#

Pimientos de Padron {End of Season-Grillspecial}

Pimientos de Padron

Heute gibt’s ein Blitzrezept!

Seit unserem ersten Urlaub auf Teneriffa vor ein paar Jahren sind wir verliebt – in die typisch spanischen „Pimientos de Padron“. Dort dürfen sie als Tapas auf keinen Fall fehlen und wir hätten uns am liebsten nur noch von ihnen ernährt (manchmal blieb uns sowieso nichts anderes übrig – spanische Hauptgericht sind im allgemeinen leider nicht besonders veganfreundlich :D)

Seit einiger Zeit gibt es die leckeren kleinen, grünen Paprikaschoten auch bei uns im Supermarkt oder auf dem Wochenmarkt zu kaufen. So lange sie Saison haben, decken wir uns immer gerne ordentlich damit ein.

Leider ist die Grillsaison ja nun schon fast wieder vorbei. Doch als „End of Season“-Special solltest du sie dir, falls du sie noch nicht kennst, auf jeden Fall noch mal probieren!

Du hast keinen Grill? Macht auch nichts! Wir haben sie auch schon sehr oft ganz einfach in der Pfanne zubereitet. Geht noch schneller und schmeckt ebenfalls prima.

Dazu ein schönes Knoblauchbrot, Salat und ein Gläschen Wein – bekanntlich sind ja die einfachen Dinge oft die besten, oder?

Zutaten für 4 Portionen

Drucken
Vorbereitung 5 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Gesamt 20 Minuten
  • 250  g Pimientos de Padron häufig als Bratpaprika im Angebot
  • 1 EL Olivenöl
  • TL Meersalz
  1. Pimientos waschen und trocken tupfen. Gut mit Olivenöl einreiben.

  2. Auf dem Grill oder in der Pfanne braten, bis sie Blasen werfen und gebräunt sind.

  3. Anschließend mit grobem Meersalz bestreuen und heiß servieren.

Tipps

Die Pimientos de Padron schmecken auch auf Pizza sagenhaft lecker!

Pimientos de Padron-3

Seit 2005 glücklich vegan. Pinterest- und Grüne Smoothies-Addict. Kocht aus Leidenschaft. Grafikdesignerin @ kreativagentur wowitmoves

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.