#

Penne con Verdura

Leckere, sommerliche Pastasauce mit viel Gemüse

Ita­lie­nisch mal anders! Als Alter­na­ti­ve zum Klas­si­ker „Spa­ghet­ti Napo­li“ gibt es heu­te ein Rezept für eine som­mer­lich-leich­te Gemü­se-Sau­ce mit Avo­ca­do-Top­ping. Buon appe­ti­to!

Zutaten für 2 Portionen

  • 150 g Vollkorn-Penne
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Karot­te
  • 1/2 Zuc­chi­ni
  • 2 Toma­ten
  • 1 Knob­lauch­ze­he
  • 1/2 rote Chili
  • 2 EL Oli­ven­öl + 1TL
  • eine Pri­se Oregano
  • 1 rei­fe Avocado
  • Saft einer hal­ben Zitrone
  • Salz, Pfef­fer

Zwie­bel und Karot­ten schä­len und fein würfeln.

Zuc­chi­ni und Toma­ten eben­falls fein wür­feln und Knob­lauch und Chi­li fein hacken.

Einen Liter Was­ser zum Kochen brin­gen, leicht sal­zen und Voll­korn-Pen­ne nach Packungs­an­wei­sung zubereiten.

Zwie­beln und Karot­ten in 1 TL Oli­ven­öl anschwit­zen, nach etwa 4 Minu­ten die Zuc­chi­ni­hi­n­zu­fü­gen und wei­te­re 4–5 Minu­ten bei mitt­le­rer Hit­ze schmo­ren lassen.

Toma­ten, Knob­lauch, Chi­li, Ore­ga­no und rest­li­ches Oli­ven­öl unter­mi­schen und bei mitt­le­rer Hit­ze wei­te­re 3 Minu­ten garen las­sen. Mit Salz und Pfef­fer abschmecken.

Die Avo­ca­do mit einer Gabel zu Mus zer­drü­cken und mit Zitro­nen­saft und etwas Salz ver­men­gen und abschmecken.

Die Pen­ne mit dem Gemü­se­ra­gout ver­mi­schen, auf einem Tel­ler anrich­ten und mit etwas Avo­ca­do­creme toppen.

Tipp: Die Karot­ten kön­nen auch gut durch Papri­ka ersetzt werden.

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

6 Kommentare

  1. Schmeckt wie alles was ich von euch schon nach­ge­kocht habe suuu­per gut 🙂
    Nur die Men­gen­an­ga­ben wun­dern mich doch sehr – für 4 Per­so­nen neh­me ich min­des­tens 500g Nudeln und das dop­pel­te bis drei­fa­che an Gemüse 😀

    Antworten
    1. Auweia, du hast dir da ja echt eines der ältes­ten Rezep­te aus­ge­sucht. Qua­li­tätscheck gleich null 🤣
      Aber du hast natür­lich recht, ich habe die Por­ti­ons­grö­ßen direkt ange­passt und das Rezept auf die Nach­koch und ‑foto­gra­fier­lis­te gesetzt. 

      Lie­ben Dank und Grüße

      Antworten
  2. Lie­bes eat-this-Team, 

    Ich stö­be­re fast täg­lich bei euch nach tol­len Rezep­ten und fin­de immer etwas tol­les. Heu­te waren es die­se Pen­ne. Hat gött­lich geschmeckt, super aus­ge­se­hen und das Bes­te: man weiß, man hat etwas gesun­des geges­sen, was einem guttut.
    Vie­len Dank euch, macht wei­ter so 🙂 

    Lie­be Grü­ße aus Stuttgart, 

    Simo­ne

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Simone,

      vie­len lie­ben Dank, das hören wir natür­lich immer gerne 🙂

      Liebs­te Grüße

      Antworten
  3. Hi Eat-This! Habe das Rezept vor eini­gen Tagen nach­ge­kocht, war rich­tig lecker, auch wenn ich „nur“ die vege­ta­ri­sche Vari­an­te mit ande­ren Nudeln pro­biert habe. Die Por­ti­on hat für drei Per­so­nen üppig gereicht, am Abend habe ich dann auch noch die Res­te gut auf­wär­men und essen kön­nen. Dem­nach abso­lu­ter Nach­koch-Tipp von mir.

    Antworten
    1. Hey Phil­ipp, dan­ke! Das freut uns doch immer zu hören. Da wir sel­ber ziem­li­che „Viel­fra­ße“ sind, kann es schon mal sein, dass die Por­tio­nen etwas üppi­ger ausfallen 😀

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.