salz

Für die Sauce

  • 1 Knob­lauch­ze­he
  • 100 ml Tomaten-Passata
  • 4 EL Tomatenmark
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 TL Oregano
  • 1 TL Salz

Für den Belag

  • 1 gel­be Paprika
  • 3 Cham­pi­gnons
  • ⅓ Zuc­chi­ni
  • 8 Cock­tail­to­ma­ten
  • 15–20 schwar­ze Kalamata-Oliven
  • etwas fri­scher Basilikum
  • 1 EL Olivenöl

Ganz ein­fach geht der Ein­kauf auf unse­rer Lan­ding­pa­ge zum Rezept bei Allyouneed Fresh.

Blu­men­kohl­rös­chen fein ras­peln (von Hand oder einer Küchen­ma­schi­ne). Anschlie­ßend in einer Pfan­ne ohne Öl 10 Minu­ten bei mitt­le­rer Hit­ze rös­ten, ab und zu umrüh­ren. In eine Schüs­sel geben und abküh­len lassen.

Lein­sa­men und Was­ser gut ver­quir­len und min­des­tens 5 Minu­ten quel­len lassen.

Back­ofen auf 180° C Ober/Unterhitze vorheizen.

Zuta­ten zu einem homo­ge­nen Teig ver­kne­ten. Ist der Teig zu feucht, 1–2 EL Kar­tof­fel­mehl hinzugeben.

Teig hal­bie­ren, auf einem mit Back­pa­pier aus­ge­leg­tem Back­blech zu zwei Piz­zabö­den aus­rol­len. Anschlie­ßend 25 Minu­ten vorbacken.

Knob­lauch­ze­he schä­len und fein hacken oder pres­sen und mit den übri­gen Zuta­ten für die Sau­ce sämig verrühren.

Papri­ka ent­ker­nen und zusam­men mit den Cham­pi­gnons in Schei­ben schnei­den. Zuc­chi­ni fein hobeln, Toma­ten halbieren.

Die vor­ge­ba­cke­nen Piz­zabö­den aus dem Ofen neh­men und die­sen auf 240° C erhitzen.

Wäh­rend­des­sen die Piz­zen mit Sau­ce bestrei­chen, mit Gemü­se bele­gen und mit je ½ EL Oli­ven­öl beträufeln.

In 7 Minu­ten fer­tig backen.

Glutenfreie Pizza mit Sommergemüse auf Blumenkohl-Crust

Wei­te­re Ideen für glu­ten­freie Piz­zabö­den fin­dest du übri­gens in unse­rem Rezept zur Piz­za-Tor­til­la und zur glu­ten­frei­en Piz­za Mar­gha­ri­ta.

Wer­bung. Die­ser Bei­trag ist in Zusam­men­ar­beit mit der All you need GmbH entstanden.

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt es, zu kochen, guten Kaffee, Chilis in allen Formen und Farben, Kameras und Objektive – hofft dabei, dass er das ganze Zeug auch zumindest einigermaßen angemessen bedienen kann –, hat nie genügend Messer, sitzt gerne auf dem Mountainbike und hört dabei Metal.

27 Kommentare

  1. Hal­lo,
    fin­de euch ganz toll und hab schon das eine oder ande­re Rezept getes­tet. Denkt ihr, dass man statt Lein­sa­men auch Chia­sa­men neh­men könnte?
    Lie­ben Gruß, Julia

    Antworten
    1. Hi!

      Ja, das geht sicher.

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  2. Die Piz­za ist super lecker! Ich habe statt Reis­mehl Kicher­erb­sen­mehl genom­men und statt Lein­sa­men Floh­sa­men­scha­len hat alles super funk­tio­niert und geschmeckt! Yum!!!

    Antworten
  3. Hal­lo ihr Lie­ben, klingt toll, vor allem der Boden. Fra­ge: Ist Kar­tof­fel­mehl und Kar­tof­fel­stär­ke nicht das Glei­che? Wenn nein, was ist denn der Unter­schied? LG Sonja.

    Antworten
  4. Hal­lo,
    Super lecker das Rezept.
    Aller­dings hat­te ich Pro­ble­me den Boden vom Back­pa­pier abzubekommen.
    Wor­an kann das liegen?
    Gruss Anja

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Anja,

      das ist auf die Fer­ne natür­lich schwer zu beant­wor­ten. Man­che Back­pa­pie­re sind etwas weni­ger beschich­tet und sau­gen sich mit der aus­tre­ten­den Flüs­sig­keit voll. Das kann natür­lich dazu füh­ren, dass du den Boden schwer abbekommst. 

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
    2. Dann wer­de ich beim nächs­ten Mal ein ande­res Back­pa­pier testen.
      Die­se Piz­za wird es auf jeden Fall bald wie­der geben. 🙂

      Antworten
  5. Ich hab schon öfter Rezep­te für Blu­men­kohl-Piz­zen gese­hen, aber noch nie eins, das vegan und glu­ten­frei ist ☺️super.
    Hab gera­de über­legt, ob man den Blu­men­kohl evtl auch durch Brok­ko­li aus­tau­schen könn­te. Was meint ihr?
    Lie­be Grü­ße, Mila

    Antworten
    1. Hi Mila,

      das haben wir zwar noch nicht pro­biert, soll­te aber eigent­lich funk­tio­nie­ren! Viel Spaß beim Testen ?

      LG, Nadi­ne

      Antworten
  6. Heu­te end­lich habe ich mit mei­ner Fami­lie Euer Rezept nach­ge­kocht. Eben, weil der Boden etwas auf­wän­di­ger ist habe ich gezö­gert. Wir wur­den aber mit einem super Ergeb­nis belohnt. Die Piz­za hat super lecker geschmeckt. Selbst mei­nen bei­den vegan- und glu­ten­frei-Kri­ti­kern hat der Boden geschmeckt. Aller­dings haben sie die Piz­za auf ihrer Sei­te noch mit Sala­mi und Käse belegt. Ich habe mir aus Man­del­mus und Soja Cui­sine eine cre­mi­ge Soße als Käse­er­satz für oben­drauf zubereitet.
    Lie­be Grü­ße und vie­len Dank für die­ses krea­ti­ve Rezept.
    Ingrid

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Ingrid,

      vie­len Dank, das freut uns natür­lich unheim­lich! 🙂 Die Soße aus Man­del­mus und Soja Cui­sine klingt auch echt lecker!

      Lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  7. Ges­tern habe ich mir das Blu­men­kohl-Crust-Rezept geschnappt und end­lich umge­setzt, nur den Belag habe durch Avo­ca­do und Ruco­la ersetzt. Ein biss­chen auf­wän­dig, aber sehr lecker! …Und heu­te auf mei­nem Blog: http://​bil​las​-welt​.blog​spot​.de/​2​0​1​5​/​1​1​/​p​i​z​z​a​-​m​i​t​-​a​v​o​c​a​d​o​-​u​n​d​-​r​u​c​o​l​a​-​a​u​f​.​h​tml

    Vie­len Dank für die Inspiration!
    Es grüsst die Billa

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Billa,

      freut uns sehr, dei­ne sieht auch suuuuuuuuu­per leckerst aus 🙂 Lie­ben Dank für’s Aus­pro­bie­ren und das Feedback!

      Ganz lie­be Grüße
      Nadine

      Antworten
  8. Hal­lo Nadine.
    Eine lecke­re und gesun­de Pizza.
    Vie­len Dank und Grü­ße aus Spanien.

    Antworten
    1. Vie­len Dank Anne, viel Spaß beim Nachbacken 😉

      Antworten
  9. Klingt super gut, Euer neu­es Rezept. Ich wer­de die Piz­za bald testen.
    Kann ich das Reis­mehl ein­fach selbst her­stel­len, indem ich rohen VK-Reis mahle?

    Lie­be Grüße
    Ingrid

    Antworten
    1. Vie­len Dank Ingrid 🙂 Genau, Reis­mehl lässt sich mit einer geeig­ne­ten Müh­le auch gut selbst herstellen.

      Lie­be Grüße

      Antworten
      1. Wow, das klingt super lecker! Wird sofort nach­ge­ba­cken. Habe jedoch lei­der kein Reis­mehl im Haus. Kann ich das durch Soja­mehl oder Kicher­erb­sen­mehl ersetzen?

        Lie­be Grü­ße nach Ulm!

      2. Bei­des ver­hält sich halt ein­fach anders und da wir das Rezept nicht anders aus­pro­biert haben, kann ich nur raten. Soja­mehl wird sicher­lich nicht beson­ders lecker schme­cken, Kicher­erb­sen­mehl dürf­te klap­pen, dafür könn­te die Crust eben etwas schwe­rer werden.

        Lass uns wis­sen, ob’s geklappt hat. 😉

        Lie­be Grüße
        Jörg

  10. Hal­lo!
    Tol­les Rezept 😉
    Kann man die Piz­za Böden auch ein­frie­ren, so dass man schnell Piz­za zur Hand hat?
    Wenn ja, wie lan­ge wären die Böden unge­fähr halt­bar? Ev auch schon mit der Toma­ten­sauce drauf…?

    Antworten
    1. Lie­ben Dank Sara! Das haben wir sel­ber noch nicht pro­biert, soll­te aber mög­lich sein. Ich den­ke hier muss man expe­ri­men­tie­ren, was bei die­sem Teig schluss­end­lich am bes­ten schmeckt. Ent­we­der den Teig vor­ba­cken und ein­frie­ren, roh und aus­ge­rollt (z. B. in Klar­sicht­fo­lie) ein­frie­ren und anschlie­ßend backen oder den Teig als „Ball“ ein­frie­ren und wie­der auf­tau­en, aus­rol­len und Backen. Die Soße wür­de ich eher immer frisch drauf geben, aber das ist Geschmacksache 😉 

      Falls du es aus­pro­bierst, freu­en wir uns natür­lich sehr über dein Feed­back, ob es funk­tio­niert hat 😉

      Antworten
  11. Oh wie toll 🙂 !
    Ich hab schon des Öfte­ren sol­che Blu­men­kohl-Piz­zabö­den bei Pin­te­rest gese­hen, aber die­se waren immer mit Par­me­san, Ei etc. …
    Dan­ke für das Rezept, nach der Arbeit gehts die zwei feh­len­den Zuta­ten (Kar­tof­fel­mehl und Pil­ze ;-D ) kau­fen und dann wird direkt nachgebacken.

    Antworten
    1. Das freut uns Kati! Danke 🙂

      Dann viel Spaß beim Backen & Genießen!

      Antworten
  12. Das sieht echt ver­füh­re­risch aus. Bei dem Bild hat man so rich­tig Lust auf kna­cki­ges Gemü­se. Ein Glück gabs bei mir grad schon Piz­za. Aller­dings schon fer­tig gekauft.

    Wo bekommt man den Kar­tof­fel­mehl her? Also im sta­tio­nä­ren Geschäft? 

    Lie­be Grüße
    Conny

    Antworten
    1. Vie­len Dank, Con­ny! 🙂 Kar­tof­fel­mehl fin­det man im gut sor­tier­ten Bio­la­den oder ‑super­markt oder im Reformhaus.

      Lie­be Grüße!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.