##

Pastasalat mit Conchiglioni und gedünstetem Gemüse

Conchiglioni-Salat

Kürzlich haben wir die vegane Gourmet-Box von Foodist zugeschickt bekommen – klasse Geschenkidee übrigens und das vegane Sortiment bei Foodist wächst ständig – und neben leckeren veganen Gummibärchen, sagenhaften Rosmarin-Mandeln und einem leckeren, naturtrüben Apfelsaft aus Privatgärten fanden wir auch riesige Conchiglioni Tricolore im Paket.

Zunächst wollten wir diese natürlich füllen, dann kam jedoch ein Grillgelage dazwischen und wir haben uns zu einem etwas ausgefalleneren Pastasalat für die BBQ-Party entschieden 😉

Und ganz im Ernst: Conchiglioni sind perfekt geeignet dafür! Das merkt man spätestens bei der ersten Gabel. Das lecker angedünstete Gemüse und das Dressing sammelt sich in den großen Muschelnudeln und verbindet sich so zu kleinen Geschmacks-Bomben. Wunderbar! Besonders gut passt zu unserem Conchiglioni-Salat der Black Bean-Burger aus „Vegan kann jeder!“ – natürlich vom Holzkohlegrill!

Zutaten für 6 große Portionen

  • 500 g Conchiglioni
  • 1 Karotte
  • 1/2 Brokkoli
  • 100 g braune Champignons
  • 1 rote Paprika (La Chinata)
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 100 g getrocknete Tomaten in Öl
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 TL Rosmarin (getrocknet)
  • 1/2 TL geräuchertes Paprikapulver (z. B. La Chinata sweet)
  • 1/2 TL Salz
  • 5 EL Olivenöl
  • 3 EL Balsamico-Essig
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 6 grüne Oliven

Pasta in Salzwasser für etwa 8-10 Minuten garen.

Zwiebel halbieren und in feine Streifen schneiden. Karotten längs halbieren, anschließend schräg in etwa 5mm dicke Stücke schneiden. Brokkoli in Röschen teilen, den Strunk in feine Streifen schneiden. Paprika entkernen und vierteln, dann ebenfalls in Streifen schneiden. Champignons vierteln.

3 EL Olivenöl in eine heiße Pfanne geben, Zwiebel darin für 2 Minuten bei großer Hitze rösten, dann das restliche geschnittene Gemüse hinein geben und bei mittlerer Hitze 5 Minuten dünsten lassen.

Knoblauch hacken, Oliven entkernen und Stücke schneiden, getrocknete Tomaten gut abtropfen lassen und in Streifen schneiden.

Rosmarin, Salz, Knoblauch, Oliven, smoked Paprika und getrocknete Tomaten unter das Gemüse heben und bei geringer Hitze 3 Minuten ziehen lassen.

Pasta abgießen, etwa 100 ml des Kochwassers auffangen – damit das Gemüse ablöschen und mit Balsamico-Essig abschmecken.

Gemüse und Pasta vermischen, Frühlingszwiebel hacken und ganz zum Schluss unterheben.

 

Werbung. Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Foodist entstanden.

Vegan seit zwanzig-null-sechs. Liebt scharfes Essen und steht auf die Kombi Pasta & Brokkoli. Sammelt E-Gitarren und schreibt ab und zu darüber. Ist "eigentlich" Grafikdesigner und Webentwickler.

4 Kommentare

  1. Ich habe diesen Pastasalat gestern für den Frauenabend mit meinen Cousinen gemacht. Die verschiedenen Gemüsesorten haben toll miteinander harmoniert! Da muss man gar keine aufwendige Soße zubereiten. Auch die Nicht-Veganer unter uns haben das Gericht in höchsten Tönen gelobt!

    Antworten
  2. Halloa,

    mein Freund und ich haben das leckere Rezept gestern nachgekocht und Fleisch fehlte uns überhaupt nicht. Ich wollte ein Rezept, in denen ich die tollen Conchiglioni von Foodist nicht in einer Tomaten- oder Sahnesauce ertränke. Tadaaa, ein Gedicht. Auch warm und ebenso natürlich kalt. Danke schön 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.