#

Penne e fagioli bianchi

Penne con Fagioli Bianchi

Atten­zio­ne!

Ein gro­ßes Whoop Whoop! für unse­re Pen­ne e fagio­li bian­chi. Ein super­le­cke­res Express-Gericht, und die bes­te Alter­na­ti­ve zum belieb­ten Nudel-Klas­si­ker „Spa­ghet­ti Napoli“!

Du bist nur so knap­pe 15 Minu­ten vom Ergeb­nis ent­fernt, also probier’s aus – we love it!

Penne con Fagioli Bianchi Penne con Fagioli Bianchi

Zutaten für 4 Portionen

Drucken
Vor­be­rei­tung 5 Minu­ten
Zube­rei­tung 15 Minu­ten
Gesamt 20 Minu­ten

Außerdem

  1. Zwie­bel und Knob­lauch fein wür­feln. Oli­ven­öl in eine hei­ße Pfan­ne geben, Zwie­bel- und Knob­lauch­wür­fel bei mitt­le­rer Hit­ze 3 Minu­ten gla­sig dünsten.
  2. Pen­ne nach Packungs­an­wei­sung in reich­lich Salz­was­ser kochen.
  3. Toma­ten in 3 cm gro­ße Stü­cke schnei­den und zusam­men mit Weiß­wein, Salz und Roh­rohr­zu­cker mit in die Pfan­ne geben. Bei mitt­le­rer Hit­ze abge­deckt 5 Minu­ten köcheln las­sen, bis die Toma­ten zer­fal­len. Boh­nen hin­zu­ge­ben und bei gerin­ger Hit­ze zie­hen las­sen, bis die Pas­ta fer­tig ist (etwa 3 Minuten).

  4. Pas­ta abgie­ßen, 100 ml Koch­was­ser auf­fan­gen und mit zur Sau­ce geben. Pas­ta unter die Boh­nen­sauce heben und mit frisch gehack­ter Peter­si­lie und vega­nem Par­me­san toppen.

Seit 2005 aus ethischen Gründen glücklich vegan. Ist dem Backen von gutem Sauerteigbrot verfallen, würde für Kartoffeln ihr letztes Hemd geben und wird deshalb auch Mrs. Potato Head genannt. Träumt außerdem vom eigenen Permakulturgarten mit den Bremer Stadtmusikanten.

6 Kommentare

  1. Moin zusam­men ,
    erst­mal dan­ke für eure lecke­ren Rezep­te. Ver­fol­ge euren Blog Jetzt seit zwei Jahren .
    Die Boh­nen­pas­ta ist flott gemacht , aber irgend­wie habt ihr bei die­sem Gericht die Wür­zung ver­ges­sen. Habe mit Salz,Pfeffer , Kreuz­küm­mel und geräu­cher­tem Papri­ka nach­ge­hol­fen . Davor hat alles “ ne na hör und ne na hum* geschmeckt ,
    wie man bei uns an der Küs­te so sagt.
    LG , Kathi

    Antworten
    1. Hal­lo lie­be Kathi,

      eine Pri­se Salz hat tat­säch­lich im Rezept gefehlt, aller­dings soll­test du auch das Pasta­was­ser gut sal­zen, hier kommt auf jeden Fall auch noch eini­ges an Geschmack nach 😉

      Lie­be Grüße
      Jörg

      Antworten
  2. Hi 🙂
    Wür­de das Rezept sehr ger­ne nächs­te Woche mal nach­ko­chen – habe aber kei­nen Sher­ry. Mit was könn­te man den Sher­ry erset­zen? (ger­ne auch alko­hol­frei, da mei­ne Toch­ter mitisst).
    Danke!

    Antworten
    1. Hi Anni­ka,

      am bes­ten wür­de noch weiß­wein pas­sen, was lei­der auch nicht alko­hol­frei ist ? Alter­na­tiv wür­de ich eine Mischung aus Gemü­se­brü­he, etwas mehr Knob­lauch und Hefe­flo­cken vor­schla­gen. Das soll­te gut klappen ?

      LG, Nadi­ne

      Antworten
  3. ein rezept so ganz nach mei­nem geschmack 🙂 wird ausprobiert!!

    Antworten
    1. Hey Anja,

      das freut uns zu hören! Hof­fen, dir schmeckts – viel Spaß 😉

      Lg, Nadi­ne

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.